Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zum Verhalten der Mädchen & Jungs (Mädchen eher <.<)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage zum Verhalten der Mädchen & Jungs (Mädchen eher <.<)

    Hey

    Ich (Junge: 15/Gymnasium für die, die es wissen wollen) habe diese Zeit festgestellt, dass meine Stufe sehr sagen wir sehr sehr sehr oberfächlich ist. Also sie hängen nur mit Leuten rum, die viele Freunde haben & beliebt sind unso. Andere Leute wie z.B. ich "dürfen" garnicht rein (nein ich habe nicht gefragt :P; man kann es aber sich denken). Habe ein starkes Selbstbewusstsein (liegt mir iwie im Blut :P) & ich habe ein Zeugnisdurchschnitt von 2,3 & denke mal sehe normal aus.. Halt bis auf meine Größe. Bin um die 2m groß & passe nicht mehr wirklich durch die Tür ^^ und dazu halt auch dünn. Da ich auch gemobbt wurde (4 Jahre lang; also bis Anfang 9.) wegen meiner Größe & wegen des Dünn-seins habe ich auch weniger gegessen (war damals schon normal/dünn) & habe etwas aufgehört zu essen und wog nur 50 kg mit damals nur ca. 1,95m. War halt dann so gut wie skelletdünn für ein Jahr, aber habe in der 8. Klasse die Kurve gepackt und wiege nun wieder um die 70kg (noch dünn ja ich weiß, nehme aber steigend zu ). Nun weg von meiner Vorgeschichte & nun zum eigentlichen Thema. Warum sind Jungs (also die will ich nicht besonders ansprechen, weil die eh mir seit der Mobbingattacke scheißegal sind <.<) & Mädchen besonders oberflächlich? Also sie hängen nur mit Gutaussehenden rum bzw. gutaussehn ist jetzt wieder so ne Frage. Man kann nicht sagen, dass alle Außenseiter bei uns kacke aussehn oder so. Eigentlich finde ich, dass Manche von ihnen sogar besser aussehen. Aber sie werden einfach nicht akzeptiert & kommen einfach nicht auf das Nivaeu von den Anderen? Ich treibe viel Sport (Basketball ) & weiß viel über das Programmieren von Programmen & denke mal, ich lerne viel aus Fehlern, die ich mache, und bin relativ optimal für diese Altersklasse oder vlt. etwas drüber, wenn ich an meine Stufe denke. Also ich schau eher in Menschen rein & nicht so auf das Oberflächliche. Nun lebe ich in Köln & wollte euch fragen, ob es bei euch genauso war? Oder ist es an meiner Schule ein Spezialfall, weil ich langsam nichts mehr mit U16 Leuten zutun haben will. Was noch vlt. wichtig ist: Mich schauen Mädchen aus der jetzigen Stufe an, aber drehen sich weg, wenn ich sie anschaue? Aber wenn ich mich umdrehe und einen aufmache, dass ich sie nicht sehen würde, sehe ich, dass sie wieder mich anschaun o.0.

    Letzendlich versteh ich einfach die Welt nicht mehr ._. Also wäre echt nett, wenn ihr mir die Frage beantworten würdet, weil mir zerbricht langsam der Kopf Und ehm ich rede mir immer ein, dass es besser wird & schöner, aber wirds nicht wirklich.

    Danke schonmal, dass ihr den ganzen Text gelesen habt & kostbare Zeit verschwendet habt & vlt. dazu was sagen könntet (:

    LG

    #2
    Hey du, ich verstehe dein Problem sehr gut. Ich habe auch einen Jungen in der Klasse, der über 2m ist und sehr sehr dünn. Er gehört auch nicht unbedingt zu den beliebten, ist aber ziemlich witzig. Was ich eigentlich sagen möchte, ist das du nur Geduld braucht. Mädchen in deinem Alter (ich übrigens auch, bin aber zur Vernunft gekommen) sehen erst das Äußere und wenn das beeindruckt, ist es eine geritzte Sache. (ist nicht bei allen so, zumindestens geben es die meisten nicht zu.) Ich bin ehrlich, ich war früher auch so, aber wenn den Mädchen durch irgendeine Situation die Augen geöffnet werden, dann glaub mir, sind die cool, die sich eher im Hintergrund halten und vernünftig sind. In älteren Stufen kann man das gut beobachten. Gutes gelingen!

    Kommentar


      #3
      Ja, es war bei mir genau so. Ich bin eher klein und dicklich und bei weitem keine klassische "Schönheitskönigin". Mittlerweile habe ich aber selbst gemerkt, dass ich gar kein Interesse daran habe, mit den beliebten (Definitionssache) Leuten befreundet zu sein, da wir einfach keine bis wenig Überschneidungen haben und mir Freunde wichtiger sind, mit denen ich mich gut unterhalten kann.
      Was ich damit sagen will, es ist nicht verkehrt, bei den "Außenseitern" zu bleiben. Momentan bin ich eben in einer Klasse mit genau solchen Leuten und wir haben bei den anderen auch den Ruf der Opferklasse weg, ich finde uns super und würde auf keinen Fall wechseln.

      Kommentar


        #4
        Das Problem kann ich auch beobachten. Bei uns gibt es die sogenannten "coolen", die "normalos" (zu denen ich mich zähle) und die "außenseiter".

        Meiner Meinung nach ist aber das Coolsein subjektiv. Die vermeintlich angesagten Kinder, sind nur deswegen in dieser Rolle, weil sie einen Charakter haben, um dieses Coolsein nach ausßen zu tragen und zu vermittlen.
        Hätten sie diesn Charakterzug (der oftmals nicht sehr angenehm ist)nicht, würden sie auch nur als banale Würstchen zurch die Gegend spazieren.

        Daher bin ich auch der Meinung, dass Coolsein nicht immer abhängig vom Aussehn ist.
        Das Aussehn schlägt sich nur u.a. aufs Selbstbewusstsein nieder, was wiederrum dazu führt, in welche Gruppe man gehört.

        Du siehst: Die Coolen auch nur cool sind, weil sie sich als solche verkaufen und am meisten den Attributen des Coolseins entsprechen (Rauchen, trinken, Party, arrogant und überheblich sein etc.), die sie eigentlich selbst als Maßstab gesetzt haben.
        Wäre es cool, einen Barsch auf dem Kopf zu tragen, Programme zu schreiben und WoW zu zocken, wären sie in der Hinsicht auch wieder die Gewinner.

        Mit diesem Wissen, musst du sie und dich betrachten und über dich reflektieren:
        Bist du es dir wirklich wert, dich auf dieses Niveau "herabzulassen" (paradoxerweise) und andere für deinen eigenen Vorteil auszunutzen, oder bist du mit deinem Leben eig. ganz zu frieden und betrachtest dich nun als den eigentlichen Coolen?

        Kommentar


          #5
          Das selber beobachte ich auch in meiner Klasse(bin in der 8).
          Ich gehöre jetzt nicht unbedingt zu denen die ausgeschlossen werden sondern habe mit meinen beiden Freundinnen freiwillig darauf verzichtet und schon waren die anderen nicht mehr so gut auf uns zu sprechen. Ich finde es auch oberflächlich so etwas nur wegen dem Aussehen zu machen. Aber das sie so oberflächlich sind liegt einfach daran das sie in so einer 'Phase' sind. Für die kommt es jetzt nur auf das Aussehen an was ich echt nicht verstehen kann denn mir ist der Charakter wichtiger. Ich geb dir hier mal ein paar Beispiele aus meiner Klasse, kann gut sein das es auch bei dir so ist. Wir haben eine bei uns in der(ich nenne sie jetzt Jenny) Klasse gehabt die mal das 'Glück'(ich würde ja eher Pech sagen) hatte zu den beliebten und gut aussehenden zu gehören. Dann hat Jenny sich aber mit einer angefreundet die nicht dazugehört hat(die nenne ich Anja). Was passiert?ihre angeblichen Freunde fangen an Druck auf sie auszuüben. Jenny war total am Boden und ihre Noten auch. Sie hatte nämlich schon immer Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein,hat nun endlich dazugehört und nur weil sie sich mit Anja angefreundet hat die anscheinend nicht so hübsch war haben ihre 'Freunde' sie fallen gelassen. Das konnte und wollte sie nicht so wahrhaben. Also schob sie die Schuld auf Anja. Anja war Schuld an den schlechten Noten, und daran das Jenny wieder als unbeliebt galt. Jenny hat sich beeinflussen lassen und automatisch wieder dazugehört als sie Anja abgeschossen hatte. Richtig traurig sowas in der eigenen Klasse zu sehen! Diejenigen die oberflächlich sind, sind das nur weil sie noch nicht reif genug sind. Sie können den anderen noch nicht richtig einschätzten,sind sich ihren Handlungen nicht bewusst und wollen einfach nur dazugehören um jeden Preis. Sie sind naiv. Traurig aber war. Außerdem haben sie zu viele Einflüsse und Eindrücke von außen. Es herrscht eben ein Gruppenzwang. Wenn sie dazugehören gibt es ihnen die Bestätigung etwas besonderes zu sein weil sie sonst keinen Halt haben. Und vor allem einen Mangel an Selbstbewusstsein denn sonst wären sie nicht so. Das sollte aber mit dem Alter bei den meisten verschwinden.
          Ich habe da noch eine Frage an dich: Ist deinen Lehrern nicht aufgefallen das die Klassengemeinschaft bei euch so schlecht ist? Unseren war es nämlich aufgefallen und sie haben dann mit der Klasse geredet was dann für 2 Monate Ruhe gebracht hatte, danach ging es aber wieder los.

          Kommentar


            #6
            Erstmal danke an alle (:

            Zitat von Cauli Beitrag anzeigen
            Das Problem kann ich auch beobachten. Bei uns gibt es die sogenannten "coolen", die "normalos" (zu denen ich mich zähle) und die "außenseiter".

            Meiner Meinung nach ist aber das Coolsein subjektiv. Die vermeintlich angesagten Kinder, sind nur deswegen in dieser Rolle, weil sie einen Charakter haben, um dieses Coolsein nach ausßen zu tragen und zu vermittlen.
            Hätten sie diesn Charakterzug (der oftmals nicht sehr angenehm ist)nicht, würden sie auch nur als banale Würstchen zurch die Gegend spazieren.

            Daher bin ich auch der Meinung, dass Coolsein nicht immer abhängig vom Aussehn ist.
            Das Aussehn schlägt sich nur u.a. aufs Selbstbewusstsein nieder, was wiederrum dazu führt, in welche Gruppe man gehört.

            Du siehst: Die Coolen auch nur cool sind, weil sie sich als solche verkaufen und am meisten den Attributen des Coolseins entsprechen (Rauchen, trinken, Party, arrogant und überheblich sein etc.), die sie eigentlich selbst als Maßstab gesetzt haben.
            Wäre es cool, einen Barsch auf dem Kopf zu tragen, Programme zu schreiben und WoW zu zocken, wären sie in der Hinsicht auch wieder die Gewinner.

            Mit diesem Wissen, musst du sie und dich betrachten und über dich reflektieren:
            Bist du es dir wirklich wert, dich auf dieses Niveau "herabzulassen" (paradoxerweise) und andere für deinen eigenen Vorteil auszunutzen, oder bist du mit deinem Leben eig. ganz zu frieden und betrachtest dich nun als den eigentlichen Coolen?

            Bin soweit ganz zu Frieden, aber ich glaube ich bin nicht cool Hab halt nur Selbstbewusstsein & ob ich halt so hübsch bin um bei den Coolen sein zu können weiß ich nicht :P Mit ihnen zu tun haben will ich aber nicht. Vorallem nicht nach 4 Jahren Mobbing ._.

            Zitat von honey_girl99 Beitrag anzeigen
            Das selber beobachte ich auch in meiner Klasse(bin in der 8).
            Ich gehöre jetzt nicht unbedingt zu denen die ausgeschlossen werden sondern habe mit meinen beiden Freundinnen freiwillig darauf verzichtet und schon waren die anderen nicht mehr so gut auf uns zu sprechen. Ich finde es auch oberflächlich so etwas nur wegen dem Aussehen zu machen. Aber das sie so oberflächlich sind liegt einfach daran das sie in so einer 'Phase' sind. Für die kommt es jetzt nur auf das Aussehen an was ich echt nicht verstehen kann denn mir ist der Charakter wichtiger. Ich geb dir hier mal ein paar Beispiele aus meiner Klasse, kann gut sein das es auch bei dir so ist. Wir haben eine bei uns in der(ich nenne sie jetzt Jenny) Klasse gehabt die mal das 'Glück'(ich würde ja eher Pech sagen) hatte zu den beliebten und gut aussehenden zu gehören. Dann hat Jenny sich aber mit einer angefreundet die nicht dazugehört hat(die nenne ich Anja). Was passiert?ihre angeblichen Freunde fangen an Druck auf sie auszuüben. Jenny war total am Boden und ihre Noten auch. Sie hatte nämlich schon immer Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein,hat nun endlich dazugehört und nur weil sie sich mit Anja angefreundet hat die anscheinend nicht so hübsch war haben ihre 'Freunde' sie fallen gelassen. Das konnte und wollte sie nicht so wahrhaben. Also schob sie die Schuld auf Anja. Anja war Schuld an den schlechten Noten, und daran das Jenny wieder als unbeliebt galt. Jenny hat sich beeinflussen lassen und automatisch wieder dazugehört als sie Anja abgeschossen hatte. Richtig traurig sowas in der eigenen Klasse zu sehen! Diejenigen die oberflächlich sind, sind das nur weil sie noch nicht reif genug sind. Sie können den anderen noch nicht richtig einschätzten,sind sich ihren Handlungen nicht bewusst und wollen einfach nur dazugehören um jeden Preis. Sie sind naiv. Traurig aber war. Außerdem haben sie zu viele Einflüsse und Eindrücke von außen. Es herrscht eben ein Gruppenzwang. Wenn sie dazugehören gibt es ihnen die Bestätigung etwas besonderes zu sein weil sie sonst keinen Halt haben. Und vor allem einen Mangel an Selbstbewusstsein denn sonst wären sie nicht so. Das sollte aber mit dem Alter bei den meisten verschwinden.
            Ich habe da noch eine Frage an dich: Ist deinen Lehrern nicht aufgefallen das die Klassengemeinschaft bei euch so schlecht ist? Unseren war es nämlich aufgefallen und sie haben dann mit der Klasse geredet was dann für 2 Monate Ruhe gebracht hatte, danach ging es aber wieder los.
            Meiner letzten Klassenlehrerin & meinem jetzigen Klassenlehrer ist es aufgefallen haben etwas unternommen, aber hat nichts gebracht. Sie machen halt einfach immer weiter.. oder haben es bis vor einem Jahr immer weiter gemacht (:


            - Noch paar weitere Meinungen?

            Kommentar


              #7
              Ich weiß genau, was du meinst.

              Ich werde nicht gemobbt und hab eigendlich ganz viele Freunde. Aber ich bin "anders"
              Ich bin ein bisschen verrückt und auffällig und so. Deswegen werde ich nicht immer genauso aktzeptiert und krieg echt doofe Sprüche und Blicke zu hören.

              Das mag einem so vorkommen, dass alle nur auf die Papppüppchen stehen. Ist auch so. Aber nur äußerlich. Ich bin der Mienung, dass man Leute die keine Persönölichkeit haben nicht WIRKLICH gemocht werden können, weil es gibt ja nichts, was man ihnen mögen kann, außer iherer Perfektheit.

              aber gerade, als m ich neulich einge ziemlich doof behandelt wurde, ist mir aufgefallen, dass 29 von 30 leuten halbwegs ein herz besitzen und nur nicht mekren, wie sie einem weh tun. aber als es offensichtlich wurde, hab ich gesehen, wie auch leute ehlich besorgt waren, d ich dachte egal zu sein.

              Wenn ich mit Freundinnen lästere (Ja, ich gebe zu, auch ich lästere und bin nicht immer lieb) ,dann geht das sogut wie immer gegen die perfekten. Du kannst dich bei 95% in meiner umgebung umhören. Da wird dir klar, dass zwar jeder die püppchen so sehr lieb zu habevorghinbt, aber dann sagen alle hinter vorgehaltener hand, dass sie die doof finden.

              Alles was anders ist wird nunmal momentan runter gemacht. Ich finde das ganz schrecklich, weil ich selber auffällig bin und es mich echt ärgert, dass die alles vernichten, was aus der Masse stcht,m bis alle gleich sind.

              Das ist aber nur was alle sagen. Kann gut sein, ass ´die dich fast alle mögen und fast keiner sich traut das zu sagen.

              Du musst einfach mal mit Leute ahöngen, die ehrlich sind und genung mumm haben offen zu sagen, dass sie dich cool finden. Kann gut sein, dass dan alle zugeben, dass sie dich gar nichgt so doof finden, wenn sie nicht mehr alleindamit da stehen.



              Ich weiß nicjht, ob ich nachvollziehbar schreiben kann, aber ich hoffe ich konnte irgendwie helfen.

              lg und viel Glück
              Madita

              Kommentar


                #8
                Das mit der Grüppchenbildung war bei mir in der Klasse auch so, als ich so in deinem Alter war... es hat sich aber alles wieder gelegt, von daher führ ich das aufs Alter zurück ; )
                Ich selbst hab das ehrlich gesagt auch nie verstanden und mich von den Leuten abgewandt, die zwar 'cool' waren, aber bei denen ich gemerkt hab, dass ich mit ihnen gar nichts anfangen konnte. Ist zwar auf den ersten Blick scheiße, wenn man dann nicht mehr in der angesagten Gruppe rumhängt, aber ich kann dir nur raten: sei stolz drauf, mit solchen Leuten will man nichts zu tun haben. ; ) Und wie gesagt: mit der Zeit habens auch die letzten gecheckt und ich bin mir sicher, dass sich das alles wieder einrenken wird. Vor Allem scheinen die (Mädchen) ja auch Interesse zu zeigen, wenn ich das richtig verstanden hab. Warte einfach ab. ; )

                Kommentar


                  #9
                  Danke nochmal an euch :P

                  Zitat von Aennah Beitrag anzeigen
                  Das mit der Grüppchenbildung war bei mir in der Klasse auch so, als ich so in deinem Alter war... es hat sich aber alles wieder gelegt, von daher führ ich das aufs Alter zurück ; )
                  Ich selbst hab das ehrlich gesagt auch nie verstanden und mich von den Leuten abgewandt, die zwar 'cool' waren, aber bei denen ich gemerkt hab, dass ich mit ihnen gar nichts anfangen konnte. Ist zwar auf den ersten Blick scheiße, wenn man dann nicht mehr in der angesagten Gruppe rumhängt, aber ich kann dir nur raten: sei stolz drauf, mit solchen Leuten will man nichts zu tun haben. ; ) Und wie gesagt: mit der Zeit habens auch die letzten gecheckt und ich bin mir sicher, dass sich das alles wieder einrenken wird. Vor Allem scheinen die (Mädchen) ja auch Interesse zu zeigen, wenn ich das richtig verstanden hab. Warte einfach ab. ; )
                  Ehm.. die schaun halt einfach hin unso, wie oben beschrieben KA, ob die mich als besonderer "Gegenstand" sehen (= "wow er ist so groß, habe ich noch nie gesehen, voll cool") oder halt als normaler Mensch..

                  Ach ka ._.

                  Kommentar


                    #10
                    Es wird immer und immer wieder solche Leute geben.
                    Du musst dir in erster Linie selbst gefallen. Das ist das wichtigste. Nur so findest du auch echte Freunde. Auf das Beliebtsein würde ich verzichten. Nur weil du beliebt bist gewinnst du keine echten Freunde. Sei stolz auf dein anders sein.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X