Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Muttersöhnchen?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Muttersöhnchen?!

    Hallo ihr weiblichen Wesen da draußen; ich wollte mal wissen ob ihr das auch kennt oder so oder so ähnlich schonmal erlebt habt.

    Ich (16) bin jetzt schon seit über einem halben Jahr mit meinem Freund (ebenfalls 16) zusammen. Wir lieben uns wirklich sehr und ich habe auch so gut wie nichts an ihm auszusetzen.
    Aber eines stört mich manchmal wirklich: Meiner Meinung nach hängt er noch viel zu sehr an seiner Mutter. Was die Mutti sagt, ist Gesetz, auch wenns noch so blöde ist.
    Es ist nun nicht so, dass die "Schwiegermama" und ich uns überhaupt nicht verstehen, im Gegenteil.
    Aber ich finde manchmal sollte er doch schon so viel Mut haben, mal zu sagen, dass dies und jenes ihm nicht passt und er dies und jenes jetzt mal auf keinen Fall machen wird! Aber dies ist halt leider nicht der Fall...

    Ich meine damit überhaupt nicht, dass er sich nun total von seiner Mutter lossagen soll oder sie vrnachlässigen soll - ich finde es sogar schön wenn Jungs in einem gewissen Maße ihre Mama gern haben. Aber diesen schmalen Grad zwischen Liebhaben und Drankleben hat er meiner Meinung nach nicht gemeistert... Vllt. kommt das noch, aber ich habe da wenig Hoffnung.

    Wie denkt ihr darüber?

    #2
    Oh ja, mich nervt das irgendwie auch. Klar muss jetzt nicht mrin Problem sein. Ich war auch noch nie mit jmanden zusammen, der so auf seine Mutter gehört hat. Aber ich seh es manchmal im Bekanntenkreis oder auch hier und ich kann sowas irgendwie nicht verstehen. Klar man sollte den Eltern Respekt und alles entgegenbringen, aber man ist doch auch nicht deren Untertarn. Man hat doch auch seine eigene Meinung, die man doch vertretten darf und auch sollte. Man kann sie ja auch im ruhigen sagen. Aber naja jedem das seine ; )

    Kommentar


      #3
      das war bei meinm ex genauso -.- dasi st so scheiße und er wird es sich wohl nie angewöhnen also wirst du es akzeptieren müssen

      Kommentar


        #4
        Inwiefern gehorcht er denn an seiner Mutter? Ich kann mir das grad nicht so ganz vorstellen.

        Wenn meine Mutter mich z.B. bittet das Haus durchzusaugen mache ich es doch einfach. Immerhin tut sie ja auch genug für mich ohne dafür etwas zu verlangen. Wahrscheinlich ist das ein schlechtes Beispiel für deinen Fall, aber ich verstehe es nicht wirklich.

        Kommentar


          #5
          Zitat von C94 Beitrag anzeigen
          Inwiefern gehorcht er denn an seiner Mutter? Ich kann mir das grad nicht so ganz vorstellen.

          Wenn meine Mutter mich z.B. bittet das Haus durchzusaugen mache ich es doch einfach. Immerhin tut sie ja auch genug für mich ohne dafür etwas zu verlangen. Wahrscheinlich ist das ein schlechtes Beispiel für deinen Fall, aber ich verstehe es nicht wirklich.

          Nein, nein. So ist das nicht gemeint. Das finde ich ja gar nicht sclimm, wenn er ihr im Hashalt etc. hilft; das finde ich sogar ganz charmant und süß.
          Was mich aber jetzt stört, ist dass z.B. manchmal der Satz fällt: "Ja, aber die Mama hat gesagt..." oder "Och, nee, da muss ich erstmal nachfragen...."

          Kommentar


            #6
            Ich hasse sowas. Klar sollte er ja auch auf seine Mutter hören, aber ab einem bestimmten alter sollte man auch selber etwas beschließen können. Dein Freunde ist ja noch 16, dass kann sich evtl ändern. ich habe aber auch Bekannte die schon über 40 sind und immernoch an ihre Mutter hängen. Manche Männer sind eben so -.-

            Kommentar


              #7
              Am ersten anblick dachte ich du wärst schwul! weil du geschrieben hast "Hallo ihr Weiblichen Wesen da draußen " geschrieben hast. Wenn ich ein Freund hätte und er gar keine eigene Meinung hat und sich von seiner Mutter einzuwickeln lassen finde ich schon scheiße er sollte schon in seinen eignen Füßen stehen

              Kommentar


                #8
                Ich denke, dass Jungs in der Entwicklung den Mädchen (fast) immer hinterher hinken und deshalb mit 16 noch mehr auf die Mama fixiert sind als ein gleichaltriges Mädchen.
                Am besten wäre es, wenn du mit deinem Freund das Gespräch suchen und von ihm klar mehr Eigen- und Selbstständigkeit fordern würdest. Und zwar auf eine nette, aber bestimmte Art: Kein Rumgezicke und -geheule! Bring' (aktuelle!) Beispiele, wo er sich bevormunden ließ, damit es ihm bewusst wird.
                Gib ihm einfach die Möglichkeit zum Mann zu werden!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von DieTussi Beitrag anzeigen
                  Am ersten anblick dachte ich du wärst schwul! weil du geschrieben hast "Hallo ihr Weiblichen Wesen da draußen " geschrieben hast.
                  Wäre das so schlimm gewesen? Komtt doch im Endeffekt aufs Gleiche raus.

                  Kommentar


                    #10
                    Werd ich diesen Thread mal aus der Versenkung holen! ;D

                    Mein Freund ist so schrecklich was das angeht.. was aber auch dranliegt, das seine Eltern schrecklich sind! Er ist 18 (!!!) und ich 16 und er lässt sich so krass von seiner Mutter bevormunden ich halte das echt nicht mehr lange aus. Zum Beispiel letztens erst is sein Auto auf dem Weg zur Arbeit liegen geblieben (kann er ja eig nix dafür) und als seine Eltern das erfahren haben hat er von seinem Vater eine geknallt gekriegt und seine Mutter hat ihm verboten sich das Wochenende mit mir oder irgendwem zu treffen... Und er macht überhaupt nix dagegen. Das is doch nich normal oder?? Das war schön öfter so.. und auch immer was Mutti sagt is Gesetz und wegen jedem kleinen Pups erst zu Hause fragen. Er hat noch nicht mal seine eigene EC Karte bei sich, sogar die verwaltet Mutti..
                    Wenn ich versuche mit ihm drüber zu reden werd ich sofort so wütend, das das ganze in einem Streit ausartet. Kann mit jemand helfen was ich tun soll??

                    Kommentar


                      #11
                      hatte das mal bei jemanden der noch nicht mal mein freund war, war eigentlich nur Freundschaft plus. aber meiner Meinung nach hing er zus ehr an seinen Eltern (mit 24)
                      und obwohl wir nicht zusammen waren, musste ich so Aktionen wir Kaffee und Kuchen und Mittag mit den Eltern überstehen, und davon bin ich wirklich kein fan. das beste war sowieso als sein Vater mich angemeckert hat weil ich meinen Teller nicht weggestellt hab, und der Kerl hat nichts dazu gesagt.
                      oder als es dann (gottseidank ) vorbei war, und ich einfach so ohne mich von jemanden zu verabschieden gegangen bin. da hat der kerl sich beschwert wie unhöflich es denn von mir wäre, dass ich mich nicht von seinen Eltern verabschiedet hab. spätestens da war klar dass es kein zurück gibt =)


                      Mein jetziger Freund hat sich Gottseidank schon früh von seiner Familie distanziert, darum bin ich wirklich froh.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X