Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Penisneid

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Penisneid

    Hat oder hatte eine von euch jemals mal Penisneid ???

    Der Begriff Penisneid wurde erstmals von Siegmund Freud aufgegriffen.

    Hier aus Wikipedia :

    Laut Freud entsteht der Penisneid als Phantasie des kleinen Mädchens, dem im Laufe seiner Kindheitsentwicklung der anatomische Geschlechtsunterschied zwischen Mann und Frau bewusst wird. Nach Freuds Triebtheorie geschieht dies mit der phallischen Phase etwa um das dritte bis fünfte Lebensjahr herum. Das Mädchen erkenne, dass es keinen Penis besitzt, und entwickle die unbewusste Phantasie, es sei kastriert worden. Als Abwehr dieser Phantasie, die mit dem Gefühl der Minderwertigkeit einhergehe, entwickle das Mädchen den Neid auf den Penis des Mannes. Dieser Neid könne sich in verschiedenen Formen äußern:

    -als Wunsch nach einem Kind als Penisersatz, sowie damit zusammenhängend als Wunsch, den Vater inzestuös zu besitzen

    -allgemeiner als Wunsch, den Penis des Mannes beim Geschlechtsverkehr zu besitzen, womit nach Freud auch die stärkere Eifersucht der Frau zusammenhängt

    -als Verleugnung der eigenen Penislosigkeit in Form einer Übernahme männlich konnotierter Verhaltensweisen und Rollenmuster.



    Wie findet ihr das? oder hatte sogar schon ein mal eine von euch sowas?
    Zuletzt geändert von bumsenbrenner; 02.05.2011, 00:01.

    #2
    Ich mag Freud einfach nicht.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Bananahammock Beitrag anzeigen
      Ich mag Freud einfach nicht.
      Als Mensch finde ich ihn auch nicht gerade toll. Vieles, was er sagte oder für Theorien aufstellte, ist einfach nur bescheuert, mag aber auch auf die Zeit zurückzuführen sein. Anderes hingegen ist sehr interessant und darauf kann man auch aufbauen. Diese 5 Phasen der Kindheit zum Beispiel, sind, weiterentwickelt und weitergesponnen, hoch interessant.

      Allerdings gibt es - wie gesagt - auch vieles, was Freud so behauptet hat, was mir gar nicht gefällt. U.a. z.B. der Ödipuskomplex. ^^

      Kommentar


        #4
        Bin seehr von Freud angetan, und das manche Mädchen Penisneid haben steht ausser Frage, obwohl der Grund dafür wohl nicht immer genau der ist, den Freud hier angibt. Kenne persönlich auch jemanden der latenten Penisneid hat ^^

        Kommentar


          #5
          ich bin neidisch auf den penis von siegmund freud...

          Kommentar


            #6
            Naja, wobei man anmerken muss, dass Freuds Penisneid-Theorien im Nachhinein auch anders ausgelegt wurden. Freud hat ja im Grunde nur seine Beobachtungen aufgeschrieben, nicht den Grund für dieses Verhalten. Es gibt z.B. die Interpretation, dass der Penisneid eine soziale Angelegenheit war, da Männer damals einfach ein besseres Leben hatten als Frauen. Eine andere Theorie ist, dass Penisneid durch die Geringschätzung und Verleugnung der weiblichen Sexualorgane (insbesondere der Klitoris) aufgetreten ist.

            Kommentar


              #7
              also als ich klein war habe ich mal gedacht, ich sollte eigentlich ein junge werden und bin dann aus versehen doch ein mädchen geworden und hielt den kitzler deshalb für einen missgestalteten, rückgebildeten penis und hatte wahnsinnige angst

              Kommentar


                #8
                Zitat von Seesternknospe Beitrag anzeigen
                Allerdings gibt es - wie gesagt - auch vieles, was Freud so behauptet hat, was mir gar nicht gefällt. U.a. z.B. der Ödipuskomplex. ^^
                Dito (:

                Kommentar


                  #9
                  der is komisch, der typ

                  Kommentar


                    #10
                    Viele von seinen damaligen aufgestellten Thesen finde ich auch fragwürdig...

                    Zitat von Seesternknospe Beitrag anzeigen
                    Allerdings gibt es - wie gesagt - auch vieles, was Freud so behauptet hat, was mir gar nicht gefällt. U.a. z.B. der Ödipuskomplex. ^^
                    Letztes haben wir in Ethik darüber gesprochen und ca. 2/3 der Klasse hatte das "Problem". Bei dem meisten ist es auch dieses (im Fall von Mädchen) "Papa, wenn ich groß bin, heirate ich dich einmal!"

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von LanaStar Beitrag anzeigen
                      also als ich klein war habe ich mal gedacht, ich sollte eigentlich ein junge werden und bin dann aus versehen doch ein mädchen geworden und hielt den kitzler deshalb für einen missgestalteten, rückgebildeten penis und hatte wahnsinnige angst
                      ist dein kitzler so groß?

                      Kommentar


                        #12
                        Nein. Diese Teile von Freuds Theorie halte ich für vollkommenen Humbug, genau wie den von Seesternknospe angesprochenen Ödipuskomplex oder die Kastrationsangst, die ja das Gegenstück zum Penisneid bildet. Die Psychoanalyse mit ihren 5 Phasen ist ja noch in Ordnung und hat, natürlich weiterentwickelt, auch heute noch ihre Daseinsberechtigung, aber sowas ist einfach idiotisch.

                        Aber selbst wenn es diese beiden Dinge gäbe, dann würde man deine Frage dennoch mit "Nein" beantworten, da sowohl der Penisneid als auch die Kastrationsangst unbewusste Vorgänge sind, man sich also nicht daran erinnern kann.
                        Zuletzt geändert von _Lotusblume_; 06.05.2011, 08:22.

                        Kommentar


                          #13
                          Meiner Meinung nach war Freud viel zu fixiert auf die Sexualität. Sicherlich ist sie ein wichtiger Teil unseres Daseins, aber manche seiner Interpretationen sind mehr als fragwürdig. Er war sowieso bekannt als jemand, der Frauen keinen besonderen Wert beigemessen hat.

                          Kommentar


                            #14
                            Freud scheint wohl ein bisschen arg stolz auf seinen Penis gewesen zu sein...

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von bumsenbrenner Beitrag anzeigen
                              Penisneid

                              -als Verleugnung der eigenen Penislosigkeit in Form einer Übernahme männlich konnotierter Verhaltensweisen und Rollenmuster.

                              heute nennt sich das, vorallem in deutschland, emanzipation

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X