Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

& wieder die Verhütungsfrage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Über ein "Mutter-Tochter" Gespräch komme ich wohl trotzdem nicht hinweg^^
    Aber Danke Asta.

    Kommentar


      #32
      Zitat von Dedilein Beitrag anzeigen
      Hat jemand schon persönlich Erfahrung mit der Spirale oder Kette gemacht?

      Vielleicht wäre das für mich wirklich sinnvoll...
      Ich hatte nur immer das Gefühl, dass einem als junger Mensch keine andere Möglichkeit gegeben wird, außer Kondom bzw. Pille.
      ich hab seit ca 3-4 monaten die spirale
      sie hat ca.150 euro gekoste und bleibt 3 jahre im körper.
      das einsetzen hat ca.5min gedauert und wirklich sau weh getan,aber es ist zum aushalten
      am selben tag hatte ich stärkere regelschmerzen als normal,am tag danach war alles vergessen.
      ich habe an den ersten zwei tagen stärkere regelschmerzen als sonst und meine blutung ist stärker und dauert länger.
      aber ich bin trotz allem sehr zufrieden mit der spirale.

      Kommentar


        #33
        Zitat von belli Beitrag anzeigen
        ich hab seit ca 3-4 monaten die spirale
        sie hat ca.150 euro gekoste und bleibt 3 jahre im körper.
        das einsetzen hat ca.5min gedauert und wirklich sau weh getan,aber es ist zum aushalten
        am selben tag hatte ich stärkere regelschmerzen als normal,am tag danach war alles vergessen.
        ich habe an den ersten zwei tagen stärkere regelschmerzen als sonst und meine blutung ist stärker und dauert länger.
        aber ich bin trotz allem sehr zufrieden mit der spirale.
        Danke für deine Info.
        Ich glaube aber, dass für mich eher die Kupferkette in Frage kommt.
        Ich bin aber immernoch total überfragt.

        Kommentar


          #34
          nicht hormonelle Verhütung, Verhütung ohne Hormone, Natürliche Verhütung

          Hallo Dedilein,

          ich bin in Eile, daher nur ein paar kurze Worte und Tipps. Informiere Dich wirklich mal über die Spirale oder die Gynefix. Oder wenn das für Dich nichts ist, über die symptothermale Methode, mit dieser werden anhand bestimmter Regeln die fruchtbaren Tage bestimmt - an diesen musst Du auf Geschlechtsverkehr verzichten - Dann ist diese Methode so sicher wie die hormonelle Verhütung - ist Fakt. Einfach mal ausprobieren :-)


          Wenn Du die Regeln lernen willst: Buchtipp: Natürlich und Sicher.

          Artikel in der Welt: Natürliche Verhütung so sicher wie die Pille

          Infos zur symptothermalen Methode von den Maltesern

          myona - Online-Dienst für die symptothermale Methode mit automatischer Auswertung

          Blog von Clara, die mit der symptothermalen Methode und myona verhütet

          Info zur Kupferkette - gynefix

          Kommentar


            #35
            Ich hab seit nem knappen Jahr jetzt ne Spirale...
            Das Einsetzen waren eher starke Regelschmerzen und war nich so schlimm.
            Wie teuer sie war, kann ich garnicht sagen, da ich sie noch von der KK bezahlt bekommen habe. Der Ultraschall kostet bei meinem Arzt 12 Euro und ich muss 1x jährlich zur Kontrolle hin.

            Ich hab mich letztlich gegen eine Gynefix entschieden, das meine KK die Kosten nicht übernommen hätte, da ich 150 km hätte fahren müssen und, da die Spirale nicht in der Gebärmutter verankert wird, sondern nur "lose" dort liegt.

            Ich hab vor meiner Regel immer mal wieder ein drücken im Unterbauch, aber sonst absolut keine Probleme.
            Meine Blutung ist (glaub ich) genauso stark wie vorher (kann ich nicht so genau beurteilen,da ich sie direkt nach der Pille bekam).

            Kommentar


              #36
              Zitat von Annamaus91 Beitrag anzeigen
              Ich hab seit nem knappen Jahr jetzt ne Spirale...
              Das Einsetzen waren eher starke Regelschmerzen und war nich so schlimm.
              Wie teuer sie war, kann ich garnicht sagen, da ich sie noch von der KK bezahlt bekommen habe. Der Ultraschall kostet bei meinem Arzt 12 Euro und ich muss 1x jährlich zur Kontrolle hin.

              Ich hab mich letztlich gegen eine Gynefix entschieden, das meine KK die Kosten nicht übernommen hätte, da ich 150 km hätte fahren müssen und, da die Spirale nicht in der Gebärmutter verankert wird, sondern nur "lose" dort liegt.

              Ich hab vor meiner Regel immer mal wieder ein drücken im Unterbauch, aber sonst absolut keine Probleme.
              Meine Blutung ist (glaub ich) genauso stark wie vorher (kann ich nicht so genau beurteilen,da ich sie direkt nach der Pille bekam).
              Die Spirale hält allerdings nur drei Jahre, richtig?

              Ich bin mir irgendwie sehr unsicher. Ich müsste mich wohl schnell entscheiden, weil ich erstens momentan noch nicht 18 bin und zweitens weiß ich nicht, wie lange ich noch bei meinen Eltern mitversichert sein kann und wo ich sonst versichert sein kann...

              Kommentar


                #37
                Zitat von Dedilein Beitrag anzeigen
                Die Spirale hält allerdings nur drei Jahre, richtig?

                Ich bin mir irgendwie sehr unsicher. Ich müsste mich wohl schnell entscheiden, weil ich erstens momentan noch nicht 18 bin und zweitens weiß ich nicht, wie lange ich noch bei meinen Eltern mitversichert sein kann und wo ich sonst versichert sein kann...
                Wie siehts denn bei dir aus? Machst du weiter Schule oder ne Ausbildung oder so?

                Meine FA hat gesagt,die hält zwischen 3 und 5 Jahren und bei den Untersuchungen entscheidet sie, wie lange sie drin bleiben kann. 3 Jahre aber mindestens.

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von Annamaus91 Beitrag anzeigen
                  Wie siehts denn bei dir aus? Machst du weiter Schule oder ne Ausbildung oder so?

                  Meine FA hat gesagt,die hält zwischen 3 und 5 Jahren und bei den Untersuchungen entscheidet sie, wie lange sie drin bleiben kann. 3 Jahre aber mindestens.
                  Erstmal gar nichts. Bzw. will ich Praktika machen...
                  Nächstes Jahr dann hoffentlich Ausbildung.

                  Mhm okay...

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von Dedilein Beitrag anzeigen
                    Erstmal gar nichts. Bzw. will ich Praktika machen...
                    Nächstes Jahr dann hoffentlich Ausbildung.

                    Mhm okay...
                    Dann bist du doch noch bis dahin mit versichert.
                    Eine Eigene bekommst du nur, wenn du ne Berufsausbildung machst Zumindest bei den gesetzlichen...kann mir nicht vorstellen,dass das bei der privaten Versicherung anders ist.

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Annamaus91 Beitrag anzeigen
                      Dann bist du doch noch bis dahin mit versichert.
                      Eine Eigene bekommst du nur, wenn du ne Berufsausbildung machst Zumindest bei den gesetzlichen...kann mir nicht vorstellen,dass das bei der privaten Versicherung anders ist.
                      Naja bei den privaten hast du ja von Anfang an immer eine einzelne. Die sind ja personengebunden. Sowas wie Familienversicherung gibt es da ja ja nicht. Aber die zahlen ja dann in der Regel auch die Eltern. Aber wenn man eine Ausbildung beginnt ist man ja dann (wenn man nicht gerade im öffentlichen Dienst ist) verpflichtet Sozialbeiträge zu zahlen und ist somit dann selbst gesetzlich versichert. Von daher ists schon so wie du sagst.

                      Kommentar


                        #41
                        hey
                        also ich hab das gleiche Problem wie du und hab mich mal beim FA darüber informiert, wie ich außer Kondom noch sicher verhüten kann, ohne Hormone einnehmen zu müssen.
                        mein FA hat mir das so erklärt:
                        Kondome an sich, wenn man sie richtig anwendet sind sehr sicher. Jedoch kann natürlich immer mal was passieren wie zB, dass das Kondom reißt oder verrutscht.
                        Von ungefähr 100 Paaren, die NUR mit kondom verhüten werden in einem Jahr 12 von diesen 100 schwanger.(für mich ist das daher auch etwas unsicher.)
                        Dann gibt es ja auch noch die Rückzieher-Methode. (ich denke, du hast davon schonmal gehört?!) Die Methode ist das gefährlichste, was man machen kann, da es zu 70-80% sicher zu einer Schwangerschaft kommt.
                        ABER: Kondom IN KOMBINATION mit der Rückzieh-Methode soll genauso sicher sein wie wenn man die Pille nimmt. Es kommt also zu weniger als 1% vor, dass man schwanger wird. (zuerst konnte ich mir das nicht so wirklich vorstellen, aber wenn ich so darüber nachdenke..mit kondom schützt man sich vor Geschlechtskrankheiten und selbst wenn es reißen sollte oder verrutschen sollte und der Junge bevor er zum Samenerguss kommt, den Penis aus der Scheide zieht, kann ich mir doch ganz gut vorstellen, dass diese Methode in Kombination also sehr sicher ist. Also ich kann mich damit gut anfreunden und werde dann auch, wenn es mal so weit ist (mein Freund und ich haben es noch nicht so eilig^^) mit dieser Vehütungs-Methode versuchen
                        Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen
                        lg, Patricia (:

                        Kommentar


                          #42
                          Zitat von Annamaus91 Beitrag anzeigen
                          Dann bist du doch noch bis dahin mit versichert.
                          Eine Eigene bekommst du nur, wenn du ne Berufsausbildung machst Zumindest bei den gesetzlichen...kann mir nicht vorstellen,dass das bei der privaten Versicherung anders ist.
                          Ich muss mich aber arbeitslos melden... Das ist alles etwas kompliziert^^
                          Deshalb weiß ich auch nicht, wie das alles gehen soll.

                          Kommentar


                            #43
                            @ Patricia_94
                            Die Methode mag zwar sicherer sein, aber das macht ja dann nicht wirklich Spaß.
                            Wenn man aufhört bevor es "am schönsten" wird.

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von Patricia_94 Beitrag anzeigen
                              hey
                              also ich hab das gleiche Problem wie du und hab mich mal beim FA darüber informiert, wie ich außer Kondom noch sicher verhüten kann, ohne Hormone einnehmen zu müssen.
                              mein FA hat mir das so erklärt:
                              Kondome an sich, wenn man sie richtig anwendet sind sehr sicher. Jedoch kann natürlich immer mal was passieren wie zB, dass das Kondom reißt oder verrutscht.
                              Von ungefähr 100 Paaren, die NUR mit kondom verhüten werden in einem Jahr 12 von diesen 100 schwanger.(für mich ist das daher auch etwas unsicher.)
                              Dann gibt es ja auch noch die Rückzieher-Methode. (ich denke, du hast davon schonmal gehört?!) Die Methode ist das gefährlichste, was man machen kann, da es zu 70-80% sicher zu einer Schwangerschaft kommt.
                              ABER: Kondom IN KOMBINATION mit der Rückzieh-Methode soll genauso sicher sein wie wenn man die Pille nimmt. Es kommt also zu weniger als 1% vor, dass man schwanger wird. (zuerst konnte ich mir das nicht so wirklich vorstellen, aber wenn ich so darüber nachdenke..mit kondom schützt man sich vor Geschlechtskrankheiten und selbst wenn es reißen sollte oder verrutschen sollte und der Junge bevor er zum Samenerguss kommt, den Penis aus der Scheide zieht, kann ich mir doch ganz gut vorstellen, dass diese Methode in Kombination also sehr sicher ist. Also ich kann mich damit gut anfreunden und werde dann auch, wenn es mal so weit ist (mein Freund und ich haben es noch nicht so eilig^^) mit dieser Vehütungs-Methode versuchen
                              Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen
                              lg, Patricia (:
                              Mit dem könnte ich mcih nicht abfinden.. Für mich selbst gehört halt zur vollendung des GV, dass er in mir kommt.. Aber ja, jedem das seine. Fände ich aber ein wenig schade.. Jedenfalls, ich nimm die Pille und manchmal wird auch ein Kondom dazu benutzt.. Ich hatte Anfangs auch so Sorgen wie du.. Aber dann bin ich zur Ärztin, habe die Pille 3 Monate genommen, hatte keine Nebenwirkungen. Ich habe auch keine Angst mehr und fühle mich jetzt total sicher. Warum gehst du nciht einfach zum FA und lässt dich mal beraten? Jenachdem kann er dir dann auch vorschläge und so machen.

                              Kommentar


                                #45
                                Welche Methoden kommen für dich den mal nicht in Frage?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X