Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Eure Tipps zum gesunden Abnehmen (8)

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eure Tipps zum gesunden Abnehmen (8)

    Hallo ihr Lieben,

    der alte Thread füllt wieder mehr als 100 Seiten, deshalb gibt es hier die achte Auflage.

    Bitte beachtet, dass BMI- sowie Gewichtsangaben und Figurbewertungen nicht gestattet sind!

    Außerdem soll das hier kein zweiter Gesprächsthread werden, bitte verlagert eure Privatgespräche auf Privatnachrichten oder Messenger.

    Ansonsten gelten die altbekannten Regeln und die verschärften:
    (Verschärfte) Regeln im Figurforum - vor dem Posten beachten

    Der alte Thread zum Nachlesen:
    http://www.maedchen.de/forum/figur/2...n-7-a-125.html
    Viel Spaß!
    Zuletzt geändert von twiggytwenty; 22.09.2012, 11:46.

    #2
    Hallöchen

    Also ist es eigentlich ok wenn man die ganze Zeit eher strenge Diät macht und verzichtet auch mal sozusagen einen "Schlemmertag" einlegt und einfach isst worauf man Lust hat?

    Nach meinem Wissen lagert der Körper ja dann nicht direkt alles ein sodass man wirklich 1+ kg an einem Tag zunehmen kann oder?
    es geht auch wirklich nur um einen einzigen Tag.

    nach dieser 7000kcal methode müsste man dann ja auch 7000kcal mehr essen an diesem Tag als normal(was ja echt ne Leistung wäre xD)

    Kommentar


      #3
      Zitat von LambOfGod Beitrag anzeigen
      Hallöchen

      Also ist es eigentlich ok wenn man die ganze Zeit eher strenge Diät macht und verzichtet auch mal sozusagen einen "Schlemmertag" einlegt und einfach isst worauf man Lust hat?

      Nach meinem Wissen lagert der Körper ja dann nicht direkt alles ein sodass man wirklich 1+ kg an einem Tag zunehmen kann oder?
      es geht auch wirklich nur um einen einzigen Tag.

      nach dieser 7000kcal methode müsste man dann ja auch 7000kcal mehr essen an diesem Tag als normal(was ja echt ne Leistung wäre xD)
      Finde ich total bescheuert.

      Wenn man abnimmt sollte man sich auf eine Methode einigen die man lebenslang durchhält. Eine Lebensweise in der man auf nichts verzichten muss und die nicht aus tagelangem Verzicht und einem Tag sinnlosem Rumgefresse bis zum erbrechen besteht.

      Wenn man sowas vor hat, kann man auch gleich aufgeben weil der Jojoeffekt auf dem Fuss folgt.

      Kommentar


        #4
        Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
        Finde ich total bescheuert.

        Wenn man abnimmt sollte man sich auf eine Methode einigen die man lebenslang durchhält. Eine Lebensweise in der man auf nichts verzichten muss und die nicht aus tagelangem Verzicht und einem Tag sinnlosem Rumgefresse bis zum erbrechen besteht.

        Wenn man sowas vor hat, kann man auch gleich aufgeben weil der Jojoeffekt auf dem Fuss folgt.
        Ich rede jetzt nicht von einem Tag sinnlosem rumgefresse bis man kotzt .. sondern eher so am Wochenende(oder je nachdem wie es sich halt gibt, wenn man z.B. mal essen geht oder so) das man dann auch isst was man möchte und nicht unbedingt die kalorienärmste Variante oder so nimmt. Es gibt ja nunmal menschen die mögen manche Sachen lieber die etwas kalorienreicher sind, die man eben nicht öfters essen sollte...


        Hab das jetzt schon mal gemacht und klar am nächsten tag 1 1/2kg mehr gewogen aber das war auch recht schnell wieder weg, meine allgemeine Frage wäre deshalb eigentlich nur ob so ein Tag viel ansetzen kann.

        Kommentar


          #5
          Zitat von LambOfGod Beitrag anzeigen
          Ich rede jetzt nicht von einem Tag sinnlosem rumgefresse bis man kotzt .. sondern eher so am Wochenende(oder je nachdem wie es sich halt gibt, wenn man z.B. mal essen geht oder so) das man dann auch isst was man möchte und nicht unbedingt die kalorienärmste Variante oder so nimmt. Es gibt ja nunmal menschen die mögen manche Sachen lieber die etwas kalorienreicher sind, die man eben nicht öfters essen sollte...


          Hab das jetzt schon mal gemacht und klar am nächsten tag 1 1/2kg mehr gewogen aber das war auch recht schnell wieder weg, meine allgemeine Frage wäre deshalb eigentlich nur ob so ein Tag viel ansetzen kann.

          Sorry aber ich halte nichts von solchen halben Sachen. Mir erklärt sich einfach nicht der Sinn daraus.
          Vorallem sehe ich da immer wieder den Jojoeffekt vor mir.

          Ich mache keine Fresstage am Wochenende und nehme trotzdem gut ab ohne auf irgendwas großartig zu verzichten.
          Und wenn ich auf was verzichte, dann nur deswegen weil ich weiß das es sowieso nicht gut für mich ist wie etwa ein fettiger Cheeseburger der sowieso nicht nach Fleisch schmeckt.
          Dann lieber ein schönes Rindersteak was ich auch so mal locker Abends in der Woche essen kann ohne Angst haben zu müssen zuzunehmen.

          Man kann im Prinzip ALLES essen, aber in Maßen!
          Ich halte nichts davon die ganze Woche auf Verzicht aus zu sein und mir dann am Wochenende den Bauch vollzuschlagen. Ich bin mir auch sicher das man SO nicht auf Dauer abnehmen kann und das es auch nicht gut ist für den Körper.

          Wer generell einfach nicht dazu bereit ist sein Leben umzustellen, was zu ändern und endlich gesund zu leben, der muss auch nicht anfangen abzunehmen.

          Kommentar


            #6
            Ja also ich glaub das hat keinen Sinn grad. Ich weiß das deine Meinung zum abnehmen komplett anders ist und du für generelle Umstellung bist(finde ich eig. auch besser) aber anderen Menschen liegen halt andere Methoden besser und das muss man dann doch auch akzeptieren. Ich will immernoch eher wissen ob man von einem Tag mehr essen viel zunehmen kann oder ob das eher unwahrscheinlich ist und nicht was deine Meinung ist ob das die beste Abnehmmethode ist oder nicht. Jeder Körper ist anders und bei manchen klappt es halt nicht so gut abzunehmen und trotzdem relativ normal zu essen(einschließlich mich selbst, habs schon oft genug auf alle möglichen Weisen versucht, aber das tut hier echt nix zur Sache)

            Kommentar


              #7
              Zitat von LambOfGod Beitrag anzeigen
              Ich rede jetzt nicht von einem Tag sinnlosem rumgefresse bis man kotzt .. sondern eher so am Wochenende(oder je nachdem wie es sich halt gibt, wenn man z.B. mal essen geht oder so) das man dann auch isst was man möchte und nicht unbedingt die kalorienärmste Variante oder so nimmt. Es gibt ja nunmal menschen die mögen manche Sachen lieber die etwas kalorienreicher sind, die man eben nicht öfters essen sollte...


              Hab das jetzt schon mal gemacht und klar am nächsten tag 1 1/2kg mehr gewogen aber das war auch recht schnell wieder weg, meine allgemeine Frage wäre deshalb eigentlich nur ob so ein Tag viel ansetzen kann.

              Was ich dazu sagen kann ist, dass es solche "Diäten" tatsächlich gibt. Also 6 mal die Woche passt man auf (wenig Kohlenhydrate etc.) und einmal die Woche darfst du essen, wozu du Lust hast. Also nicht so, dass du dich davon fast schon übergeben musst, aber so, dass dein Körper ach das bekommt, worauf er Lust hat. Dein Körper kommt so in einen Rhythmus hinein, was wunderbar funktioniert, wenn man es richtig durchzieht.

              Solche "Diäten" sind an Erfolg verbunden. Ich weiß, es mag vielleicht doof klingen, aber Detlef D- Soost hat doch so ne eigene Variante herausgebracht. Mir fällt der Name nicht ein, aber es ist genau so eine Art von Diät, die du meinst & die funktioniert. Ein Bekannter hat die Diät gemacht. Von daher, wenn du sowas mit dir und deinem Körper vereinbaren kannst, ohne zu hungern und etc., dann mach es doch.

              Kommentar


                #8
                Zitat von LambOfGod Beitrag anzeigen
                Ja also ich glaub das hat keinen Sinn grad. Ich weiß das deine Meinung zum abnehmen komplett anders ist und du für generelle Umstellung bist(finde ich eig. auch besser) aber anderen Menschen liegen halt andere Methoden besser und das muss man dann doch auch akzeptieren. Ich will immernoch eher wissen ob man von einem Tag mehr essen viel zunehmen kann oder ob das eher unwahrscheinlich ist und nicht was deine Meinung ist ob das die beste Abnehmmethode ist oder nicht. Jeder Körper ist anders und bei manchen klappt es halt nicht so gut abzunehmen und trotzdem relativ normal zu essen(einschließlich mich selbst, habs schon oft genug auf alle möglichen Weisen versucht, aber das tut hier echt nix zur Sache)
                Es geht hier ums gesunde Abnehmen. Ansonsten würden wir auch so stumpfe Methoden wie Ananasdiät, Bootcamp und die andere Scheiße hier zulassen. Und das was du machst ist die Refeedmethode die Anfangs klappen kann aber letztlich zum Jojoeffekt führt.

                Ich frage mich einfach nur warum man sowas tut wenn ohnehin eine erneute Zunahme am Ende steht
                Ich meine da kann mans doch auch gleich lassen wenn es einem nur darum geht möglichst schnell abzunehmen.

                Wer verzichtet, der landet früher oder später in seinen alten Gewohnheiten eben weil er sich nicht umstellen kann. Oder, und das ist noch schlimmer, man kommt in den Hungerstoffwechsel. Bedeutet: Man nimmt ab, aber nur Muselmasse und kaum Fett und irgendwann nimmt man nicht mehr ab sondern zu wenn man wieder normal isst.

                Das ist einfach Schwachsinn auch wenn du dich jetzt ungerecht behandelt fühlst.

                Solche "Diäten" sind an Erfolg verbunden. Ich weiß, es mag vielleicht doof klingen, aber Detlef D- Soost hat doch so ne eigene Variante herausgebracht. Mir fällt der Name nicht ein, aber es ist genau so eine Art von Diät, die du meinst & die funktioniert. Ein Bekannter hat die Diät gemacht. Von daher, wenn du sowas mit dir und deinem Körper vereinbaren kannst, ohne zu hungern und etc., dann mach es doch.
                Ja dieses 20 kg in 10 Wochen Ding.
                Es gibt wirklich mehr als einen Bericht darüber der sagt das es wirklich nicht gesund ist und auch irgendwo unrealistisch wenn man nicht grade 12 Stunden am Tag mit nichts anderem beschäfftig ist. Genauso wie bewiesen ist das man nach der Methode sehr schnell wieder zunimmt.
                Zuletzt geändert von twiggytwenty; 22.09.2012, 12:27.

                Kommentar


                  #9
                  @Twiggytwenty: wie machst du das eigentlich alles? Du hast geschrieben, dass du abnimmst, ohne auf etwas zu verzichten? Wieviel Sport machst du denn dann in der Woche? Klär mich mal auf^^

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von black_clover Beitrag anzeigen
                    @Twiggytwenty: wie machst du das eigentlich alles? Du hast geschrieben, dass du abnimmst, ohne auf etwas zu verzichten? Wieviel Sport machst du denn dann in der Woche? Klär mich mal auf^^

                    Ich habe mittlerweile 5 kg in den letzten knapp 2 Monaten verloren. Ich mache 3-4 Mal die Woche Abends ein normales einstündiges Workout und esse ansonsten ausgewogen.

                    Mehr nicht. As simple as possible.

                    Dazu muss ich aber auch sagen das ich niemand bin der sich großartig dazu überwinden muss Obst und Gemüse zu essen weil ich fast jedes Gemüse total gerne esse und auch selbst bei uns koche.
                    Ich habe nachgedacht was mein Problem ist beim essen und habe das einfach verändert.
                    Ich bin jemand der gerne aus Langeweile gegessen hat und dann auch gerne fettig und/oder mit viel Zucker. Und bitte gerne schnell, viel und ohne großen Aufwand.

                    Ich habe nie gefrühstückt und mein Sport bestand daraus 2 Mal die Woche den Müll rauszubringen und die Post reinzuholen.

                    DAS habe ich einfach geändert! Das einzige auf das ich wirklich verzichte ist Zucker. Aber ich verzichte nicht auf den süßen Geschmack weil ich mit Süßstoff süße (und nein, ich habe keine Fressattacken dadurch)
                    Man mag jetzt sagen "aber du verzichtest doch trotzdem auf fettiges "
                    Klar, aber ich sehe es nicht als Verzicht an weil ich danach kein Bedürfnis mehr habe. Lieber gönne ich mir mal beim Ausgehen einen schönen Eisbecher oder sowas.
                    Ich meine es gibt Milliarden Rezepte! Man kann locker gesund und kalorienarm essen ohne auf Geschmack zu verzichten.

                    Und logisch esse ich auch mal nicht ganz fettarm wenn ich mal auf einem Geburtstag bin weil ich weiß das so ein Fettgemäkel dann nicht nur mir sondern auch jedem anderen Gast den Spaß versaut. Es ist einfach nur logisch das man von einem Mal nicht sofort zunimmt.

                    Ich sehe einfach nicht ein weshalb ich mich jeden Tag aufs neue stressen sollte und dann einen Tag in der Woche was in mich reinstopfen sollte das ich ohnehin nicht mehr esse.
                    Außerdem lasse ich mir und meinem Körper Zeit.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich will von meinen Süßigkeiten wegkommen und jetzt ist wieder die Tee Zeit...
                      Kann man Stadt Süßigkeiten essen einfach Tee trinken?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von -PinkBubble- Beitrag anzeigen
                        Ich will von meinen Süßigkeiten wegkommen und jetzt ist wieder die Tee Zeit...
                        Kann man Stadt Süßigkeiten essen einfach Tee trinken?
                        Was spricht denn gegen eine Süßikeit?
                        Du musst lernen Maß zu halten. Du bist noch so jung und wenn man vorher viele Süßigkeiten gegessen hat ist es Blödsinn sowas komplett zu streichen. Mach dir einen kleinen Süßigkeitenbeutel für jede Woche. Wenn der leer ist, ist er eben leer.

                        Denn wenn ich Bock auf was süßes habe, trinke ich keinen Tee ^^

                        Kommentar


                          #13
                          Danke, Twiggytwenty!

                          Kommentar


                            #14
                            Meine Frage hat nicht speziell etwas mit Abnehmen zutun, aber ich dachte, hier weiß vielleicht jemand bescheid.

                            Also weiß jemand, wie schnell der Körper wieder aus dem Hungerstoffwechsel wieder heraus kommt?
                            Ich habe krankheitsbedingt ca. 2 Jahre fast nie meinen Grundumsatz erreicht und versuche jetzt meine Kalorienzufuhr gleichmäßig zu erhöhen bis ich mindestens den Grundumsatz habe. Wie lange wird es ungefähr dauern, bis mein Körper dann wieder "normal" funktionieren kann?

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
                              Was spricht denn gegen eine Süßikeit?
                              Du musst lernen Maß zu halten. Du bist noch so jung und wenn man vorher viele Süßigkeiten gegessen hat ist es Blödsinn sowas komplett zu streichen. Mach dir einen kleinen Süßigkeitenbeutel für jede Woche. Wenn der leer ist, ist er eben leer.

                              Denn wenn ich Bock auf was süßes habe, trinke ich keinen Tee ^^
                              süßigkeitenbeutel, prima Idee... Wieso bin ich nicht selbst draufgekommen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X