Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Männlichen Sexualtrieb beachten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michelle456321
    hat ein Thema erstellt Männlichen Sexualtrieb beachten?.

    Männlichen Sexualtrieb beachten?

    Guten Morgen ihr Lieben,

    und zwar bin ich (w/16) seit 2 Jahren in einer festen Beziehung mit meinem Freund (m/16). Wir hatten auch schon ziemlich früh Sex und haben ihn auch noch bis heute regelmäßig, ja eigentlich fast täglich. Wir haben beide Spaß daran und sind zusammen sehr glücklich.

    In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, wenn wir mal weniger Sex haben er sich öfter selbstbefriedigt und wenn wir mehr Sex haben, er dies weniger tut. Ich habe mich nun durch Zufall mit dem männlichen Sexualtrieb beschäftigt. Und dort stand, dass es Ziel des Triebes ist, einzudringen, zu erobern, zu begatten und schließlich zu befruchten. Ziel des Mannes sei es also sich mit seiner Frau zu paaren und eben nicht, sich selbst zu befriedigen. Ich habe auch festgestellt, dass er heute wesentlich mehr Verlangen nach Sex hat als noch vor zwei Jahren. Ich denke aber, das kommt mit der Pubertät und er hat ohnehin (für meine Begriffe) einen sehr stark ausgeprägten Sexualtrieb.

    Ich habe mir dann die Frage gestellt, dass wenn mein Freund sein Ziel der Paarung nicht erreicht und sich deshalb selbstbefriedigt, er sexuell weniger glücklich ist, als wenn er seinen Sex bekommt und daher auf die Selbstbefriedigung verzichtet?
    Also vorweg: Ich habe gerne und viel Sex mit ihm und habe auch kein Problem künftig darauf zu achten, dass wir oft Sex haben, sodass er sich nicht selbstbefriedigen muss.
    Manchmal schaut man eben länger TV und hat dann eben keinen Sex mehr. Wobei ich es natürlich einrichten kann weniger TV zu schauen und an dieser Stelle mit ihm zu schlafen.
    Ich habe mich einfach nur gefragt, ob sein Trieb einfach darauf ausgelegt ist, sich zu paaren und ob es irgendwann Folgen hat, wenn er sich selbstbefriedigt, weil er eben weniger Sex bekommt.

    Jedenfalls habe ich keinerlei Probleme öfter mit ihm zu schlafen. Wir tun das beide sehr gerne und mich macht es eben sehr glücklich, wenn er zufrieden ist.
    Hat da jemand von euch schonmal darüber nachgedacht oder sich anderweitige Gedanken gemacht?

    Mir ist das eben mit der Zeit so aufgefallen und ich grüble gerne über solche Entwicklungen.

    Vorab schon mal vielen lieben Dank!


    Michelle


  • Crashtest Dummy
    antwortet
    Ein breeding fetish hat allerdings nichts mit dem Wunsch eine Familie zu gründen zu tun. Angeblich hat es eher etwas mit Macht zu tun. Jemanden zu befruchten ist ja ein massiver Eingriff in seinen Körper, also gewissermaßen ein Akt der Kontrolle. Zumindest habe ich mir das von jemandem mit diesem Fetisch so sagen lassen, aber es gibt da bestimmt auch unterschiedliche Ausprägungen, sind ja nicht alle Menschen gleich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Noemi96
    antwortet
    Zitat von Crashtest Dummy Beitrag anzeigen
    Ja, es gibt den Fetisch auch für Männer. Und nein, diese Menschen haben in der Regel keinen geschützten Sex, sondern spielen auf Risiko.
    Du hast verstanden was ich meine sorry ich habs iwi verkackt mit meiner Grammatik und mein Satzbau war heute auch nicht da sondern iwo auswärts
    Okay das wusste ich nicht das es den Fetisch auch für Männer gibt

    ich Weiss nur nicht ganz wo der Fetisch beginnt, weil (okay es trifft nicht auf jede Frau zu aber auf mich trift es ganz klar zu) Ich hab ein Kinderwunsch und der ist in der FP klar spürbar da, nur iwo ist das ja auch normal würde ich mal sagen. Weil KA ja schwer zu beschreiben, der Wunsch eine Familie zu gründen ist nicht einfach ein Wunsch der so lala mal so mal so sondern das ist so ein ziemlich tief sitzender Wunsch. der immer da ist aber nicht immer gleich ausgeprägt stark da. Seit meine BF schwanger ist ist er aber präsenter da als davor.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lindwurm
    antwortet
    Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen

    Als jemand der sich mit diesem Forum beschäftigt hat kann ich dir sagen, dass du ein Kerl bist.
    Les nur mal deine eigenen Beiträge. Sind die eher aus Sicht eines Mannes oder einer Frau geschrieben?


    Sorgst dich ja ungemein um uns arme Jungs.
    Hör einfach auf damit!

    Huch. Hatte die "Eier-tret-Diskussion" schon ganz ausgeblendet und bin darum selbstverständlich davon ausgegangen dass er ein Typ ist.


    Einen Kommentar schreiben:


  • Crashtest Dummy
    antwortet
    Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen
    Der Fetisch ist ja aber es toll finden dass das Risiko besteht dabei schwanger zu werden. Also eine Frau hat geschützten Sex während der FP und der Gedanke daran das es jetzt gerade möglich wäre schwanger zu werden, hätte sie sex ohne Verhütung, Oder ohne Verhütung dann ist das risiko höher und ja; macht sie an. Weiss jetzt nicht obs den Fetisch so auch bei Männer gibt. Die TE Schreibt ja von ihrem Freund
    Ja, es gibt den Fetisch auch für Männer. Und nein, diese Menschen haben in der Regel keinen geschützten Sex, sondern spielen auf Risiko.

    Zitat von Chris2020 Beitrag anzeigen
    Wenn schon Fetisch dann doch wenigstens das gute alte Fesseln und Auspeitschen
    Anfänger.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chris2020
    antwortet
    Zitat von Crashtest Dummy Beitrag anzeigen
    Der Begriff den ihr alle sucht heißt "breeding fetish".
    ^^ man lernt nie aus. Aber warum müssen alle immer auf so komplizierte Dinge stehe? Wenn schon Fetisch dann doch wenigstens das gute alte Fesseln und Auspeitschen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Noemi96
    antwortet
    Zitat von Crashtest Dummy Beitrag anzeigen
    Der Begriff den ihr alle sucht heißt "breeding fetish".
    Der Fetisch ist ja aber es toll finden dass das Risiko besteht dabei schwanger zu werden. Also eine Frau hat geschützten Sex während der FP und der Gedanke daran das es jetzt gerade möglich wäre schwanger zu werden, hätte sie sex ohne Verhütung, Oder ohne Verhütung dann ist das risiko höher und ja; macht sie an. Weiss jetzt nicht obs den Fetisch so auch bei Männer gibt. Die TE Schreibt ja von ihrem Freund

    Einen Kommentar schreiben:


  • Crashtest Dummy
    antwortet
    Der Begriff den ihr alle sucht heißt "breeding fetish".

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nura
    antwortet
    Zitat von Michelle456321 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen ihr Lieben,
    Und dort stand, dass es Ziel des Triebes ist, einzudringen, zu erobern, zu begatten und schließlich zu befruchten. Ziel des Mannes sei es also sich mit seiner Frau zu paaren und eben nicht, sich selbst zu befriedigen.
    Also, es ist so. Der Sinn hinter dem Geschlechtsverkehr, aus einer evolutionstechnischen Sichtweise ist es - sich fortzupflanzen und damit die Art zu erhalten. Daher wird der Geschlechtsverkehr auch als befriedigend erachtet (siehe dein zweiter Satz - das eine schließt das andere nicht aus...)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nura
    antwortet
    Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

    Die Quelle dazu würde mich wahnsinnig interessieren.
    Dacht ich mir auch hahah. Klingt nach was ziemlich interessantes

    Einen Kommentar schreiben:


  • StrayX
    antwortet
    Zitat von shiriinlove Beitrag anzeigen

    Sprichst du aus Erfahrung?
    Indirekt. Ein Orgasmus hat schon was berauschendes. Insbesondere wenn man mehrere in kurzer Zeit nacheinander hat. Ich kenne aber Kumpels aus meinem Bekanntenkreis, die süchtig nach Selbstbefriedigung sind. Sie geben es auch ehrlich zu. Wundert mich auch nicht bei dem Überangebot an sexuellen Reizen in den Medien und dem Überangebot an Pornografie im Internet. Man kann dem ja fast nicht mehr aus dem Weg gehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • shiriinlove
    antwortet
    Zitat von StrayX Beitrag anzeigen
    Ich meinte mit "Sexualtrieb" den inneren Wunsch nach diesem Gefühl. Wie ich schon sagte, Orgasmus ist wie ein Drogenrausch. Man kann von dem Gefühl auch süchtig werden. Ansonsten stimme ich deiner Antwort zu 100% zu.
    Sprichst du aus Erfahrung?

    Einen Kommentar schreiben:


  • jen778
    antwortet
    Also ich weiß nicht wo du das gefunden hast, kannst du diese Seite einmal angeben? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Männer so einfach ticken. Das klingt doch sehr archaisch und vereinfachend. Frag doch mal deinen Freund, ob er "nur" das will was du da geschrieben hast. Ich kenne jedenfalls solche Jungs nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • StrayX
    antwortet
    Zitat von Bzbe Beitrag anzeigen

    Sie hat offensichtlich gemeint, dass die Threaderstellerin selbst entscheiden soll, ob sie lieber länger TV schaut oder ob sie lieber mit ihrem Freund zugange ist und das nicht von seinem Trieb abhängig machen soll.
    Und nein, die Lust auf den Orgasmus hat eher was mit dem damit einhergehenden Gefühlen und den danach folgenden hormonellen Ausschüttungen zu tun, als mit dem Sexualtrieb an sich. Ich denke du verwechsellst hier Ursache und Wirkung.
    Ich meinte mit "Sexualtrieb" den inneren Wunsch nach diesem Gefühl. Wie ich schon sagte, Orgasmus ist wie ein Drogenrausch. Man kann von dem Gefühl auch süchtig werden. Ansonsten stimme ich deiner Antwort zu 100% zu.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bzbe
    antwortet
    Zitat von StrayX Beitrag anzeigen

    Warum sollte das nicht der Grund sein? Okay, es mag auch Männer / Jungs geben die sich aus purer Langeweile selbst befriedigen. Die meisten tun es aber wohl eher, weil sie gerade Lust auf einen Orgasmus haben. -> das ist das, was mit "Sexualtrieb" gemeint ist.
    Sie hat offensichtlich gemeint, dass die Threaderstellerin selbst entscheiden soll, ob sie lieber länger TV schaut oder ob sie lieber mit ihrem Freund zugange ist und das nicht von seinem Trieb abhängig machen soll.
    Und nein, die Lust auf den Orgasmus hat eher was mit dem damit einhergehenden Gefühlen und den danach folgenden hormonellen Ausschüttungen zu tun, als mit dem Sexualtrieb an sich. Ich denke du verwechsellst hier Ursache und Wirkung.
    Zuletzt geändert von Bzbe; 12.01.2021, 16:56.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X