Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie Schwester erklären dass sie eine Schlampe ist??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von DaDu Beitrag anzeigen
    Lass mich mal mit deiner Schwester reden.
    Oder du lässt es bleiben.

    Kannst ja mit deiner Schwester reden und dabei zu ihr stehen.
    Das Wort Schlampe wird einfach überbewertet, es ist normal wenn Jungs 20 Weiber ficken aber wenn sich ein Mädchen freizügig anzieht ist sie 'ne Schlampe. Kannst ihr ja schonend beibringen dass es nicht schön ist, vor jedem Typen die Beine breitzumachen und dass sie ein wenig Würde haben sollte, da sie Jungs sonst lediglich als Sexobjekt sehen welches nur zum ficken gedacht ist. So ticken halt die Leute.

    Kommentar


      #47
      Zitat von Strict Beitrag anzeigen
      Oder du lässt es bleiben.
      Wie ich sehe hast du die Ironie und den Sarkasmus und meiner Aussage nicht verstanden. Das tut mir Leid.

      Edit:

      Zitat von Strict Beitrag anzeigen
      So ticken halt die Leute.
      Witzig, dass sich immer alle an die Mehrheit anpassen müssen und niemand auf das Individuum Acht gibt.

      Kommentar


        #48
        Was sagt ihr Freund (falls sie denn einen hat) denn zu diesen "Vorwürfen" ?

        Kommentar


          #49
          Zitat von Mohnstrudel Beitrag anzeigen
          Mit 17 find ichs jetzt wirklich absolut okay, ein bisschen rumzuhuren. Eigentlich ist das sogar das beste Alter dafür.

          WTF ? Lachflash

          Kommentar


            #50
            Zitat von lukiwille Beitrag anzeigen
            WTF ? Lachflash
            Mein ich ernst. Mit 17 ist man idR reif genug, um Sex zu haben, aber noch nicht in dem Alter, in dem man unbedingt eine Familie gründen will. Der ideale Zeitpunkt für lockere Bekanntschaften.

            Kommentar


              #51
              Zitat von Mohnstrudel Beitrag anzeigen
              Mit 17 find ichs jetzt wirklich absolut okay, ein bisschen rumzuhuren. Eigentlich ist das sogar das beste Alter dafür.
              Ich finde es aus meiner Sicht nicht so toll wenn ein Mädchen mit jedem ins Bett springt
              und sich so anzieht das Männer nur einen Gedanken haben und sich gar nicht mehr für den Menschen dahinter interessieren. Ganz ehrlich, ich bin mit vielen Jungs befreundet und krieg dabei auch mit wie sie wirklich über solche Mädchen bzw. Frauen denken. Klar
              sind sie einerseits froh das es solche gibt die mal eben ihre Bedürfnisse befriedigen
              ohne großes Tam Tam aber Respekt haben sie überhaupt nicht vor ihnen, sie verachten
              sie regelrecht.

              Solche Frauen haben für sie keinen Wert und ob das richtig ist oder nicht ist egal, sie nehmen es nun mal so war. Warum sollte man auf solche Mädchen neidisch sein die so
              gesagt für die meisten Menschen einfach nur billig und wertlos sind. Jeder soll machen was er will aber man darf doch immer noch eine eigene Meinung dazu haben. Gerade
              wenn es meine Schwester wäre würde ich versuchen mit ihr darüber zu reden weil es
              würde mir wehtun wenn sie von den meisten Menschen eher verachtet werden würde.

              Auch das hier von einigen immer die Emanzipationskarte gezogen wird ist total lächerlich. Was hat es bitte mit Emanzipation zu tun wenn man für jeden zu haben,
              und für Männer nichts weiter als ein aufgeilendes, leicht zu habendes Objekt ist.
              Das ist nun mal meine Meinung dazu aber ich wäre bestimmt nicht so hinterfozig das
              ich in der Öffentlichkeit lautstark gegen solche Menschen lästere bzw. sie beleidige.
              Bei mir regt sich da eher Mitleid.
              Zuletzt geändert von Glamour-Angel; 02.07.2012, 21:42.

              Kommentar


                #52
                Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                Ganz ehrlich, ich bin mit vielen Jungs befreundet und krieg dabei auch mit wie sie wirklich über solche Mädchen bzw. Frauen denken. Klar
                sind sie einerseits froh das es solche gibt die mal eben ihre Bedürfnisse befriedigen
                ohne großes Tam Tam aber Respekt haben sie überhaupt nicht vor ihnen, sie verachten
                sie regelrecht.
                Tut mir leid, dass du solche Leute kennst. Wer jemand anderen für sein Sexualleben verachtet, ist derjenige, der keinen Respekt verdient hat.


                Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                Warum sollte man auf solche Mädchen neidisch sein die so
                gesagt für die meisten Menschen einfach nur billig und wertlos sind.
                Wer andere Leute als billig bezeichnet, sagt damit nur aus, dass er Menschen als Objekte sieht.
                Wer Menschen dagegen als Menschen wahrnimmt, dem ist es egal, ob eine Frau viele oder wenige Sexpartner hat. Beides ist normal (und kein Grund, neidisch zu sein oder sich zu schämen).

                Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                Gerade
                wenn es meine Schwester wäre würde ich versuchen mit ihr darüber zu reden weil es
                würde mir wehtun wenn sie von den meisten Menschen eher verachtet werden würde.
                Wenn es nur danach geht, was "die meisten Menschen" (angeblich) denken, hast du als Frau sowieso verloren, weil du dann nur zwischen "prüde und verklemmt" und "Schlampe" wählen kannst.

                Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                Was hat es bitte mit Emanzipation zu tun wenn man für jeden zu haben,
                und für Männer nichts weiter als ein aufgeilendes, leicht zu habendes Objekt ist.
                Wenn irgendein Trottel dich als Objekt sieht, wirst du deswegen nicht zum Objekt. Davon abgesehen sehen Männer, die Frauen mit möglichst wenigen Sexualpartnern haben wollen, diese genauso als Objekte an. Ich weiß nicht, ob ich es hier oder in einem anderem Thread schon mal geschrieben habe, aber: Männer, die Frauen mit möglichst wenig Erfahrung wollen, wollen im Endeffekt genauso nur "Fickfleisch", nur, dass sie ihres unberührt wollen.
                Ein Mann, der eine Frau respektiert und nicht als Objekt sieht, dem ist es egal, wieviel Sex sie schon vorher hatte.

                Neben Emanzipation (Frauen werden mal wieder für etwas verachtet, was bei Männern als normal durchgeht) hat das Ganze vor allem mit Selbstbestimmung zu tun. Wieso sollte ich mir von anderen Leuten (die ohnehin so oder so über mich lästern) bei so einer intimen Frage wie dem Sexualleben dreinreden lassen?

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von Mohnstrudel Beitrag anzeigen
                  Mein ich ernst. Mit 17 ist man idR reif genug, um Sex zu haben, aber noch nicht in dem Alter, in dem man unbedingt eine Familie gründen will. Der ideale Zeitpunkt für lockere Bekanntschaften.

                  jetzt mach ich mal was ganz komisches ich stimme sowohl mohnstrudel, als auch Glamour-Angel vollkommen zu, obwohl sie doh anscheinend 2 ganz unterschiedliche Meinungen haben

                  Ja wann sollte sich denn eine Frau richtig austoben, wenn nicht in jungen jahren, ihre Erfahrungen sammeln? Wann? Nie? Das fänd ich echt traurig und das tät mir dann echt leid für die Frau, denn was sie da nicht erlebt, wird vielen frauen in späteren jahren fehlen und sie werden bereuen nicht mehr erlebt zu haben... und da habe ich schon mit genug Fauen gesprochen die genau so empfinden! Das istd er grund warum ich Mohnstrudel zu 100% zustimme!

                  ABER

                  Ja Frauen die ihre sexualität Ausleben sind nicht gerade beliebt... auch in der heutigen aufgeklärten zeit nicht... sie werden von vielen menschen mit verachtung bestraft und misserabel behandelt... ihnen wird eingetrichtert das das was sie machen scheiße ist... das geht bis Mobbing... ich kann das absolut nicht verstehen, aber nun ja es ist leider so.
                  Deshalb sollte eine Frau die ihre sexualität frei auslebt darauf achten das dies eben nicht in der öffentlichkeit stattfindet. Das bedeutet eben keinen Sex mit Männern aus der direkten Umgebung (Freunde, Mitschüler, Clique...) weild as immer bedeuten kann das es sich rumspricht. Das ist nicht sonderlich schwer... zum beispiel

                  - Auf partys Männer aufreißen... das heißt nur mit Mädels auf die party gehen dehnen man blind vertraut, am besten allein... am besten auf eine party gehen wo neimand aus dem engsten Bekanntenkreis ist!

                  - Kontakte im Urlaub... auch eine Möglichkeit...

                  - Sex mit Männern die wissen was es heißt ein Kavalier zu sein.. im Sinne von "Ein Kavalier genießt und schweigt"

                  - Kontakte aus dem Internet

                  - Feste Beziehungen haben, oder Sexbeziehungen, aber in beiden Fällen sollte der Mann auch nicht alles ausplaudern (Ja erfahrungen kann man auch mit wenigen richtigen männern machen, ist sinniger wie 20 Falsche!!!)

                  Was Sex angeht gilt nicht "Ich verzichte weil sonst hält mich jeder für ne Schlampe" sondern "Ich machs, weil ichs will, aber achte darauf mich und meinen Ruf zu schützen!!"

                  Sehr viele Dinge über mich weiß nur mein bester Kumpel und sehr wenige Damen dehnen ich vertrauen konnte... einiges ist sogar nur mein Geheimnis... ich achte darauf mich zu schützen und das sollte jeder... auch Männer aber vor allem Frauen... das gilt für den Schutz vor Krankheiten aber auch vom eigenen Ruf.

                  Perfekt macht es eine Frau meiner Meinung nach dann, wenn sie alle ihre sexuellen Gelüste auslebt, aber alle in ihrem bekanntenkreis denken "die ist doch noch jungfrau" und nur vielleicht die abf, wenn überhaupt wirklich bescheit weiß!

                  Kommentar


                    #54
                    Ich denke man muss einerseits auch noch differenzieren können. Es gibt doch nicht nur
                    die prüde Jungfrau (auch irgendwie nicht ok so jede Jungfrau abzuurteilen) und das
                    Mädel das jeden Tag jemand anders im Bett hat, sondern auch noch was dazwischen. Wenn ein Mädel bzw. eine Frau single ist und vielleicht mal irgendwo spontan jemanden kennen lernt den sie sexuell sehr anziehend findet und daraus ein One-Nightstand oder eine Affäre wird ist dieses Mädchen für mich bestimmt keine Schlampe.

                    Wenn es allerdings eine Frau ist die wirklich ohne zu übertreiben fast jeden Tag einen anderen Mann im Bett hat, sich gezielt immer so billig anzieht das Mann bei ihr nur an eines denken kann und die Zahl ihrer Sexualpartner nicht mehr zusammenkriegt finde ich das schon unnormal und würde mich irgendwie auch ekeln. Ob Mann oder Frau wäre mir völlig egal. Ich denke jemand der so etwas macht versucht damit irgendwas zu kompensieren was in seinem, bzw. ihrem Leben nicht richtig läuft. Ich kenne da genug Beispiele die mir Recht geben. Außerdem ist es nicht so das nur die Männer in meinem
                    Freundeskreis so denken, sondern im Allgemeinen die Mehrheit der Männer. Dazu gibt es auch zahlreiche Studien. Man kann sich drüber aufregen aber im Endeffekt ändert das nichts, denn Toleranzgrenzen kann man zwar im besten Fall ausweiten aber nicht auslöschen.

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                      Ich denke man muss einerseits auch noch differenzieren können. Es gibt doch nicht nur
                      die prüde Jungfrau (auch irgendwie nicht ok so jede Jungfrau abzuurteilen) und das
                      Mädel das jeden Tag jemand anders im Bett hat, sondern auch noch was dazwischen. Wenn ein Mädel bzw. eine Frau single ist und vielleicht mal irgendwo spontan jemanden kennen lernt den sie sexuell sehr anziehend findet und daraus ein One-Nightstand oder eine Affäre wird ist dieses Mädchen für mich bestimmt keine Schlampe.

                      Wenn es allerdings eine Frau ist die wirklich ohne zu übertreiben fast jeden Tag einen anderen Mann im Bett hat, sich gezielt immer so billig anzieht das Mann bei ihr nur an eines denken kann und die Zahl ihrer Sexualpartner nicht mehr zusammenkriegt finde ich das schon unnormal und würde mich irgendwie auch ekeln. Ob Mann oder Frau wäre mir völlig egal. Ich denke jemand der so etwas macht versucht damit irgendwas zu kompensieren was in seinem, bzw. ihrem Leben nicht richtig läuft. Ich kenne da genug Beispiele die mir Recht geben. Außerdem ist es nicht so das nur die Männer in meinem
                      Freundeskreis so denken, sondern im Allgemeinen die Mehrheit der Männer. Dazu gibt es auch zahlreiche Studien. Man kann sich drüber aufregen aber im Endeffekt ändert das nichts, denn Toleranzgrenzen kann man zwar im besten Fall ausweiten aber nicht auslöschen.
                      Das ist doch absolut unerheblich.. wenn du nichts über das sexualleben einer anderen Frau weißt, kannst und wirst du sie nicht dafür verurteilen. Der Fehler ist nicht seine Sexualität frei aus zu leben, sondern so unachtsam zu sein das es die ganze Welt erfährt! ich für meinen Teil mache meinen Respekt nicht am sexualleben einer person fest... eine Frau kann 200 Männer gehabt haben oder noch jungfrau sein... das ändert für mich nichts an ihrem Wert! nichts an meinem Respekt... Wenn ich erfahre das eine Frau 200 männer hatte ändert sich nichts, aber Leute bei dehnen sich was ändert und die es noch dazu rum erzählen und gegen die Frau hetzen, dürfen es einfach nicht erfahren! So einfach ist das.... Niemand sollte seinen lebensstiel anderen anpassen! Wennd er eigene Lebenstiel nicht zu dem passt was andere erwarten, müssen sie einfach nie was davon erfahren!

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                        Ich denke man muss einerseits auch noch differenzieren können. Es gibt doch nicht nur
                        die prüde Jungfrau (auch irgendwie nicht ok so jede Jungfrau abzuurteilen) und das
                        Mädel das jeden Tag jemand anders im Bett hat, sondern auch noch was dazwischen.
                        Dir ist schon klar, dass sich die Aussage nicht auf meine Meinung, sondern auf die allgemeine Schubladisierung von Frauen bezieht? D.h. ich meinte damit, entweder man wird als Schlampe angesehen oder als prüde.
                        Logisch gibt es etwas dazwischen, im Endeffekt ist nahezu keine Frau total promiskur (welche Frau vögelt denn wirklich JEDEN Tag mit jemand anderen???) und auch nahezu keine Frau völlig "prüde".

                        Zitat von Glamour-Angel Beitrag anzeigen
                        Außerdem ist es nicht so das nur die Männer in meinem
                        Freundeskreis so denken, sondern im Allgemeinen die Mehrheit der Männer. Dazu gibt es auch zahlreiche Studien. Man kann sich drüber aufregen aber im Endeffekt ändert das nichts, denn Toleranzgrenzen kann man zwar im besten Fall ausweiten aber nicht auslöschen.
                        Und als Frau muss ich versuchen, den Männern alles recht zu machen?
                        Wenn ein Typ aufgrund der Anzahl der Typen, mit denen ich Sex hatte, keine Beziehung mehr mit mir will, kann er gerne gehen. Soll aber auch Typen gehen, die für eine Beziehung noch andere Kriterien haben.

                        Kommentar


                          #57
                          Du hast das Motto:"Niemand hat mich gefragt ob ich leben will. Also hat mir auch keiner zu sagen wie ich leben soll." Angel.

                          Warum gilt das hier plötzlich nicht mehr? Muss man das verstehen?

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von Wishmaster Beitrag anzeigen
                            Das ist doch absolut unerheblich.. wenn du nichts über das sexualleben einer anderen Frau weißt, kannst und wirst du sie nicht dafür verurteilen. Der Fehler ist nicht seine Sexualität frei aus zu leben, sondern so unachtsam zu sein das es die ganze Welt erfährt! ich für meinen Teil mache meinen Respekt nicht am sexualleben einer person fest... eine Frau kann 200 Männer gehabt haben oder noch jungfrau sein... das ändert für mich nichts an ihrem Wert! nichts an meinem Respekt... Wenn ich erfahre das eine Frau 200 männer hatte ändert sich nichts, aber Leute bei dehnen sich was ändert und die es noch dazu rum erzählen und gegen die Frau hetzen, dürfen es einfach nicht erfahren! So einfach ist das.... Niemand sollte seinen lebensstiel anderen anpassen! Wennd er eigene Lebenstiel nicht zu dem passt was andere erwarten, müssen sie einfach nie was davon erfahren!
                            Ich finde es gut das du den Wert einer Frau nicht an so etwas festmachst bzw. sie verachtest. Ich würde nie gegen einen Menschen hetzen in der Realität sind mir solche
                            Menschen einfach egal bzw. habe ich wichtigere Gesprächsthemen als das sexualleben
                            von fremden Menschen. Hier ist das ja ein anonymes Forum wo ich einfach meine Meinung bzw. meine innere Einstellung zum besten geben kann. Das ist einfach so in
                            mir drin das ich so etwas einfach abstoßend finde. Die Erziehung spielt da bestimmt auch eine nicht unerhebliche Rolle.

                            Wenn ich dann noch mitkriege das die meisten
                            Menschen und vor allem auch Männer solche Frauen als wertlos bzw- verachtenswert
                            ansehen ändert das erst Recht nichts an meiner Einstellung. Ich habe z.B auch bemerkt
                            das einige Menschen im Internet oder in öffentlichen Gesprächen für Toleranz pochen
                            dann aber in gewissen Situationen ihr wahres Denken über das ganze zum Vorschein
                            kommt. Mir ist es nun mal wichtig das ich nicht ein ich sag mal übertrieben "geächteter"
                            Teil der Gesellschaft bin. Ob das eine Schwäche ist sei mal dahingestellt. Vielleicht würde ich anders denken wenn ich gewisse Sexuelle Neigungen hätte, ich weiß es nicht.

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von Wishmaster Beitrag anzeigen
                              Du hast das Motto:"Niemand hat mich gefragt ob ich leben will. Also hat mir auch keiner zu sagen wie ich leben soll." Angel.

                              Warum gilt das hier plötzlich nicht mehr? Muss man das verstehen?
                              Ich sage niemanden wie er leben soll aber ich habe zu einigen Sachen trotzdem eine
                              Meinung die man vielleicht zumindest in einem Forum sagen kann ohne jemanden
                              persönlich zu verletzen. Vielleicht hast du Recht das ich in gewissen Teilen meine
                              Einstellung überdenken muss aber das ist nicht so leicht wie man es gerne hätte.
                              Werd aber trotzdem drüber nachdenken und bestimmt auch weiterhin niemand
                              meine Meinung aufzwingen bzw. jemand sagen was er zu tun und zu lassen hat.
                              Die Thread-Stellerin meinte aber das ihre Schwester teilweise am Boden zerstört
                              ist und weint weil sie so ich sag mal verachtet wird und dann würde ich wenn es
                              meine Schwester wäre zumindest darüber reden was an ihrem Verhalten als
                              falsch angesehen wird.

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
                                Boah....du solltest deine Schwester aufbauen und schützen anstatt sie zu beschimpfen O.o

                                Es ist doch vollkommen egal was die anderen sagen solange sie selbst mit sich im Reinen ist. Ich finds echt mies wie du dich ihr gegenüber verhälst. Du kannst sie höchstsns fragen ob sie zufrieden ist so wie sie sich gibt, wie auch immer das sein mag. Aber ich würde sie nicht beschimpfen!
                                Wenn es wahr ist und ihre Schwester die Wahrheit wissen will, dann ist es ihr zu sagen eher aufbauen, als sie anzulügen!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X