Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diskriminierung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diskriminierung

    Wurdet ihr mal wegen eurer Haarfarbe diskriminiert? Ich schon. Ich bin halt blond und da denken viele, ich sei dumm. Das finde ich richtig beschissen, weil das sind halt einfach nur Klischees

    #2
    Berührt dich das wirklich?

    Kommentar


      #3
      Schon bisschen

      Kommentar


        #4
        Aber warum? Welche Haarfarbe haben denn die meisten erfolgreichen und schönen?

        Kommentar


          #5
          Ich dachte schon es ging hier um was wichtiges.

          Man muss natürlich unterscheiden zwischen Naturblond oder gefärbt,
          Ich färbe mich blond um Dunkelhäutigen zuwanderern zu gefallen.
          Wüsste aber nicht was der Sexualtrieb mit Intelligenz zu tun hat.
          Nur dumme Menschen öffnen Schubladen....
          und auf die kann man eh verzichten.

          Kommentar


            #6
            Ist es denn so schlimm, wenn man für dumm gehalten wird?
            Also mich würde es nicht stören.

            Kommentar


              #7
              Ich bin selber nicht blond (im Gegenteil, habe sehr dunkle Haare) und habe noch nie jemanden getroffen, der ernsthaft Vorurteile über Blonde hatte. Ich dachte, heutzutage ist jedem klar, dass das ein dummes Klischee ist, und Blondinenwitze sind nicht wirklich gegen Blondinen gerichtet, sondern die "Blondine" ist einfach eine Witzperson wie Dummhausener.

              Kommentar


                #8
                Nicht direkt diskriminiert, aber ein dummes Mädchen aus meiner alten Schule hat einmal gesagt, meine Haarfarbe sollten nur Mädchen aus anderen Kulturen haben, bei uns hätte man eher blonde Haare, dunkelblonde oder helle Brauntöne. Ich habe ein dunkles Kastanienbraun. Sie fand, diese Haarfarbe wäre eher etwas für Mädchen aus südlicheren Ländern, die einen dunkleren Hauttyp haben bzw sogar einer anderen Ethnie angehören, weil Zitat: "bei uns haben die Menschen keine solchen dunklen Haare, nur wenn sie aus einem anderen Land kommen".
                Als ich genatwortet habe, dass ich doch der Beweis bin, dass man auch bei uns dunkle Haare haben kann und wie es sein kann, dass man die "falsche Haarfarbe" hat, wenn sie von Natur aus so ist, meinte sie allen Ernstes, ich müsste sie färben, weil es manchmal zu solchen Fehlern kommt. Sie hat sogar in der Klasse herumgefragt, wer dafür ist, dass ich die Haare färben muss. Aber das Mädchen war sowieso nicht die Schlauste, sie hat auch noch mehr, dumme oder komische Dinge gesagt, die gar nicht stimmen, z.B. hat sie allen erzählt, ihre Schwester sei Hannah Montana, aber die "echte", nicht die Schauspielerin, weil die Serie nur das Leben ihrer Schwester nachspielt und es geheimgehalten wird, dass die Person dahinter wirklich existiert.

                Kommentar


                  #9
                  Ich glaub' das mit den Witzen über Blonde oder Rothaarige ist nur Neid. Die Leute mit solchen Haarfarben fallen halt auf.
                  Ob das dann schon Diskriminierung ist, wenn jemand was sagt, glaub' ich nicht.

                  Bin selber dunkel, nicht schwarz oder Kastanie - die "normale" undefinierbare Farbe. Im Sommer dunkelblond.

                  Kommentar


                    #10
                    Minderheiten dürfen nicht diskriminiert werden, 'das gehört sich ganz einfach nicht'. Nur 48% der Weltbevölkerung sind männlich. Also eindeutig eine Minderheit. Drum seid nett zu den Jungs. Manchmal sind sie ja doch zu was nütze

                    Kommentar


                      #11
                      Ich habe noch nie wegen meiner Haarfarbe irgendwie negative Rückmeldungen bekommen und auch noch nie mitbekommen, wie jemand, nur weil er blond war, für dumm gehalten wurde oder Ähnliches. Das "Negativste", was ich bisher mitbekommen habe, waren allgemeine Aussagen wie "blonde Mädchen sehen bei bestimmten Frisuren schneller tussig/zu langweilig/barbiehaft aus" oder "blonde/rothaarige/etc Männer finde das total unattraktiv" oder Ähnliches, was aber sicher nie beleidigend gemeint war, sondern es ging um persönliche Vorlieben, z.B. welche Frisuren man zu welchen Haarfarben schön findet oder auf welchen Haartyp man steht. Interessanterweise habe ich noch nie negative Meinungen über braune Haare gehört, also etwa, dass jemand braune Haare nicht so mag, keine braunhaarigen Jungen/Mädchen attraktiv findet oder meint, bestimmte Frisuren/Farben/etc passen nicht zu braunen Haaren oder so, es ging immer nur um blonde, rothaarige, bunt gefärbte und manchmal schwarze Haare.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von zuckerwatte Beitrag anzeigen
                        Wurdet ihr mal wegen eurer Haarfarbe diskriminiert?
                        Ja
                        Der Anker für den alten Mann.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von zuckerwatte Beitrag anzeigen
                          Wurdet ihr mal wegen eurer Haarfarbe diskriminiert? Ich schon. Ich bin halt blond und da denken viele, ich sei dumm. Das finde ich richtig beschissen, weil das sind halt einfach nur Klischees
                          Gibts echt Leute, die ernsthaft denken, dass die Haarfarbe etwas mit der Intelligenz zu tun hat? Also wenn, dann sind doch eher die die Dummen.
                          Socializing is hard

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Banana-Brain Beitrag anzeigen

                            Gibts echt Leute, die ernsthaft denken, dass die Haarfarbe etwas mit der Intelligenz zu tun hat? Also wenn, dann sind doch eher die die Dummen.
                            Glaube es liegt meist weniger an der Haarfarbe als an dem Verhalten. Haben bei uns auf der Arbeit eine richtig liebe und kluge Frau, dir sich aber sehr wie ein Püppchen gibt. Also sehr sehr. Und sie ist klar auch blond^^

                            Bin neulich richtig ausgerastet, über die Aussagen von einem Kollegen (wobei ich glaube dass die nur vorgeschoben waren).

                            Die Kollegin war Nachmittags noch nicht da. Die beiden sind morgens zusammen gekommen (erstes Mal, für sie dass sie den Weg nimmt). Er hat überlegt ob er auf sie warten soll, damit sie zusammen gehen. Find ich eigentlich richtig cool und gehe davon aus dass er einfach nur Zeit mir ihr verbringen wollte... Aber
                            Begründet hat er es mit "naja ich weiß nicht ob sie das alleine schafft. Den Weg zurück. Ich will Ist jetzg eigentlich auch nicht alleine durch xy gehen lassen".

                            15 Uhr, mittelgroße Stadt, sie ist 26....

                            ​​​​​Hab ihm dann Mal die Meinung gegeigt. Aber er ist eigentlich auch sehr lieb und wohl ein bisschen verknallt^^



                            Kommentar


                              #15
                              Klar, die wenigsten denken noch, dass Intelligenz mit der Haarfarbe zu tun hat, Sprüche deswegen gibts trotzdem noch und wenn ich mir dann ständig solche Sprüche anhören muss, gibt dass schon das Gefühl, als wäre da ein bisschen Wahrheit halt doch dahinter, wenn auch nicht bewusst. Zumal es verdammt mühsam ist.
                              Ich hab auch mittlerweile den to go Spruch für solche Situationen: "Ich bin blond, nicht blöd", einfach damit sich die Leute (meist Männer) nochmal Gedanken darüber machen, was sie gesagt haben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X