Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sexbeziehungen, klar or nah?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sexbeziehungen, klar or nah?

    Hey liebe Girls,
    heute würde ich sehr gerne eure Meinungen zum Thema Sexbeziehungen erfahren. Was genau denkt ihr darüber? Ich kenne einige Jungs/Männer, die sowas immer wieder gern machen, und entweder sind sie direkt zu uns oder spielen hinterhältige Spiele mit uns.
    Mein Ex zum Beispiel hatte auch Sexbeziehungen gehabt und fand's nicht schlimm, weil er der Meinung war/ist, dass es bei Männer anders ist als bei Frauen. Frauen müssen ja auf ihren Ruf achten etc., sonst werden sie sofort als Schlampen abgestempelt. Was ich total schwachsinnig finde.
    Der Punkt ist der, ich habe mich letztens mit einem Kumpel getroffen. Wir kannten uns schon 1 Jahr aber haben uns erst vor ein paar Tagen zum 1. Mal gesehen. Er ist sehr sympathisch und man kann mit ihm lachen. Dann aber kam dieses Thema Sex. Und natürlich hat dieser Boy einige Sexbeziehungen hinter sich. Am Anfang habe ich versucht, es cool hinzunehmen, denn ich dachte soooo schlimm sind diese Art von Beziehungen nicht. Man hat Spaß ohne Verpflichtungen gegenüber den anderen zu haben. Doch trotzdem war ich nicht sehr begeistert von das, was er von sich gab.
    Seit dem es Filme wie "Freundschaft plus" oder "Freunde mit gewissen Vorzügen" gibt, denken die meisten Typen, die können mit uns machen, was die wollen.
    Naja aufjedenfall prallte er damit rum, dass er einen Kurs für Frauen aufmachen sollte, da er viele Erfahrungen und "gute Tipps" weitergeleitet hat. Das hat mich dann komplett umgehauen und hat mich eher von ihm abgeschreckt. Ich bin Asiatin und halte überhaupt nichts davon.
    Was denkt ihr zu der Geschichte? Sollte ich offener und toleranter gegenüber Sexbeziehungen haben? Schreckt euch das auch ab? Schreib so viel wie ihr wollt über dieses Thema! Würde mich freuen!
    Zuletzt geändert von bnxccl; 06.07.2015, 21:39.

    #2
    Zitat von bnxccl Beitrag anzeigen
    Sollte ich offener und toleranter gegenüber Sexbeziehungen haben? Schreckt euch das auch ab? Schreib so viel wie ihr wollt über dieses Thema! Würde mich freuen!
    Lass dich nicht verbiegen.
    Ich habe nichts gegen Sexbeziehungen, aber eben jeweils eine. Und kein Fremdgehen, keine häufigen Partnerwechsel. Wenn man sexuell gut zueinander passt, aber beide keine Beziehung wollen, dann kann sowas gehen. Aber ich glaube nicht, dass das ein Modell ist, was für viele realisierbar ist.

    Kommentar


      #3
      Zitat von bnxccl Beitrag anzeigen
      Hey liebe Girls,
      heute würde ich sehr gerne eure Meinungen zum Thema Sexbeziehungen erfahren. Was genau denkt ihr darüber? Ich kenne einige Jungs/Männer, die sowas immer wieder gern machen, und entweder sind sie direkt zu uns oder spielen hinterhältige Spiele mit uns.
      Mein Ex zum Beispiel hatte auch Sexbeziehungen gehabt und fand's nicht schlimm, weil er der Meinung war/ist, dass es bei Männer anders ist als bei Frauen. Frauen müssen ja auf ihren Ruf achten etc., sonst werden sie sofort als Schlampen abgestempelt. Was ich total schwachsinnig finde.
      Der Punkt ist der, ich habe mich letztens mit einem Kumpel getroffen. Wir kannten uns schon 1 Jahr aber haben uns erst vor ein paar Tagen zum 1. Mal gesehen. Er ist sehr sympathisch und man kann mit ihm lachen. Dann aber kam dieses Thema Sex. Und natürlich hat dieser Boy einige Sexbeziehungen hinter sich. Am Anfang habe ich versucht, es cool hinzunehmen, denn ich dachte soooo schlimm sind diese Art von Beziehungen nicht. Man hat Spaß ohne Verpflichtungen gegenüber den anderen zu haben. Doch trotzdem war ich nicht sehr begeistert von das, was er von sich gab.
      Seit dem es Filme wie "Freundschaft plus" oder "Freunde mit gewissen Vorzügen" gibt, denken die meisten Typen, die können mit uns machen, was die wollen.
      Naja aufjedenfall prallte er damit rum, dass er einen Kurs für Frauen aufmachen sollte, da er viele Erfahrungen und "gute Tipps" weitergeleitet hat. Das hat mich dann komplett umgehauen und hat mich eher von ihm abgeschreckt. Ich bin Asiatin und halte überhaupt nichts davon.
      Was denkt ihr zu der Geschichte? Sollte ich offener und toleranter gegenüber Sexbeziehungen haben? Schreckt euch das auch ab? Schreib so viel wie ihr wollt über dieses Thema! Würde mich freuen!
      Was denkst du, hängt das zusammen?

      Aus meiner Sicht wirkt es unnötig das zu erwähnen

      Zum Thema,
      ich habe kein Problem mit sowas, wüsste nicht was dagegen spricht.

      Kommentar


        #4
        Du brauchst deine Ansichten nicht zu verändern. Wenn das nichts für dich ist, dann ist das so. Wer das nicht akzeptieren kann/will, hat Pech gehabt. Wäre umgekehrt ja genauso.

        So wie du das beschrieben hast, kommt mir das allerdings eher so vor, als hätte dich sein dämliches Macker-Verhalten abgeschreckt und nicht das Beziehungsmodell an sich.

        Wenn es für beide Seiten okay ist und nicht so idiotisch damit herumgeprahlt sondern normal damit umgegangen wird, find ich das vollkommen okay.
        Kann halt sein, dass einer der beiden Gefühle entwickelt oder sowas. Da muss man vorsichtig sein.

        Kommentar


          #5
          Ich würde niemals eine Sexbeziehung führen, dafür bin ich nicht die Art von Mensch.
          Und wenn ein Kerl vor mir so mit Sexbeziehungen rumprahlt, ich denke ich würde da mal schnell das Weite suchen haha.

          Das Sexleben anderer ist mir relativ egal, solange niemand dabei verletzt wird, ist doch völlig okay, wenn man seinen Spaß hat, finde ich.

          Aber "Typen, die denken, sie können mit uns machen was sie wollen", wie du sagtest, mit so was geb ich mich nicht ab, egal ob freundschaftlich oder beziehungsmäßig, mit mir kann keiner machen was er will. o.o
          Und du sagst "die meisten", ich kenne nicht mal jemanden persönlich, der ne Sexbeziehung hat, in "meinem kleinen Freundeskreis" teilen die Meinung mit mir irgendwie.

          Und wenn für dich eine Sexbeziehung nichts ist, dann solltest du auch keine eingehen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von bnxccl Beitrag anzeigen
            Naja aufjedenfall prallte er damit rum, dass er einen Kurs für Frauen aufmachen sollte, da er viele Erfahrungen und "gute Tipps" weitergeleitet hat. Das hat mich dann komplett umgehauen und hat mich eher von ihm abgeschreckt.
            Dafür würde er bei mir umgehend die Rote Karte bekommen - auf solche Prahler kann ich leicht verzichten.

            Kommentar


              #7
              Ich hab nichts gegen solche Beziehungen. Aber es geht dabei ja auch nicht nur um den Mann, sondern genauso auch um die Frau. Beide machen das ja aus demselben Grund.
              Meiner Meinung nach kann so eine Beziehung auch ziemlich cool sein, vor allem wenn beide schon lange single waren und einfach auf körperlicher Ebene jemanden brauchen, den sie aber auch kennen und vertrauen können, also keine ONS oder dergleichen.

              Kommentar


                #8
                Wenn beide damit einverstanden sind und die Fronten klar sind, habe ich damit kein Problem. Was andere machen geht mich sowieso nichts an. Außer sie verletzen sich Man muss auch wissen, wann es genug ist in solchen Beziehungen, sonst kommen andere Gefühle auf...

                Kommentar


                  #9
                  das wort "sexbeziehung" sorgt doch nur für Verwirrung. es gibt einen begriff, der die geschilderten tatbestände beschreibt - nämlich "Affäre".
                  und nein, ich habe níchts gegen eine Affäre. ich behaupte jetzt mal, dass eine entwickelte und reife Persönlichkeit grundsätzlich nichts gegen "sexbeziehungen" einzuwenden hat.
                  p.s. freue mich schon auf Kritik ^^

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Dairis Beitrag anzeigen
                    das wort "sexbeziehung" sorgt doch nur für Verwirrung. es gibt einen begriff, der die geschilderten tatbestände beschreibt - nämlich "Affäre".
                    und nein, ich habe níchts gegen eine Affäre. ich behaupte jetzt mal, dass eine entwickelte und reife Persönlichkeit grundsätzlich nichts gegen "sexbeziehungen" einzuwenden hat.
                    p.s. freue mich schon auf Kritik ^^
                    Ich behaupte , dass sich eine entwickelte und reife Persönlichkeit eher gegen eine Sexbeziehung entscheiden wird und dass meistens unreife und nicht entwickelte Persönlichkeiten auf Sexbeziehungen einlassen.

                    Kommentar


                      #11
                      Halte ich absolut nichts von und das was er gesagt hat hätte mich auch abgeschreckt.
                      __________________________________________________
                      Close your eyes and count to seven, when you wake you'll be in heaven.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Baluuuu Beitrag anzeigen
                        Ich behaupte , dass sich eine entwickelte und reife Persönlichkeit eher gegen eine Sexbeziehung entscheiden wird und dass meistens unreife und nicht entwickelte Persönlichkeiten auf Sexbeziehungen einlassen.
                        Diese These halte ich für äußerst gewagt.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von b_rabbit Beitrag anzeigen
                          Diese These halte ich für äußerst gewagt.
                          Ich auch.
                          Es gibt viele mögliche Konstellationen, die gar nichts mit Reife zu tun haben, aber doch für eine Sexbeziehung sprechen.

                          Kommentar


                            #14
                            Also für mich wäre es nichts, ich möchte Sex aus Liebe tun und nicht aus reiner Lust, aber ich finde es nicht verwerflich, wäre nur nichts für mich

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X