Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hilfe! Wieso komme ich nicht beim Sex?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hilfe! Wieso komme ich nicht beim Sex?

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich bin nun schon knapp ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist meine zweite Beziehung und davor hatte ich auch schon Sex mit meinem ersten Freund. Er hatte schon mehrere Beziehungen vor mir.
    Zuerst einmal muss ich euch sagen, dass es mir sehr zu schaffen gemacht hat das er immer wieder mal über die sexuellen Fähigkeiten seiner Ex geredet hat in meinem Beisein. Sie sei wohl sehr "paarungsfreudig" gewesen und hätte ihn zu jeder Gelegenheit bestiegen. Allmählich bekam ich den leisen Verdacht er würde mich mit ihr vergleichen. Deshalb hatte ich auch anfangs Hemmungen als wir miteinander geschlafen haben. Ich konnte mich nicht wirklich entspannen und fallen lassen, weil ich ständig daran denken musste ob er mich gerade vergleicht oder ob es ihm gefällt. Wobei sein Gesichtsausdruck mir diese Vermutung noch bestätigte. Nach einiger Zeit habe ich ihn darauf angesprochen und wir haben darüber wie zwei erwachsene Menschen geredet. Er versicherte mir das er mich über alles liebe und ich die erste sei für die er so starke Gefühle hat. Kurz gesagt ich bin für ihn die erste große Liebe und er war noch nie so verliebt wie jetzt. Er ist auch ein sehr umgänglicher Mensch. Mit ihm kann man lachen und weinen. Wir verstehen uns super und alles läuft so wie ich es mir immer von einer Beziehung erträumt habe.
    Bis auf den Sex, denn ich kann mich immer noch nicht so richtig fallen lassen. Ich bin damit auch noch nie zum Höhepunkt gekommen als wir Sex hatten. Und hier mein Problem:
    Ich weiß nicht ob das an mir liegt oder an ihm. Bei der Selbstbefriedigung komme ich meistens zum Höhepunkt allerdings dauert das alles ziemlich lang. Ich habe herausgefunden wie ich mich stimulieren muss und auf welche Berührungen mein Körper besonders reagiert.
    Wenn wir Sex haben fühle ich ziemlich wenig da unten. Ich werde zwar feucht aber irgendwie will die Erregung gar nicht kommen oder ich kann sie nicht halten. Vaginal und oral komme ich also nicht zum Orgasmus. Allerdings gab es einige wenige Momente in denen ich dann endlich etwas gespürt habe aber leider war er dann schon fertig bevor es bei mir erst richtig losgehen konnte. Ich erreiche nicht einmal die Plateauphase beim Sex um zum Höhepunkt zu kommen. Ebenso halte ich es für Unfug das es einen vaginalen und klitoralen Orgasmus geben soll, denn ich habe in den Stunden der Einsamkeit herausgefunden das diese beiden Dinge zusammenhängen.
    Liegt es also an mir? Ist mit mir irgendwas verkehrt?
    Meine zweite Theorie wäre, dass aufgrund dessen das er noch nie so intensiv empfunden hat vielleicht noch nicht die Erfahrung mit Sex mit Liebe gemacht hat? Denn ich muss zugeben wir küssen uns dabei nicht und wir haben auch kein richtiges Vorspiel. Das Vorspiel sieht wie folgt aus: Wir gehen ins Bett jeder zieht sich aus und wir liegen Löffelchen. Er gibt ein paar Küsschen in den Nacken und schon gleitet seine Hand nach unten und drückt ein bisschen an meiner Perle rum. Ich komme mir dabei überhaupt nicht weiblich und als Frau wahrgenommen vor. Ich wünsche mir lange Küsse und Streicheleinheiten. Ich habe ihm auch schon oft auf verschiedene Arten mitgeteilt wie ich mir den perfekten Sex vorstelle aber er scheint das wohl nicht wahrzunehmen. Könnte es sein das er nur aus Pornos gelernt hat? Das er denkt, wenn man einer Frau was einführt, ohne das sie richtig warm ist, dass sie davon die schönsten Wonnen genießt?
    Er hat mich auch schon gefragt ob wir einen Porno zusammen gucken wollen aber da habe ich dankend abgelehnt, da es mich überhaupt nicht anturnt verbrauchten Weibern beim Akt zuzusehen. Ich möchte die einzige begehrenswerte Frau sein. Zudem finde ich das Pornos absolut fern der Realität sind. Sie zeigen genau das was es nicht ist.

    Über nette und liebe Tipps und Tricks würde ich mich sehr freuen.
    Mittlerweile schlägt mir dieser Zustand schon aufs Gemüt.

    Liebe Grüße eure Carry

    #2
    Allein durch das Rein-Raus kommen wohl die wenigsten Mädels beim Sex. Für einen Orgasmus muss ich durch Stimulation der Klitoris nachhelfen, sonst wird das nichts. Aber selbst das ist keine Orgasmus-Garantie. Habe ich einen blöden Tag und irgendwelche anderen Dinge im Kopf, dann kann ich auch nicht richtig abschalten und ggf. Bleibt der Orgasmus dann aus.


    Vielleicht wäre es hilfreich, wenn du beim Sex mal das Zepter in die Hand nimmst und es in deinem Tempo, nach deinen Vorstellungen abläuft. Er praktisch voll auf dich eingeht und dir deine Wünsche erfüllt.

    Wichtig ist, dass ihr auch weiterhin miteinander redet und euch Vorlieben mitteilt, oder sagt wenn etwas unangenehm ist, statt es einfach hin zu nehmen. LG FlyMe
    LG FlyMe

    Kommentar


      #3
      Hallo Carry,
      erstmal: Willkommen in meiner Welt - Ich komm beim Sex auch nie, aber das scheint ganz andere Gründe zu haben wie bei dir.
      Wenn du einfach länger brauchst, um zum Orgasmus zu kommen, und er dann schon fertig ist - warum probiert ihr nicht einmal, dich vor oder nach dem Sex noch durch Fingern, Lecken oder was auch immer soweit zu bringen?
      Natürlich ist da auch gute Kommunikation der Schlüssel. Es klingt, als wärst du von seinen Fingerkünsten nicht grade beeindruckt, aber weiß er überhaupt, worauf du stehst? Vielleicht kannst du ihm einfach nochmal zeigen, was bei dir am besten funktioniert, oder ihm währenddessen kleine Winks mit dem Zaunpfahl geben (durch die Stöhnlautstärke zum Beispiel ).
      Du wünschst dir ein zärtlicheres Vorspiel und hast auch schon mit ihm darüber gesprochen. Hast du auch schonmal versucht, selbst die Initiative zu ergreifen, und das Vorspiel einfach von dir aus so zu gestalten, wie du es möchtest? Wenn ihr das nächste Mal Löffelchen liegt, fang doch mal an, ihn zu küssen und zu streicheln. Und falls er gleich wieder versuchen sollte, an dir rumzufummeln, nimm seine Hand zärtlich aber bestimmt, und leg sie woanders hin, wo du sie haben willst, zum Beispiel an deine Wange oder wo auch immer. Manche Dinge lassen sich einfacher zeigen als bereden.

      Was das gemeinsame Pornoschauen angeht versteh ich zwar deine Hemmungen, aber denk vielleicht trotzdem nochmal drüber nach. Ich fand es immer sehr hilfreich, den Pornogeschmack meiner Sexpartner zu kennen, denn dadurch kann ich sehr einfach lernen, worauf er steht. Vielleicht entdeckst du in einem Filmchen ja etwas, womit du ein bisschen Schwung in euer Sexleben bringen kannst.

      Alles Gute.

      Kommentar


        #4
        Danke für eure lieben Antworten!

        Also beim Vorspiel ist es oft so das wenn ich dann anfange ihn zu küssen er mich total verdattert anguckt. (also wenn ich es dann so fortsetzte) Manchmal erwidert er sie auch nicht wirklich. Und wie schon gesagt ich hab ihm schon mehrmals detailliert beschrieben wie ich es mir wünschen würde.

        Kommentar


          #5
          Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
          Also beim Vorspiel ist es oft so das wenn ich dann anfange ihn zu küssen er mich total verdattert anguckt. (also wenn ich es dann so fortsetzte) Manchmal erwidert er sie auch nicht wirklich.
          Das find ich jetzt aber wirklich ein bisschen eigenartig.
          Hast du ihn mal explizit danach gefragt, was er gegen Küsse beim Sex hat?

          Kommentar


            #6
            Explizit noch nicht. Aber es fehlt generell diese Zärtlichkeit. Er meint immer nur ich solle ihm sagen was mir gefällt. Das habe ich ja schon so oft getan aber er hat davon noch nichts umgesetzt.

            In erster Linie versuche ich ihm seine Wünsche zu erfüllen und mich gut um ihn zu kümmern.
            Klingt es egoistisch wenn ich jetzt meinen Orgasmus sozusagen einfordere?
            Ich würde für ihn sogar darauf verzichten, wenn dieses Gefühl von Intimität und Liebe aufkommen würde beim Sex.

            Kommentar


              #7
              Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
              Explizit noch nicht. Aber es fehlt generell diese Zärtlichkeit. .
              Gibt es denn in eurer Beziehung nur in sexuellen Situationen zu wenig Zärtlichkeit oder generell?
              Ich meine, kommt es vor, dass ihr mal einfach nur kuschelt oder rummacht?
              In erster Linie versuche ich ihm seine Wünsche zu erfüllen und mich gut um ihn zu kümmern.
              Klingt es egoistisch wenn ich jetzt meinen Orgasmus sozusagen einfordere?
              Nicht im Geringsten. Der Sex soll dir genauso Spaß machen wie ihm.
              Ist er eigentlich der Einzige mit dem du je Sex hattest oder hast du mal Erfahrungen mit anderen Männern gemacht, mit denen du mehr Spaß hattest?

              Kommentar


                #8
                In allen anderen Bereichen ist die Beziehung perfekt.
                Er ist sehr liebevoll und fürsorglich. Ziemlich paradox oder?

                Er ist erst der zweite Mann mit dem ich Sex habe.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
                  Hallo Ihr Lieben!

                  Ich bin nun schon knapp ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist meine zweite Beziehung und davor hatte ich auch schon Sex mit meinem ersten Freund. Er hatte schon mehrere Beziehungen vor mir.
                  Zuerst einmal muss ich euch sagen, dass es mir sehr zu schaffen gemacht hat das er immer wieder mal über die sexuellen Fähigkeiten seiner Ex geredet hat in meinem Beisein. Sie sei wohl sehr "paarungsfreudig" gewesen und hätte ihn zu jeder Gelegenheit bestiegen. Allmählich bekam ich den leisen Verdacht er würde mich mit ihr vergleichen. Deshalb hatte ich auch anfangs Hemmungen als wir miteinander geschlafen haben. Ich konnte mich nicht wirklich entspannen und fallen lassen, weil ich ständig daran denken musste ob er mich gerade vergleicht oder ob es ihm gefällt. Wobei sein Gesichtsausdruck mir diese Vermutung noch bestätigte. Nach einiger Zeit habe ich ihn darauf angesprochen und wir haben darüber wie zwei erwachsene Menschen geredet. Er versicherte mir das er mich über alles liebe und ich die erste sei für die er so starke Gefühle hat. Kurz gesagt ich bin für ihn die erste große Liebe und er war noch nie so verliebt wie jetzt. Er ist auch ein sehr umgänglicher Mensch. Mit ihm kann man lachen und weinen. Wir verstehen uns super und alles läuft so wie ich es mir immer von einer Beziehung erträumt habe.
                  Bis auf den Sex, denn ich kann mich immer noch nicht so richtig fallen lassen. Ich bin damit auch noch nie zum Höhepunkt gekommen als wir Sex hatten. Und hier mein Problem:
                  Ich weiß nicht ob das an mir liegt oder an ihm. Bei der Selbstbefriedigung komme ich meistens zum Höhepunkt allerdings dauert das alles ziemlich lang. Ich habe herausgefunden wie ich mich stimulieren muss und auf welche Berührungen mein Körper besonders reagiert.
                  Wenn wir Sex haben fühle ich ziemlich wenig da unten. Ich werde zwar feucht aber irgendwie will die Erregung gar nicht kommen oder ich kann sie nicht halten. Vaginal und oral komme ich also nicht zum Orgasmus. Allerdings gab es einige wenige Momente in denen ich dann endlich etwas gespürt habe aber leider war er dann schon fertig bevor es bei mir erst richtig losgehen konnte. Ich erreiche nicht einmal die Plateauphase beim Sex um zum Höhepunkt zu kommen. Ebenso halte ich es für Unfug das es einen vaginalen und klitoralen Orgasmus geben soll, denn ich habe in den Stunden der Einsamkeit herausgefunden das diese beiden Dinge zusammenhängen.
                  Liegt es also an mir? Ist mit mir irgendwas verkehrt?
                  Meine zweite Theorie wäre, dass aufgrund dessen das er noch nie so intensiv empfunden hat vielleicht noch nicht die Erfahrung mit Sex mit Liebe gemacht hat? Denn ich muss zugeben wir küssen uns dabei nicht und wir haben auch kein richtiges Vorspiel. Das Vorspiel sieht wie folgt aus: Wir gehen ins Bett jeder zieht sich aus und wir liegen Löffelchen. Er gibt ein paar Küsschen in den Nacken und schon gleitet seine Hand nach unten und drückt ein bisschen an meiner Perle rum. Ich komme mir dabei überhaupt nicht weiblich und als Frau wahrgenommen vor. Ich wünsche mir lange Küsse und Streicheleinheiten. Ich habe ihm auch schon oft auf verschiedene Arten mitgeteilt wie ich mir den perfekten Sex vorstelle aber er scheint das wohl nicht wahrzunehmen. Könnte es sein das er nur aus Pornos gelernt hat? Das er denkt, wenn man einer Frau was einführt, ohne das sie richtig warm ist, dass sie davon die schönsten Wonnen genießt?
                  Er hat mich auch schon gefragt ob wir einen Porno zusammen gucken wollen aber da habe ich dankend abgelehnt, da es mich überhaupt nicht anturnt verbrauchten Weibern beim Akt zuzusehen. Ich möchte die einzige begehrenswerte Frau sein. Zudem finde ich das Pornos absolut fern der Realität sind. Sie zeigen genau das was es nicht ist.

                  Über nette und liebe Tipps und Tricks würde ich mich sehr freuen.
                  Mittlerweile schlägt mir dieser Zustand schon aufs Gemüt.

                  Liebe Grüße eure Carry

                  Hallo also als aller erstes mal wird es auch nie zum Orgasmus kommen denke ich mal wenn du dich nicht entspannen kannst das ist das wichtigste wenn du einen ograsmus bekommen willst ist bei jungs leichter. Für Jungs ist Sex manchmal etwas anderes als für Mädchen das ist auch manchmal ein Problem und man sollte natürlich auch nicht Egoistisch sein er sollte schon auf deine Bedürfnisse eingehen und manchmal kann das vorspiel viel schöner sein als der Sex an sich. Sehr Viele Frauen kommen beim Fingern oder vor allem beim Lecken allerdings kann man das auch nicht erzwingen dafür sollte der Junge viel einfühlungsvermögen haben und genau darauf achten was ihr gefällt und ihre Eregung spüren und nicht Egoistisch sein und man sollte sich für alles sehr viel Zeit nehmen. Wenn er beim Sex zu schnell kommt sollte er das Trainiren auch Jungs können daran arbeiten Länger zu können oder nach dem Orgasmus einfach weiter zu machen zb durch beckenboden Übungen und sport und einfach viel sex haben damit kann man das auch üben. WAS aucch sehr sehr wichtig ist IHR MÜSST über alles sprechen nicht immer nur so andeutugen machen das gilt für alle frauen sagt DEUTLIICH WAS ICH WOLLT UND MÖGT genau so wie er das auch sagt dann wird die ganze sache auch Intimer viel spaß

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
                    Also beim Vorspiel ist es oft so das wenn ich dann anfange ihn zu küssen er mich total verdattert anguckt......
                    Solche Männer gibt es.
                    Die meistens Männer wünschen sich eine sex-aktive Frau, die auch gelegentlich die Initiative übernimmt. Aber wenn dieser Fall dann tatsächlich eintritt, fühlen sich viele Männer plötzlich unwohl, weil sie sich aus der Rolle des Initiators (Eroberers) gedrängt fühlen. Das ist nicht einmal so selten.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
                      In allen anderen Bereichen ist die Beziehung perfekt.
                      Er ist sehr liebevoll und fürsorglich. Ziemlich paradox oder?
                      Hm. Vielleicht steht er einfach nicht besonders auf "Vanilla-Sex" sondern mag es lieber ein bisschen wilder.
                      Ich denke auf jeden Fall, dass ihr euch nochmal hinsetzen und reden solltet. Frag ihn, warum genau er dich nicht küssen möchte. Und frag ihn vielleicht auch, ob er sich vorstellen könnte, mal über seinen Schatten zu springen und etwas nur zu tun, um DIR damit Vergnügen zu bereiten.

                      In dem Fall würde es mich tatsächlich interessieren, welche Art von Pornos er so schaut. Wenn er auf Hardcore-BDSM steht würde das irgendwie einiges erklären.

                      Kommentar


                        #12
                        Wäre es eventuell ein Lösungsansatz wenn man sagen würde wir gehen nochmal auf null zurück und finden einfach nochmal "neu" heraus was dem anderen gefällt?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
                          Wäre es eventuell ein Lösungsansatz wenn man sagen würde wir gehen nochmal auf null zurück und finden einfach nochmal "neu" heraus was dem anderen gefällt?
                          Ich glaube, ein Lösungsansatz wäre ein langes, ungestörtes Gespräch, in dem er dir erklären soll, warum er so reagiert wie er reagiert, und was ihn nun eigentlich anmacht.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Aspartame Beitrag anzeigen
                            Ich glaube, ein Lösungsansatz wäre ein langes, ungestörtes Gespräch, in dem er dir erklären soll, warum er so reagiert wie er reagiert, und was ihn nun eigentlich anmacht.
                            seh ich auch so

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von CarryBradshaw96 Beitrag anzeigen
                              Wäre es eventuell ein Lösungsansatz wenn man sagen würde wir gehen nochmal auf null zurück und finden einfach nochmal "neu" heraus was dem anderen gefällt?
                              Zitat von Aspartame Beitrag anzeigen
                              Ich glaube, ein Lösungsansatz wäre ein langes, ungestörtes Gespräch, in dem er dir erklären soll, warum er so reagiert wie er reagiert, und was ihn nun eigentlich anmacht.
                              Kann funktionieren wenn ihm wirklich was dran liegt sich dahingehend zu verändern, mehr auf Deine Bedürnisse einzugehen.
                              Aspartame, warum soll geklärt werden was ihn anmacht, er scheint sich ja in der Ist-Situation ganz wohl zu fühlen. Carry ist doch die, auf deren Wünsche nicht reagiert wird bzw. die von ihm nicht verstanden werden. Mit bekannten unbefriedigenden Folgen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X