Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

!! Brauche eure Hilfe!! Hormonspirale

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    !! Brauche eure Hilfe!! Hormonspirale

    Guten Morgen
    Kurz zu mir bin männlich ca. 30 j.und habe 3 gesunde Kinder
    Meine Frau 23j. war vor kurzem schwanger und hat es abgetrieben da sie ihr Leben auch mal richtig Leben will, was ich voll und ganz verstehe. Einfach mal arbeiten gehen und dem Haushalts Alltag zu entfliehen.
    Kurz vor der Abtreibung hat ihr Frauenarzt zu einer hormonspirale geraten welche er nach der Abtreibung einfügen würde.
    Ich kann leider nicht sagen wie sie heißt oder welcher hersteller.... War bei dem Gespräch nicht dabei Corona bedingt.
    Habe ein bisschen gegoogelt und nach nach Erfahrungen geschaut, wie eine Spirale funktioniert und welche neben Wirkungen auftreten könnten. Leider habe ich sehr viele negative Erfahrungen gehört und gelesen wie Depressionen und Angst Zustände oder ähnliches. Ich mache mir schon irgendwie Sorgen, ob es meine Frau treffen könnte?? Und mit 3 kleinKinder ist es nicht grad einfach.
    Brauche euren Rat Dankeschön

    Wie ist eure Erfahrung zu so einer Spirale??
    ​​​​​ Hat es irgendwelche Nachteile zu einer späteren Schwangerschaft??
    Wie er kenne ich das es ihr wirklich nicht gut geht??
    ​Wie kann ich mit meiner Partnerin darüber reden das ich die Spirale nicht ganz so gut finde??

    Ich danke euch für eine paar tipps oder Erfahrungen

    #2
    Depressionen und Angstzustände sind tatsächlich Nebenwirkungen, die bei sämtlichen hormonellen Verhütungsmitteln genannt sind. Bei Nebenwirkungen ist es grundsätzlich so, dass sie mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auftreten können, aber nicht müssen. Ich würde die Chance als höher einschätzen, wenn es schon eine gewisse Vorbelastung gibt, z.B. psychische Erkrankungen in der Familie schon mal aufgetreten sind oder man damit selbst schon zu tun hat oder hatte. Viele sagen immer, bei der Hormonspirale oder dem Verhütungsring kommt das nicht vor, das ist nicht der Fall, es ist aber seltener und teilweise auch nicht so stark ausgeprägt, wie bei der Pille.
    Wichtig ist, darüber bescheid zu wissen, auf Symptome zu achten und sich bei Verdacht an den Arzt zu wenden. Leichte Depressionen sind, rechtzeitig erkannt, gut mit einer Verhaltenstherapie in den Griff zu bekommen bzw. man kann in dem Fall auch die Spirale rausnehmen und auf eine hormonfreie Methode umsteigen.
    Wie sind Depressionen zu erkennen? Das kann sehr individuell sein. Zeigen kann es sich z.B. in einer Antriebsschwäche, also Lustlosigkeit, keine Kraft etwas zu tun; gedrückte Stimmung, das muss nicht unbedingt Traurigkeit sein, es kann auch eher sein, dass man einfach emotional sehr distanziert ist, Gefühllosigkeit und innere Leere spürt oder allgemein das Interesse und die Freude verliert an Dingen, die man früher gerne gemacht hat. Dazu können Begleitsymptome kommen wie veränderter Appetit, Schlafstörungen, Schuldgefühle, Selbstzweifel, Konzentrationsstörungen etc.
    Die Symptome treten meist nicht sofort, vollständig und in der maximalen Ausprägung auf. Umso eher man die ersten Anzeichen erkennt und handelt, umso besser bekommt man es in den Griff.
    Ich nehme die Pille, habe selbst Depressionen und eine Angststörung, aber eben auch familiäre Vorbelastung dafür und auch als Kind schon immer wieder erste Anzeichen dafür gezeigt. Bin aber auch in Behandlung deswegen

    Es ist halt so, dass hormonelle Verhütungsmittel im Schnitt die sichersten sind und Hormonspiralen in puncto Sicherheit anderen IUP wie Kupfer oder Gold noch geringfügig überlegen sind. Aber auch das sind Methoden, die relativ sicher sind und da sie dauerhaft sind auch keine Anwendungsfehler auftreten können.
    Die individuelle Eignung sollte man mit dem Frauenarzt absprechen.

    Was Probleme mit evtl. späteren Schwangerschaften angeht, auch da kann man keine pauschale Aussage treffen. Bezieht sich jetzt vor allem auf die Pille (denke aber, dass man das auch auf die Spirale beziehen kann), aber da ist die ganze Bandbreite dabei. Viele werden direkt in den ersten Monaten nach dem Absetzten schwanger, bei anderen kann es durchaus zu Problemen kommen. Wobei man da auch in Betracht ziehen muss, dass ein Problem evtl. schon vor der Einnahme bestand und nur nicht erkannt wurde. Beispiel: eine Frau wird aufgrund starker Regelschmerzen mit der Pille behandelt und wird nach Absetzen nicht schwanger, dabei stellt sich eine Endometriose raus, die aber wahrscheinlich schon vor der Pilleneinnahme vorlag. Selbst wenn die Hormone zu Problemen beim Kinderwunsch führen, gibt es Behandlungsmethoden.

    Wenn du mit deiner Partnerin darüber reden möchtest, achte darauf dass es nicht bevormundend ist oder besserwisserisch ist, so nach dem Motto "ich weiß, was das Beste für dich ist", "du kennst dich gar nicht aus", "ich sag dir, was du tun sollst", bzw. irgendwelche Formulierungen, die das Nahe legen. Ich denke, wenn man einfach interessiert nachfragt, wie sie zu den Nebenwirkungen steht usw. kann man da auch vernünftig darüber reden. Vllt wurde sie ja vom Arzt auch bezüglich der Nebenwirkungen schon aufgeklärt. Vllt. gibt es auch die Möglichkeit, bevor man sich dazu entscheidet, nochmal einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren und da nochmal alle Risiken anzusprechen und sich über Alternativen zu informieren
    I am not crazy. My reality is just different than yours

    Kommentar


      #3
      Dankeschön

      Kommentar


        #4
        Wie ist eure Erfahrung zu so einer Spirale??
        ​​​​​
        Die Spirale ist sicherlich nicht für jede Frau, aber ich habe 30 Jahre lang bei mir geschworen. Da keiner von uns andere Sexualpartner hatte, ermöglichte meine Spirale einen völlig sorgenfreien Geschlechtsverkehr. Es ist zu 99,9% effektiv und wartungsfrei. Das ist das Positive. Ich werde sagen, dass es ein paar Negative gab. Erstens sind die Einfügungen, die alle 10 Jahre mit der Kupferspirale erfolgen, SCHMERZHAFT! Aber das geht schnell vorbei. Zweitens war die Menstruation nach meiner ersten Insertion außergewöhnlich schwer, und schwerer als jede andere, die meine Frauenärztin jemals gesehen hatte. Es war, als würde mein Körper versuchen, meine Spirale auszutreiben. Aber nach 6 Monaten stabilisierten sich meine Perioden, immer noch schwerer als zuvor, als ich meine Spirale eingeführt hatte, aber nicht so schlimm wie zuerst. Und drittens, wenn Du "groß" bist, könntest Du beim Geschlechtsverkehr die Saiten der Spirale treffen. Mein Mann ist "ziemlich groß", und genau das ist passiert. Wir lebten drei Monate lang damit für die drei Insertionen, dann ging ich zurück zu meiner Frauenärztin und ließ die Saiten abschneiden. Die Kupferspirale ist eine Option, die andere ist die Hormonspirale. Was ich gerne getragen hätte, aber da ich Raucherin bin, hat meine Frauenärztin davon abgeraten. Die Hormonspirale muss alle fünf Jahre neu eingeführt werden, verkürzt aber auch die Menstruation.

        Hat es irgendwelche Nachteile zu einer späteren Schwangerschaft??

        Mit der Kupferspirale, nein. Nach der Entfernung ist die Fruchtbarkeit sofort wieder hergestellt. Bei der Hormonspirale müssen Sie einige Monate warten, bis die Fruchtbarkeit wieder hergestellt ist.

        Wie er kenne ich das es ihr wirklich nicht gut geht??

        Gute Frage. Sie wird es dich wissen lassen. Wie gesagt, die Spirale ist nicht für jede Frau. Sie und Du müsst ihre Frauenärztin vertrauen. Sie ist die Expertin.

        Wie kann ich mit meiner Partnerin darüber reden das ich die Spirale nicht ganz so gut finde??

        Wenn Du beim Geschlechtsverkehr nicht auf die Saiten schlagst, hast Du keinen Grund, die Spirale nicht zu mögen. Bis sie eine Verhütungspille für Männer erfinden, oder, wenn Du nicht gerne Kondome trägst (gibt es ein Mann, der gerne Kondome trägt), müsst Du sie die Entscheidung treffen lassen.

        Ich danke euch für eine paar tipps oder Erfahrungen.

        Bitte! Wenn Deine Frau weitere Fragen hat, bitte frage sie, mir eine Nachricht zu senden.

        Kommentar

        Lädt...
        X