Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Markenklamotten?! ♥

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Allgemeine Klamotten und Schuhe nicht unbedingt nötig.
    Was gefällt.

    Bei Anzug und manche Jacke osä (plus Schuhe dazu) für die wenigen Fälle, wo man es braucht, schau ich etwas genauer. Und Accessoires wie zB Schlüsselanhänger auch.
    Quietschpink macht lustig.........Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzzz Brzzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    »Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin.« (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt? ..... > Ein Huhu! ..... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiiiii!
    "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)

    Kommentar


      #17
      doch schon. vor allem aus bequemlichkeit. ich kenn einfach meine lieblingsmarken die mir gefallen, wo die qualität und größen recht zuverlässig sind. inzwischen kauf ich teurer ein, dafür weniger, zumindest bei basic-teilen. irgendwelches blödsinniges klimbim für eine saison kauf ich nach wie vor billig ein.

      Kommentar


        #18
        Das einzige, was man sich beim Kauf von Markenklamotten klar sein sollte ist, dass man ausschließlich für den Markennamen zahlt und nicht für die Qualität bzw Herstellung. Kleidung von Tommy Hilfiger wird genauso in China produziert wie H&M und geht definitiv durch genauso viele Kinderhände.

        Finds völlig legitim auch nur Markenklamotten zu besitzen, aber mir soll keiner erzählen, dass man es kauft weil man Mitleid mit den armen Kindern hat. So ein Scheiß.
        Dann sollte man nur in Kartoffelsäcken rumlaufen, obwohl wahrscheinlich auch der von bettelarmen Kindern gemacht wurde.

        Kommentar


          #19
          Ich gebe zu, ich stehe auf Markenkleidung, allerdings nur, wenn sie Klasse haben. Mainstreamtrends mag ich nur selten. Aber ich trage meine teuren Kleider mit Würde. Ansonsten hab ich auch paar "Durchschnittskleider", es ist nie falsch, solche auch zu haben.

          Kommentar


            #20
            Kann dem nicht so viel abgewinnen. Also habe praktisch keine, außer bei Festkleidern etc. vielleicht.
            Ausnahme sind Sneaker, die sind bei mir größtenteils schon von einer Marke..

            Kommentar


              #21
              Ob die Klamotten die ich anhabe eine Marke sind oder nicht, ist mir egal. Ich kaufe das, was mir gefällt. Ob günstig oder teuer, sollange die Qualität in Ordnung ist. Bei Schuhen und Taschen allerdings, gebe ich schon gerne etwas mehr aus.

              Kommentar


                #22
                Ich achte beim Klamottenkauf eher auf Aussehen und Preis, Marke ist mir komplett wurscht. Bei manchem Marken stimmt die Qualität, dass ich dann auch zugreife, meine Sportklamotten kaufe ich auch von richtigen Sportmarken und Winterstiefel hole ich mir nicht von irgendeinem Billigladen um die Ecke, sowas wie Hollister hingegen würde ich nie kaufen. Da bezahlt man ein Haufen Geld nur für das Logo, denn Hollister Qualität ist echt nicht besser als das, was man bei H&M kriegt.

                Kommentar


                  #23
                  Lediglich bei Winterjacken und -schuhen ist mir eine sehr gute Qualität wichtig, weshalb es da meistens schon Markensachen sind. Ansonsten kaufe ich eher günstige Teile, die halten meistens auch ein paar Jahre.

                  Kommentar


                    #24
                    In meinem Kleiderschrank würde man vergeblich nach Markenklamotten suchen. Ich achte eigentlich garnicht darauf, weil ich finde das die Klamotten von H&M,C&A, New Yorker usw. genau so schön sind. Und die kosten ja auch weniger.

                    Kommentar


                      #25
                      Ich hab Klamotten von H&M. Das Zeug von H&M habe ich mir in UK gekauft.
                      Wenn ich in den Staaten bin, dann kauf ich meine Klamotten meist bei Tommy Hilfiger, Banana Republic, Michael Kors, meine Jeans sind alle von Wrangler. In den USA geh ich aber auch zu American Eagle.
                      Die Teile die ich von Armani habe, habe ich in einem Outlet Store in den USA gekauft. In irgendnem Staat wo die tax fuer Klamotten entweder nicht existiert oder sehr klein ist.
                      Klamotten sind in den USA um einiges billiger.

                      Kommentar


                        #26
                        Bei mir findet man keine Markenklamotten, weil ich es einfach nicht einsehe für ein ganz normales Shirt so viel Geld hinzublättern, wenn ich ein ähnliches auch billiger haben kann. Für mich kommt es bei Kleidung nicht auf die Marke an, sondern auf das Aussehen allgemein und solche Kleidung finde ich eben auch in "normalen" Läden.

                        Kommentar


                          #27
                          Yoshi Yamamoto, Hermes, Abercrombie & Fitch, Superdry, American Appereal, Tommy Hilfiger, Hugo Boss, Vans, Converse, Fred Perry, Bench, Levi's, Lee, Jack & Jones, Zara, Fendi, Gucci, Dolce & Gabbana, Chanel, Giorgio Armani, Prada, Marco & Polo, Fred Perry, Boy London, BePriv, Ludwig Görtz, Cavalli, Lacoste, Bugatti, Cheap Monday, Ice Cream, Hummel, Panama Jack, Woolrich, Nike, Addidas, Ralph Lauren, K-Swiss, Michael Kors, Supra, G-Star Raw, Manolo Blahnik, Jack Wolfskin, North Face, Hollister, New Era, New Balance, Jimmy Shoes, Canada Goose, Alexander McQueen, Timberland, Puma, Paul Frank, Valentino, Versace, Onitsuka Tiger, Etnies, Nancy Gonzales, Louis Vuitton, Dr Martens, Humör, Review, Famous, H & M, Esprit, MCM usw.

                          ist eh alles scheiße!

                          - Bei Mode geht es vorallem darum, Sachen zu tragen die einem stehen.
                          Zuletzt geändert von oOBlueBubbleOo; 01.01.2015, 15:52.

                          Kommentar


                            #28
                            Interessant ist, dass sich immer wieder darauf hinausgeredet wird, dass man allein den Markennamen mitzahlt. Klar, er wird auch mitgezahlt, aber doch nicht nur.

                            C&A hat keine tolle Qualität... und KIK kann man schon mal ganz vergessen. H&M find ich von den Basics her in Ordnung, aber wenn es etwas ausgefallener es ist, kostet es auch gleich bissl mehr - dann greif ich doch lieber auf meine "altbewährte Marke" zurück.

                            Genauso Schuhe. Bei Deichmann & Co finde ich nur selten was. Grund: Weil ich kein Kunstleder mag (und davon gibts leider zu viel in den billigeren Geschäften)
                            Sogar mein Mann hat es mittlerweile eingesehen lieber für ein Teil ein paar Euro mehr auszugeben und dafür ein Teil weniger kaufen.
                            Ich versuche dann lieber ein Schnäppchen abzugreifen

                            Was für mich gar nicht geht sind riesen grosse Logos

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von oOBlueBubbleOo Beitrag anzeigen

                              - Bei Mode geht es vorallem darum, Sachen zu tragen die einem stehen.
                              njoar, ich find aber schon, dass so ziemlich jedem menschen kleidung besser steht, die gute sitzt, gute verarbeitet ist, aus guten stoffen gemacht, deren schnitt gut ist, blah, blah, blah. bei billigen klamotten glänzt der stoff meist mehr, es ist oft glitzer zeug dran, z.b angenähte schleifchen sind oft schief, der stoff ist dünner und wenn's eng sitzt zeichnet sich dadurch jedes fettpölsterchen und -fältchen ab, jeans haben einen viel höheren strechanteil und beulen an den knien aus und wabbeln an den knöcheln herum und das sieht alles kacke aus. muss nicht armani sein, aber "live fashion" garantiert auch nicht.

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Chinaski Beitrag anzeigen
                                njoar, ich find aber schon, dass so ziemlich jedem menschen kleidung besser steht, die gute sitzt, gute verarbeitet ist, aus guten stoffen gemacht, deren schnitt gut ist, blah, blah, blah. bei billigen klamotten glänzt der stoff meist mehr, es ist oft glitzer zeug dran, z.b angenähte schleifchen sind oft schief, der stoff ist dünner und wenn's eng sitzt zeichnet sich dadurch jedes fettpölsterchen und -fältchen ab, jeans haben einen viel höheren strechanteil und beulen an den knien aus und wabbeln an den knöcheln herum und das sieht alles kacke aus. muss nicht armani sein, aber "live fashion" garantiert auch nicht.
                                Mhm, die Qualität an Klamotten habe ich mal bewusst außer Acht gelassen.
                                Aber natürlich hast du auch recht, was dies betrifft, indeed!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X