Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

§ 176 Sexueller Mißbrauch von Kindern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    § 176 Sexueller Mißbrauch von Kindern

    §176
    Sexueller Mißbrauch von Kindern



    (1) .........
    (4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer
    1. .........
    4. auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts, durch Zugänglichmachen pornographischer Inhalte mittels Informations- und Kommunikationstechnologie oder durch entsprechende Reden einwirkt.
    Ich bin eher zufällig auf den §176 gestoßen. Da frage ich mich, warum die Strafverfolgungsbehörden nicht gegen die Betreiber von Porno-Portalen einschreiten, die ohne irgendwelche Schutzmechanismen von jedem Kind aufgerufen werden können. Liegt es daran, dass die Daten im Ausland gehostet werden? Wäre es nicht dann Aufgabe der Provider, den Zugriff für Kinder unmöglich zu machen?

    #2
    ich schätze dafür muss man bei den meisten seiten dieses "i am 18 years old" feld anklicken das immer aufpoppt wenn man die seite aufruft. wenn du was falsches angibst ist es nichtmehr der provider der schuld ist weil der ja falsch informiert wurde

    Kommentar


      #3
      Da steht doch immer, dass man diese Seiten nur betreten darf, wenn man alt genug ist, dieses in seinem Land zu sehen.

      Es gibt keine funktionierenden Möglichkeiten Personen unter 18 von Internetinhalten auszuschließen.

      Kommentar


        #4
        vieler der seiten haben doch den "ja ich bin 18" knopf wo man drücken muss.

        wenn es eine .de seite ist wird diese doch auch in deutschland gehostet oder nicht?

        Kommentar


          #5
          Du bist beim falschen Paragraphen. Relevant ist in deinem Beispiel der § 184 StGB Verbreitung pornographischer Schriften: http://dejure.org/gesetze/StGB/184.html

          Ein "Einwirken" im Sinne des § 176 ist durch das bloße Anbieten von Pornographie im Internet nicht gegeben:
          Einwirken (§ 176 Abs. 4 Nr. 3, 4 StGB) meint eine psychische Einflussnahme “tiefergehender Art” und das Hervorrufen von möglicherweise schädlichen Wirkungen bei dem Kind.
          http://www.ra-klose.com/html/missbrauch-kindern.html
          Zuletzt geändert von hailuoto; 04.07.2015, 22:51.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Kassy94 Beitrag anzeigen
            wenn es eine .de seite ist wird diese doch auch in deutschland gehostet oder nicht?
            Nein.

            Kommentar


              #7
              Zitat von rara1995 Beitrag anzeigen
              ich schätze dafür muss man bei den meisten seiten dieses "i am 18 years old" feld anklicken das immer aufpoppt wenn man die seite aufruft. wenn du was falsches angibst ist es nichtmehr der provider der schuld ist weil der ja falsch informiert wurde
              Ich kann Dir reichlich Portale nennen, bei denen keine derartige Frage kommt.
              Es gibt einige wenige Plattformen, bei denen die Eingabe der Personalausnummer verlangt wird - ein Schutz, der aber leicht unterlaufen werden kann.
              Zuletzt geändert von sanddorn; 04.07.2015, 23:21.

              Kommentar


                #8
                Zum § 184 StGB:

                Keine der bekannten Pornoseiten ist in Einklang mit deutschem Recht. In Deutschland ist eine einfache Abfrage "bist du 18?" nicht ausreichend, für deutsche Seitenbetreiber gelten hohe Anforderungen. Spontan fällt mir ein SM-Forum für Jugendliche ein, bei dem manche Seitenteile nur nachts zugänglich sind, um nicht mit dem Jugendschutz in Konflikt zu geraten.

                Es gibt diese Seiten nur, weil der Arm des Gesetzes nicht weit genug reicht.
                Zuletzt geändert von hailuoto; 04.07.2015, 23:02. Grund: ersetze "Junge Erwachsene" durch "Jugendliche"

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                  Ich kann Dir reichelich Portale nennen, bei denen keine derartige Frage kommt.
                  Es gibt einige wenige Plattformen, bei denen die Eingabe der Personalausnummer verlangt wird - ein Schutz, der aber leicht unterlaufen werden kann.
                  kann mir vorstellen das es da einige sind bei denen es nicht so ist... denke den haben nur seiten die deswegen mal stress hatten oder welche die halt hier gehostet werden. geht denen ja auch nur drum das sie keine juristische verantwortung mehr haben, was sie durch die abfrage erfüllen schätze ich mal. die clicks von den ganzen kleineren kindern werden die natürlich weiter haben wollen damit sie bessere zahlen aufweisen können, deshalb wollen die ja auch nicht "schützen"

                  Kommentar


                    #10
                    Da muss man nicht so streng sein. Stell dir vor du wärst 16 und hättest keine anständige Masturbationsvorlage. Pornos haben noch niemandem geschadet. :b

                    Kommentar


                      #11
                      Zu den erwähnten hohen Anforderungen in Deutschland:

                      Denn mit der Alterskontrolle soll durchgesetzt werden, was seit gut vier Jahren im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag steht. Danach sind Pornoseiten nur erlaubt, wenn „sichergestellt“ ist, dass nur Erwachsene darauf Zugriff haben. [...]
                      Weil der virtuelle Wächter aber nicht erkennen kann, wer am Bildschirm sitzt, geht es aus Sicht des BGH nicht ohne Gesichtskontrolle. An irgendeinem Punkt des Prüfverfahrens muss der Nutzer sein Gesicht zeigen, sei es gegenüber einem Postzusteller im Post-Ident-Verfahren [...]
                      Dagegen ist das System eines Mainzer Unternehmers in Karlsruhe durchgefallen. Die Angabe von Personalausweisnummer plus Postleitzahl, teilweise zusätzlich einer Bankverbindung - das ist aus höchstrichterlicher Sicht kein wirkliches Hindernis für Jugendliche.
                      http://www.handelsblatt.com/technik/...n/2876032.html

                      Hoffe, ich konnte dir damit helfen

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von hailuoto Beitrag anzeigen
                        Du bist beim falschen Paragraphen. Relevant ist in deinem Beispiel der § 184 StGB Verbreitung pornographischer Schriften: http://dejure.org/gesetze/StGB/184.htmll
                        § 184
                        Verbreitung pornographischer Schriften



                        (1) Wer eine pornographische Schrift (§ 11 Absatz 3)
                        1. einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht,
                        2. an einem Ort, der Personen unter achtzehn Jahren zugänglich ist oder von ihnen eingesehen werden kann, zugänglich macht,....
                        Aber vermutlich hat der Gesetzgeber beim "Ort" an ein Ladengeschäft gedacht, aber in gewisser Weise ist das Internet gleichermaßen ein "Ort". Bei der Formulierung des §184 gab es aber noch kein Internet.

                        Nur eine zusätzliche Erklärung: Ich habe nichts gegen Pornografie, habe aber Bedenken, sie Kindern im Internet jederzeit problemlos zugängig zu machen.

                        Kommentar


                          #13
                          http://m.sz-online.de/nachrichten/st...n-2294300.html

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                            Da frage ich mich, warum die Strafverfolgungsbehörden nicht gegen die Betreiber von Porno-Portalen einschreiten
                            Weil die Pornoportale das Material 'nur' zur Verfügung stellen, aber Kinder nicht dazu bringen dieses 'Angebot' zu nutzen (wie schon gesagt gibt es ja auch oft die 'Ich bin 18' Button), das ist der Unterschied.
                            Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von sanddorn
                              [...]
                              Wieso markierst du 2.? Fürs Internet genügt "1. einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht".
                              Zuletzt geändert von hailuoto; 04.07.2015, 23:14.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X