Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stephen Kings Es

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stephen Kings Es



    Diesen September kommt die Neuverfilmung von Stephen Kings Es ins Kino. Heute wurde der neue Trailer veröffentlicht, und ja, das schaut gut aus, auch wenn ich den ersten Trailer stimmungsvoller fand.

    Trailer 1:



    Trailer 2:


    #2
    hab bisher noch keinen von ihm gesehen. Und gelesen auch nicht.
    Aber mal schauen ob ichs schaue.

    Quietschpink macht lustig.........Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzzz Brzzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    »Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin.« (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt? ..... > Ein Huhu! ..... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiiiii!
    "Amüsant!" (Karl Lagerfeld)

    Kommentar


      #3
      So, Karte für nächste Woche Mittwoch bekommen, drei Wochen vor dem offiziellen Start.

      Kommentar


        #4
        FSK soll ab 16 oder 18 sein, da kann ich es eh vergessen. Aber selbst wenn, würde ich für ein Remake sicher kein Geld ausgeben, mich konnte bis jetzt noch keines so wirklich überzeugen. "Ring" ist das beste Beispiel, und gerade Kultfilme gibt es einfach nur einmal.
        Mein letzter Urlaub in Tunesien war viel schöner als der in Donesien!
        ________

        Fool: If a man's brains were in's heels, were't not in danger of kibes?
        Lear: Ay, boy.
        Fool: Then, I prithee, be merry; thy wit shall not go slip-shod.
        Lear: Ha, ha, ha!

        (William Shakespeare, King Lear, I, V, 8-13)

        Kommentar


          #5
          Ich fand das schon der erste Teil dem Buch nicht das Wasser reichen konnte und da Erfahrungsgemäss Remakes von Filmen immer schlechter sind als die Orginale werde ich mir den nicht ansehen.
          Hinzu kommt, ich bin auch kein Fan von King Büchern und King Verflimungen mehr.
          Da bin ich raus gewachsen.....

          Kommentar


            #6
            Inzwischen doch im Kino gewesen, weil meine Freundin den sehen wollte.
            Fand das Remake nicht gut. Ging so wirkungslos an mir vorbei.
            Unnötige Splattereffekte und andere Verstösse gegen die Buchauflage.statt Atmosphäre.
            Das Orginal war atmosphärisch besser.

            Kommentar


              #7
              Wo hatte der Film denn "unnötige Splattereffekte"?

              Ich fand ihn sehr gelungen und unterhaltsam.

              Kommentar


                #8
                Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
                Wo hatte der Film denn "unnötige Splattereffekte"?

                Ich fand ihn sehr gelungen und unterhaltsam.
                Achtung Spoiler:

                Zum Beispiel wo am Anfang dem Jungen der Arm abgebissen wurde.
                Da wusste man schon, das man den Film mit unnötigen Splattereffekten aufwerten will.
                Was man heute ja gerne macht, auf Kosten der Handlung.

                Dann das ganze Blutbad im Badezimmer.
                Das man mal eben in ein paar Minuten weg wischt.
                Oder die Morde an den Vätern....

                Hinzu kamen noch diese unnötigen Verwandlungen,
                Leprakranker, Zombies; Verzerrte Frau aus dem Bild....


                Kommentar


                  #9
                  Die Eröffnungsszene stammt fast Wort für Wort aus dem Buch, auch da wird Georgies Tod explizit und en Detail beschrieben. Ich bin froh, dass man sich hier nicht zurückgehalten hat, der Zuschauer soll ruhig kapieren und sehen, was Es mit Kindern anstellt. Die gesamte Szene ist intensiv, weswegen sie auch so gut funktioniert, viel Blut sieht man ja eigentlich nur auf dem nassen Asphalt.

                  Gleiches gilt für die Szene mit dem Waschbecken, das ist auch 1:1 aus dem Buch und man sieht auch Film, dass das keine Sache von ein paar Minuten ist, die Kids schrubben da schon länger das Badezimmer, Filmzeit nicht gleich Echtzeit.

                  Die Verwandlungen gehören zu Es dazu, er nimmt die Gestalt dessen an, wovor sich die Kids am meisten fürchten.

                  Kommentar


                    #10
                    Hey Leute,

                    ich sah den Film als englische Vorpremiere letzten Mittwoch und hatte danach gemischte Gefühle. Ich fand gut, dass er brutaler war als die TV-Version von 1990 und dass das Haus in der Neiboult Street verwendet wurde. Das Buch habe ich vor 2 Jahren gelesen und das kann sowieso nicht getoppt werden. Die Jumpscares waren so laut und vorhersehbar wie in Blair Witch.

                    Zu meiner Verteidigung muss ich auch sagen, dass Horrorfilme an mir abprallen, da ich schon zu viele gesehen habe. Im Kinoraum selbst haben sich die Leute gar nicht erschreckt sondern die meiste Zeit gelacht. Die veränderten Charaktere und Storylines haben zum Teil gut gepasst aber ich bleibe trotzdem lieber beim Buch. Die Lego-Schildkröte von Bill passte nicht zu den 80ern, da es da noch keine grünen Legoteile gab. Die Effekte waren auch ziemlich billig aber der Film kostete auch nur ein paar Mio. Dollar.

                    In Sachen Horror war der alte Film besser. Dieses Mal orientierte man sich etwas mehr an das Buch. Für Leute, die Angst vor Clowns haben, das Buch nicht kennen oder keine bis wenige Horrorfilme gesehen haben, empfiehlt sich der Film bestimmt!

                    LG
                    Marie

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen

                      Achtung Spoiler:

                      Zum Beispiel wo am Anfang dem Jungen der Arm abgebissen wurde.
                      Da wusste man schon, das man den Film mit unnötigen Splattereffekten aufwerten will.
                      Was man heute ja gerne macht, auf Kosten der Handlung.

                      Dann das ganze Blutbad im Badezimmer.
                      Das man mal eben in ein paar Minuten weg wischt.
                      Oder die Morde an den Vätern....

                      Hinzu kamen noch diese unnötigen Verwandlungen,
                      Leprakranker, Zombies; Verzerrte Frau aus dem Bild....

                      Also wenn man schon versucht einen Film schlecht zu machen dann sollte man sich vllt nicht ganz so blöde anstellen.

                      All die Dinge die du hier aufzählst sind kompletter Schwachsinn bei dem Versuch den Film zu kritisieren. Das die Szene mit dem Blut nicht ne halbe Stunde des Filmes einnehmen konnte sollte wohl jedem klar sein. Selbst dir. Und das der Mord an den Kindern brutal ist und dabei auch Blut fließt ist auch im Buch so.


                      Unnöige Verwandlungen ? Und DU sprichst von Verstössen gegen die Buchvorlage ?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von ReturnofTheDead Beitrag anzeigen

                        Also wenn man schon versucht einen Film schlecht zu machen dann sollte man sich vllt nicht ganz so blöde anstellen.

                        All die Dinge die du hier aufzählst sind kompletter Schwachsinn bei dem Versuch den Film zu kritisieren. Das die Szene mit dem Blut nicht ne halbe Stunde des Filmes einnehmen konnte sollte wohl jedem klar sein. Selbst dir. Und das der Mord an den Kindern brutal ist und dabei auch Blut fließt ist auch im Buch so.


                        Unnöige Verwandlungen ? Und DU sprichst von Verstössen gegen die Buchvorlage ?
                        Ich mache den Film nicht schlecht. Ich fand ihn nur einfach Öde und ohne jede Atmosphäre die man versucht hat durch billige Splattereffekte zu kaschieren.
                        Wenn ich mir dagegen "The Fog" von 1978, also das Carpenter Orginal anschaue ist es eigentlich schade, das es heutzutage keine Horrorfilme mehr mit Atmosphäre gibt.
                        Meine Meinung.....

                        Das ich das Buch gelesen habe ist schon paar Jahre her.
                        Kann natürlich sein, das mich da meine Erinnerungen täuschen.
                        Aber heutzutage mag ich King eh nicht mehr. Weder seine Bücher noch seine Verfilmungen.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich war gestern in dem Film und muss sagen das er mir total gut gefallen hat.
                          die Kinder haben gut gespielt.
                          Splattereffekte??? wo? also das kann ich absolut nicht bestätigen. man hätte es wesentlich brutaler gestalten können aber für mich war das alles sehr "realistisch"
                          der film geht 2 std, es wird nicht 1 Sek langweilig.
                          die schock und horroreffekte find ich gelungen. man kann nachts noch schlafen man hat sich aber trotzdem zu teil in den sitz gedrückt.

                          war mit abstand der beste horrorfilm seit, Keine Ahnung wie lange.

                          Kommentar


                            #14
                            Hab ihn vor 2 Tagen auch endlich mal gesehen (und vorher den älteren Film als Vergleich) und ich muss sagen, dass er mir wirklich gut gefallen hat. Schlimme Verstöße gegen die Buchvorlage sind mir nicht aufgefallen (wobei es auch ewig her ist, dass ich das gelesen habe) und die Splatteranteile hielten sich meiner Meinung nach auch in Grenzen, sodass es nicht total billig wirkte. Alles in allem ein sehr kurzweiliger Film, bei dem ich mich auch öfter mal erschrecken durfte.

                            Kommentar


                              #15
                              Fand ihn nicht schlecht, aber hat nicht wirklich meinen Geschmack getroffen.
                              Socializing is hard

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X