Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FÜHLT SIE SICH WOHL ODER SAGT SIE ES NUR

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    FÜHLT SIE SICH WOHL ODER SAGT SIE ES NUR

    hallo ich weiss nicht wirklich ob ich mir wirklich sorgen machen muss aber meine freundinn und ich sind etwas dicker und wollten jetz auch abnehemen (ich mach es noch) aber da wir etwas weiter auseinander wohnen war es natürlich nicht so einfach zsm joggen zu gehen und so und sie sagte mir die ganze zeitich kann nur zu 2 abnehmen und wir müssten näher zsm wohnen und ich finde abnehmen liegt nur am inneren schweinehund und net dran ob man es zu 2 und obwohl sie die gane zeit gesagt hatt ich fühl mich net mehr wohl und so sagt sie jetz ahh ich fühl mich wohl hab ne tolle figur und deswegen esse ich auch gut (ungesund) und sie sagt auch das sie im bikini schwimmen gehn würd wen die anderen net labern würden aber wen sie sich wirklich mag würde ihr das doch egal sein ODER? und ich sag ihr halt die ganze zeit auch tipps wie se abnehmen kann und sie imma so nerv mich net is mir doch kack egal und jetz hebt sie ihre andre freundinn auch imma so vor ja sie aktepiet mich so nananana ich mein ich akteptiere sie ja auch aber ich mach mir halt auch viel sorgen ich mein übergewicht is ja auch net gesund (sie is 170 und hat grösse 46 gewicht weiss se net sie habn keine waage) und bei ihr liegt übergewicht auch in der familie ok jetz zum ende MAG SIE IHRE FIGUR WIRKLICH ODER SAGT SIE DAS NUR WEIL SE KEINEN BOCK HAT?DANKE SCHON MAL IM VORRAUS
    31
    SIE MAG SICH
    9,68%
    3
    SIE MAG SICH NICHT
    93,55%
    29

    #2
    Satzzeichen wurden nicht umsonst erfunden.

    Naja, das wird sie dir wohl nur selbst beantworten können. Aber, ganz ehrlich, es ist doch nicht deine Sache. Natürlich ist Übergewicht ungesund, aber jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich und wenn sie nichts an ihrer Ernährung und ihrem Lebensstil ändern möchte, dann wirst du sie auch nicht dazu überreden können. Um wirklich Erfolge zu erreichen, muss es in ihrem Kopf klick machen.

    Kommentar


      #3
      Sehr viele Dicke sagen, dass sie ihren Körper mögen, aber damit belügen sie sich in den allermeisten Fällen selbst. Das ist eher so eine Schutzfunktion, weil sie die Attacken von außen und ihr Spiegelbild nicht mehr ertragen.

      Es stimmt schon, dass man sehr viel leichter abnimmt, wenn man zu zweit ist, weil man da immer einen Ansporn, Motivation und auch gewisse Mitverantwortung für die andere hat. Bevor du alleine ins Kino gehst, fragst du doch auch erst eine Freundin, ob sie mit dir geht, oder? Genauso verhält es sich mit dem Sport, den macht man viel lieber gemeinsam mit anderen, ist doch auch spaßiger, wenn man dabei tratschen kann und Unterstützung hat.

      Dass sie sich wohlfühlt, ist bestimmt gelogen, aber vielleicht findet ihr ja zum Beispiel zwei Wochentage, an denen ihr beide könnt, und dann geht ihr immer an genau diesen zwei Tagen. So habt ihr einen fixen Plan und müsst nicht spontan entscheiden, so wird das nämlich nichts.

      Außerdem muss deine Freundin einsehen, dass ungesunde Ernährung echt nicht gut ist. Erstens sieht Fettleibigkeit einfach grausig aus, zweitens ist es extrem ungesund für ihren ganzen Körper. An erster Linie muss sie an Arteriosklerose und die Folgen davon (Schlaganfall, Herzinfarkt,...) denken. Außerdem merkt sie das Gewicht auch mal, weil sie kurzatmig wird, sich schwerfälliger bewegt und sich allgemein träge fühlt.

      Sicher ist es oft ein Teufelskreis - mit ungesunder Ernährung aufgewachsen, nichts anderes gewohnt, Fettleibigkeit, Unzufriedenheit, ungesunde Ernährung aus Frust, noch mehr Fettleibigkeit, bla bla bla. Aber den muss sie schon duch ihren eigenen Willen durchbrechen. Das könnte ihr aber besser gelingen, wenn sie viel Unterstützung von außen bekommt.

      Übrigens, dass Fettleibigkeit in der Familie liegt, ist keine Ausrede. Sie hat zwar die "schlechten Gene", aber auch mit dieser Anlage und entsprechender Lebensweise (gesunde Ernährung und genug Bewegung) kann man durchaus normalgewichtig sein.

      Kommentar


        #4
        danke ich weiss das ich mich raushalten soll aber so leicht is das net ich mein ich weiss wie es ist

        Kommentar


          #5
          Dass du dich raushalten sollst, ist Schwachsinn. Du bist ihre Freundin und solltest ihr gefälligst sagen, wenn sie sich selbst schadet. Das tun wahre Freunde nunmal. Und gerade, wenn du dasselbe Problem hast, kennst du dich aus und kannst noch besser helfen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von fallout Beitrag anzeigen
            Dass du dich raushalten sollst, ist Schwachsinn. Du bist ihre Freundin und solltest ihr gefälligst sagen, wenn sie sich selbst schadet. Das tun wahre Freunde nunmal. Und gerade, wenn du dasselbe Problem hast, kennst du dich aus und kannst noch besser helfen.
            Kleidergröße 46 ist jetzt aber auch kein riesengroßes Drama. Ihr tut ja gerade so als könnte sie sich schon nicht mehr eigenständig bewegen. Wenn sie sich wirklich gar nicht wohlfühlen würde, würde sie abnehmen. Das ist meine Meinung. Natürlich wäre es besser und vorallem viel gesünder für sie abzunehmen. Das könntest du ihr sagen. Damit solltest du es aber auch belassen. Denn das ist ihre Sache.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Binschen Beitrag anzeigen
              Kleidergröße 46 ist jetzt aber auch kein riesengroßes Drama. Ihr tut ja gerade so als könnte sie sich schon nicht mehr eigenständig bewegen. Wenn sie sich wirklich gar nicht wohlfühlen würde, würde sie abnehmen. Das ist meine Meinung. Natürlich wäre es besser und vorallem viel gesünder für sie abzunehmen. Das könntest du ihr sagen. Damit solltest du es aber auch belassen. Denn das ist ihre Sache.
              Es geht doch bitte nicht nur um das Aussehen, sondern auch um die Gesundheit und Kleidergröße 46 ist definitiv nicht mehr gesund, vor allem, da wir ja von der TS wissen, dass es ernährungsbedingt ist.

              Kommentar


                #8
                ich will ihr ja immer helfn sag ihr tipps uns so aber wen ich das mache rastet sie aus stresst voll rum und hebt halt die andre freundinn wieder in die höhe ja die macht das net die sagt ich bin net dick bin nur etwas dicker

                Kommentar


                  #9
                  Kennt man doch, sie hat kein bock mehr, bestimmt weil ihr das Programm zu hart ist (eine Diät muss nicht immer hart sein) und weil sie gescheitert ist, es ihr nicht schnell genug geht oder sie keine Erfolge sieht bricht sie direkt ab, oder sie schummelt zu viel. kann auch sein, dass sie das mit der Diät nicht unbedingt vor den Eltern erzählen mag (aus welchem Grund auch immer) und deswegen nur ungesundes aufn Tisch bekommt und somit keine Chance hat abzunehmen.

                  Zum abnehmen gehört nur Disziplin und ein paar Kenntnisse.
                  Generell ist es auch so, dass man zu zweit besser abnimmt, das stimmt, allerdings kann es sein, dass du schnelle Erfolge erzielt hast und sie gar keine, weswegen sie enttäuscht ist. Beim zu zweit abnehmen würd ich aufpassen, weil dann will man immer besser sein als der andere und nacher endet das in einer Crash Diät, was überhaupt nicht gesund ist und vor allem nicht viel bringt.

                  Für mich sieht es auf jeden Fall so aus, dass sie unzufrieden ist, aber aus irgendeinem Grund einfach nicht abnehmen will, es kann einer von den oben genannten Gründen sein, können aber auch andere sein, ich würd mir lieber einen anderen Abnehmpartner suchen, auf jeden Fall einen, mit dem man in Ruhe abnehmen kann, damit das auch gesund bleibt. Ich habs ja ohne Abnehmpartner geschafft, das ganze war eigentlich relativ simpel ich hab mir einfach nur genug Zeit genommen, ich wiege jetzt locker 10 Kilo weniger als vorher und bin dazu sicher noch 15cm gewachsen.

                  Zitat von fallout Beitrag anzeigen
                  Sicher ist es oft ein Teufelskreis - mit ungesunder Ernährung aufgewachsen, nichts anderes gewohnt, Fettleibigkeit, Unzufriedenheit, ungesunde Ernährung aus Frust, noch mehr Fettleibigkeit, bla bla bla. Aber den muss sie schon duch ihren eigenen Willen durchbrechen. Das könnte ihr aber besser gelingen, wenn sie viel Unterstützung von außen bekommt.
                  Mit den Sachen, die ich nicht zitiert habe, sprichst du mir aus der Seele. Genau so denke ich auch! Bei der Sache mit dem Teufelskreis muss ich dir aber widersprechen, also ich war früher nicht sooooo extrem dick, aber es war schon sehr deutlich zu sehen. Mit gesundem Essen bin ich ehrlich gesagt auch nicht aufgewachsen. Aber auch wenn das so war, ich hab meiner Mum einfach gesagt sie möge mir doch bitte ein paar Äpfel etc. mitbringen, dann hab ich das selbstständig geändert und mein Dosenfraß abgesetzt, einfach mal darum gebeten, dass sie mir lieber was kocht (auch wenns mit der Zeit das gleiche wurde), man kann ja auch selber mal was Kochen das muss ja nicht immer die Mama machen, das macht auch Spaß.

                  Zitat von fallout Beitrag anzeigen
                  Übrigens, dass Fettleibigkeit in der Familie liegt, ist keine Ausrede. Sie hat zwar die "schlechten Gene", aber auch mit dieser Anlage und entsprechender Lebensweise (gesunde Ernährung und genug Bewegung) kann man durchaus normalgewichtig sein.
                  Da geb ich dir wieder recht, auch wenn alle in der Familie dick sind kann jeder abnehmen. Generell sag ich mal kann so gut wie jeder abnehmen. Meistens wirds aber auf eine nicht- oder im geringen Maße vorhandene Krankheit geschoben, aber ich behaupte auch mit Diabetes kann man abnehmen und das Gewicht halten, auch wenn das wirklich ne harte Nuss ist, ohne Krankheiten sollte das wirklich nicht schwer sein.
                  Zuletzt geändert von Fairy5; 14.09.2012, 20:49.

                  Kommentar


                    #10
                    mit dem zuschnell abnehmen könnstest du echt habn ich habe meine ernährung wirklich geändert halt gesund gegessen und in meiner verwandtschaft sind auch alle schlank und ich hatte auch schon nach 3tagen das erste kilo weg könnte natürlich sein das sie da niedergeschlagen war ihre ma hat aber auch mal so einen komischen spruch gesagt meine freundinn sagte zu ihr mama ich will jetz abnehmen und sie sagte ja dan isste eine gurke am tag und das reicht

                    Kommentar


                      #11
                      Erstmal: Wenn dir was an unserer Meinung liegt wäre es sehr nett Satzzeichen zu verwenden und ab und an mal eine neue Zeile zu beginnen.
                      So ist das schwer lesbar.

                      Du hast ihr schon mehrfach gesagt, dass sie fett ist und abnehmen soll.
                      Das ist nett von dir, es ihr zu sagen, wenn du ihre Freundin bist.

                      Genauso nett ist es aber es gut sein zu lassen, wenn die nicht möchte.
                      Irgendwann kommt sie vielleicht & sagt 'Hey, ich will abnehmen, hilf mir' -
                      dann kannst du das tun.

                      Aber halte ihr doch nicht jeden Tag vor wie dick sie ist.
                      Sie wird das schon selbst wissen & wenn der Leidensdruck zu groß ist dagegen ankämpfen.

                      Ich war selbst schon seit meinem 9. Lebensjahr molliger - bis vor kurzem nicht wirklich dick.
                      & es hätte mich nicht gestört, wenn meine Mitmenschen mich nicht ständig darauf hingewiesen hätten.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Mocca- Beitrag anzeigen
                        Satzzeichen wurden nicht umsonst erfunden.

                        Naja, das wird sie dir wohl nur selbst beantworten können. Aber, ganz ehrlich, es ist doch nicht deine Sache. Natürlich ist Übergewicht ungesund, aber jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich und wenn sie nichts an ihrer Ernährung und ihrem Lebensstil ändern möchte, dann wirst du sie auch nicht dazu überreden können. Um wirklich Erfolge zu erreichen, muss es in ihrem Kopf klick machen.
                        Seh ich ganz genauso

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Fairy5 Beitrag anzeigen
                          Mit den Sachen, die ich nicht zitiert habe, sprichst du mir aus der Seele. Genau so denke ich auch! Bei der Sache mit dem Teufelskreis muss ich dir aber widersprechen, also ich war früher nicht sooooo extrem dick, aber es war schon sehr deutlich zu sehen. Mit gesundem Essen bin ich ehrlich gesagt auch nicht aufgewachsen. Aber auch wenn das so war, ich hab meiner Mum einfach gesagt sie möge mir doch bitte ein paar Äpfel etc. mitbringen, dann hab ich das selbstständig geändert und mein Dosenfraß abgesetzt, einfach mal darum gebeten, dass sie mir lieber was kocht (auch wenns mit der Zeit das gleiche wurde), man kann ja auch selber mal was Kochen das muss ja nicht immer die Mama machen, das macht auch Spaß.
                          Dein Beitrag war wirklich sehr hilfreich!

                          Da hast du Recht, sicher kann man sich von selbst ändern. Aber wenn man nichts anderes kennt, muss man darauf erst einmal kommen. Das passiert dann meist einmal im Teenager-Alter, wenn man z.B. in der Schule davon hört oder allgemein mehr über das Thema erfährt. Ich denke nicht, dass Grundschüler sich solche Gedanken machen, sondern dass man das Potenzial zum Umdenken erst ein wenig später hat. Manche machen dann was draus und manche trotten weiter wie immer.


                          Da geb ich dir wieder recht, auch wenn alle in der Familie dick sind kann jeder abnehmen. Generell sag ich mal kann so gut wie jeder abnehmen. Meistens wirds aber auf eine nicht- oder im geringen Maße vorhandene Krankheit geschoben, aber ich behaupte auch mit Diabetes kann man abnehmen und das Gewicht halten, auch wenn das wirklich ne harte Nuss ist, ohne Krankheiten sollte das wirklich nicht schwer sein.
                          Stimmt, eine Krankheit mag vieles erschweren, unmöglich ist es jedoch nie. Ich muss zugeben, wenn ich betroffen wäre, würde ich sicher auch ein wenig die Schuld auf die Krankheit schieben, weil wer will sich schon eingestehen, sich selbst alles angefressen zu haben? Aber weiß doch eh jeder, dass es nie die Krankheit alleine ist. Man braucht, wie du sagst, nur gewisse Kenntnisse und den Willen dazu.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von DieTine Beitrag anzeigen
                            Aber halte ihr doch nicht jeden Tag vor wie dick sie ist.
                            Sie wird das schon selbst wissen & wenn der Leidensdruck zu groß ist dagegen ankämpfen.
                            Das stimmt schon, aber es ist gut, dass sie es zumindest einmal gesagt hat. Wenn man es von einer Freundin hört, nimmt man es vielleicht noch ernster als von Fremden.

                            @TS: Ich finde wichtig, dass du deine Freundin wissen lässt, dass du dir Sorgen machst und sie jederzeit zu dir kommen kann, wenn sie Unterstützung braucht. Dann lässt du sie mit dem Thema in Ruhe und sie wird von selbst kommen, wenn sie wirklich will.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von fallout Beitrag anzeigen
                              Übrigens, dass Fettleibigkeit in der Familie liegt, ist keine Ausrede. Sie hat zwar die "schlechten Gene", aber auch mit dieser Anlage und entsprechender Lebensweise (gesunde Ernährung und genug Bewegung) kann man durchaus normalgewichtig sein.
                              Genau so ist es.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X