Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

neuer Film: KURSK Unglück

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    neuer Film: KURSK Unglück

    seit vorgestern im Kino.

    ...dass in einem Film, der nur traurig sein kann, und man weiss dass es ohne Happy End ist, Matthias Schweighöfer mitspielt liegt wohl daran dass man noch Chancen haben will, dass auch paar Mädels reingehen. Kann das sein?

    August 2000. Noch ein Jahr vor 9/11 gabs das Unglück auf dem russischen Atom-U-Boot KURSK.

    Alle 118 Mann kamen um. Aber nicht sofort.
    Es hatten sich einige noch in eine sichere Sektion des Bootes gerettet. Und hofften.
    Man hätte sie retten können, aber die Generalität reagierte zu spät. Und norwegische Hilfe wurde zu spät angenommen. https://de.wikipedia.org/wiki/K-141_Kursk

    Erschütternd sind die Abschiedsbriefe, die manche noch im Dunkeln schrieben. Und neben den Toten gefunden wurden.

    Frage: Am Anfang ist es bedrückend, inmitten mies, am Ende traurig. Schon wegen des Themas. Wer will sich das ansehen?

    Harsche Kritik gibts am Film teils auch. Siehe zb spon-Artikel unten.
    Andererseits hat aber sogar TTT darüber berichtet. Da: https://www.daserste.de/information/...video-100.html
    Und die bekannteste Witwe Olga Kolyesnikova (siehe unten) findet es gut, dass es eine Verfilmung gibt. Das zählt imho mehr, als jegliche Filmkritik. Hmm...?

    U-Boot-Drama Kursk. Diesen Film überlebt niemand
    Wie erzählt man von einer Katastrophe, deren tödlicher Ausgang bekannt ist?
    Thomas Vinterberg hat das U-Boot-Drama der „Kursk“ mit großer Starbesetzung verfilmt. Es ist ein Film über Trauer und Abschiednehmen und die tiefere Bedeutung von Zeit geworden.

    https://www.welt.de/kultur/kino/arti...t-niemand.html

    Geschichte versenken
    Blubb, blubb macht der Euro-Pudding: Das Drama "Kursk" schert sich mehr um seine internationalen Marktchancen als um das Schicksal
    der 118 Seemänner, die 2000 an Bord des russischen U-Boots ums Leben kamen.

    https://www.spiegel.de/kultur/kino/k...a-1276539.html

    Witwe Olga Kolyesnikova mit Abschiedsbrief ihres Partners



    Übersetzung und russischer Text:




    KURSK Trailer German Deutsch (2019)


    Du stirbst an der Taucherkrankheit Szene - KURSK (2019) Exklusiv


    "Kursk"-Untergang: Eine russische Tragödie - SPIEGEL TV





    Quietschpink macht lustig......Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzz Brzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin. (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt?... > Ein Huhu!... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiii!
    "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)
    "Ohhh...Nooooo!?" (Jar Jar Binks)
    The pen is blue. The pen is blue?! The GOD DAMN PEN IS BLUE!!!

    #2
    Wie erzählt man von einer Katastrophe, deren tödlicher Ausgang bekannt ist?

    Die wohl erste verfilmte Katastrophe die was mit Booten zu tun hat.
    Und auch die erste verfilmte Katastrophe die was mit Kernkraft zu tun hat.

    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
    Matthias Schweighöfer mitspielt liegt wohl daran dass man noch Chancen haben will, dass auch paar Mädels reingehen. Kann das sein?
    Nö, so dämlich sind Leute im Marketing nicht.


    Aber mal gucken ob ich ihn mir ansehen werde.
    Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
    - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

    https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

    Kommentar


      #3
      Zitat von SMD Beitrag anzeigen
      Wie erzählt man von einer Katastrophe, deren tödlicher Ausgang bekannt ist?

      Die wohl erste verfilmte Katastrophe die was mit Booten zu tun hat.
      Und auch die erste verfilmte Katastrophe die was mit Kernkraft zu tun hat.
      ja nun.
      Ist halt hier besonders schwermütig iwie? Und noch nicht so lange her. Vielleicht eben deshalb.

      Zitat von SMD Beitrag anzeigen
      Nö, so dämlich sind Leute im Marketing nicht.

      Aber mal gucken ob ich ihn mir ansehen werde.
      denkste nicht? Ich glaube die Mädels mögen ihn. Und ich denke - pauschal und klischeehaft gesprochen - dass das nicht die Sorte Film ist, wo das weibliche Geschlecht "Yipppie" ruft?
      Vielleicht postet noch derPate was und vl strict. Aber ich bezweifle dass selbst hier gross weibliches feedback kommt.

      Andererseits ist ff. Kritik eigentlich so gesehen interessant:

      Warum auch fantastische Schauspieler "Kursk" nicht retten können
      118 Männer starben, als ein russisches U-Boot vor 19 Jahren sank. Von dieser Tragödie erzählt Regisseur Thomas Vinterberg im Drama "Kursk" mit Kino-Stars wie Colin Firth, Léa Seydoux und Matthias Schweighöfer. Doch der Film hat eine große Schwäche.

      Allerdings - und DAS war auch ein Impuls für mich, eben hier auf maedchen.de den Film zu nennen, heisst es weiter:

      So ist „Kursk“ mehr ein Film über Liebe, Mitmenschlichkeit, Familie und lebendige Formen der Erinnerung als ein Drama über eine U-Boot-Havarie.
      https://www.br.de/nachrichten/kultur...kritik,RVheM6m

      Und DAS meine ich, müsste auf junges weibliches Interesse stossen.
      Insofern verstehe ich auch die Kritik nicht. Es ist keine Doku und auch kein Polit-Thriller.

      btw: Nur ein Monat später Putin dazu. Eiskalter Humor? ;/
      eXile TV: Putin Tackles Kursk Submarine Disaster


      Quietschpink macht lustig......Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzz Brzzz?
      Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
      Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin. (W. Neuss)
      Was sitzt aufm Baum und winkt?... > Ein Huhu!... = LOL
      Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiii!
      "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)
      "Ohhh...Nooooo!?" (Jar Jar Binks)
      The pen is blue. The pen is blue?! The GOD DAMN PEN IS BLUE!!!

      Kommentar


        #4
        Der Film ist also 'Titanic' nur unter Wasser
        Aber ein wirkliches Urteil sollte man sich erst bilden, wenn man den Film gesehen hat, deswegen halte ich mich da noch zurück.
        Wird aber wohl nicht oben auf meiner Liste von Filmen, die ich in nächster Zeit sehen will, stehen.
        Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

        Kommentar


          #5
          Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
          Ich glaube die Mädels mögen ihn.
          Das streitet keiner ab.
          In der Marketingabteilung sitzen aber keine Leute die sich sagen 'wir holen Schweighöfer damit mehr Frauen in den Film gehen', weil den Leuten in der Marketingabteilung klar ist, dass das nicht funktioniert. Du kannst mit Schweighöfer in Filmen, deren Zielgruppe die selbe wie Schweighöfers ist, dafür sorgen, dass mehr Leute dieser Zielgruppe kommen. Du wirst aber nicht deine Zielgruppe ausweiten können, nur weil du Schweighöfer mitspielen lässt.
          Das sinnvollste Marketing ist das, in dem du versuchst deine Zielgruppe zu erreichen. Die werden Schweighöfer mitspielen lassen, weil sie ihn als Schauspieler schätzen, vielleicht haben die bereits schon vorher mit ihm zusammengearbeitet, was weiß ich, deine Theorie kann ich so aber nicht verstehen.

          Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
          Ist halt hier besonders schwermütig iwie?
          Titanic war jetzt auch nicht gerade eine Komödie.
          Chernobyl auch nicht unbedingt.
          Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
          - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

          https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

          Kommentar

          Lädt...
          X