Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sexlos glücklich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Für mich wäre es absolut nichts.

    Kommentar


      #32
      in camebridge wollten sie die Auswirkungen von pornos auf das Alltagsleben von Menschen untersuchen(von 16-25 Jahren). dafür wollten sie eine gruppe jener analysieren die schon pornos gesehen haben und eine gruppe wo die probanten noch nie welche gesehen haben.
      so weit so gut jedoch konnten sie bei der zweiten gruppe keinen einzigen finden das noch nie einen gesehen hat!
      ich lehne mich mal ganz aus dem fenster und nehme mal an das man sich diese filme nicht wegen der story anschaut!

      sex und masturbation gehöhren zu einem gesunden heranwachsen und einer Beziehung dazu. würde ich einen typen heiraten wollen der mir gesteht das er sich weder jemals selbstbefriedigt (was unmöglich sein kann) und demnach auch kein sex hatte würde ich mich unter lachtränen von ihm trennen

      Kommentar


        #33
        Zitat von leons98 Beitrag anzeigen
        Nenn mir eine gute Sache, die die Kirche macht, außer sich selbst tollen Anwesen bauen oder an kleinen Jungs rumspielen.
        dein ernst??
        zum Beispiel verdankst du der kirche deine anscheinend nicht vorhandene schulbildung

        Kommentar


          #34
          Zitat von TwinkleTwinkle Beitrag anzeigen
          sex und masturbation gehöhren zu einem gesunden heranwachsen und einer Beziehung dazu. würde ich einen typen heiraten wollen der mir gesteht das er sich weder jemals selbstbefriedigt (was unmöglich sein kann) und demnach auch kein sex hatte würde ich mich unter lachtränen von ihm trennen
          bin deiner meinung. der sexualtrieb ist einfach in uns drin.

          Kommentar


            #35
            Zitat von TwinkleTwinkle Beitrag anzeigen
            dein ernst??
            zum Beispiel verdankst du der kirche deine anscheinend nicht vorhandene schulbildung
            Ich bin zwar nicht gemeint, aber das würde mich jetzt auch interessieren. Könntest du das bitte etwas genauer erklären.

            Kommentar


              #36
              Zitat von TwinkleTwinkle Beitrag anzeigen
              dein ernst??
              zum Beispiel verdankst du der kirche deine anscheinend nicht vorhandene schulbildung
              Ich werde nie wieder nur einen Fuß in die Richtung zu diesen Menschen setzen, die ernsthaft glauben, was in der Bibel steht und für so einen Humbuk auch noch monatlich Geld von ihrem Gehalt abdrücken. Zudem ist man noch gegen die Homoehe und verkennt wie unser Universum wirklich entstanden ist. Wenn man einfach zu blöd ist selbst nachzudenken, warum man auf der Erde lebt, dann sollte man weiterhin in die Kirche gehen. Na schönen Tag noch...

              Nebenbei gehe ich stark davon aus, dass ich mehr Bildung genossen habe als du(abi, bachelor, masterstudium), was aber nicht zum Thema beiträgt, denn egal welche Bildung ein Mensch genossen hat, ist es ihm befugt frei zu leben und genau darüber nachzudenken.

              Kommentar


                #37
                Es gibt bestimmt Menschen die auch ohne sex glücklich sind. Aber warum sollte man darauf verzichten, ist doch was schönes. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Viele wegen führen nach Rom oder sollte ich besser sagen zum Glück.

                Kommentar


                  #38
                  Hier im Forum gibts glaub ich recht wenige, wenn überhaupt.

                  Ich wüsste für mich selbst zumindest nicht, warum das erstrebenswert gewesen wäre.
                  Klar bleibt einem die ein oder andere miese Erfahrung vielleicht erspart, aber mindestens genauso viele gute.
                  Man kann ja Sex vor der Ehe haben, aber trotzdem nicht gleich dem nächstbesten auf den Schwanz springen, sind ja nochmal 2 verschiedene Sachen.

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von leons98 Beitrag anzeigen
                    Nenn mir eine gute Sache, die die Kirche macht, außer sich selbst tollen Anwesen bauen oder an kleinen Jungs rumspielen.
                    Seelsorge, Altenpflege, Caritas, und generell die vielen angehörigen des christlichen Glaubens, die ihre humanitäre Einstellung in Katastrophen- und Krisengebieten Tag für Tag und Jahr für Jahr unter Beweis stellen.

                    Über den vorhandenen Dogmatismus und die teilweise vorherrschenden veralteten Werte muss man gar nicht diskutieren, aber die Einstellung und die Aussagen von Menschen mit deiner Ansicht, zeugen beileibe nicht von qualifizierter Streitkultur. Und da Toleranz, Diskussion und qualifizierter Streit ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft und der Staatsform in der wir leben ist, urteile ich über Menschen wie dich genauso, wie du über die Angehörigen des katholischen Glaubens.

                    Zitat von leons98 Beitrag anzeigen
                    Ich werde nie wieder nur einen Fuß in die Richtung zu diesen Menschen setzen, die ernsthaft glauben, was in der Bibel steht und für so einen Humbuk auch noch monatlich Geld von ihrem Gehalt abdrücken. Zudem ist man noch gegen die Homoehe und verkennt wie unser Universum wirklich entstanden ist. Wenn man einfach zu blöd ist selbst nachzudenken, warum man auf der Erde lebt, dann sollte man weiterhin in die Kirche gehen. Na schönen Tag noch...

                    Nebenbei gehe ich stark davon aus, dass ich mehr Bildung genossen habe als du(abi, bachelor, masterstudium), was aber nicht zum Thema beiträgt, denn egal welche Bildung ein Mensch genossen hat, ist es ihm befugt frei zu leben und genau darüber nachzudenken.
                    Arroganz, mangelnde Kenntnis der Sachlage und Verallgemeinerungen zeugen ebenfalls davon, dass du die von mir oben angesprochenen Punkte weder verstehen noch befolgen kannst, und des Weiteren auch, dass du während deiner Bildungszeit anscheinend ziemlich oft abwesend warst, körperlich oder auch geistig.
                    Zuletzt geändert von b_rabbit; 02.08.2015, 01:14.

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Pedobaer98
                      Da verrecke ich lieber anstatt in keine Fotze mehr eindringen zu können -.-

                      Kommentar


                        #41
                        Mich nicht zu SB ist so, als wenn ich Hunger habe und mich entschließe, nichts zu essen.
                        Das geht zwar eine Weile, aber es ist unangenehm, sinnlos und irgendwann geht es doch nicht mehr. Warum soll ich mich gegen einen angeborenen Trieb wehren? Immerhin verdankt jeder von uns diesem Trieb seine Existenz.

                        Kommentar


                          #42
                          Ich wäre nie auf die Idee gekommen, diesen Trieb zu unterdrücken. Was mir da alles entgangen wäre.

                          Zitat von b_rabbit Beitrag anzeigen
                          Seelsorge, Altenpflege, Caritas, und generell die vielen angehörigen des christlichen Glaubens, die ihre humanitäre Einstellung in Katastrophen- und Krisengebieten Tag für Tag und Jahr für Jahr unter Beweis stellen.
                          Genau das ist der Grund, warum ich eigentlich noch brav Kirchensteuer bezahle. Mit der Kirche als solche, habe ich eher nichts zu tun. Für die sozialen Leistungen bin aber noch bereit, meinen Beitrag zu entrichten.

                          Kommentar


                            #43
                            Zitat von Vanda Beitrag anzeigen
                            Mich nicht zu SB ist so, als wenn ich Hunger habe und mich entschließe, nichts zu essen.
                            Das geht zwar eine Weile, aber es ist unangenehm, sinnlos und irgendwann geht es doch nicht mehr. Warum soll ich mich gegen einen angeborenen Trieb wehren? Immerhin verdankt jeder von uns diesem Trieb seine Existenz.
                            Es ist durchaus möglich, diesem Trieb zu widerstehen. Ohne ihn zu unterdrücken oder
                            von ihm gepeinigt zu werden.

                            So etwas nennt man dann Enthaltsamkeit oder auch Keuschheit. Es wird dem Anschein nach selten praktiziert, ist aber durchaus möglich.

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von b_rabbit Beitrag anzeigen
                              Seelsorge, Altenpflege, Caritas, und generell die vielen angehörigen des christlichen Glaubens, die ihre humanitäre Einstellung in Katastrophen- und Krisengebieten Tag für Tag und Jahr für Jahr unter Beweis stellen.

                              Über den vorhandenen Dogmatismus und die teilweise vorherrschenden veralteten Werte muss man gar nicht diskutieren, aber die Einstellung und die Aussagen von Menschen mit deiner Ansicht, zeugen beileibe nicht von qualifizierter Streitkultur. Und da Toleranz, Diskussion und qualifizierter Streit ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft und der Staatsform in der wir leben ist, urteile ich über Menschen wie dich genauso, wie du über die Angehörigen des katholischen Glaubens.



                              Arroganz, mangelnde Kenntnis der Sachlage und Verallgemeinerungen zeugen ebenfalls davon, dass du die von mir oben angesprochenen Punkte weder verstehen noch befolgen kannst, und des Weiteren auch, dass du während deiner Bildungszeit anscheinend ziemlich oft abwesend warst, körperlich oder auch geistig.
                              Seelsorge, Altenpflege, Caritas -> dazu brauch man die Kirche nicht, das klappt auch so

                              Über den vorhandenen Dogmatismus und die teilweise vorherrschenden veralteten Werte muss man gar nicht diskutieren - richtig!

                              meine Ansicht hat nichts mit der Kirche zu tun, also in dieser Diskussion bringt das das positive Licht der Kirche nicht weiter. Dein letzter Absatz mit deiner Abneigung mir gegenüber ist ebenfalls nur persönliches blabla... also scheint dir selbst nichts gutes einzufallen, i m so sorry!

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von leons98 Beitrag anzeigen
                                Seelsorge, Altenpflege, Caritas -> dazu brauch man die Kirche nicht, das klappt auch so
                                Ach komm, das ist jetzt nicht dein Ernst...
                                Du willst wissen, was die Kirche positives macht, ich teile dir das mit, und von dir kommt nur ein: das geht auch ohne. Ja natürlich geht es auch ohne die Kirche, sie macht es aber trotzdem! Nur weil sie nicht die Einzigen sind, die diesen "Service" bieten, schmälert das nicht die Leistung. Es ist genau dieses unfähige Argumentieren, das mich so ankotzt.

                                meine Ansicht hat nichts mit der Kirche zu tun, also in dieser Diskussion bringt das das positive Licht der Kirche nicht weiter. Dein letzter Absatz mit deiner Abneigung mir gegenüber ist ebenfalls nur persönliches blabla... also scheint dir selbst nichts gutes einzufallen, i m so sorry!
                                Deine Ansicht über die Kirche, hat nichts mit der Kirche zu tun? Hä?
                                Das persönliche blabla ist nur meine Reaktion auf deine Aussagen. Btw, ich habe dir ein Argument geliefert, ein gutes sogar, du antwortest mit Verkennen der Realität. Merkst was?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X