Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist das Beziehungsangst?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ist das Beziehungsangst?

    Kennt das jemand?

    Sobald ich einen Mann kennenlerne(ganz ganz ganz selten auch bei Frauen in Freundschaften)gibt es so einen Moment(bei manchen nach 2 Treffen,bei manchen nach 5+)wo ich einfach "Makel"sehe die mich dann davon abhalten die Person näher kennenzulernen.Manchmal sind das wirklich dumme Sachen wie z.b. wie er winkt oder wie er ein bestimmtes Wort ausspricht etc.
    Obwohl alles objektiv gesehen stimmt und ich alles in allem auch ne tolle Zeit hab seh ich die Makel so verstärkt dass das alles andere überstrahlt und für mich ein Grund ist keine engere Bindung einzugehen oder sogar Kontakt zu unterbinden.

    Ich glaube das Verhalten tritt auch eher auf,wenn es ernster wird,also ne tiefere Bindung entsteht und ich weiß dass die andere Person mich auch mag aber sicher bin ich mir da nicht.
    Was mir halt auffällt ist,ich kenne jemanden er will mich, ich ich ihn aber nicht.Dann auf einmal will er mich doch nicht,dann will ich aber .Will er dann doch auch wieder will ich wieder nicht...

    Dieses Verhalten habe ich bei 2 Männern allerdings nicht an den Tag gelegt:Bei 2 Männern mit denen es auf Dauer eh nicht funktioniert hätte: Einer musste erst seine alte Beziehung aufarbeiten,wollte vorerst keine feste Bindung mehr und der andere wollte zwar eine Beziehung aber er war oft im Kopf oder auch psychisch bei anderen Dingen(oft am Handy mit seinen Jungs am schreiben oder wir waren unterwegs und sein Kumpel hat sich gemeldet und er ist dann direkt los zu ner Schlägerei etc.),außerdem etwas kriminelle Energie-mir einfach ein zu hektisches,turbulentes Leben.Ich habe mich nach Ruhe gesehnt.Vielleicht auch Borderliner,hat sich selbst verletzt als ich den Kontakt mal abgebrochen habe.


    Also bei ihm gab es auch nicht soooo die enge emotionale Verbinung.Ich habe mich ihm schon verbunden und wohl bei ihm gefühlt,war auch eine sehr intensive Zeit aber im Grunde wusste er im Nachhinein gesehen gar nix von mir und ich von ihm.Klar wussten wir z.b. was in unserer Kindheit vorgefallen waren,was für Erfahrungen man mit dem anderen Geschlecht gemacht hat.Solche Dinge halt die man jetzt auch nicht jedem erzählt.Aber wirklich Dinge die einen beschäftigen und umtreiben im tiefsten Inneren,Ängste,Sorgen(damit meine ich nicht so Sorgen wie:ich kann mir mein Lieblingsauto nicht leisten)wusste man nicht voneinander.Es war wie eine unsichtbare Mauer zwischen uns.Und ich bin mir sicher er hat diese Mauer auch gefühlt weil ich das Gefühl hatte er kann auch nicht ansprechen was ihm an mir z.b. nicht passt sondern zeigt es mit komischen Verhalten( indem er mich eifersüchtig macht oder so).

    Was mir spontan dazu einfällt ist einfach Beziehungsangst.Aber ich weiß nicht ob sich das auch in diesem "Makel verstärken"zeigen kann?

    Fällt jemandem vllt.was dazu ein und weiß wie ich daran arbeiten könnte

    Danke schon mal
    Zuletzt geändert von natalia99593; 03.06.2020, 14:03.

    #2
    Hallo,

    entweder bist du sehr wählerisch oder es steckt wirklich eine Art Beziehungsangst dahinter.
    Du suchst ja regelrecht nach "Fehlern", damit es ja nicht zu eng wird mit der Person. Bist du denn ein "gebranntes Kind"? Hattest du ein- oder gar mehrmals schlechte Erfahrungen in vorherigen Beziehungen gemacht?

    Zitat von natalia99593 Beitrag anzeigen
    Was mir halt auffällt ist,ich kenne jemanden er will mich, ich ich ihn aber nicht.Dann auf einmal will er mich doch nicht,dann will ich aber .Will er dann doch auch wieder will ich wieder nicht...
    So etwas kenne ich nicht. Entweder ich will die Frau oder eben nicht. Es muss keine "Liebe auf den ersten Blick" sein und kann sich auch langsam aufbauen. Aber Hü und Hott gibt es bei mir nicht.

    Dein letzter Absatz legt nahe, dass du anscheinend auch öfter mal die falschen Männer kennen lernst.Oder du wählst unbewusst, weil sich da wohl kaum was ernsthaftes ergeben kann.

    Kommentar


      #3
      Schlumpfxxx

      Danke für deine Antwort.

      Leider kann ich hier die komplette Frage nicht posten,da dann immer Serverfehler steht und ich wusste auch nicht dass sich jetzt nur der eine Teil abgeschickt hat(stand immer Serverfehler).

      Aber nun zu deiner Antwort:
      Gebranntes Kind im Sinne von Beziehungen naja nicht unbedingt da gabs wie schon erwähnt den einen,der noch nicht bereit für was neues war,was mich schon ziemlich geprägt hat aber ich denke(100% kann ich mich nicht zurück entsinnen) das Verhalten war davor schon da (vielleicht nicht so schlimm).Ich habe allerdings nicht so schöne Erfahrungen im Elternhaus gehabt,die Eltern-Kind-Beziehung war gestört und habe Missbrauch erlebt.

      Kommentar


        #4
        Nun hat es geklappt,die Frage komplett zu posten.Steht immer Serverfehler da klappt anscheinend aber trotzdem.

        Kommentar


          #5
          Zitat von natalia99593 Beitrag anzeigen
          Ich habe allerdings nicht so schöne Erfahrungen im Elternhaus gehabt,die Eltern-Kind-Beziehung war gestört und habe Missbrauch erlebt.
          Ich bin kein Fachmann, aber für mein Verständnis könnte das durchaus der Grund für dein jetziges Verhalten sein. Aber das ist nur meine persönliche Meinung und ich will da auch nicht weiter darauf herum reiten, da es - insbesondere für dich natürlich - ein sehr sensibles Thema ist.

          Kommentar


            #6
            Das kenn ich in der Art von mir: Sobald ein Typ Interesse zeigt, bin ich weg.
            Ich verliebe mich auch nur, wenn ich die Männer nicht haben kann.
            Aber ich komme gut alleine klar.

            Für mich klingt das bei uns mit der Beziehungsangst plausibel, wende dich am besten an einen Psychologen, auch wenn die Wartezeiten recht lang sind.
            ABER ich bin keine Expertin.
            ​​​

            Kommentar

            Lädt...
            X