Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pille

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pille

    Hey, wollte mal fragen wie das bei euch so ist wegen dem Auslassen der Pillenpause, also dass man sie einfach durchnimmt.
    Mein FA meinte ich könnte sie immer problemlos 3 monate lang durchnehmen, sie mache das selbst genauso. nur die ersten 3 Monate wenn ich halt grad jetzt mit der pille anfange soll ich meinen hormonen zeit lassen und die pause einhalten.
    Meine mum is dem gegenüber ganz anders eingestellt. sie meint sowiso dass man unfruchtbar werden kann wenn man ziemlich früh (also z.B. mit 14) schon mit der pille anfangen würde...

    Also wisst ihr zufällig was euer FA zu dem Thema Pillenpause weglassen gesagt hat?
    Und kann zu früher Beginn mit der Pille wirklich zu Unfruchtbarkeit führen oder die Fruchtbarkeit beeinflussen??

    LG

    #2
    Bei ner normal dosierten einphasigen Mikropille kannst du die Pause getrost weglassen und beispielsweise nur alle drei Monate machen.
    Durch einen solchen Langzeitzyklus ist die Verträglichkeit meist sogar höher, weil durch die selteneren Pillenpausen Hormonschwankungen entfallen. Mehr Nebenwirkungen hat man mit so nem Langzeitzyklus nicht. Jedenfalls von den Zwischenblutungen abgesehen, die gerade beim der ersten Pilleneinnahme im Langzeitzyklus auftreten können, aber ungefährlich sind.

    Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie die Pille unfruchtbar machen sollte.
    Wenn man sie beispielsweise aufgrund eines Kinderwunsches absetzt, kann es eine gewisse Zeit brauchen, bis sich der Zyklus wieder völlig normal eingespielt hat, aber von Unfruchtbarkeit aufgrund der Pille wüsste ich nun wirklich nichts.
    Zuletzt geändert von BitterSweetChocolate; 13.05.2008, 20:59.

    Kommentar


      #3
      Zitat von BitterSweetChocolate Beitrag anzeigen
      Bei ner normal dosierten Mikropille kannst du die Pause getrost weglassen und beispielsweise nur alle drei Monate machen.

      Hab die Yasminelle, is also ne ganz niedrig dosierte soweit ich weiß...

      Kommentar


        #4
        http://www.krankenkasseninfo.de/news/12350

        Hier auch nochmal ne Quelle, die du deiner Mutter unter die Nase halten könntest. Kannst dir davon abgesehen noch viele andere, gute Quellen im Internet suchen. Die WHO müsste da eigentlich auch was stehen haben beispielsweise.

        Ja, die Yasminelle ist wirklich ganz niedrig dosiert. Sollte also kein Problem darstellen, zumal dein Frauenarzt dir doch scheinbar das okay gegeben hat.

        Kommentar


          #5
          @topic

          Schließe mich bittersweetchocolade voll an


          Andere Frage, wie kann ich ´sehn´ welche pille niedrig dosiert ist?? Steht da iwo was.. find grade nix^^ ( hab die petibelle.. )

          lg

          Kommentar


            #6
            Wenn das also kein Problem ist, warum nehmen sie nicht alle immer ne zeitlang durch?

            und hören beim durchnehmen die zwischenblutungen dann nach 'n paar monaten auf??

            Kommentar


              #7
              Diese Zwischenblutungen KÖNNEN auftreten, müssen aber nicht. Bei mir beispielsweise war das noch nie der Fall.
              Nimmt man die Pille im Langzeitzyklus, bekommt man die nur wesentlich schneller. Viele Frauen haben die aber nur am Anfang, ihren ersten LAngzeitzyklus oder den darauffolgenden also. Danach nehmen die Zwischenblutungen oft ab, zB so, dass im ersten und zweiten Lzz welche auftreten, danach aber nichtmehr.
              Wenn man regelmäßig welche hatte und deswegen die Pille nichtmehr im Lzz nimmt, sollten auch diese Zwischenblutungen aufhören. Ansonsten würde das wohl durchs Präparat bedingt sein, was man dann am besten unter Absprache mit sienem Arzt wechseln sollte.

              Die meisten machen nach drei Blistern eine Pause, rein theoretisch kann ein Lzz auch sechs Monate oder länger andauern. Je länger die Dauer der Einnahme ist, desto höher ist das Risiko, Zwischenblutungen zu bekommen. Daran liegt es unter anderem auch, dass viele nach drei Blistern Pause machen. Davon abgesehen vermittelt es natürlich auch ein Gefühl der Sicherheit, seine Regel in gewissen Abständen zu bekommen.

              Besagtes Sicherheitsgefühl spielt auch dabei eien Rolle, warum der Lzz nicht von jedem angewandt wird. Zum einen deswegen, zum anderen vermittelt das auch eine Art Gefühl von Natürlichkeit, monatlich seine Periode zu bekommen. Nötig ist das aber nicht. Die Abbruchsblutung, die man sowohl einmal monatlich als auch im Lzz alle paar Monate bekommen kann, ist so und so unnatürlich, da man dem Körper Hormone zuführt, deren Spiegel in der Pillenpause sinkt und somit eine Abbruchsblutung verursacht.

              Davon abgesehen ist es einfach so, dass der Langzeitzyklus sicherer ist, weil eine potentielle vergessene Pille unter Umständen weniger ausmacht.
              Zuletzt geändert von BitterSweetChocolate; 13.05.2008, 20:58.

              Kommentar


                #8
                Kann mich BitterSweet in der Sache mit der Unfruchtbarkeit nur anschließen.

                Früher waren die Pillen noch viel höher dosiert, was hin und wieder zu unfruchtbarkeit führte. Aber heutzutage sind die viel viel weiter entwickelt und dadurch weniger hoch dosiert.
                Aber wie schon gesagt wurde, wenn du angenommen 15 Jahre die Pille nimmst und dann ein Kind möchtest, kann es schon mal 1-2 Jahre dauern bis das klappt. Aber das kommt immer auf den Körper drauf an.

                Kommentar


                  #9
                  ob man unfruchtbar werden kann weiß ich/man nicht. es ist bisher nur nachgewiesen, dass irgendein hormonwert auch nach absetzen der pille lebenslang auf einem andren niveau bleibt als er es wäre wenn man keine pille genommen hätte.

                  Kommentar


                    #10
                    der gehört in den sammelbeitrag deshalb ---> closed

                    Kommentar


                      #11
                      @patri

                      Der Thread ist doch schon über ein halbes Jahr alt, wieso musste der jetzt überhaupt wieder hochgeholt werden?

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X