Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

1 Freund aus dem Freundeskreis?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    1 Freund aus dem Freundeskreis?

    Abend,

    durch einen Thread einer Userin kam mir eine Frage durch den Sinn, wo ich einfach mal nur eure Erfahrungen dazu hören wollte.

    Und zwar, war euer erster Freund vorher ein Bekannter in euerm Freundeskreis?
    Sprich wart ihr vor eurer Beziehung Freunde?

    Wenn ja, hättest du es dir auch vorstellen können, dass dein erster Freund vorher kein Freund von dir war?
    Wenn nein, hättest du es dir auch vorstellen können, dass dein erster Freund ein Freund von dir war?

    Was findet ihr persönlich denn besser? Dass man sich vorher schon kannte oder lieber nicht?

    Weil ich habe mir hier im Forum sagen lassen, dass es für eine Schüchterne besser wäre, den ersten Freund aus dem Freundeskreis zuwählen.
    Dabei bin ich eigentlich gar nicht mehr so schüchtern. Aber ich befürchte, dass ich in Sachen Jungs doch noch etwas schüchterner bin. Sicherlich auch beim ersten Freund, gerade da. Aber ich weiß es natürlich noch nicht.

    Das nur nebenbei.

    Wäre nett, wenn ihr mir antwortet.
    18
    Ja.
    44,44%
    8
    Nein.
    66,67%
    12

    #2
    also ich hatte noch nie nen Freund deswegen kann ich jetzt nicht so wircklich was sagen
    aber ich finde es eigntl. schon ganz gut, wenn der freund im freundeskreis ist dann kennt man den ja schon. aber wenn man seinen freund erst so trifft ohne ihn vorher zu kennen dann datet man sich doch sowieso ,um sich besser kennenzulernen , oder

    Kommentar


      #3
      Ich war noch mit niemandem aus meinem Freundeskreis zusammen. Bei meinem 1. Freund war es nur so, dass ich vorher schon mit seiner Schwester befreundet war. Als die Beziehung zu Ende ging, ging auch die Freundschaft zur seiner Schwester zu Ende und ich denke, so endet es so gut wie immer.

      Meine Freundin hatte schon öfter Freunde aus dem Freundeskreis und nach der Trennung formte sich der Freundeskreis immer neu um, aber blieb nie so bestehen, wie bisher oder löste sich komplett auf.

      Ich persönlich halte davon gar nichts. Zwar finde ich es auch schade, wenn man Freundeskreis und Partnerschaft komplett trennen muss (wie es bei meinem Ex war), aber denke nicht, dass es gut ist, wenn man viele gemeinsame Freunde hat, geschweige denn, man komplett den gleichen Freundeskreis hat.

      Genauso sehe ich das auch mit einer Beziehung innerhalb einer Klasse.

      Kommentar


        #4
        Mein erster Freund war unmittelbar aus meinem engeren Freundeskreis, bevor wir zusammen gekommen sind, waren wir gute Freunde. Ich fand das eigentlich gut so, da das Vetrauen ja dann praktisch schon da war und nicht erst mühsam "erarbeitet" werden musste.

        Mein jetziger Freund ist mein bester Freund, wir waren uns schon ca. 4 Monate bevor wir zusammen kamen, so nahe. Finde ich eigentlich super, weil er trotz der Beziehung mein bester Freund geblieben ist und ich nach wie vor mit ihm über alles reden kann.

        Kommentar


          #5
          mein erster freund war vorher noch kein freund. Wir waren mal gemeinsam in einem Wahlfach aber hatten nie wirklich miteinander gesprochen. und als ich ihn zwei jahre später auf der neuen schule wieder sah, hab ich mich voll verliebt. Aber ich war auch totaal schüchtern, wusste nicht ob er mich noch kennt, wir hatten kein einziges wort gewechselt, nur ab und zu mal verlegen gelächelt...und ich hab fast ein halbes jahr gekämpft, bis ich mich endlich traute ihn anzusprechen

          der letzte freund war dann genau das gegenteil. wir waren beste freunde, haben uns alles anvertraut, oft miteinander gekuschelt und über probleme mit den jeweiligen partnern gesprochen... bis es halt mehr wurde.

          Also im nachhinein... es fällt zwar schwer einen unbekannten anzuprechen, aber das zusammenkommen ist viel einfacher als mit einem kumpel, weil es halt von anfang an klar ist, dass ein interesse vorhanden ist.

          Kommentar


            #6
            Nein war er nicht... Ich kannte ihn zwar aber er war nicht in meinem "Freundeskreis"..

            Jetz bin ich in der Situation das ich mich in meinen KUmpel verliebt habe und es ist ziemlich kompliziert..
            Es siht schon soa us das er mich auch mag aber keine ahnung ich weiß nicht ob er es ersnt meint oder halt nur so unter "Freunden."

            Naja ich denke wenn ich jemals mit ihm zusammenkommen würde und wir uns irgendwann wieder trennen macht das doch nur unsere Freundschaft kaputt, es ist doch immer so!

            Also bleib ich lieber mit ihm befreundet auch wenn es mir das Herz bricht... ._.

            Kommentar


              #7
              Also mein erster Freund war nich aus meinem Freundeskreis- war bisher noch nie ein Freund von mir.
              Naja, ist glaub besser so, weil dann sieht man sich im Nachhinein nicht mehr sooft und sieht sich gernerell nicht jeden Tag.

              Kommentar


                #8
                mein erster Freund war der beste Kumpel meiner besten Freundin^^
                Ich finde es im Nachinein doof, dass wir im genau dem selben Freundeskreis waren.
                Als wir uns getrannt haben, hat sich eine Seite zu mir gewendet und die andre zu ihm, bis wir uns irgendwann mal wieder in die AUgen gucken konnten.
                Es ist eine große Umstellung fpr Freund. Und vor allem für meine beste Freundin gewesen, weil sie entweder nur bei mir oder bei ihm sein konnte.

                Kommentar

                Lädt...
                X