Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dünne, die sich zu dick finden (das regt mich auf)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

    Naja, das ist was anderes. Klingt ja eher so als hätte sie nen Programm und würde das Anbieten.

    Dachte eher du meinst sowas wie:
    "Bist du sicher dass du den Milchshake trinken solltest? Ich an deiner Stelle würde auf Zucker lieber verzichten"
    So nen bisschen Teeny-Bösewicht-Mäßig
    sowas finde ich gemein. Nein sie hat wohl so eine Selbsthilfegruppe. Aber es waren nur wenige dort die dann gesagt haben ja ich probiere es mal aus. Die meisten haben dann doch eher zickig reagiert.

    Und weißt du es soll doch jeder so leben wie er will. Nur man sollte dann halt auch die anderen so nehmen wie sie sind. Hab mir halt auch schon anhören dürfen was ich denn für eine Figur hätte und ob ich nicht was essen will. Dabei bin ich weder dünn noch sonst was.

    Kommentar


      #77
      Zitat von KickingMila Beitrag anzeigen

      Und weißt du es soll doch jeder so leben wie er will. Nur man sollte dann halt auch die anderen so nehmen wie sie sind. Hab mir halt auch schon anhören dürfen was ich denn für eine Figur hätte und ob ich nicht was essen will. Dabei bin ich weder dünn noch sonst was.
      So sehe ich das auch

      Kommentar


        #78
        Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

        So sehe ich das auch
        na dann sind wir uns doch einig Es sollten doch sowieso alle mal mehr Rücksicht nehmen und dann würde es auf der Erde auch ganz anders laufen alles

        Kommentar


          #79
          Zitat von KickingMila Beitrag anzeigen

          Ach aber sich aufregen dürfen wenn andere sich zu dünn finden? Wo ist denn da der Unterschied. Dann geht man zu denen hin und sagt denen nein du bist nicht zu dünn? Ist das besser?
          Ich meinte nur die gutgemeinten Ratschläge, die niemand braucht, deswegen hatte ich nachgefragt, was du meintest. Aber klar, wenn jemand ein Programm anbietet und Leute sich entscheiden, teilzunehmen ist das natürlich auch nochmal was anderes. Im Prinzip hat Lindwurm schon gesagt, was ich sagen wollte. Und natürlich ist es genauso übergriffig, wenn Leute dir ungefragt in die Figur quatschen. Nach deinen letzten Posts zu urteilen sind wir uns wohl doch alle einig

          Kommentar


            #80
            Zitat von Agony Beitrag anzeigen

            Ich meinte nur die gutgemeinten Ratschläge, die niemand braucht, deswegen hatte ich nachgefragt, was du meintest. Aber klar, wenn jemand ein Programm anbietet und Leute sich entscheiden, teilzunehmen ist das natürlich auch nochmal was anderes. Im Prinzip hat Lindwurm schon gesagt, was ich sagen wollte. Und natürlich ist es genauso übergriffig, wenn Leute dir ungefragt in die Figur quatschen. Nach deinen letzten Posts zu urteilen sind wir uns wohl doch alle einig
            genau Ja weißt du ist auch so das ich mich über Leute ärgere, die wie Lindworm schrieb meinen dann sagen zu müssen willst du dies wirklich essen oder das. Vorallem wenn jemand grad dabei ist etwas für sich zu tun und dann so quasi dafür zu sorgen das die Leute sich schlecht fühlen und wieder in alte Muster verfallen oder so

            Kommentar


              #81
              Ich finde das schon sehr schlimm, aber ich glaube das da dran was anders ist. So etwas kann zur Magersucht und Essstörung führen. Ein sehr ernstes Thema.

              Kommentar


                #82
                Ich habe vorgestern so ein Erlebnis gehabt, ich war mit einigen Freunden und Bekannten fort und habe mich auch mit einem ein Bisschen unterhalten, und da war auch eine Tussi die sich immer an de ran geschmissen hat, die auch ziemlich schlank war. Und die hat die ganze Zeit betont dass sie noch abnehmen will, so 2-3 Kilo möchte sie noch los werden weil sie mit ihrer Figur noch nicht ganz zufrieden ist! Und immer so it einen Seitenblick auf mich sagte sie dann ihre Figur ist ihr eben wichtig nicht wie Anderen hier!
                Ich verstehe sie überhaupt nicht, es sieht eh Jeder dass sie eine gute Figur hat!
                Es kann aber auch sein dass sie sich dadurch nur wichtig machen wollte!

                Kommentar


                  #83
                  Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                  Du hast so ein gutes Herz aber so schlechte Augen.



                  Grade das finde ich ist eben ein etwas schwieriges Thema.
                  Mal abgesehen davon, dass nur ein minimaler Prozentsatz der Übergewichtigen das tatsächlich aus gesundheitlichen Gründen ist, gibt es keine Krankheit die dich unweigerlich fett macht. Es gibt nur solche die Übergewicht begünstigen.
                  Es ist physikalisch nicht möglich zuzunehmen obwohl man sich in einem kalorischen Defizit befindet. Wie wir alle in unserer ersten Physikstunde gelernt haben kann Energie nicht erschaffen oder vernichtet werden, sondern nur umgewandelt. Der Körper kann also keine Fettzellen herbeizaubern wenn ihm dafür keine Energie zugeführt wurde. Das Gemeine ist eben, dass manche Menschen schon zunehmen sobald sie mehr als 1000kcal am Tag zu sich nehmen, während andere 4000kcal am Tag fressen können und trotzdem schlank bleiben. Unmöglich ist es für niemanden abzunehmen, nur eben für manche deutlich schwieriger.
                  Wenn man jetzt Pech hat und zu den Menschen gehört denen abnehmen sehr schwer fällt muss man sich eben fragen, wie viel einem Schlanksein wert ist. Ich kannte mal eine die aufgrund einer Cortison-Therapie zugenommen hat sobald sie über 1000kcal am Tag ging. Was hat sie gemacht? Fortan nur noch 1000kcal am Tag gegessen. Ich habe zwar großen Respekt vor ihrer Disziplin, muss mich aber doch fragen ob das dauerhaft eine gute Idee ist.
                  Denke jeder Mensch sollte für sich entscheiden ob es ihm diese Mühe wert ist. Aber: Dann darf man sich auch nicht über das Ergebnis wundern. Ich hatte Pech und hab ein kaputtes Sättigungsgefühl abbekommen, hab mich aber dennoch entschieden für's Schlanksein zu kämpfen. Das Ergebnis ist, dass ich viel Freude im Leben verpasst habe. Wenn man sich dafür entscheidet sich das nicht anzutun und lieber fett zu werden sollte man aber umgekehrt auch nicht überrascht sein wenn man dann mit den negativen Folgen des Übergewichts klarkommen muss.
                  Was ich eben gefährlich finde ist, seinen Gesundheitszustand als Ausrede zu verwenden. "Ich hab eine Schilddrüsenunterfunktion, also ist es nicht meine Schuld wenn ich fett werde, brauch mich also gar nicht erst anzustrengen!" - Bitch please, nimm dein Euthyrox.


                  sign.
                  Bin dank Schilddrüsenschaden (in 2 Wochen ist meine OP - Carbimazol hat nicht so angeschlagen wie erwartet) eine von denen die 6000+ kcal am Tag futtert und trotzdem abnimmt und Hunger hat - und dann von irgendwelchen Fetten (z.B. meine Betriebssozialarbeiterin mit 300kg+) beschuldigt werde dass ich voll eklig dünn und essgestört sei - und dass ich doch bitte zunehmen solle um den anderen Frauen in der Firma kein schlechtes Vorbild zu sein. (fyi es gibt mit mir 3 Frauen - eine super sportlich, die andere leicht pummelig, beide voll zufrieden mit sich selbst)

                  jm2c, das musste mal raus.
                  She eyes me like a Pisces when I am weak
                  I've been locked inside your heart-shaped box for weeks
                  I've been drawn into your magnetar pit trap
                  I wish I could eat your cancer when you turn black

                  Kommentar


                    #84
                    Das hat alles was mit Selbstverständnis zutun. Man sieht sich selbst immer bisschen kritischer als andere. Ich finds nur immer blöd wenn man das im Gespräch mit jemand offensichtlich dickerem macht. Das Gegenüber kommt sich dann sicher total dumm vor.

                    Kommentar


                      #85
                      Also ich bin selbst "sehr dünn", finde aber trotzdem manche Körperstellen zu dick.
                      Den größten Ärger bereiten mir meine Brüste. Ich hasse sie, ich habe zwar nicht mal AA, aber man sieht einfach, dass da eine Rundung ist und ich könnte mich direkt erbrechen, wenn ich sie unterm T-Shirt oder im Bad vor dem Duschen im Spiegel sehe. Dass man unter weiten Sachen kaum/nichts erkennt, tröstet mich dann auch nur solange, bis ich mich abends umziehe.

                      Ich verstehe, wenn dickere Menschen es ätzend finden, wenn Dünne mit sich nicht zufrieden sind. Mich regt es dagegen auf, wenn 12-Jährige, die total flach sind, herumjammern, dass sie gern schon Brüste hätten, weil es mich neidisch macht und das Einzige, was mich tröstet, ist, dass sie sowieso nicht so bleiben.
                      Ich denke, jeder hat seine Sorgenstellen an seinem Körper und ist dann genervt, wenn andere so aussehen, wie er/sie es gerne hätte und trotzdem unglücklich sind. Ich persönlich würde dann nicht gerade denjenigen damit volljammern, aber sonst kann man doch wenig dagegen machen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X