Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pille macht Probleme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pille macht Probleme

    Hey,

    ich hab' wieder angefangen, die Pille zu nehmen, nachdem ich sie mehrere Monate abgesetzt hatte. Das Problem ist, dass seitdem meine Bauchschmerzen, die ich immer regelmäßig hatte und die echt übel sind, zurückgekommen sind und immer da sind. In der pillefreien Zeit hatte ich die nicht. In der Zeit als ich die Pille nicht genommen habe, hab' ich mich auch endlich mal in meinem Körper wohlgefühlt und war zufrieden und jetzt, ich hab' nichts an der Ernährung geändert, sind meine Oberschenkel voll fett geworden. Das kam plötzlich und ist erst seit einer Woche so. Aber das Schlimmste ist, dass mein Bauch so aufgebläht und er ist wirklich dicker geworden! Aber nicht direkt unter dem Brustkorb, sondern eher die Bauchmitte und der Unterbauch. und das kam auch auf einmal und jetzt fühle ich mich die ganze Zeit so gespannt und voll. Wie kurz vorm Explodieren. Davor hatte ich diese ganzen Probleme wie gesagt nicht. Und auch von der Seite ist mein Bauch auf einmal viel dicker, allerdings hat er echt eine komische Form. Ich kann auch kaum was essen, ohne mich dann wie ein Luftballon zu fühlen und üble Schmerzen zu haben. Als ich die Pille abgesetzt habe, hab' ich auch automatisch abgenommen, wahrscheinlich waren es Wassereinlagerungen oder so. Auf jeden Fall belastet es mich, da sich alles rund um die Uhr um meinen Bauch dreht, der sich auf einmal wie ein Fremdkörper anfühlt. Meine Frage ist jetzt, ob das nur anfangs ist oder ob das jetzt Dauerzustand bleibt? Ich möchte das so nämlich nicht einfach akzeptieren. Natürlich könnte ich sie auch einfach wieder absetzen. Ich hab' noch nie so heftig auf die Pille reagiert und ich musste öfter schon Pausen von der Pille machen, da ich Hormonprobleme habe und schauen musst, ob von selber was kommt. Wenn ich die Pille nicht nehme, fallen eben nach einer Zeit meine Haare aus und weil ich von den Hormonwerten her wie eine 70-Jährige bin, meinte mein Arzt letztens auch, dass meine Knochen ohne die Pille nicht mehr so dicht wären.
    Nach dem Abi würde ich sowieso zu einer speziellen Klinik gehen und dafür muss ich vier Monate vorher die Pille absetzen. Wenn ich sie jetzt absetzen würde, dann wären es eben sieben. Ich wollte nur wissen, ob jemand mir einen Tipp geben kann, wie ich da jetzt weitermachen soll und ob jemand auch schonmal solche Probleme hatte.

    #2
    Hey, ich nehme seit ich 15 Jahre alt bin dieselbe Pille und hatte noch nie solche Probleme. Ich denke auch wirklich nicht, dass das normal sein sollte. Geh lieber einmal zu deinem Frauenarzt und berichte ihm davon, dann verschreibt er dir sicherlich eine andere Pille. Nicht jeder Mensch verträgt nun einmal jedes Medikament, aber bei der großen Auswahl an Pillen wird dein Frauenarzt sicher die richtige für dich finden.

    Kommentar


      #3
      Danke erstmal für die Antwort! Das Komische daran ist nur, dass es erst jetzt so ist. Vorher hatte ich auch keine derartigen Probleme und die Pille, die ich nehme, ist auch schon seit Jahren dieselbe.

      Kommentar


        #4
        Das ist dann wirklich komisch, aber es kann sich ja im Körper immer einiges verändern. Dein Arzt kann dir da sicherlich am besten Auskunft geben.

        Kommentar


          #5
          Hole Dir bitte eine Zweitmeinung

          Hallo Namida!

          Mich würde zunächst mal interessieren, wer deinen Hormonspiegel gemessen hast. Warst du beim Endokrinologen? Das sind nämlich die Experten auf dem Gebiet, nicht der Frauenarzt. Falls du tatsächlich hormonell bedingt die Pille nehmen musst, würde ich Dir definitiv den Wechsel auf ein anderes Präparat empfehlen. Nebenwirkungen tauchen oft ganz plötzlich auf und auch wenn du die gleiche Pille vorher vertragen hast, können ganz plötzlich Nebenwirkungen auftreten. Hast du einen Östrogenmangel oder was genau ist dein Befund?
          Zum Thema Osteoporose, das ist nicht eindeutig wissenschaftlich belegt, dass die Pille hier hilft, es gibt Studien, die das nahelegen und andere, die dem widersprechen. Ich würde mir dennoch zur Sicherheit auch die Meinung eines zweiten Frauenarztes einholen und wenn deine Nebenwirkungen mit der Pille so schlimm sind, wechsel das Präparat sofort. Noch ein Hinweis: Häufiges absetzen und wieder nehmen der Pille führt zu einem erhöhten Thromboserisio, das solltest du noch bedenken.

          Kommentar


            #6
            Also den Hormonspiegel hat mein Hausarzt machen lassen, der auch Frauenarzt ist. Er hat aber gesagt, dass ich dieses Jahr ins Klinikum gehen soll, zum Endokrinologen, aber erst nachdem das Abi vorbei ist. Der Befund ist eine hyposphys. Amenorrhoe. Also Eierstöcke und so weiter sind da, wo sie sein sollen und auch funktionstüchtig, aber ohne Pille tut sich halt nix. eine Hirnanhangdrüse, die das alles steuert, wurde auch schon untersucht und da ist alles okay. Erst meinte mein Arzt, dass es an meinen Depressionen liegen könnte, dass ich meine Periode nicht bekomme, aber da das jetzt schon 3, 4 Jahre so geht, kann das auch nicht mehr sein. Irgendwie werden zu wenig Hormone produziert und mein Körper ist, was das angeht, auf dem Stand einer 70-Jährigen! Meine Eierstöcke 'schlafen' irgendwie und niemand weiß warum. Ich nehme die Pille jetzt seit einem Monat wieder... Was rätst du mir? Wegen der Thrombose?? Jetzt hab' ich irgendwie Angst, die weiter zu nehmen...!!

            Kommentar


              #7
              Ich würde tatsächlich zum Absetzen raten

              .. erstmal ... das Thromboserisiko würde ich nicht unterschätzen und da jetzt bei dir kein akuter Kinderwunsch besteht, ist die Gelbkörperhormonproduktion zunächst nicht das Entscheidende.
              Es stimmt, es gibt Zusammenhänge zwischen Dopamin- und Serotoninausstoss (das sind die Glückshormone) und einer zu geringen Gelbkörperproduktion. Bist du in Behandlung wegen der Depression? Nimmst du antidepressiva? Johanniskraut kann hier gut helfen, oder auch Mönchspfeffer - beide wirken sich ebenfalls positiv auf Stimmung und Eisprung aus. Ich würde hier allerdings zunächst einmal den Befund des Endokrinologen abwarten und in der Zwischenzeit alternativ mit Kondomen verhüten. Danach kann man dann noch einmal schauen, was genau zu tun ist. Hast du auch deine Schilddrüse untersuchen lassen?

              Kommentar

              Lädt...
              X