Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Beziehungsgestört...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Beziehungsgestört...

    ich wollte mal euere meinung zu dem problem hören ob ihr vllt irgendwelche tipps habt außer das ich mich mit dem problem vllt mal an einen psychiater wende

    ich bin ein sehr ungeduldiger mensch und bin echt nicht gerne einsam und sehne mich immer nach einer partnerin wenn ich single bin.
    und ich kann mich, so ganz komisch das auch klingt, sehr schnell richtig ehrlich in jemanden verlieben. richtig ehrlich? ja, so komisch und verrückt das klingen mag aber ich mit meinen 23 jahren habe schon so vieles erlebt, ehrliche und unehrliche liebe und habe so viele erfahrungen gemacht das ich einfach nur sagen kann, es ist ehrliche ernstgemeint liebe die ich für ein mir bishe runbekanntes mädchen innerhalb von 3 bis 4 wochen empfinden kann, und das schon seit eigentlich immer.
    also ehrliche gefühle, ich muss ständig an sie denken, will bei ihr sein, einfach in ihren armen liegen, alles für sie tun, gemeinsame sachen mit ihr unternehmen. wenn sie probleme hat sofort für sie da sein, wenn sie iwie mal einen unfall hätte würde ich sofort alles stehen und liegen lassen (selbst wenn ich dafür karten für das fußballspiel meines lieblingsvereins sausen lassen muss, auch wenn es für das entscheidungsspiel im DFB pokal ist, ist mir sowas von rille) würde alles für sie tun, eben richtig ehrliche gefühle.
    ja sogar in meiner lebhaften phantasie male ich mir schon aus wie unser gemeinsames leben verläuft, das wir mal heiraten, kinder haben. diese gefühle das ich sie nie belügen würde, ihr immer die wahrheit sagen würde, ihr sofort vertrauen würde obwohl wir uns grade erstmal kennen gelernt haben. so geht das bei mir schon seit ein paar jahren das ich mich von einer beziehung in die nächste stürze.
    da ich ein mensch bin der sehr ungeduldig ist, ist das was eigentlich vor einer guten und glücklichen beziehung passieren sollte, das man sich erstmal besser kennen lernt, erstmal freundschaft aufbaut, ein prozess der monate und sogar jahre in anspruch nimmt das ist einfach nichts für mich. ich sehne mich immer so sehr nach liebe, nach zuneigung, kuscheln, nach nähe zu den anderen, das ich am liebsten gleich von 0 auf 100 mit einen mädchen in eine beziehung starten will. deswegen sage ich auch immer ich bin eigentlich nur ein typ für liebe auf den ersten blick, für alles andere bin ich einfach zu ungeduldig.

    meistens scheiterten die beziehung dann daran das es ihr zu schnell ging.
    ich habe garnicht mitgezählt und will auch garnicht nachzählen wieviele versuche ich da in den letzten 3 jahren gestartet habe eine feste beziehung zu beginnen. meist war es so ich lernte ein mädchen kennen, innerhalb von 3 bis 4 wochen habe ich ehrliche gefühle für sie entwickelt, meist hat sie sich von mir überrumpeln lassen und sich erstmal darauf eingelassen eh sie die handbremse zog und sagte "ne mein lieber so nicht" und da war es dann meist schon aus. dann war meist 2 bis 3 wochen ruhe bis ich das nächste mädchen kennen lernte.
    ich konnte mich komischerweise genause schnell entlieben wie ich mich ehrlich in sie verliebt habe.
    bin halt einfach ein sehr komischer typ.

    ich habe mir auch schon öfter gesagt ich muss mich endlich ändern weil so geht es einfach nicht, kein mädchen lässt sich auf sowas ein was so schnell geht. aber es fällt mir verdammt schwer das zu ändern weil ich fast einfach nicht anders kann als so zu sein.
    normal nenne ich mich deswegen auch nicht, ich kann es auch ungefähr herleiten das mir in der kindheit etwas diesen knacks verpasst hat das ich jetzt so bin. und da kann mir reinreden wer will aber dieser knacks hat bewirkt das ich wirklich innerhalb von 3 bis 4 wochen ehrliche gefühle empfinden kann. möge es noch so sehr unmöglich für euch klingen. wenn ich damit weiterhin solche probleme habe sollte ich wohl echt mal zum psychiater, aber vorher würd ich eben gerne mal wissen ob ihr irgendwelche tipps habt.
    Zuletzt geändert von BFR1987; 05.01.2011, 13:54.

    #2
    Du hast bereits erkannt, dass du dich nach Liebe und Zuneigung sehnst, was wiederum dein Verhalten erklären würde. Was kann dies ausgelöst haben ? Das Erlebniss in der Kindheit ?

    Kommentar


      #3
      Also erstmal hast du dich ständig wiederholt und der Text ist monstermäßig lang.

      Und zu deinem "Problem":

      Sag IHR doch wie jede deiner Beziehungen gelaufen ist, und warum.
      Sag IHR wie du bist, dann kann sie vlt. verstehen und versucht dirsogar zu helfen.

      Kommentar


        #4
        Also zunächst einmal finde ich deine Wertvorstellung, wie sie aus deinem Post hervorgeht, äußerst vorbildlich und wertvoll. Ich finde es auch gut, dass du so ehrlich bist, denn diese verstellte Oberflächlichkeit vieler Menschen (insbesondere in der Öffentlichkeit, in der Gruppe) ist eine Sache, die ich persönlich überhaupt nicht ausstehen kann.
        Ich finde diese Werte auch wesentlich wichtiger als die von dir an dir selbst kritisierte, fehlende (?) Geduld. Was so viel heißt, dass ich eher den Eindruck habe, dass du damit übetreibst, wenn du dich deswegen gleich als "beziehungsgestört" bezeichnest.
        Allerdings wirst du deinem Post zufolge einiges mehr an Erfahrung haben als ich. Ich selbst spreche da mehr aus meinem Gefühl heraus, nicht aus dem, was ich selbst erlebt hätte.

        Aber ich kann deine "Ungeduld" auf jeden Fall auch nachvollziehen. Wie es bei mir selbst ist, kann ich entsprechend gar nicht genau sagen, aber vom Gefühl her denke ich, dass ich ähnlich "ungeduldig" wäre, vor allem wenn man sich als wirklich verliebt ansieht. Und einen knappen Monat empfinde ich als Kennenlernphase eigentlich nicht zu kurz, wenn das Interesse auf beiden Seiten stimmt.

        Wenn es ihnen in der Vergangenheit aber zu schnell ging, ist das m. E. wohl hauptsächlich ein Ungleichgewicht des Bedürfnisses. Sei es nach einer Beziehung im Allgemeinen oder der Dinge, die man sich besonders wünscht. Bei mir wären das z. B. auch eher die Nähe, Zuneigung, die emotionalen Werte als dass man sich nur immer wieder trifft und über sich oder andere Dinge miteinander redet, um erst mal jedes noch so kleine Detail über den anderen herauszufinden. Natürlich gehört dies dazu, aber der Schwerpunkt liegt eben bei jedem anders. Bei mir liegt er ähnlich wie bei dir, würde ich sagen.

        Wenn das unnormal ist, dann bin ich's gerne.

        Sieh es also positiv und nicht so abwertend dir selbst gegenüber!
        Wenn du dir deiner Erfahrung entsprechend so sicher bist, dass du dein Ziel aufgrund dieser "Ungeduld" bisher nicht erreicht hast, bleibt dir nichts anderes übrig, als deinen Kopf über dein Bauchgefühl siegen zu lassen, also weniger emotionsgesteuert dem Mädchen gegenüber zu treten. Denn wenn dies das Hindernis sein sollte, so wirst du ja gerade dadurch zur emotionalen Erfüllung gelangen? Beweise dir selbst, dass sie dir so viel Wert ist, indem du ihr gerade diese Zeit, die sie braucht gibst, obwohl du das eigentlich nicht gerne tust!

        Als Tipp würde ich dir dafür vielleicht geben, die Fantasie noch mehr als "emotionales Ablassventil" zu nutzen. Sie ist in meinen Augen im Moment dein größtes Hilfsmittel. Zumindest finde ich, dass es besonders wertvoll ist, sich auf sich selbst zu besinnen, sich Zeit zu nehmen und seiner Fantasie hinzugeben, und das dies auch sehr erfüllend sein kann, insbesondere solange man die gewünschte Realität noch nicht erreicht hat. Natürlich ist die Realität etwas ganz anderes und hat viel mehr Kontrolle über den Körper und die Seele, aber dafür hat die Fantasie auch Vorteile, die die Realität nicht hat (z. B. das man sich die Dinge dort genau so machen kann, wie man sie sich wünscht; um deine Emotionen zu "dämpfen" denke vllt. auch über die Nachteile der Realität oder der realen Beziehung nach, die du so also nicht hast, was ja also ein Vorteil sein müsste). Man darf das natürlich nicht falsch verstehen, dass ich die Realität verleugnen und in eine Fantasiewelt abschweben würde. Ich meine nur, dass man wissen muss, die Fantasie für sich richtig nutzen zu können. Und in diesem Fall sehe ich sie als wunderbares, freies Mittel, das dir helfen kann, die Phase der Ungeduld zu durchstehen, damit dem Mädchen die nötige Zeit zu lassen und letztenlich dein Ziel zu erreichen.

        Also sei von dir selbst überzeugt (mit deinen Werten hast du allen Grund dazu!) und handle einfach so pragmatisch wie möglich! Wenn du dir so sicher bist, dass es der Grund ist, dann kann die Motivation, entsprechend richtig zu handeln, ja nur umso größer sein! Handle in der Realität nach dem, was dein Kopf sagt, und lasse deinen Emotionen solange in der Fantasie ihren freien Lauf.
        Zuletzt geändert von j_henning; 05.01.2011, 10:25.

        Kommentar


          #5
          Du musst lernen, zwischen Liebe und Verliebtsein zu unterscheiden.

          Kommentar


            #6
            @j_henning
            danke, dein text ist echt sehr hilfreich hat mein selbstbewusstsein auch wieder etwas aufgebaut.
            aber zu dem mit der fantasie: ja klar ist die fantasie ein schöner ort wo man erstmal seine emotionen ausleben kann. aber leider ist fantaise nicht gleich realität. es mag vllt kurz helfen mir vorzustellen wie wir endlich den ersten kuss erleben, endlich in ihren armen zu liegen und mit ihr zu kuscheln. aber eben nur in der fantasie, die realität ist da 1000 mal schöner, und so wächst aus der fantasie sehnsucht und aus der wird die große ungeduld weil man es einfach nicht mehr abwarten kann das es wirklich passiert. funktioniert also nicht wirklich so gut weil es das problem nur verstärkt.

            aber durch deinen text sehe ich das nicht mehr so sehr als problem und unnormal. nochmal danke für deinen text

            Kommentar


              #7
              Zitat von Rosie Beitrag anzeigen
              Du musst lernen, zwischen Liebe und Verliebtsein zu unterscheiden.
              gut ok dann ist das noch keine liebe sondern verliebt sein.
              das ändert aber jetzt trotzdem nix an der sache, bin trotzdem noch so ungeduldig und hab so große sehnsucht

              Kommentar


                #8
                Zitat von Hotfox Beitrag anzeigen
                Also erstmal hast du dich ständig wiederholt und der Text ist monstermäßig lang.

                Und zu deinem "Problem":

                Sag IHR doch wie jede deiner Beziehungen gelaufen ist, und warum.
                Sag IHR wie du bist, dann kann sie vlt. verstehen und versucht dirsogar zu helfen.
                so habe meinen anfangspost mal etwas verändert und gekürzt so das es jetzt etwas einfacher zu lesen ist.
                ja mit ihr reden habe ich auch schon darüber nachgedacht, das würde gleich alles von anfang an klären, wenn sie einfach die zeit braucht mich erstmal monate lang besser kennen zu lernen kann ich gleich sagen "ne du entschudlige aber dafür bin ich einfach zu ungeduldig"
                es muss einfach passen, ist leider schwer so ein mädchen zu finden die auch so schnell in eine beziehung starten will ohne das ganze vorher erst kennen lernen und so.

                Kommentar


                  #9
                  wie würdet ihr den reagieren wenn jemand so auf euch zukommt den ihr gerade erst kennen gelernt habt den ihr auch sehr symphatisch findet und euch genau das problem schildert? das es für ihn nur in frage käme so schnell wie möglich, ohne den ganzen vorher-freundschaft-aufbauen-und-besser-kennen-lern-blablubb, eine beziehung mit euch anzufangen weil er einfach zu ungeduldig ist?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von BFR1987 Beitrag anzeigen
                    wie würdet ihr den reagieren wenn jemand so auf euch zukommt den ihr gerade erst kennen gelernt habt den ihr auch sehr symphatisch findet und euch genau das problem schildert? das es für ihn nur in frage käme so schnell wie möglich, ohne den ganzen vorher-freundschaft-aufbauen-und-besser-kennen-lern-blablubb, eine beziehung mit euch anzufangen weil er einfach zu ungeduldig ist?
                    Ich würde ganz unauffällig die Autoschlüssel aus der Tasche holen, die Schürsenkel festmachen und das Weite suchen.

                    Nun sind wir allerdings zwei völlig verschiedene Menschen und derzeit wirkt das Wort Beziehung auf mich nunmal etwas abschreckend, vor allem wenn es nach kurzer Zeit zur Sprache kommt.
                    Ich könnte zwar durchaus auf die Freundschaftsbasis vorher verzichten, aber dennoch müsste sie für eine Beziehung über Monate zeigen, dass es Wert ist die Jagd aufzugeben.

                    Aber mal sehen, was die Damen dazu sagen.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Cojack Beitrag anzeigen
                      Ich könnte zwar durchaus auf die Freundschaftsbasis vorher verzichten, aber dennoch müsste sie für eine Beziehung über Monate zeigen, dass es Wert ist die Jagd aufzugeben.
                      Finde auch, dass man sich zuerst kennenlernt und dann eine Beziehung haben sollte anstatt sich in einer Beziehung kennen zu lernen nur damit man im FB: "In einer Beziehung" als Status hat und "I LUVE YOU <3 <3 <3 4 eva" posten kann.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
                        Finde auch, dass man sich zuerst kennenlernt und dann eine Beziehung haben sollte anstatt sich in einer Beziehung kennen zu lernen nur damit man im FB: "In einer Beziehung" als Status hat und "I LUVE YOU <3 <3 <3 4 eva" posten kann.
                        aber es geht mir doch garnicht darum das ich das nur will um sagen zu können "hey leute guckt ma, ich hab ne freundin, bin ich nicht cool?!"

                        das aber ist immer meine große angst, da sich kaum ein mädel auf sowas einlässt und wenn ich dann gleich nach dem kennen lernen so mit ihr rede das sie dann immer sagt "ok ne sry das ist nix für mich, tschau, schönes leben noch, tut mir leid, viel glück".
                        ist zwar nicht richtig da mein problem vor ihr immer geheim zu halten und so wie bisher weiter zu machen und mit meinem charme und so sie zu einer schnellen beziehung zu drängen wo sie dann früher oder später sagt "ne sry das geht mir alles zu schnell", aber so bleibt die hoffnung das sie sich vllt doch darauf einlässt das es schneller geht als das sie sich davon abschrecken lässt, wenn ich das problem nachdem wir uns 1 oder 2 wochen kennen, anspreche und lieber vor mir weg rennt.
                        kann ja sein das wenn ich es nach 1 oder 2 wochen anspreche ist sie abgeschreckt, wenn ich aber nix sagen würde und ich sie mit meinem charme fast wieder soweit gedrängt habe bzw sie mal wieder mit meinen charme bis zu einer schnellen beziehung hin überrumpeklt habe das sie dann sagt "och so verkehrt is das garnicht, ich lass mich doch mal auf ihn ein"
                        versteht ihr da die angst die ich da habe?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von BFR1987 Beitrag anzeigen
                          versteht ihr da die angst die ich da habe?
                          Ich hab offen gestanden fast gar nichts von dem Durcheinander verstanden.

                          Ich versuche es so zu formulieren, wie ich es verstanden habe:
                          Du suchst die Nähe und willst gerne intim mit ihr werden, aber du denkst, dass das nur in einer Beziehung geht. Deshalb überlegst du jetzt wie du sie am besten in eine Beziehung bekommst um das ausleben zu können?

                          Kommentar


                            #14
                            nein falsch verstanden

                            ich will eine richtige feste beziehung wo ich richtig glücklich mit ihr bin, mit guter perspektive auf gemeinsame kinder, heiraten und ein gemeinsames zimmer im altersheim
                            bin aber wie gesagt sehr ungeduldig und das ganze vorher besser kennen lernen, freundschaft aufbauen, ist einfach nix für mich. bei mir steht gleich das emotionale, die gefühle im vordergrund als den menschen erstmal kennen zu lernen. das kann ich ja auch noch wenn sie in meinen armen liegt und mit mir kuschelt. das emotionale und gefühlvolle ist mir eben erstmal wichtiger

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von BFR1987 Beitrag anzeigen
                              nein falsch verstanden

                              ich will eine richtige feste beziehung wo ich richtig glücklich mit ihr bin, mit guter perspektive auf gemeinsame kinder, heiraten und ein gemeinsames zimmer im altersheim
                              bin aber wie gesagt sehr ungeduldig und das ganze vorher besser kennen lernen, freundschaft aufbauen, ist einfach nix für mich. bei mir steht gleich das emotionale, die gefühle im vordergrund als den menschen erstmal kennen zu lernen. das kann ich ja auch noch wenn sie in meinen armen liegt und mit mir kuschelt. das emotionale und gefühlvolle ist mir eben erstmal wichtiger
                              Na aber Holla, die Waldfee!

                              Es wundert mich nicht, wenn dir die Frauen davon laufen. Ich hab jetzt erst das Ausmaß dessen begriffen, mit dem du sie konfrontierst. Die Frage die sich mir stellt ist, hast du kein Interesse daran die Person wirklich zu kennen, bevor du so etwas wie eine Zukunftsplanung überhaupt in Erwägung ziehst?
                              Ich würde keine Beziehung zu einer Frau eingehen, mit der ich noch keinen Sex hatte und ich würde schon gar nicht eine gemeinsame Zukunft in Betracht ziehe, wenn ich die Dame nicht 2-3 Jahre auf Herz und Nieren geprüft habe. Glaub mir, viele Männer haben sich da schon ihr eigenes Grab geschaufelt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X