Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schwule in einer Beziehung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schwule in einer Beziehung

    Hey, ich habe in einer Zeitschrift einen Artikel über einen schwulen Mann gelesen, der verheiratet war und sogar kinder hatte und dann sein Frau für einen Mann verlassen hat.
    Ich hätte mich so aufregen können!
    Was ist das denn für ein Arsch?! Hätte er sich ja mal vorher überlegen können
    Naja, die Frau war auf jeden Fall auch total wütend und das kann ich nur zu gut verstehen, der gute wollte dann auch noch Verständnis von seiner Frau und, dass die ihm verzeiht!

    Wie findet ihr das?

    #2
    Viele Homosexuelle finden erst spät heraus, dass sie nicht heterosexuell sind oder bekennen sich erst sehr spät dazu. Viele unterdrücken es ihr Leben lang, weil sie sich dafür schämen oder weil das Umfeld es vielleicht nicht akzeptieren würde oder aus welchem Grund auch immer. Also versuchen sie ein ganz normales Leben zu führen, was aber meistens nicht klappt und die Person dann auch einsehen muss. Klar ist das scheiße für die Frau, aber für den Homosexuellen ist es auch nicht leicht, da dieser Prozess des Coming outs oft sehr lange dauert und eben auch schwer ist.

    Kommentar


      #3
      schwul.

      Kommentar


        #4
        Naja, da könnte ich auch jedem anderen Mann, der seine Familie für eine andere Frau verlässt Vorwürfe machen. Schließlich hätte der dann auch schon wissen können, dass er sein Eheversprechen nicht einhalten kann und sich neu verlieben könnte ^^

        Ich denke einfach, dass wenn man einen Mann an einen Mann verliert, dann ist die Hilflosigkeit, nichts tun zu können und keine Chance mehr bei ihm zu haben größer, die man verspürt... Kann ich mir zumindest vorstellen...

        Kommentar


          #5


          Was heißt hier vorher überlegen? Vielleicht war er sich dessen nicht bewusst? Vielleicht hat er einfach zu große Sorgen gehabt sich zu outen bzw. es sich einzugestehen?
          Solche Fälle gibs und so jemand baut sich dann halt die alt bekannten Existenzen auf.

          Ich finde Leute wie dich die andere, die ihren Weg gefunden haben, als Arsch bezeichnen.
          Leute, die einen anderen nur aufgrund eines Zeitungsartikels beurteilen können und von den wahren Umständen und inneren Konflikten keinen Schimmer haben.

          Kommentar


            #6
            Die Mädels haben Recht, es steht einem absolut nicht zu, sich da ein Urteil zu erlauben, solange man die genaueren Umstände nicht kennt.

            Ich kann mir aber vorstellen, dass es für die Frau schon beschissen ist, dass ihr Typ jetzt schwul ist. Ich hätte da irgendwie das Gefühl als Mann versagt zu haben, wenn eine Frau danach sagt "Nie wieder Sex mit einem Mann!"

            Kommentar


              #7
              Ich schließe meinen Vorpostern mal an und ich finde auch, dass die verlassene Frau zwar auf der einen Seite das Recht hat traurig oder verletzt etc. zu sein, aber ich denke auch, dass sie ihrem Mann trotzdem beistehen sollte, wenn er das möchte, weil er ja nichts dafür kann, dass er sich nicht mehr zu ihr hingezogen fühlt und es für ihn iwi gleich doppelt so schwer ist, 1. muss er mit seiner eigenen Homosexualität zurecht kommen und 2. ist es sicher auch schwer die Frau zu verlassen, mit der er Kinder hat und lange zusammen gelebt hat.

              Und er ist bestimmt kein Arsch, er kann ja nichts dafür, dass er schwul ist und es erst später herausgfunden hat!

              Kommentar


                #8
                es gibt menschen die erst im laufe der zeit herausfinden welche sexualität sie haben oder wenn sie vorher schon homosexuell sind es unterdrücken meist weil sie dazu gedrängt werden. jedenfalls hat keiner das recht über diese situation zu urteilen wenn man die umstände gar nicht kennt.
                außerdem gibt es sowas andauernd auch mit frauen die ihre familie verlassen weil sie merken dass sie lesbisch sind. ist einfach so jemanden deshalb zu beschimpfen verhindert das nicht.

                Kommentar


                  #9
                  Ich finde es aber trotzdem scheiße, dass er nicht wenigstens seiner Frau früher bescheid gesagt hat! Sie hat ja wohl ein Recht darauf, das zu erfahren!
                  Das war einfach nur feige!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von SexyCat94 Beitrag anzeigen
                    Ich finde es aber trotzdem scheiße, dass er nicht wenigstens seiner Frau früher bescheid gesagt hat! Sie hat ja wohl ein Recht darauf, das zu erfahren!
                    Das war einfach nur feige!
                    verstehst du den kontext nicht?
                    er hat es eben nicht eher gewusst! was sollte er da eher bescheid sagen? ich denke da hätte sich seine frau auch nicht besser gefühlt.
                    ich denke er musste erstmal für sich selbst damit klar kommen ehe er jemand anderem was davon gesagt hat.

                    ich möchte dich mal in einer derartigen situation erleben.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von SexyCat94 Beitrag anzeigen
                      Ich finde es aber trotzdem scheiße, dass er nicht wenigstens seiner Frau früher bescheid gesagt hat! Sie hat ja wohl ein Recht darauf, das zu erfahren!
                      Das war einfach nur feige!
                      Ach? Und wenn er sich selbst dessen noch gar nicht so bewusst war? Oder es verdrängen wollte?
                      Außerdem wie stellst du dir das vor? Locker, flockig am Frühstückstisch: ach weißt du, Schatz, eigentlich bin ich ja schwul, und es gibt da diesen unglaublich sexy Typen im Copyshop, also nicht wundern, wenn ich demnächst die Scheidung einreiche?!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von SexyCat94 Beitrag anzeigen
                        Ich finde es aber trotzdem scheiße, dass er nicht wenigstens seiner Frau früher bescheid gesagt hat! Sie hat ja wohl ein Recht darauf, das zu erfahren!
                        Das war einfach nur feige!
                        früher bescheid sagen? wenn man während seiner ehe herausfindet das man homosexuell ist wann ist dann bitte früher?
                        da ist auch nichts dran feige, feige wäre es wenn er sich weiter selbst verleugnen würde und bei seiner familie bleiben würde und sie hintergehen würde.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von SexyCat94 Beitrag anzeigen
                          Das war einfach nur feige!
                          Der Mann nimmt sehr viel Schmerz und Probleme in Kauf, um endlich offen zu dem zu stehen was er ist und eine 16 Jährige, die in ihrem Leben vermutlich noch nie wirklich etwas riskiert hat, maßt sich an, ihn als feige zu bezeichen!

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von SexyCat94 Beitrag anzeigen
                            Ich finde es aber trotzdem scheiße, dass er nicht wenigstens seiner Frau früher bescheid gesagt hat! Sie hat ja wohl ein Recht darauf, das zu erfahren!
                            Das war einfach nur feige!
                            Er wollte es vielleicht selbst nicht wahrhaben und hat es deshalb unterdrückt oder hat sich nicht einfach nicht getraut?!

                            Und du hast ja wohl mal gar nicht das Recht ihn feige zu nennen, sei du erst mal in der Situation!

                            Kommentar


                              #15
                              Dieser Thread ist mal wieder ein schönes Beispiel für:
                              "keine Ahnung haben aber trotzdem mal so tun als wüsste man wovon man redet"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X