Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beim blasen feucht werden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
    Ich rede auch nicht von exakter Übereinstimmung, sondern von einer grundsätzlichen. Wenn man sich zu irgendetwas schon mehr oder weniger überwinden muss
    sie hat doch exakt gesagt, dass sie sich eben nicht "überwinden" muss und es nicht als last ansieht, sondern es einfach nicht erregend findet.

    Elleth hat gesagt: "Ich finde Blasen ja weder eklig, noch kostet es mich Überwindung oder dergleichen."

    Kommentar


      #32
      Zitat von TayTay555 Beitrag anzeigen
      sie hat doch exakt gesagt, dass sie sich eben nicht "überwinden" muss und es nicht als last ansieht, sondern es einfach nicht erregend findet.

      Elleth hat gesagt: "Ich finde Blasen ja weder eklig, noch kostet es mich Überwindung oder dergleichen."
      Das mit dem Überwinden habe ich vollständigkeitshalber erwähnt, aber nicht auf sie gemünzt. Ist das so schwer zu verstehen?

      Warum soll ich nicht nicht auf einen konkreten Beitrag antworten können, aber zusätzlich noch meine Meinung zum eigentlichen Thema von mir geben? Das tun andere schliesslich auch.

      Kommentar


        #33
        Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
        Das mit dem Überwinden habe ich vollständigkeitshalber erwähnt, aber nicht auf sie gemünzt. Ist das so schwer zu verstehen?

        Warum soll ich nicht nicht auf einen konkreten Beitrag antworten können, aber zusätzlich noch meine Meinung zum eigentlichen Thema von mir geben? Das tun andere schliesslich auch.
        nein.
        allgemein ist die aussage ja richtig, es wirkte nur so, als würdest du Elleths umgang mit dem thema direkt kritisieren und demnach auch konkret auf sie eingehen.

        Kommentar


          #34
          Also, von meinem Ex habe ich mich häufig überreden lassen bzw er hat so lange genervt bis ich einfach wollte dass er Ruhe gibt, oder wollte ihm halt einfach mal ihm zu liebe einen blasen und dementsprechend hat mir das keinen Spaß und mich natürlich auch nicht geil gemacht. Gegen Ende hin habe ich das immer weniger gemacht, weil ich es nicht mehr eingesehen habe etwas zu machen wo ich keine Lust drauf habe, und mittlerweile hab' ich für mich beschlossen dass ich sowas gar nicht mehr machen werde wenn ich es nicht wirklich will.

          Andererseits habe ich ab und zu von selbst Lust auf blasen, und wenn ich es dann mache, werde ich auch geil dabei, ganz besonders wenn er mir gleichzeitig mit den Fingern unten rumspielt, dabei kann ich schon ganz schön rattig werden, insbesondere natürlich noch wenn ich weiß, dass gleich Sex dabei rausspringt. Werde ich auch in Zukunft so halten, dass ich es nur noch mache wenn ich wirklich selbst Bock drauf habe.
          __________________________________________________
          Close your eyes and count to seven, when you wake you'll be in heaven.

          Kommentar


            #35
            Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
            Was ist eigentlich normal daran, seine eigene Sexualität auf die Bedürfnisse anderer auszurichten? Das erinnert mich an die Art Ehefrauen, die ihn jahrelang über sich herumrutschen lassen und dies anstandslos ertragen. Eine echte Einbahnstrasse.

            Mädels, habt ihr keine eigenen Bedürfnisse? Eigentlich sollte guter Sex eine Sache auf Gegenseitigkeit sein. Welche Sexualpraktik, welcher er nichts abgewinnen kann, übt er denn im Gegenzug dir zuliebe aus? Ich nehme an, keine einzige.

            Im Augenblick habe ich recht wenig Interesse an Sex. Sollte es aber dazu kommen, dann sicher auch mit Blasen. Aber nicht weil er es will, sondern weil wir beide es wollen. Alles andere wäre für mich keine Option.

            Lustig, hier meinst du wir Mädels sollen uns auch um unsere eigenen Bedürfnisse kümmern aber in meinem Thread sagst du, ich würde meinen Freund nur für meinen Sex benutzen und ihn gar nicht als Freund ansehen

            Kommentar


              #36
              Zitat von Mimifee95 Beitrag anzeigen
              Lustig, hier meinst du wir Mädels sollen uns auch um unsere eigenen Bedürfnisse kümmern aber in meinem Thread sagst du, ich würde meinen Freund nur für meinen Sex benutzen und ihn gar nicht als Freund ansehen
              Das Leben besteht eben nicht nur aus Sex.

              Kommentar


                #37
                Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                Das Leben besteht eben nicht nur aus Sex.

                Tut es für mich auch nicht! Aber das hier ist das Sexforum und da hab ich nunmal über Sex geredet logischerweise anstatt über den Rest meiner Beziehung

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von sasalein Beitrag anzeigen
                  Also, von meinem Ex habe ich mich häufig überreden lassen bzw er hat so lange genervt bis ich einfach wollte dass er Ruhe gibt, oder wollte ihm halt einfach mal ihm zu liebe einen blasen und dementsprechend hat mir das keinen Spaß und mich natürlich auch nicht geil gemacht. Gegen Ende hin habe ich das immer weniger gemacht, weil ich es nicht mehr eingesehen habe etwas zu machen wo ich keine Lust drauf habe, und mittlerweile hab' ich für mich beschlossen dass ich sowas gar nicht mehr machen werde wenn ich es nicht wirklich will.

                  Andererseits habe ich ab und zu von selbst Lust auf blasen, und wenn ich es dann mache, werde ich auch geil dabei, ganz besonders wenn er mir gleichzeitig mit den Fingern unten rumspielt, dabei kann ich schon ganz schön rattig werden, insbesondere natürlich noch wenn ich weiß, dass gleich Sex dabei rausspringt. Werde ich auch in Zukunft so halten, dass ich es nur noch mache wenn ich wirklich selbst Bock drauf habe.
                  Finde ich total gut die Antwort!
                  Alternativ gibt es ja noch die 69 Stellung

                  Kommentar


                    #39
                    Einfach mal so

                    Zitat von Andi26 Beitrag anzeigen
                    Hallo an alle
                    Werdet ihr (vorrausgesetzt das ihr es nicht vorher schon wart) bein blasen spitz bzw. feucht?
                    Bei meiner jetzigen Freundin ist das (leider) nämlich nicht der Fall und jetzt frage ich mich, ist das normal!?!
                    Joop werde ich Warum,weil es mir Spaß macht und mich sehr erregt wenn ich es mache !
                    Denke mal,bei deiner Freundin ist es wohl umgekehrt.Das ihr das blasen nichts bringt,sie dadurch nicht erregt wird.Was aber nicht heißen muss,dass sie es nicht mag,ihr unangenehm ist !

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                      Ich rede auch nicht von exakter Übereinstimmung, sondern von einer grundsätzlichen. Wenn man sich zu irgendetwas schon mehr oder weniger überwinden muss, dann ist das in meinen Augen eine denkbar schlechte Voraussetzung für Spass. Erträgt man es hingegen nur, dann ist wohl schon jetzt abzusehen, wenn sich sexuelle Langeweile breit machen wird.
                      Wenn man sich für etwas überwinden muss, gebe ich dir recht. Für keinen Partner würde ich irgendwas ausprobieren, vor dem ich mich ekele oder das ich ablehne. Aber wenn es mich nicht weiter stört, ist die Problematik ja nicht gegeben. In dem Moment finde ich es ja schon allein schön, zu sehen, wie mein Partner es genießt. Meiner Meinung nach kommt es durch solche Abwechslung auch gerade nicht zu sexueller Langeweile. Langweilig würde es mir viel eher werden, wenn mein Freund und ich feststellen, dass wir beide stures Rein-Raus sehr gern mögen und deswegen die nächsten Jahre nur dabei bleiben. Aber gerade wenn man auch viele andere Praktiken ausprobiert, ist eben Abwechslung gegeben und Langeweile kommt nicht so schnell auf, selbst wenn einer bei manchen Dingen mehr Spaß hat, als der andere. Das sollte dann aber bei den verschiedenen Praktiken ausgewogen sein, sodass im Schnitt beide auf ihre Kosten kommen.


                      Ja, wenn es sie macht.

                      Beim einen Mal wird es kaum bleiben und führt recht schnell zu einer Konditionierung. Dann gehört es in seinen Augen mehr oder weniger immer dazu.
                      Wie kommst du denn darauf? Das ist doch total übertrieben dargestellt. In meiner Beziehung entscheide zumindest ich, wann ich meinem Freund einen blase. Da wäre es sogar noch eher "Konditionierung", dass er mich jedes mal vor dem Sex leckt. Ich blase ihm dafür nur ab und zu mal einen, eben um ihm eine Freude zu machen. Vermutlich kommt das in einer langjährigen Beziehung häufig vor, aber wann man es macht, entscheidet man doch immernoch selbst.


                      Das halte ich für eine Sackgasse. Ziel sollte immer ein gemeinsames schönes Sexleben haben (was natürlich keinesfalls heiss, auf den Partner nicht eingehen zu können).

                      Meines Erachtens ist das Einlassen auf irgendein sexuelles blosses Ertragen der Anfang vom Ende. Man hat es nur noch nicht gemerkt.
                      Das ist deine Einstellung und ich verstehe dich ja auch ein Stück weit. Damit hast du vermutlich einfach eine andere Auffassung von einer Beziehung als ich. Mein Freund ist nur ein wahnsinnig lieber und süßer Typ, der mich eh auf Händen trägt und alles für mich tun würde, da ist es für mich völlig normal, dass ich einfach auch ein paar Sachen mache, die mich nicht stören, nur um ihn glücklich zu machen. Wenn ich jemanden liebe, haben die Bedürfnisse meines Partners einfach auch eine hohe Priorität für mich. Solange er mich nicht zu irgendwas drängt oder ich mich überwinden muss, sehe ich da auch gar keine Schwierigkeit. Ich fänds eher egoistisch, nur auf meine Bedürfnisse zu achten und Dinge, die ihm eine große Freude machen würden und für mich nicht schlimm sind, kategorisch abzulehnen. Eine Beziehung, in der jeder nur an sich denkt und dem Partner nicht auch einfach mal so etwas gutes tun würde, möchte ich für meinen Teil nicht führen. Das macht für mich ein gemeinsames und schönes Sexleben aus. Solange ich von meinem Partner erwarten kann, dass er das gleiche für mich tut, kann das durchaus zu einem wunderschönen Sexleben führen.

                      Kommentar


                        #41
                        Danke für deine ausführliche Antwort, Elieth, damit kann ich etwas anfangen. Du siehst die Sache recht differenziert und so betrachtet kann ich dir voll und ganz zustimmen.

                        Genau diese Diefferenziertheit ist es, die ich in vielen Beiträgen hier vermisse. Da heisst es meist entweder gan oder gar nicht.

                        Ein genaues 1 zu 1 gibt es in einer Partnerschaft nicht, da gibt es ein gegenseitiges Geben und Nehmen (wäre dies anders, dann würde ich die Partnerschaft beenden). Im Idealfall auf exakt gleicher Augenhöhe.

                        Geben und Nehmen heisst auch, etwas zu tun, was man für sich allein nicht tun würde. Das gilt natürlich auch grundsätzlich beim Sex. Auf der anderen Seite frage ich mich aber auch, wie es bei meinem Partner ankäme, wenn ich ihm lustlos einen blasen würde.

                        Drehen wir den Spiess doch einfach mal um. Angenommen, mein Partner macht etwas, das ich an und für sich gerne mag, aber weiss, dass es ihm nicht gefällt, ich würde es nicht geniessen können. Denn Sex mit einem Partner ist für mich keine erweiterte Art der SB, sondern ein gemeinsames Erleben.

                        Ich möchte es mit meinem Partner machen, aber so, wie es mir entspricht. Denn nur dann kann ich ihm gegenüber genug Gefühl hineinlegen. Wenn dies auf Gegenseitigkeit beruht, dann ist alles ok. Wenn aber nicht, dann hat man ein Problem.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X