Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie steht ihr zum Thema Abtreiben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie steht ihr zum Thema Abtreiben?

    Würdet ihr abtreiben?
    Was haltet ihr davon?

    #2
    ..ich find das gar nicht gut. Würde und könnte ich auch niemals machen. Wenn man zu doof zum Verhüten ist, sollte man auch die Konsequenzen dafür tragen und nicht ein unschuldiges Lebewesen dafür bestrafen. Wenn aber zum Beispiel das Kondom kaputt gegangen ist oder so, also etwas wofür man eigentlich nichts kann, dann finde ich Pille danach noch völlig in Ordnung. Aber Abtreibung ist in meinen Augen nicht richtig.

    Kommentar


      #3
      Gut finde ich es nicht. Aber sollte ich schwanger werden, würde ich es machen müssen und auch wollen. Schließlich hätte ich keine Zeit für das Kind, zur Adoption freigeben könnte ich es bestimmt nicht, wenn ich es erstmal hätte. Wenn Kinder, dann möchte ich denen auch ein gutes Leben bieten können, d.h. erstmal Abschluss und einen festen Job.

      Kommentar


        #4
        Dazu gibt es doch nun schon genug Thread und wer die letzten Tage hier war, der weiß was ich meine.

        Zum Thema:
        Jeder wie er will. Für mich persönlich würde es nie zur Option stehen außer mein eigenes Leben würde dadurch auf dem Speil stehen.

        Kommentar


          #5
          naja ich finde, dass ein mädchen, das nüchtern ist u freiwillig mit nem jungen schläft und beide keinen bock haben auf verhütung selbst schuld ist wenn was passiert (er natürlich genauso!). ich sag immer: was kann mein kind dafür das ich zu blöd bin zu verhüten?! drum hab ich mich für meinen sohn entschieden

          ich find abtreibungen zwar nicht toll, denn immerhin gibts ja noch genug andere möglichkeiten.
          allerdings muss jede frau selbst entscheiden, wie sie mit einer ungewollten SS (egal durch falscher od. gar keiner verhütung) umgeht.

          aber das ist auch nur meine persönliche meinung! zwinge niemanden sich mir anzuschließen

          Kommentar


            #6
            -
            Zuletzt geändert von Mellimausal; 19.12.2009, 18:36.

            Kommentar


              #7
              Da hat jeder eine andere Meinung, ob es gut ist oder nicht. Diese ethische Frage stellt man sich in Deutschland schon, seit Beginn des Embryonenschutz bzw. Abrtreibungsgesetztes.

              Wie>>dasblatt<< es schon sagte, es kommt für mich nicht in frage, außer mein eigenes Leben stände auf dem spiel.

              Kommentar


                #8
                Ich finde, es kommt ganz auf die Situation an.

                Kommentar


                  #9
                  ..

                  Wenn ich schon mit nem Typ rumgef.. habe und der so doof ist und dann schwanger wär würde ich es nich abtreiben. N

                  Niiee im Leben!

                  Kommentar


                    #10
                    im notfall,wenn eine schwangerschaft wirklich garnicht für mich in frage kommt,finde ich es ok.
                    es ist meiner meinung nach auf keinen fall darauf anzulegen und auf sichere verhütung zu achten,aber im notfall finde ich abtreibungen,auch wenn es in gewisser hinsicht mord ist,besser als ein kind zu bekommen dem man nichts bieten kann/was man nicht akseptieren kann oä.

                    Kommentar


                      #11
                      ich halte Abtreibungen durchaus für gerechtfertigt,würd's abaer kein 2. mal machen. Es gibt aber immer wieder Situationen wo ne Abtreibung einfach für alle Beteiligten das Beste wäre und dann find ichs ok.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich würde mich ja gerne zu diesem Thema äußern, aber das lohnt sich nicht, da milchmaedchen Meinungen, die sich nicht mit der ihren decken, gnadenlos löscht.

                        Eins möchte ich aber dennoch sagen: jede von euch, die hier schreibt "wer zu blöd zum verhüten ist, der soll's dann auch bekommen", ist dermaßen was von verfickt unterbelichtet, das geht auf keine Kuhhaut.
                        Manchmal versagen eben Verhütungsmittel, manchmal vergisst man darauf, usw. Nur weil man einmal einen Fehler macht, muß man nicht das eigene Leben und das des Ungeborenen versauen, aber groß die Klappe aufreißen, daß man noch niiiiiiiiiieeeeee einen Anwendungsfehler mit der Pille gemacht hat, kann hier natürlich jede, sieht man ja an den ganzen Threads im Verhütung&Körper-Forum.

                        Kommentar


                          #13
                          Notfallverhütung VOR einer Abtreibungsentscheidung

                          Zitat von EuerOnkelJoker Beitrag anzeigen
                          Ich würde mich ja gerne zu diesem Thema äußern, aber das lohnt sich nicht, da milchmaedchen Meinungen, die sich nicht mit der ihren decken, gnadenlos löscht.

                          Eins möchte ich aber dennoch sagen: jede von euch, die hier schreibt "wer zu blöd zum verhüten ist, der soll's dann auch bekommen", ist dermaßen was von verfickt unterbelichtet, das geht auf keine Kuhhaut.
                          Manchmal versagen eben Verhütungsmittel, manchmal vergisst man darauf, usw. Nur weil man einmal einen Fehler macht, muß man nicht das eigene Leben und das des Ungeborenen versauen, aber groß die Klappe aufreißen, daß man noch niiiiiiiiiieeeeee einen Anwendungsfehler mit der Pille gemacht hat, kann hier natürlich jede, sieht man ja an den ganzen Threads im Verhütung&Körper-Forum.
                          Ich hoffe mal die Personen die du ansprichst meinten damit wenn die Leute gar nicht verhüten oder (absichtlich) schusselig sind mit der Verhütung.(Hier gibts ja immer wieder welche die wissen das sie die Pille vergessen haben und dennoch Sex haben-also wissendlich die Gefahr einer SS eingehen)

                          Ansonsten stimme ich dir in dem Punkt zu. Keine Verhütung ist zu 100% sicher und unbeabsichtigte und unbemerkte Fehler können immer mal passieren. Wenn man sie aber unmittelbar nach dem GV erkennt, sollte man auch so schnell wie möglich handeln und nicht erst 1, 2 Wochen rumgrübeln und im Internet Fragen stellen wie "wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ich schwanger bin?" oder "bin ich schwanger?"
                          Dann finde ich, ist mal an der ganzen Miesere auch selbst schuld, wenn man dann später vor der Antscheidung steht "abtreibung oder nicht".
                          Heutzutage kann man selbst 5 Tage nach dem Eisprung immer noch eine Notfallverhütung(Spirale danach) benutzen. Es muss also nicht zwangstläufig zu der Wahl Abtreibung oder nicht, kommen.
                          Wenn der Unfall (beispielsweise) 3 Tage vor dem ES passiert ist und er sofort bemerkt wurde, hat man also 9 Tage um eine Notfallverhütung zu benutzen.

                          Frauen die ihren Zyklus mittels NFP beobachten können besser sehen ob sich eine Notfallverhütung überhaupt lohnt und sie können auch im Falle sehen wann der 5. Tag nach dem ES angebrochen ist. Alle anderen die keinen Überblick über ihren Zyklus haben, sollten daher so schnell wie möglich handeln und nicht lange rumgrübeln, sonst ist es zu spät.

                          Das mal zum Thema Notfallverhütung VOR einer Abtreibungsentscheidung

                          Kommentar


                            #14
                            Würde ich jetzt schwanger werden, würde ich selbst höchstwahrscheinlich abtreiben. Im Moment könnte ich keine Zeit für das Kind aufbringen, hätte außerdem keine Ausbildung etc. Meine Eltern würden mir sicherlich auch schon einiges erzählen, wenn ich jetzt schwanger werden würde. Aber das ist ja jedem seine Entscheidung.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von SweetEinzi Beitrag anzeigen
                              Gut finde ich es nicht. Aber sollte ich schwanger werden, würde ich es machen müssen und auch wollen. Schließlich hätte ich keine Zeit für das Kind, zur Adoption freigeben könnte ich es bestimmt nicht, wenn ich es erstmal hätte. Wenn Kinder, dann möchte ich denen auch ein gutes Leben bieten können, d.h. erstmal Abschluss und einen festen Job.
                              sehe ich genauso. ich will gar nicht erst abtreiben müssen, aber wenn ich doch schwanger werden sollte würde mir momentan einfach nichts anderes übrig bleiben, denn das kind zu bekommen wäre auch für mich keine option

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X