Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Immer weniger Haare...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Immer weniger Haare...

    Hallo,

    ich bin Ully, 30+ und verliere seit meinem 14 Lebensjahr immer mehr Haare. Doch ich hab Glück: Gleichzeitig wurden sie grau! Ok, soviel Glück war das nicht.
    Seit mehr als 20 Jahren habe ich schon X medizinische Produkte versucht, aber leider hilft nichts.

    Gehts jemanden vielleicht ähnlich? Oder gibt es vll gar ein Mittel das funktioniert?

    Bin für alle Hinweise dankbar!

    lg,
    Ully

    #2
    Wie weit über 30? weil wieso probierst du es seit 20 Jahren?

    Kommentar


      #3
      Akzeptiere es doch einfach wie es ist hab auch schon sehr früh die Haare verloren.....so what......Medikamente sind nur Geldmacherei....ich find's gut bei mir und es ist pflegeleicht.....

      Kommentar


        #4
        Zitat von Samtblüte Beitrag anzeigen
        Wie weit über 30? weil wieso probierst du es seit 20 Jahren?
        38 Jahre, weiblich. Keine Ahnung, wann ich genau angefangen habe diverse Mittelchen auszuprobieren. Aber es sind mind. 20 Jahre.
        Wobei ich das Meiste natürlich am Anfang probiert habe und jetzt nur alle paar Jahr Sachen ausprobiere, die neu auf den Markt kommen und mir von meiner Hautärztin empfohlen werden.

        Das Wundermittel war aber leider noch nicht dabei.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Ully Beitrag anzeigen

          38 Jahre, weiblich. Keine Ahnung, wann ich genau angefangen habe diverse Mittelchen auszuprobieren. Aber es sind mind. 20 Jahre.
          Wobei ich das Meiste natürlich am Anfang probiert habe und jetzt nur alle paar Jahr Sachen ausprobiere, die neu auf den Markt kommen und mir von meiner Hautärztin empfohlen werden.

          Das Wundermittel war aber leider noch nicht dabei.
          wie sind denn deine Haare jetzt?

          Kommentar


            #6
            Dachte du wärst männlich, sorry.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Ully Beitrag anzeigen
              38 Jahre, weiblich.
              Dann würde ich vielleicht mal die Hautärztin wechseln. Und auch mal deine Frauenärztin/arzt zu Rate ziehen. Kann ja sein, dass bei dir ein Hormonungleichgewicht vorliegt.

              Kommentar


                #8
                In meiner Familie haben auch mehrere schon mit Mitte 20 graue Haare bekommen. Angeblich hängt das mit dem Luftgehalt in den Haaren zusammen, aber ich weiß nicht, ob das stimmt.
                Wenn du Haare verlierst, würde ich aber lieber mal den Arzt wechseln bzw eine zweite Meinung einholen, denn dagegen sollte man in deinem Alter eigentlich etwas unternehmen können.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Samtblüte Beitrag anzeigen

                  wie sind denn deine Haare jetzt?
                  Man sieht stellenweise schon die Kopfhaut durch - Noch nicht so stark wie bei meinem Freund, aber trotzdem nicht schön.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von AndreaC-99 Beitrag anzeigen

                    Dann würde ich vielleicht mal die Hautärztin wechseln. Und auch mal deine Frauenärztin/arzt zu Rate ziehen. Kann ja sein, dass bei dir ein Hormonungleichgewicht vorliegt.
                    Mit meiner Frauenärztin habe ich schon gesprochen und auch schon ein komplettes Blutbild gemacht. Es sind nicht alle Werte 100% in Ordnung, aber nichts, was auf den Verlust der Haare hinweist.

                    Kommentar


                      #11
                      Wie sieht es denn in der Familie aus? Gab's den Fall schon? Vielleicht ist es ja was erbliches.....viel Stress könnte auch ein Auslöser sein.....aber dann müsstest du ja seit 20 Jahren unter Stress leiden

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X