Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Können für euch Genitalien schön/attraktiv sein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Züchowesen Beitrag anzeigen
    Klingt es komisch, wenn ich sage, dass es mir eigentlich egal ist, wie ein Penis aussieht?
    Nein, ganz und gar nicht. Prinzipiell ist die Eingangsfrage damit auch beantwortet.
    Tell me I can't do something -- you know I'm gonna be doing it

    Kommentar


      #47
      Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
      Warum sollte das komisch sein? Die Einen interessiert es, die Anderen eben nicht. Selbts Bilder alter Meister gefallne nicht jedem.
      Nein also, ich achte da einfach nicht drauf. Und wenn dann so eine Frage kommen würde, wie "Wie gefällt dir mein Penis?" wüsste ich einfach nicht, wie ich antworten sollte. Ist halt ein Penis und er sieht eben aus, wie ein Penis aussieht. Muss auch ehrlich gesagt gestehen, dass sich die Anzahl der Exemplare, die ich bis jetzt gesehen habe in Grenzen hält. Und bei denen, die ich gesehen habe, habe ich vergessen, wie die aussahen (weil ich wie gesagt nicht so drauf achte), weswegen ich nicht sagen könnte, ob mir ein Penis gefällt oder nicht.
      Aber ich kann sagen, dass ich allgemein andere Körperstellen deutlich ästhetischer und attraktiver finde.

      Kommentar


        #48
        Zitat von Züchowesen Beitrag anzeigen
        Nein also, ich achte da einfach nicht drauf. Und wenn dann so eine Frage kommen würde, wie "Wie gefällt dir mein Penis?" wüsste ich einfach nicht, wie ich antworten sollte.
        Dann sag doch einfach dsss es dich nicht besonders interessiert und dass man deswegen auf dein genaueres Urteil verzichten muss.

        Ich selber unterscheide zwischen dem Penis selber und dessen Darstellung. Die Abbildung kann total faszinierend sein, was für das Original keineswegs zutreffen muss. Andererseits sind viele Penisbilder klägliche Versuche einer dubiosen Selbstdarstellung, welche von Klischees nur so trieft und dem Penis selber oft nicht gerecht wird. Es kommt halt immer auf den Einzelfall an.

        Es gibt auch Bäume, welche mir sehr gefallen und andere, die ich eher als unterdurschnittlich empfinde.

        Jedenfalls kann ich mir vorstellen, mir einenPenis (egal ob schlaff oder steif) Pore füpr Pore ganz genau anzuschauen und eine bestimmte Ässthetik dabei empfinden ohne deswegen auch nur den Ansatz von Erotik oder gar sexueller Lust zu verspüren. Es kann miteinander zusammenhängen, muss es aber nicht zwingend.
        In der Sonne der untergehenden Kultur werfen selbst Zwerge lange Schatten - Karl Kraus

        Kommentar


          #49
          Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
          Ich habe noch nie was von Australien gesehen, ich war nämlich noch nie dort.

          Aber bereits eine kurze Suche im Internet zeigt, dass es sowohl Australien als auch zahlreiche aktuelle Vulva-Projekte gibt. Lass uns beider erfolgreich ignorieren.


          Hast du dafür halbwegs belegbare Quellen oder siehst du es nur so, weil du es so sehen willst?
          Sehen wollen, als wäre es in irgendwie relevant.


          ​​​​​​Bei sämtlichen Statuen v. Bikdhauern die nackte Männer darstellen und auch bei Gemälden in der Kirche.

          Kommentar


            #50
            Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

            Eher das Gegenteil. Die Penise sind schlaff und klein weil das eine gewissen Vornehmheit symbolisierte. Mann sollte als denkend und nicht lüstern dargestellt werden.

            Zumindest gilt das für die klassischen antiken Statuen.
            Ja gut, das war ja nur ne Interpretation meinerseits.

            Kommentar


              #51
              Zitat von Ally Beitrag anzeigen
              Sehen wollen, als wäre es in irgendwie relevant.
              Jedenfalls genauso relevant wie deine Meinung.

              Zitat von Ally Beitrag anzeigen
              ​​​​​​Bei sämtlichen Statuen v. Bikdhauern die nackte Männer darstellen und auch bei Gemälden in der Kirche.
              Ach so, in der Bildhauerei blendest du moderne Werke einfach aus und in der Malerei ist alles, was nicht christlich ist keine Kunst? Sicher, Gustav Klimt (auch wenn es bei dem eher um Frauen ging) war niemals ein Vertreter klerikaler Moral und für manche galten entsprechende Werte eher als entartet. sich aber nur auf die klerikale Sichtweise zu versteifen ist an kultureller VIelfaltlosigkeit jedoch kaum zu unterbieten.

              Wäre Kunst das, was jedem gefällt, es gäbe keine Kunst.
              In der Sonne der untergehenden Kultur werfen selbst Zwerge lange Schatten - Karl Kraus

              Kommentar


                #52
                Im Mittelalter wäre ich als bekennende Genitalienliebhaberin sicher gesteinigt oder verbrannt worden. Liess man solche Ansichten im öffentlichen Raum schlicht und einfach nicht zu. Heute geht man nicht mehr ganz so weit, dennoch hat es eine gloable Bedeutung. Schon das Zeigen eines Nippels im falschen Augenblick reicht aus um Plattformen ihres Inhalts zu berauben. Es gent nicht darum, dem Trend nachzugeben und eben keine Nippel mehr zu zeigen, sondern um weitaus mehr. Denn Zensur ist eine Chimäre, die einmal angefangen nicht aufhört bis auch der letze Rest unerwünschter und kritischer Inhalte verloren ist.

                Was uns fehlt ist eine Kultur, in der Geniatlien nicht zwangsweise mit einer sexuellen Maske versehen und anschliessend der Kinder wegen zensiert werden. Es ist schon schlimm genug, dass Comicfiguren (von seltenen Ausnahmen einmal abgesehen) über keine Geschlechtsteile verfügen dürfen irgendwann durfen wir es vielleicht selber nicht mehr. Und was keiner mehr hat, das findet man auch nicht mehr schön.
                In der Sonne der untergehenden Kultur werfen selbst Zwerge lange Schatten - Karl Kraus

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                  Im Mittelalter wäre ich als bekennende Genitalienliebhaberin sicher gesteinigt oder verbrannt worden. Liess man solche Ansichten im öffentlichen Raum schlicht und einfach nicht zu. Heute geht man nicht mehr ganz so weit, dennoch hat es eine gloable Bedeutung. Schon das Zeigen eines Nippels im falschen Augenblick reicht aus um Plattformen ihres Inhalts zu berauben. Es gent nicht darum, dem Trend nachzugeben und eben keine Nippel mehr zu zeigen, sondern um weitaus mehr. Denn Zensur ist eine Chimäre, die einmal angefangen nicht aufhört bis auch der letze Rest unerwünschter und kritischer Inhalte verloren ist.

                  Was uns fehlt ist eine Kultur, in der Geniatlien nicht zwangsweise mit einer sexuellen Maske versehen und anschliessend der Kinder wegen zensiert werden. Es ist schon schlimm genug, dass Comicfiguren (von seltenen Ausnahmen einmal abgesehen) über keine Geschlechtsteile verfügen dürfen irgendwann durfen wir es vielleicht selber nicht mehr. Und was keiner mehr hat, das findet man auch nicht mehr schön.
                  Ich finde es schön, Wie du dazu stehst.

                  Kommentar


                    #54
                    Nun löst Euch mal von dem Gedanken an Penis und Vulva und stellt Euch die Frage ist ein Ohr schön? Da kämen ähnliche Antworten. Ein Ohr als solches ist nicht absolut schön.
                    Und trotzdem sagt ihr z.B. "der Kerl hat schöne Ohren". Der Begriff "schön" ist relativ zu sehen. Er hat schönere Ohren als ein anderer.
                    Und gleiches gilt für Penis und Vulva.

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von Ally Beitrag anzeigen
                      Nen penis schon aber nur im Schaffen Zustand und es wirkt meist eher so, als würde das Natürlichkeit ausdrücken.
                      Dann hast Du noch kein Bild von Priapos gesehen.

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                        Dann hast Du noch kein Bild von Priapos gesehen.
                        Wir haben bereits ausdiskutiert worum genau es ging ...


                        Dennoch verstehe ich nicht die Ästhetik

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                          Dann hast Du noch kein Bild von Priapos gesehen.
                          Sein Riesenpenis sollte aber als Vogelscheuche dienen (hab ich aus Wikipedia). Und zum Vögeln wäre er wohl auch nicht zu gebrauchen gewesen.
                          Tell me I can't do something -- you know I'm gonna be doing it

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                            Dann hast Du noch kein Bild von Priapos gesehen.
                            Bacchus, Satyr und wie auch immer, die Sinnesfreude war immer dabei.
                            In der Sonne der untergehenden Kultur werfen selbst Zwerge lange Schatten - Karl Kraus

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                              Bacchus, Satyr und wie auch immer, die Sinnesfreude war immer dabei.
                              Also Bacchus hat aber nur 'nen ganz Kleinen. Erinnert mich gerade an einen anderen thread Bacchus war ja auch bloß für's Saufen zuständig. Aber dieser Satyr..., Mannomann.
                              Diese Statuen sind doch bestimmt alle von Männern geschaffen worden. Ob da nicht auch bei den Maximalbepenisten ein wenig die Wunschvorstellungen der jeweiligen Bildhauer ihren Ausdruck fanden?
                              Um mal bei der Eingangsfrage zu bleiben, das Teilchen von diesem Bacchus ist zwar alles andere als attraktiv, aber unschön sieht der nicht aus, eher 'niedlich' (ist ja nur eine Statue, da darf ich das doch wohl sagen), wohingegen dieser Satyr, genau wie Priapos weder einen schönen noch einen attraktiven Penis haben. - Aber es sind ja nur Statuen, es geht doch nichts über die Schönheit eines natürlichen, also realen oder realistischen Penis. Und genau damit werde ich mich gleich befassen, wenn der Besitzer wach ist.
                              Tell me I can't do something -- you know I'm gonna be doing it

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                                Ja und? Auch beiMadonnenbildern gilt es sind halt nur Madonnen. Oder bei Portraits halt nur Gesichter. Bäume sind auf Landschaftsbildern einfach nur Bäume und Bilder vom Meer sind voller Wasser.

                                Ein Penis aif einer Fotografie ist für mich nicht das gleiche wie einer im Bett. Aber schön? Liegt das nicht vollständig im Auge des Betrachters? Mir jedenfalls gefallen Penisse. Sonst würde ich auch keine fotografieren.
                                Natürlich. In meinem Beitrag ging es auch nur um meine Meinung, also meine Betrachtungsweise.
                                Für mich macht es bei Fotografien keinen Unterschied: ein Objekt, das ich im echten Leben nicht schön finde, gefällt mir auf Fotografien auch nicht.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X