Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Negative Erfahrungen wegen Hautfarbe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Negative Erfahrungen wegen Hautfarbe

    Habt ihr schon mal negative Erfahrungen wegen eurer Hautfarbe gemacht? (insbesondere auf dunklere Hautfarben bezogen, aber wenn ihr helle Haut habt und trotzdem welche erlebt habt, passt das natürlich auch hier dazu) Oder habt ihr schon mal erlebt, wie ein Bekannter, Freund oder Familienmitglied wegen der Hautfarbe diskriminiert oder runtergemacht wurde?

    Außerdem würde mich interessieren, welche Bezeichnung ihr für eure Hautfarbe bevorzugt. Bei mir ist es so, dass ich selbst "dunkelhäutig" benutze und auf Englisch "POC" (people/person of color), aber eigentlich mit den meisten Begriffen (außer Beleidigungen und Schimpf-/Spottnamen) keine Probleme habe, trotzdem mag ich "afroamerikanisch" nicht so, weil es nicht bei mir stimmt. und "maximalpigmentiert" klingt für mich wie ein Witz.

    Werde nachher auch noch meine eigenen Erfahrungen schreiben, aber ich will das nicht im Ausgangspost haben, weil ich sonst das Gefühl hätte, meine Erlebnisse hier zum Thema zu machen, obwohl ich den Thread erstellt habe, damit jeder hier von seinen eigenen Erfahrungen berichten kann.

    #2
    Also ich habe nicht unbedingt schlechte Erfahrungen wegen meiner Hautfarbe gemacht, komme aber vor allem wegen meines Namens und der Herkunft meiner Eltern oft in Situationen mit etwas komischem Beigeschmack. Meistens ist es nichtmal so direkt, sondern oft subtil, z.B. fragen viele ob mein Vorname auch wirklich mein Vorname ist.
    Zuletzt geändert von esmeralda; 14.01.2020, 06:04.

    Kommentar


      #3
      Bei mir ist es so, dass es in Kiga/Grundschule deutlich öfter vorkam als später dann. Im Kindergarten war ich für viele das erste nicht-hellhäutige Kind, das sie gesehen haben und einige wollten mich nicht anfassen oder keine Sachen benutzen, die ich berührt hatte, oder sie haben getan als sei ich giftig. Ab der Grundschule ging das ähnlich weiter, aber es hat weniger Kinder überhaupt interessiert, aber die anderen haben mich nie in Ruhe gelassen, z.B. dachten ein paar, dass ich obdachlos sein müsste und waren sehr erstaunt, als sie unser Haus sahen und ein paar mussten jedes Mal, wenn ich meine Hände wusch oder auf Klassenfahrt Duschzeug auspackte, so tun als wüssten sie nicht, dass ich mich wasche. In der 1. Klasse wollte mir ein Junge zu St. Martin Brot schenken, weil er Bilder von hungernden Kindern in Indien kannte, und dachte, alle mit dunkler Haut hätten kein Essen. In dem Alter fand ich das komischerweise nie beleidigend, sondern habe mich darüber lustig gemacht, dass die anderen so dumm sind.
      Ab der 5. Klasse wurde es in der Schule besser. In meiner Klasse gibt es jetzt noch 2-3 Rassisten, die bei jeder Gelegenheit dumme Kommentare machen, aber es hat sich auf jeden Fall gebessert im Vergleich zu früher. Ansonsten gibt es leider immer wieder Fremde, denen es nicht passt, wenn jemand keine helle Haut hat.

      Kommentar


        #4
        Ich habe einen dunkleren Hautton und hasse es, wenn dauernd Leute annehmen, man würde automatisch aus einem anderen Land kommen, weil man nicht so blass wie die meisten ist. Es gibt auch Mitteleuropäer, die einen dunkleren Hauttyp haben, und ich sehe maximal sehr stark gebräunt aus. Vor allem, wenn man bereits erklärt, dass man keine ausländischen Wurzeln hat und man ausgelacht oder angegriffen wird, weil man angeblich lügt... Ich werde ja wohl wissen, woher ich komme.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Laia. Beitrag anzeigen
          trotzdem mag ich "afroamerikanisch" nicht so, weil es nicht bei mir stimmt.
          ahahaha das ist so lustig sry aber das hab ich auch schon gehört und es ist so unangenehm. manchmal hab ich das gefühl leute vergessen dass man ruhig auch schwarz sagen darf und eiern so komisch rum. macimalpigmentiert ist auch so ein komisches übervorsichtiges wort. manchmal denk ich aber auch bei vielen die das sagen die wollen eigentlich das böse wort benutzen, trauen sich aber nicht richtig und wollen das dann so ins lächerliche ziehen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Chinook Beitrag anzeigen

            ahahaha das ist so lustig sry aber das hab ich auch schon gehört und es ist so unangenehm. manchmal hab ich das gefühl leute vergessen dass man ruhig auch schwarz sagen darf und eiern so komisch rum. macimalpigmentiert ist auch so ein komisches übervorsichtiges wort. manchmal denk ich aber auch bei vielen die das sagen die wollen eigentlich das böse wort benutzen, trauen sich aber nicht richtig und wollen das dann so ins lächerliche ziehen.
            Tatsächlich mag ich das Wort schwarz nicht, ich sage dunkelhäutig. POC mag ich auch nicht, weil es halt aus dem englischen kommt und in meine Sprache nicht reinpasst.

            ​​​​​​

            Kommentar


              #7
              Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

              Tatsächlich mag ich das Wort schwarz nicht, ich sage dunkelhäutig. POC mag ich auch nicht, weil es halt aus dem englischen kommt und in meine Sprache nicht reinpasst.

              ​​​​​​
              dunkelhäutig ist mir irgendwie zu unhandlich. ich sag solange schwarz bis mir da mal n schwarzer für auf den deckel gibt

              poc find ich auch irgendwie affig. aus dem selben grund auch

              Kommentar


                #8
                Also wenn ich zb mit meinem Freund rede verwende ich natürlich das Wort schwarz. Ich meine, den interessiert es nicht, was ich sage, da er weiß, dass Ich nicht rassistisch bin.

                Dennoch habe ich nicht viele mit dieser Hautfarbe im Bekanntenkreis.

                Wenn ich mit jemandem unterwegs bin, passe ich mich dem an was er verwendet. Ob jetzt schwarz, Afro-Amerikanisch und wenn er extra blass nennen würde (diese Bezeichnung war an "vollschlank" angelehnt), mir ist das relativ egal, Hauptsache ich sage nichts, was die betreffende verletzt.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Chinook Beitrag anzeigen

                  ahahaha das ist so lustig sry aber das hab ich auch schon gehört und es ist so unangenehm. manchmal hab ich das gefühl leute vergessen dass man ruhig auch schwarz sagen darf und eiern so komisch rum. macimalpigmentiert ist auch so ein komisches übervorsichtiges wort. manchmal denk ich aber auch bei vielen die das sagen die wollen eigentlich das böse wort benutzen, trauen sich aber nicht richtig und wollen das dann so ins lächerliche ziehen.
                  In meiner Klasse hat mal ein Junge den Lehrer korrigiert, da er mehrmals schwarz gesagt hat. Er meinte, dass man das mittlerweile genauso wenig wie das N*-Wort sagen darf und es jetzt maximalpigmentiert heißt.

                  Ich finde persönlich "dunkle Hautfarbe" ganz gut, weil das eine objektive Beschreibung ist. "Schwarz" ist zwar auch nichts Falsches, aber ich habe immer Hemmungen, für Leute mit dunklem Teint, bei denen es aber nicht 100% klar ist, dass sie eine andere Ethnie haben (zu denen ich gehöre) ein Wort wie schwarz zu benutzen, weil ich das Gefühl habe, dass die Bezeichnung für Menschen reserviert ist, die wegen ihrer Herkunft dunkler sind (Afrika, Südasien, Naher Osten,...) und es auch viele gibt, die zwar nicht hellhäutig sind, aber längt nicht so dunkel, dass "schwarz" passend wäre, z.B. einige Inder oder Ozeanier.

                  Kommentar


                    #10
                    achso ja klar sag ich schwarz nur zu schwarzen. sonst wo die halt herkommen/welcher ethnie die angehören.

                    Kommentar


                      #11
                      Aus irgendeinem Grund mag ich die Bezeichnungen schwarz/weiß für Hautfarben überhaupt nicht. Da ich selber ungern als weiß bezeichnet will, benutze ich das Wort schwarz so gut wie gar nicht. Aber ich muss sagen, dass ich auch sehr selten Farbbezeichnungen benutze. Wenn ich z.B. eine Geschichte schreibe und das Aussehen beschreibe, benutze ich alle möglichen Wörter dafür: dunkler Teint, dunkelhäutig oder auch genauere Farbtöne wie kakaobraun, bronze etc. um den Hautton zu beschreiben. Wenn ich im Internet darüber rede, dann meistens POC, weil ich normalerweise auf Englisch schreibe.
                      In mündlichen Gesprächen brauche ich das eher selten, da ich zwar ein paar Menschen kenne, auf die das zutrifft, aber ich rede darüber nur, wenn ich das Aussehen der Person beschreibe oder wenn es aus irgendeinem Grund eine Rolle für das spielt, was ich erzähle. Ich fände es albern, z.B. von jemandem zu erzählen, den man kennt, und direkt die Hautfarbe zu erwähnen, wenn man gerade nicht generell das Aussehen beschreiben würde.

                      Kommentar


                        #12
                        Man könnte meinen, dass es eigentlich mittlerweile normal ist, dass nicht jeder die gleiche Hautfarbe hat, aber nein, ist es für manche nicht. Ich habe aufgehört zu zählen, wie viele Erwachsene meinen, es ist lustig, scherzhaft solche Ausdrücke wie "Schokolademenschen" oder so was zu benutzen. Kann mich erinnern, dass ich als Kleinkind mal mit einem Mädchen am Spielplatz gespielt habe und das Mädchen seiner Mutter sagte, dass ich in ihrer Kindergartengruppe bin. Die Mutter dann darauf: "Ach, ich wusste gar nicht, dass ihr kleine Negerkinder in der Gruppe habt".... im 21. Jahrhundert.
                        Aber noch schlimmer waren früher solche Idioten im Kindergarten oder in der Grundschule, die dachten, sie sind Helden, weil sie mich berührt haben und mit ihrem "verseuchten" Finger die anderen gejagt haben, oder solche Vorurteile und unnötigen Aussagen. ("Du kannst nicht Rotkäppchen spielen, die hat helle Haut", "Wäscht du dich eigentlich oft oder würde die Haut dann heller werden?" und ähnliches)

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Schneeflöckchen Beitrag anzeigen
                          Man könnte meinen, dass es eigentlich mittlerweile normal ist, dass nicht jeder die gleiche Hautfarbe hat, aber nein, ist es für manche nicht. Ich habe aufgehört zu zählen, wie viele Erwachsene meinen, es ist lustig, scherzhaft solche Ausdrücke wie "Schokolademenschen" oder so was zu benutzen. Kann mich erinnern, dass ich als Kleinkind mal mit einem Mädchen am Spielplatz gespielt habe und das Mädchen seiner Mutter sagte, dass ich in ihrer Kindergartengruppe bin. Die Mutter dann darauf: "Ach, ich wusste gar nicht, dass ihr kleine Negerkinder in der Gruppe habt".... im 21. Jahrhundert.
                          Aber noch schlimmer waren früher solche Idioten im Kindergarten oder in der Grundschule, die dachten, sie sind Helden, weil sie mich berührt haben und mit ihrem "verseuchten" Finger die anderen gejagt haben, oder solche Vorurteile und unnötigen Aussagen. ("Du kannst nicht Rotkäppchen spielen, die hat helle Haut", "Wäscht du dich eigentlich oft oder würde die Haut dann heller werden?" und ähnliches)
                          so ist unsere Gesellschaft. Andererseits gibt es das auch in die andere Richtung in bestimmten Regionen aber wir sollten alle wegkommen von der Hautfarbe. Am Ende sind wir alle Menschen und insoweit alle gleich.

                          Kommentar


                            #14
                            [QUOTE=x_linn04_x;n18450576]so ist unsere Gesellschaft.
                            Leider gibt es immer noch solche.
                            Zitat von x_linn04_x Beitrag anzeigen
                            Am Ende sind wir alle Menschen und insoweit alle gleich.
                            Stimme dir sofort zu.
                            Kenne das andere auch nur zu gut

                            Gute Freunde erkennt man daran, dass sie immer da sind, wenn wir sie brauchen.

                            Kommentar


                              #15
                              Habt ihr schon mal negative Erfahrungen wegen eurer Hautfarbe gemacht?
                              Hab außer dumme Kommentare darüber zu hören, dass ich so blass und krank aussehe, keine negativen (und vor allem keine rassistischen) Erfahrungen gemacht.

                              Oder habt ihr schon mal erlebt, wie ein Bekannter, Freund oder Familienmitglied wegen der Hautfarbe diskriminiert oder runtergemacht wurde?
                              Nicht in dem Sinne, dass eine bestimmte Person diskriminiert wurde, aber ich hab schon öfter Äußerungen gehört, dass jemand dunkelhäutige Menschen generell nicht mag. Und ich kenn auch einige Eltern, die es nicht so gut fänden, wenn ihr Kind mit einem/einer Schwarzen zusammen wär. (Tolerieren tun sie es aber trotzdem.)

                              Außerdem würde mich interessieren, welche Bezeichnung ihr für eure Hautfarbe bevorzugt.
                              Weiß, hellhäutig Bei Menschen mit dunkler Haut sag ich "schwarz" oder "dunkelhäutig".





                              Looking awesome, feeling helpless

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X