Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Idiotensicher ... warum Männer oft kürzer leben als Frauen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Idiotensicher ... warum Männer oft kürzer leben als Frauen.

    Genie und Wahnsinn liegen oft nah beieinander.
    Es scheint - so heisst es in der aktuellen Folge der Kultursendung "aspekte" - dass dies häufiger bei Typen geschieht, als bei den Mädels.
    Und ist eine kleine Buchbesprechung des Fotobuchs "Idiotensicher - 150 Aktionen zum Nicht-Nachmachen"

    Zum Text:
    "Sie wollen Sofas in den Kofferraum eines PKWs stopfen oder verlegen elektrische Leitungen im Swimming Pool
    oder hängen sich für Reparaturarbeiten in schwindelnden Höhen kopfüber aus dem Fenster: die Protagonisten des kleinen Bildbands "Idiotensicher".
    Wie blöd können Menschen eigentlich sein und welche Motive haben die Akteure, fragt man sich.
    Sind sie nur dumm beziehungsweise dumm-dreist oder vielleicht doch auch ein bisschen erfinderisch? Ein kurzer Versuch über die Spielarten von Dummheit, Selbstüberschätzung und Leichtsinn."


    "Idiotensicher" (ab Min. 18.54)
    https://www.zdf.de/kultur/aspekte/as...-2020-100.html

    Frage: True?



    Quietschpink macht lustig......Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzz Brzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin. (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt?... > Ein Huhu!... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiii!
    "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)
    "Ohhh...Nooooo!?" (Jar Jar Binks)
    The pen is blue. The pen is blue?! The GOD DAMN PEN IS BLUE!!!

    #2
    Männer und Frauen werden nach wie vor unterschiedlich sozialisiert. Bei Männern werden Eigenschaften als positiv gesehen, die das Leben auf lang oder kurz gesehen gefährden.

    Männer gehen seltener und im Verlauf einer Krankheit oft später zum Arzt weil: Mann will ja nicht weinerlich sein.

    Männer sind oft risikobereiter, gilt als klassisch männlich.

    Männer überschätzen sich zum Teil selber und bringen sich dadurch in Gefahr. Ertrinken zum Beispiel in Seen oder Flüssen.

    Darum: Feminismus für ein längeres Leben

    Kommentar


      #3
      Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
      Sind sie nur dumm beziehungsweise dumm-dreist oder vielleicht doch auch ein bisschen erfinderisch?
      Es ist nicht dumm, wenn es funktioniert!!

      Kommentar


        #4
        Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
        Männer und Frauen werden nach wie vor unterschiedlich sozialisiert. Bei Männern werden Eigenschaften als positiv gesehen, die das Leben auf lang oder kurz gesehen gefährden.

        Männer gehen seltener und im Verlauf einer Krankheit oft später zum Arzt weil: Mann will ja nicht weinerlich sein.

        Männer sind oft risikobereiter, gilt als klassisch männlich.

        Männer überschätzen sich zum Teil selber und bringen sich dadurch in Gefahr. Ertrinken zum Beispiel in Seen oder Flüssen.

        Darum: Feminismus für ein längeres Leben
        meinst du alles 1 zu 1. Oder mit ironischem Unterton? ^^

        Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
        Es ist nicht dumm, wenn es funktioniert!!
        Na ja. Also die Typen am Anfang, die eine elektrische Leitung in ihr Swimmingpool reinverlegen. Selbst wenn sie noch leben sollten... selbst dann.. > NO!

        An sich hast du aber einen wichtigen Punkt gemacht. ._.



        Quietschpink macht lustig......Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzz Brzzz?
        Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
        Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin. (W. Neuss)
        Was sitzt aufm Baum und winkt?... > Ein Huhu!... = LOL
        Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiii!
        "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)
        "Ohhh...Nooooo!?" (Jar Jar Binks)
        The pen is blue. The pen is blue?! The GOD DAMN PEN IS BLUE!!!

        Kommentar


          #5
          Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
          meinst du alles 1 zu 1. Oder mit ironischem Unterton? ^^

          Na ja. Also die Typen am Anfang, die eine elektrische Leitung in ihr Swimmingpool reinverlegen. Selbst wenn sie noch leben sollten... selbst dann.. > NO!

          An sich hast du aber einen wichtigen Punkt gemacht. ._.


          Das sind Fakten. Was daran sollte ich ironisch meinen.

          Kommentar


            #6
            Ich hab mal iwo gelesen, Frauen und Männer leben im Schnitt gleich lang... die Unterschiede liegen einerseits daran, Ich such ein Partner der so ca 5-7 Jahre älter ist wie ich, sollten wir dann ein leben lang zusammen sein, wird er wahrscheinlich 5-7 Jahre früher sterben wie ich... im Endeffekt sind wir dann wohl ziemlich gleich alt geworden.
            Der andere Punkt ist die Statistik... Laut Statistik, wurden Menschen im Mittelalter nur so 25 Jahre alt, nun das liegt hauptsächlich daran, das jedes 2. Kind das 12 Lebensjahr nicht erlebt hat. was den Durchschnitt natürlich stark runter zieht, die Menschen im Hoch Mittelalter wurden im Schnitt 75 Jahre alt, das zumindest belegen Ausgrabungsfunde also rund 3x so Alt wie der Statistische Schnnitt sagt.
            Same Today... Es sterben Statistisch gesehen viel mehr Typen bis zum 25 Lebensjahr durch Unfälle und Krankheiten als Frauen Frauen sterben in dem Alter praktisch nur wenn sie eine Unheilbare Krankheit haben, die ein junges Sterbealter zur folge hat, oder aber durch Unfälle.
            Nun wenn man 1000 Kerle neben 1000 Frauen stell und nach 25 Jahren stehen da noch 650 Kerle und 950 Frauen... dann sagt die Statistik, Männer sterben x Jahre früher als Frauen, aber wenn man die erreichten Alter betrachtet, dann ist er mir 90 gestorben, zwar 10 Jahre früher wie sie, aber sie ist auch mit 90 gestorben.

            lg Noémi

            Kommentar


              #7
              Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen
              Frauen und Männer leben im Schnitt gleich lang
              Nein.
              Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
              - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

              https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

              Kommentar


                #8
                Da die meisten Darwin Awards auch an Männer vergeben worden sind, muss wohl was dran sein.
                Macht’s gut und danke für den Fisch.

                Die dümmste Frage die mir bisher im Forum begegnet ist: "Bist du der Taximensch?" - Nachdem ich ein Jahr hier aktiv war

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen
                  Ich hab mal iwo gelesen, Frauen und Männer leben im Schnitt gleich lang... die Unterschiede liegen einerseits daran, Ich such ein Partner der so ca 5-7 Jahre älter ist wie ich, sollten wir dann ein leben lang zusammen sein, wird er wahrscheinlich 5-7 Jahre früher sterben wie ich... im Endeffekt sind wir dann wohl ziemlich gleich alt geworden.
                  Der andere Punkt ist die Statistik... Laut Statistik, wurden Menschen im Mittelalter nur so 25 Jahre alt, nun das liegt hauptsächlich daran, das jedes 2. Kind das 12 Lebensjahr nicht erlebt hat. was den Durchschnitt natürlich stark runter zieht, die Menschen im Hoch Mittelalter wurden im Schnitt 75 Jahre alt, das zumindest belegen Ausgrabungsfunde also rund 3x so Alt wie der Statistische Schnnitt sagt.
                  Same Today... Es sterben Statistisch gesehen viel mehr Typen bis zum 25 Lebensjahr durch Unfälle und Krankheiten als Frauen Frauen sterben in dem Alter praktisch nur wenn sie eine Unheilbare Krankheit haben, die ein junges Sterbealter zur folge hat, oder aber durch Unfälle.
                  Nun wenn man 1000 Kerle neben 1000 Frauen stell und nach 25 Jahren stehen da noch 650 Kerle und 950 Frauen... dann sagt die Statistik, Männer sterben x Jahre früher als Frauen, aber wenn man die erreichten Alter betrachtet, dann ist er mir 90 gestorben, zwar 10 Jahre früher wie sie, aber sie ist auch mit 90 gestorben.

                  lg Noémi
                  Im Seniorenheim gibt es einen soooo heftigen Frauenüberschuss. Ein Mann über 90 war bei uns eine Seltenheit.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

                    Im Seniorenheim gibt es einen soooo heftigen Frauenüberschuss. Ein Mann über 90 war bei uns eine Seltenheit.
                    Na aber wenn man jetzt die Männer wegrechnet, die vor 90 sterben, bleiben überraschend viel 90 jährige übrig.
                    Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
                    - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

                    https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von SMD Beitrag anzeigen
                      Na aber wenn man jetzt die Männer wegrechnet, die vor 90 sterben, bleiben überraschend viel 90 jährige übrig.
                      Nicht soooo viele denke ich^^

                      Kommentar


                        #12
                        Ich denke schon, dass es an männlichen Attributen liegt, dass Männer früher sterben.

                        Sich nicht helfen lassen, immer alles auf die leichte Schulter nehmen und allgemein die starke Risikobereitschaft..

                        Männer müssen immer zeigen, dass sie "den längsten" haben und machen dafür dumme Sachen. Wettsaufen, besoffen Autofahren und ähnliches.

                        Natürlich trifft es nicht auf alle Männer zu umd natürlich auch auf einige Frauen, aber eine Tendenz kann man erkennen.

                        Kommentar


                          #13
                          Mann sein zählt bei einigen Dingen als nicht beeinflussbarer Risikofaktor, genauso wie das Alter. Jaa sind halt viele Faktoren, je nach dem wie der Mann lebt. Und ob es überhaupt am Verhalten liegt ist immer noch ein Rätsel. Angenommen es liegt am Verhalten, kann man nicht pauschal sagen, aber gibt schon einiges, was viele Männer gemeinsam haben. Erst mal die Männerrolle, gerade so junge Erwachsene Männer machen manchmal schon riskantere Sachen als Frauen wie Autorennen und so was. Ist statistisch nachvollziehbar, dass mehr Männer an Unfällen sterben als Frauen.
                          Besonders im Alter gibt es auch noch mehr Männer die rauchen, die mehr trinken als Frauen und die gern Schweinshaxe essen. Es gibt mehr Männer mit BMI >25 (50%) als Frauen (35%). Folglich haben auch mehr Männer Bluthochdruck (42,7%) als Frauen (38,4%). Männer sind demnach auch früher und häufiger von einer Arteriosklerose betroffen. Männer gehen bei Problemen erst später zum Arzt. Männer und Frauen haben auch unterschiedliche Arbeits-Und Lebensbedingungen. Man weiß aber nicht sicher, ob es wirklich nur am geschlechtsspezifischen Verhalten liegt oder ein unbeeinflussbarer Einfluss wie Genetik eine Rolle spielt. Man vermutet aber, dass dies ein geringeres Ausmaß hat, also nur 1-2 Jahre der höheren Lebenserwartung von Frauen sind genetisch bedingt. Wenn man sich aber verschiedene Studien anschaut, dann kann man manche Dinge aber auch besser verstehen. Zum Beispiel sterben mehr Frauen an einem Herzinfarkt, aber mehr Männer erleiden einen. Das liegt daran, dass man bei Frauen eben oft zu spät merkt, dass sie einen Herzinfarkt haben und dann ist es schon zu spät, weil sie ein geringeres Risiko haben und dann da oft nicht dran gedacht wird, außerdem sind die Symptome manchmal eher unspezifisch.
                          Dass sich Männer und Frauen unterscheiden kann man auch an der Suizidrate sehen. Wesentlich mehr Männer begehen einen "erfolgreichen" Suizid, aber mehr Frauen versuchen einen. Das liegt einfach daran, dass Männer härtere Methoden nutzen als Frauen. Demnach ist das höchste Risiko für jemanden sich umzubringen über 45 zu sein, allein und in einer Stadt lebend und männlich.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Eudaemonie Beitrag anzeigen
                            Es gibt mehr Männer mit BMI >25 (50%) als Frauen (35%). Folglich haben auch mehr Männer Bluthochdruck (42,7%) als Frauen (38,4%).
                            Was man allerdings auch wieder auf die Gesellschaft schieben kann. Ein Mann hat mehr als Attraktivität zu bieten, Frauen (gesellschaftlich gesehen) eher nicht, demnach müssen sie dünn und attraktiv sein, Männer hingegen können auch anders glänzen (Humor, Geld, Macht).


                            Unabhängig davon kenne ich kaum Männer, die auf gesunde Ernährung achten. Selbst welche, die sehr sportlich sind achten oft wenig auf die Ernährung. Und auch Sport ist bei Männern mehr Bizeps Training als Attribute zu trainieren, die man wirklich braucht... Gerade zu Schulzeiten.. Die Männer mit Sixpack und Bizeps usw, haben meist trotzdem null Ausdauer gehabt. Und ich denke, dass Kreislauf / Kardio / Ausdauer der Gesundheit mehr hilft als reine Kraft..

                            Kommentar


                              #15
                              männer verhalten sich allgemein nicht so gesundheitsbewusst wie frauen. rauchen und alkoholkonsum ist (meine ich) bei männern ebenfalls weiter verbreitet und höher als bei frauen. dazu kommt, dass sie häufiger körperlich belastendere berufe ausüben, die ebenfalls konsequenzen für die gesundheit haben.

                              Zitat von Silvercat Beitrag anzeigen
                              Was man allerdings auch wieder auf die Gesellschaft schieben kann. Ein Mann hat mehr als Attraktivität zu bieten, Frauen (gesellschaftlich gesehen) eher nicht, demnach müssen sie dünn und attraktiv sein, Männer hingegen können auch anders glänzen (Humor, Geld, Macht).
                              will mich nicht mit dir streiten und stimme dir teilweise da auch zu. gerade wenn frauen nicht nur äußerlich attraktiv, sondern auch noch erfolgreich sind, werden sie häufiger als bedrohung wahrgenommen oder halt karrieregeil (aka keine frau die man zur mutter und hausfrau machen kann). liegt auch daran, dass männer sich bei der partnersuche eher nach unten orientieren (was bildung/erfolg/geld und alter angeht lol) und frauen eher nach oben. hat dann eben zur folge, dass die männer ganz unten und die frauen ganz oben leer ausgehen (können). ist btw sehr verallgemeinernd und pauschalisierend, ist mir bewusst.
                              denke aber, um als frau attraktiv zu sein, ist "dünn" nicht mehr das schönheitsideal, sondern eher schlank, aber trainiert und mit ein paar kurven. und egal, wie viel humor, geld, macht und erfolg ein mann hat, wenn ich ihn optisch gar nicht attraktiv finde, wäre das für mich kein attraktiver mann. es sei denn, ich bin auf sein geld aus, dann würde ich den möglichst schnell heiraten und so für ihn kochen, dass sich seine lebensdauer weiter verkürzt.... aber gut, andere geschichte
                              smd's süßer und beliebter gender swap account

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X