Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Brief an private Adresse von Star schicken?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Brief an private Adresse von Star schicken?

    Ichi habe einen Fanbrief für meine Lieblingsschauspielerin geschrieben, die ich total vergöttere und viel Herzblut in den Brief gesteckt, und ich wünschte so sehr sie würde ihn bekommen.
    Habe mit etwas Mühe recherchiert und so ihre Privatadresse bekommen, was ziemlich lange gedauert hat.
    Was meint ihr, kann man einen Fanbrief da hinschicken?
    Jeder weiß doch, dass die Briefe, die an die Autogrammadressen gehen, nicht von den Stars gelesen werden.
    Und die Privatadresse hat ja dann wirklich nicht jeder Fan...das kommt doch dann auf jeden Fall beim Star an, was meint ihr?

    #2
    Freak.

    Kommentar


      #3
      Um welchen Star handelt es sich denn?

      Kommentar


        #4
        Wenn die Adresse öffentlich im Internet auffindbar ist, muss man damit rechnen, Briefe zu bekommen - egal, ob man eine Schauspielerin ist oder nicht. Berühmte Personen achten aber normalerweise darauf, dass ihre privaten Daten keinesfalls im Internet zu finden sind (z.B. über Telefonbuchseiten, das Googeln der Namen ihrer Angehörigen,...) Deshalb stellt sich die Frage, ob es überhaupt die echte ist...
        Außerdem würde es sehr creepy wirken, wenn du als Fan ihre Privatadresse recherchierst und ihr dorthin schreibst. Solange der Brief ein normaler Fanbrief ist und keine Hinweise auf fragwürdige Absichten, sexuelle Fantasien oder so bietet, ist aber das Schlimmste, das du zu befürchten hast, dass diese Schauspielerin dich für einen verrückten Fan hält und den Brief ungelesen wegwirft. Es ist keine Straftat, einen harmlosen Brief an eine im Internet auffindbare Adresse zu schicken...

        Kommentar


          #5
          Zitat von Emika Beitrag anzeigen
          Wenn die Adresse öffentlich im Internet auffindbar ist, muss man damit rechnen, Briefe zu bekommen - egal, ob man eine Schauspielerin ist oder nicht. Berühmte Personen achten aber normalerweise darauf, dass ihre privaten Daten keinesfalls im Internet zu finden sind
          Leider hat man das nicht immer zu 100% unter Kontrolle. Es kann auch passieren, dass jemand das unerlaubter Weise irgendwie veröffentlicht...und selbst als Promi wäre ich nicht jeden Tag stundenlang damit beschäftigt zu recherchieren, ob da jemand vielleicht meine Adresse veröffentlicht hat.

          Auch die Aussage
          Zitat von WitchCraft Beitrag anzeigen
          abe mit etwas Mühe recherchiert und so ihre Privatadresse bekommen, was ziemlich lange gedauert hat.
          klingt nicht unbedingt danach, dass sie die Adresse auf einem seriösen Weg rausgefunden hat.

          Ich persönlich fände es ziemlich respektlos, wenn ich als Promi, obwohl ich eine offizielle Adresse für sowas habe, Briefe an meine Privatadresse bekommen würde und würde da aus Prinzip nicht drauf reagieren.
          I am not crazy. My reality is just different than yours

          Kommentar


            #6
            Ich könnte theoretisch die Privatadresse von Doro Pesch bekommen (kenne jemanden, der sie kennt ). Hab auch mal überlegt, ihr zu schreiben, aber ich trau mich nicht.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Züchowesen Beitrag anzeigen
              Ich könnte theoretisch die Privatadresse von Doro Pesch bekommen (kenne jemanden, der sie kennt ). Hab auch mal überlegt, ihr zu schreiben, aber ich trau mich nicht.
              In dem Fall würde ich es eher direkt über den Bekannten machen. Sie möchte ja wahrscheinlich auch nicht, dass ihre Bekannten die Adresse an irgendwelche (für sie) Fremden weitergeben. Wenn man jemanden sehr gut kennt vielleicht noch aber bei entfernten Bekannten weiß man halt auch nicht sicher, wer das in die Hand bekommt und ob das vielleicht irgendwie missbraucht wird
              I am not crazy. My reality is just different than yours

              Kommentar


                #8
                Ja das denke ich halt auch. Sie soll sich halt auch nicht belästigt fühlen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von S.A.M Beitrag anzeigen
                  Freak.
                  Ähm… S.A.M!?!?!?!? Weißt du, wie oft ich das auch mache?!?!?! Nur halt per E-mail (meistens).
                  Also, was soll bitte diese Aussage?!?!?

                  Kommentar


                    #10
                    Berühmte Menschen trennen oft strickt Beruf von Privat und lassen deshalb ihre Fanpost nicht an ihre Privatadresse schicken. Das bedeutet aber nicht, das sie diese nicht lesen oder zumindest einen Teil davon. Wer ständig im Rampenlicht steht, dem sollte man auch ein bisschen Privatsphäre gönnen.

                    Kommentar


                      #11
                      Wer so viel Energie aufwendet ist kein einfacher Fan mehr, sondern ein Stalker. Was, wenn sie diese Art von Fanatismus gar nicht lustig findet? Was, wenn sie darauf (verständlicherweise) nicht reagiert und sich der Verfasser dieses netten Briefes dadurch erst recht ignoriert und verletzt fühlt? Ich überlasse den Rest deiner Fantasie.

                      Dachte halt nur du hättest was aus der Erfahrung mit deinem persönlichen Pädo-Stalker gelernt Nelee!!!

                      Kommentar


                        #12
                        Sorry, aber wenn ich schon lese
                        Zitat von WitchCraft Beitrag anzeigen
                        Habe mit etwas Mühe recherchiert und so ihre Privatadresse bekommen, was ziemlich lange gedauert hat.
                        dann würde ich schon in die Richtung stalking denken.
                        Zu der Frage: lass es. Die Person hat auch ein Recht auf Privatsphäre und ich bezweifle es stark, dass sie gewollt hat, dass man ihre Adresse im Internet finden kann. Wenn du einen Brief schicken möchtest, dann an die offiziellen Fanadressen, dafür sind sie da.
                        ,,We think too much and feel too little.'' ~ Charlie Chaplin

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Pumalein Beitrag anzeigen
                          Wenn du einen Brief schicken möchtest, dann an die offiziellen Fanadressen, dafür sind sie da.
                          Ganz deiner Meinung

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Pumalein Beitrag anzeigen
                            Sorry, aber wenn ich schon lese dann würde ich schon in die Richtung stalking denken.
                            Zu der Frage: lass es. Die Person hat auch ein Recht auf Privatsphäre und ich bezweifle es stark, dass sie gewollt hat, dass man ihre Adresse im Internet finden kann. Wenn du einen Brief schicken möchtest, dann an die offiziellen Fanadressen, dafür sind sie da.
                            Finde ich halt auch. Bei Doro Pesch glaube ich zwar, dass sie theoretisch kein Problem damit hätte, dass ich ihr einen Brief schreiben würde, aber ich finde halt, selbst wenn sie die Queen of Metal ist, ist sie auch einfach ein ganz normaler Mensch, mit Privatsphärerechten. Und selbst wenn ich ihr schreiben würde, was würde mir das bringen? Sie ist quasi dauernd auf Tour und ich glaube, es gibt genug Spinner, die ihr Briefe schreiben, warum sollte sie dann, wenn sie mal zuhause/an ihrem Postfach ist, ausgerechnet mir antworten?
                            Ich meine klar, ich könnte ihr was super originelles schreiben. Aber ich schätze mal, jeder, der ihr einen Brief schreibt, versucht das. Ich könnte sie zeichnen. Hab ich sogar schon gemacht und auch bei Instagram hochgeladen und sie markiert. (was ich jetzt nicht so einen wahnsinnigen Eingriff in die Privatsphäre finde.) Ich war aber auch nicht die Erste, die das getan hat. Doro hat keins von ihren Bildern geliked. Aber ich meine warum auch? Wenn sie gezeichnet werden will, kennt sie sicherlich irgendeinen bekannten Künstler, der das für sie macht und sowieso wird sie garantiert täglich auf tausenden von Bildern markiert. Verständlich, dass man da den Überblick verliert.

                            Fan sein und auch einen Star zu verehren und vielleicht auch ein bisschen als Vorbild zu sehen ist völlig okay, allerdings muss einem immer bewusst sein, dass diese Person für einen immer unerreichbar sein wird und man nie mehr, als wenn überhaupt irgendein Fan sein wird.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Scarecrow Beitrag anzeigen
                              Leider hat man das nicht immer zu 100% unter Kontrolle. Es kann auch passieren, dass jemand das unerlaubter Weise irgendwie veröffentlicht...und selbst als Promi wäre ich nicht jeden Tag stundenlang damit beschäftigt zu recherchieren, ob da jemand vielleicht meine Adresse veröffentlicht hat.

                              Auch die Aussage klingt nicht unbedingt danach, dass sie die Adresse auf einem seriösen Weg rausgefunden hat.

                              Ich persönlich fände es ziemlich respektlos, wenn ich als Promi, obwohl ich eine offizielle Adresse für sowas habe, Briefe an meine Privatadresse bekommen würde und würde da aus Prinzip nicht drauf reagieren.
                              Stimmt, es kommt auch drauf an, wie man an die Adresse gelangt ist und wo genau sie auffindbar war.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X