Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist schwangeres Rauchen inzwischen gesellschaflich akzeptiert?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: images (2).jpg
Ansichten: 55
Größe: 28,3 KB
ID: 16727833

    Kommentar


      #32
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Folie504.jpg
Ansichten: 52
Größe: 9,5 KB
ID: 16727835

      Kommentar


        #33
        Das Neugeborene einer Raucherin:
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von Caspers-Maedchen; 10.04.2017, 03:15.

        Kommentar


          #34
          Also meine mama war da ganz ehrlich mit mir - sie konnte es auch nicht komplett lassen in der Schwangerschaft!
          Und ich bin ganz gut geraten. Natürlich ist es nicht optimal aber ich finde es gar nicht so schlimm. Also ihr macht euch ja keine Sorgen um den Körper der Mütter warum dann um den der Babies

          Kommentar


            #35
            Zitat von HonigHaar Beitrag anzeigen
            ihr macht euch ja keine Sorgen um den Körper der Mütter warum dann um den der Babies
            Vielleicht weil die Mutter selbst entscheiden kann ob sie ihren Körper vergiften will, aber das Kind ist dem vollkommen hilflos ausgeliefert?
            Ist natürlich super für dich dass du trotzdem "ganz gut geraten" bist, aber nicht jeder hat so viel Glück. Ich kenne eine Familie die drei erwachsene Söhne hat, die Mutter hat während allen drei Schwangerschaften geraucht wie ein Schlot, und alle drei haben Probleme mit Allergien, Asthma, schwachen Immunsystemen und ständigen Atemwegsinfekten. Das Beste ist, dass sie ihrer Mutter jahrelang beim Sterben zusehen durften, weil Lungenkrebs seeehr langsam und schmerzhaft töten kann. Man kann für die Frau nur hoffen, dass es das wert war...
            Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

            Kommentar


              #36
              Die, die ich kenne haben nicht mehr geraucht - danach halt wieder. Aber finde sowas auch unter aller Kanone. Ich halt ja selbst schon die Luft an wenn ich draußen an jemandem mit kleinen Kindern vorbeigehe oder trete die Kippe gleich aus, bevor man sich begegnet...

              Kommentar


                #37
                Also ich persönlich finde es grundsätzlich bescheuert
                mal davon abgesehen dass es in gewisser weise unatraktiv macht ist es gerade während der Schwangerschaft für das ungeborene kind schädlich und das kann nichtmal was dafür
                aber auch später, nach der geburt müsste es echt nicht sein

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von HonigHaar Beitrag anzeigen
                  Also ihr macht euch ja keine Sorgen um den Körper der Mütter warum dann um den der Babies
                  Eher weniger! Wenn eine Person auf ihre eigene Gesundheit keinen Wert legen mag, ist das ihre Sache. Ganz abgesehen davon, dass wir als Solidargemeinschaft ja doch letztlich die ganzen Behandlungskosten etc. dann zu tragen haben. Daher finde ich es gut, dass zumindest manche private Krankenkassen einen gewissen Aufschlag von Rauchern verlangen. Im Extremum ist es auch die Sache der Person, wenn sie Selbstmord begehen möchte, solang sie dabei nicht andere in Mitleidenschaft zieht, weil sie sich vor den Zug wirft oder mit dem Auto als Geisterfahrer unterwegs ist...jeder darf über sein eigenes Leben entscheiden, wie er mag...aber sobald anderes Leben involviert ist, hab ich eine klare Meinung!

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von warheart Beitrag anzeigen
                    Die, die ich kenne haben nicht mehr geraucht - danach halt wieder.
                    Sowas war mir immer ein Rätsel... Wenn mans eh schon geschafft hat mit dem Rauchen aufzuhören... warum fängt man dann wieder an?
                    Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                    Kommentar


                      #40
                      Weils Spaß macht und beruhigt? Ja ne ich weiß schon, es ist eigentlich sinnlos - dachte mir auch ich hröe dann auf wenn ich eh schwanger werde und dann sowieso über n Jahr nicht rauche -. aber bin mir sicher wenn Leute da sind und man Wein trinkt würde ich mir auch danach noch ab und zu eine schnorren...

                      Kommentar


                        #41
                        Auf das "ab und zu eine schnorren" hätt ich zugegebenermaßen auch manchmal noch Lust; wenn um mich rum alle rauchen juckts mich schon ziemlich in den Fingern. Vor allem wenn ich gestresst oder traurig bin denk ich mir oft "Maaaaaann, eine Tschick wär jetzt echt sowas von entspannend!"
                        Aber wenn ich dann dran denk, dass das Zeug schweineteuer ist und Falten macht und mein Mann mich aufschlitzen würd gewöhn ich mir den Gedanen ganz schnell wieder ab.
                        Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                        Kommentar


                          #42
                          Die Argumente ziehen da irgendwie nicht bei mir. Hab keinen Partner den das stört, schnorren schließt aus dass ich Geld ausgebe und ja, die Falten...das hatten wir schon im anderen Thread, ich hoff einfach auf gnädige Genetik und mit dem Rest muss ich und mein Objekt der Begierde halt klarkommen :'D

                          Aber der Vernunft halber sollte ich mir mal ne Scheibe abschneiden von dir.

                          Kommentar


                            #43
                            man sollte sich als Mutter mal überlegen, was wichtiger für einen selbst ist. Das Baby oder rauchen?
                            Ganz ehrlich, ich finde, dass eine verantwortungsvolle Mutter für ihre Baby aufhört mit dem rauchen.

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                              Auf das "ab und zu eine schnorren" hätt ich zugegebenermaßen auch manchmal noch Lust; wenn um mich rum alle rauchen juckts mich schon ziemlich in den Fingern. Vor allem wenn ich gestresst oder traurig bin denk ich mir oft "Maaaaaann, eine Tschick wär jetzt echt sowas von entspannend!"
                              Aber wenn ich dann dran denk, dass das Zeug schweineteuer ist und Falten macht und mein Mann mich aufschlitzen würd gewöhn ich mir den Gedanen ganz schnell wieder ab.
                              Ich habe auch immer dieses Bild vor Augen, wie ich abends gemütlich mit einem Glas Brandy in der Hand und einer Zigarette im Sessel sitze,
                              Das ist für mich ein Bild der totalen Entspannung.
                              Aber meine Lunge war damals dermassen im Eimer und meine Leber stand kurz vor der Zihrose, das ich mir beides verkneife.
                              Nur Ostern habe ich mal wieder was getrunken, aber das wars dann auch wieder.

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                                Aber spätests dann sollte sie mit dem Rauchen aufhören und es sich nicht einfach machen und ihre eigene Unfähigkeit auf das Kind abwälzen. Das Kind kann schliesslich nichts dafür.
                                Schwanger und Rauchen ist ja ein absolutes No Go.
                                Und das Kind muß es möglicherweise ein lebenlang büßen

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X