Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vergewaltigung meiner Freundin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vergewaltigung meiner Freundin

    Hallo,

    ich weiss nicht so richtig, wie ich anfangen soll. Ich bin seit 1,5 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Sie hat ein bewegtes Leben hinter sich. Also alle Tiefen, die man so erleben kann. Möchte da nicht näher drauf eingehen. Ein Thema jedoch macht mir ein wenig Angst. Laut ihren Erzählungen, ich weiss nicht wann genau muss sie zweimal mindestens in Ihrem Leben vergewaltigt worden sein. Einmal von Ihrem Bruder und einmal wohl von Schulkameraden. Sie sagte mir zu der zweiten Sache bisher nur, das Sie festgehalten wurde und ihr wurde ein "Rohr" reingeschoben.

    Das ganze kam eigentlich damit raus, da Sie sich am Anfang bis jetzt zierte, mich anzufassen .. Also küssen und streicheln usw. schon aber wenns intimer wurde, hatte sie ein Problem. Sie sagte mir dann, das sich ihr Bruder mal an ihr vergangen hatte wo sie ein kleines Mädchen war. Dann hatten wir einmal SEX bzw. fast Sex miteinander, was sie auch gut fand nur sie geriet in Schock, als Sie gekommen war. Das fand Sie laut ihren Aussagen nicht gut, das sie so schnell fertig war und daraus entstanden dann ein "kleiner" Streit, weil ich meinte, das wäre nicht schlimm und so. Sie war aber der Meinung, das ich auch befriedigt werden müsste, was ich aber nicht wollte. Im Hinblick darauf, was Sie durchgemacht hatte wollte ich vorsichtig sein, zumal ich auch wußte, das Sie ein Problem hat, mich zu oder generell Männer zu befriedigen. Naja, jedenfalls eskalierte es kurz und dann sagte Sie mir, das sie vergewaltigt wurde, Sie wurde festgehalten und jemand hat sein Rohr in Sie reingesteckt.

    Naja, jedenfalls habe ich das Problem, das ich nicht wirklich weiss, wie ich damit umgehen soll... Ich traue mich schon fast gar nicht mehr, sie überhaupt anzufassen, intim. Küssen, umarmen usw. schon aber sobald es intensiver wird, blocke ich mittlerweile schon ab weil ich Angst habe, das Sie einen Flashback bekommt oder was auch immer.

    Wir lieben uns beide sehr, ich würde ihr gerne helfen. Sie hat schon mal eine Therapie gemacht, sagte Sie, aber die hat ihr wohl nicht geholfen und Sie nochmal zu einer Therapie drängen möchte ich auch nicht.

    Man bekommt auch nur häppchenweise raus, was alles vorgefallen ist, ich denke mal, das Loch ist noch viel viel tiefer und ich kratze nur an der Oberfläche...

    Vielleicht weiss jemand Rat

    #2
    Hi

    Des hört sich echt nach einem riesigen problem an, des wichtige is das du ihr noch bissi zeit gibst und versuchst nochnal darüber zu reden, gib ihr das Gefühl das sie bei dir in richtigen Händen is und das sie dir vertrauen kann, geh alles langsamer an, gib ihr die zeit die sie brauch

    Kommentar


      #3
      Ich weiß nicht, wieso Du diese Frage ausgerechnet in einem Teenieforum mit der Hauptzielgruppe von Mädchen zwischen 12-16 Jahren stellst.
      Hier wird Dir, bzw. Deiner Freundin, wohl niemand weiterhelfen können, und außer sie zu einer weiteren, diesmal hoffentlich erfolgreicheren Therapie zu motivieren, sind Dir auch wohl die Hände gebunden.
      Zuletzt geändert von BayerischerLoewe; 20.09.2013, 15:31.

      Kommentar


        #4
        lass dir zeit mit ihr. versuche mit ihr darüber zu reden, und versucht euch nicht zu streiten, sondern ganz normal zu reden. mehr wüsste ich leider auch nicht ...

        Kommentar


          #5
          Ich schließe mich dem "bayrischen Löwen" an: So ein Fall gehört in die Hände von Fachleuten und nicht in die Hände wohlmeinender Laien.

          Kommentar


            #6
            Man kann sich nur selbst daraus helfen und nur aus eigener Kraft kann man diese Ängste überwinden.

            Professionelle Hilfe ist zwar schön, aber letzendlich muss sie da alleine durch.

            Die Frage ist.. willst du diesen harten Weg gehen? Wenn sie es mit dir geschafft hat, wird eure Beziehung eine besondere Qualität annehmen und du kannst dir sehr sicher sein, dass du eine ehrliche, treue Partnerin vielleicht für den Rest deines Leben haben wirst... aber was ist, wenn sie es nicht schaffen wird? Wenn du nicht 100% hinter ihr stehst, könntest du sie sehr in ihrem Selbstfindungsprozess stören. Deswegen musst du ehrlich zu dir selbst sein.

            Ansonsten kann ich ihr nur empfehlen, dass sie sich mit dem Schmerz der Vergangenheit so lange konfrontiert bis es nicht mehr weh tut. Der Mensch ist für solch schreckliche Erlebnisse geschaffen, er kann sich daraus befreien und das müsst ihr euch immer vor Augen halten.

            Am besten wäre es, wenn sie alles sooft wie möglich aufschreibt. Das wird viele Erinnerungen hochbringen, aber dadurch mehr Klarheit und ein inneres, beklemmendes Gefühl wird sich in ihr lösen.

            Ich spreche aus Erfahrung, auch wenn mir nur ähnlich schlimmes passiert ist.

            Kommentar


              #7
              Naja, sie hat eine Therapie gemacht und sieht nicht ein, es nochmal zu versuchen. Sie will das alleine bewältigen. Und ich will Sie auch nicht dazu drängen

              Kommentar


                #8
                Wieso hast du eigentlich das weibliche Profilbild drin?

                Kommentar


                  #9
                  Hoe. Verklickt denke ich ... Änder ich

                  Kommentar


                    #10
                    Ja das mit der Therapie kann ich verstehen bei mir wahr auch nicht alles glücklich aber ich hasse es wie andere Leute dir mir nicht nahestehen meinen mich verstehen zu können

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                      Ich schließe mich dem "bayrischen Löwen" an: So ein Fall gehört in die Hände von Fachleuten und nicht in die Hände wohlmeinender Laien.
                      Sehe ich genauso.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von BayerischerLoewe Beitrag anzeigen
                        Ich weiß nicht, wieso Du diese Frage ausgerechnet in einem Teenieforum mit der Hauptzielgruppe von Mädchen zwischen 12-16 Jahren stellst.
                        Hier wird Dir, bzw. Deiner Freundin, wohl niemand weiterhelfen können, und außer sie zu einer weiteren, diesmal hoffentlich erfolgreicheren Therapie zu motivieren, sind Dir auch wohl die Hände gebunden.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von BayerischerLoewe Beitrag anzeigen
                          Ich weiß nicht, wieso Du diese Frage ausgerechnet in einem Teenieforum mit der Hauptzielgruppe von Mädchen zwischen 12-16 Jahren stellst.
                          11-17 Jahren eigentlich.

                          Kommentar


                            #14
                            therapeutische hilfe ist immer die beste nach vergewaltigungen und es brauch manchmal einfach mehrere anläufe bis man beim richtigen arzt gelandet ist... meist sind die folgen ja nich nur sexuell sondern auch psychologisch sprich psychose, schizophrenie oder borderline sind nich selten durch vergewaltigungen ausgelöst

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von alaskaboy Beitrag anzeigen
                              Hi

                              Des hört sich echt nach einem riesigen problem an, des wichtige is das du ihr noch bissi zeit gibst und versuchst nochnal darüber zu reden, gib ihr das Gefühl das sie bei dir in richtigen Händen is und das sie dir vertrauen kann, geh alles langsamer an, gib ihr die zeit die sie brauch
                              Er hat recht. wen du sie wirklich liebst kannst du die Zeit aufbringen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X