Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gibt es Mädchen, die auf den richtigen warten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gibt es Mädchen, die auf den richtigen warten?

    Hallo liebe Leser und vor allem Leserinnen,

    Gibt es eigentlich (noch) Mädchen, die lieber auf den "richtigen" warten und sich nicht einfach nur einen Partner suchen, weil sie in ihren jungen Jahren nichts besseres mit sich anfangen können? Es hört sich vielleicht etwas übertrieben an, aber aus meiner Sicht ist es genau so. (Als Mädchen kann man die Frage natürlich auch auf Jungen beziehen.)

    Ich persönlich könnte mir nie im Leben vorstellen, irgendeine Person zu küssen bzw. mit einem Mädchen zusammenzukommen, bei der ich denke, dass ich sie nicht wirklich liebe. Oder dieses Mädchen selbst schon mehrere Beziehungen zum Spaß oder aus Langeweile hatte. Und ich höre (zu) oft in der Schule von anderen (15-20 Jahre), wie sie wie kleine Kinder über ihren Partner/ihre Beziehung reden und nicht wirklich wissen, was eigentlich los ist. Ließt man hier im Forum übrigens auch sehr oft. Klar kann auch jemand sagen, dass man weiß, dass man schon mit 15 den richtigen gefunden hat und es dann doch nicht so ist. Aber wenn das die selbe Person 3 oder mehr mal sagt, dann entspricht es irgendwann nicht mehr der Behauptung.

    Aus dem was ich also weiß, möchte ich fragen, ob es auch noch Mädchen gibt, die auf den richtigen Partner warten? Man kann mich gerne als ein Spießer bezeichnen, allerdings gibt es bei solchen Ansichten hier kein richtig und kein falsch. Aus meiner Sicht sind eben die anderen blind. Und ja es muss jeder selbst wissen, was man mit seinem Leben anstellt.

    Ansonsten versteht den Text bitte nicht falsch. Ich möchte mir hier auch keine Feinde mit diesem Thema machen. Ich will mit der Frage hier selbstverständlich auch keine Menschen in diesem Forum mit gleicher Sichtweiße finden, sonst wäre ich ja nicht besser. Ich möchte allerdings wissen, ob ich mir noch Hoffnungen machen kann, irgendwann im echten Leben einen Mädchen oder bis dahin eine junge Frau zu finden, mit gleichen Ansichten.

    #2
    Natürlich gibt es die. Als ob die ausgestorben wären.
    Nur weil viele sich auch mal gerne ausprobieren (sehe nichts verwerfliches dran), heißt es nicht, dass die andere Seite nicht mehr existiert.
    Man kann btw auch mit 28 an den falschen geraten. Ich denke dass man erst im hohen Alter weiß, wer der Richtige war.
    Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich mir meinen Freund nicht geholt habe, weil mir grad langweilig war oder aus sonstigen Gründen.
    Auch wenn ich noch recht jung war zu dem Zeitpunkt.
    Man kann es nicht derart verallgemeinern.

    Inwiefern redet man denn wie ein kleines Kind über seine Beziehung?

    Kommentar


      #3
      Der "Richtiger" ist so ein Ausdruck, den ich hier etwas unpassend finde. Du suchst den Richtigen, um mit ihm eine Beziehung zu führen, also ist ein Freund den du liebst der "Richtiger", wenn aber ein Mädchen sich Selbst und die Sexualität entdecken will, dann ist der cooler Junger im Club, der sie gerade total scharf anmacht der Richtiger. Und wenn man nur Sex will, dann ist wieder ein anderer der Richtiger. Wenn du in dem Forum etwas rumgelesen hast, dann wirst du auch entdeckt haben, dass es Leute wie du durchaus gibt, die 18+ sind, die aber noch einen Freund/Freundin hatten. Auch deine Frage zurück: Ja solche Mädels, aber auch Jungs gibt es definitiv noch

      Kommentar


        #4
        Zitat von Alphasheep Beitrag anzeigen
        Der "Richtiger" ist so ein Ausdruck, den ich hier etwas unpassend finde. Du suchst den Richtigen, um mit ihm eine Beziehung zu führen, also ist ein Freund den du liebst der "Richtiger", wenn aber ein Mädchen sich Selbst und die Sexualität entdecken will, dann ist der cooler Junger im Club, der sie gerade total scharf anmacht der Richtiger.
        Eben, deswegen kann man mit 25 oder wann meiner Meinung nach auch nicht von DEM richtigen reden. Allerhöchstens von dem für den Moment richtigen, da man nie weiß, was noch kommt.

        Kommentar


          #5
          Tja schau mal, ich dachte bisher schon 2 mal es sei der Richtige, und im Endeffekt mussten wir uns dann doch jedesmal eingestehen, dass wir "für immer" nicht zusammenpassen, dass da immer einer unzufrieden ist, weil man andere Vorstellungen hat auf langfristige Sicht. Ich kann nicht sagen, dass ich und besagte Menschen uns nicht sehr geliebt haben, nur gab es Kleinigkeiten, die dann langsam immer bedeutender wurden, je länger man zusammen war.
          Wie soll man also wissen, dass es wirklich für immer sein wird? Das kann man nicht. Ich hab beide aufrichtig geliebt und sie mich zurück, was doch eigentlich das Richtige sein sollte, zumindest glaubt man das anfangs, bevor dann Probleme sichtbar werden, die sich evtl leider nicht ändern lassen.

          Aus Spaß würde ich nie ne Beziehung anfangen, und die, die das in der Pubertät Beziehung nennen, werden später, wenn sie zum ersten Mal wirkliche Liebe erfahren auch einsehen, dass das nur Schwärmerei war und man halt einfahc nur wissen wollte, wie es sich anfühlt...soll aber nicht heißen, dass es nicht auch Menschen gibt, die wirklich immer wieder ihre Vision von der Großen Liebe haben, bei denen man denken könnte es wird langsam unglaubwürdig -- doch vielleicht empfinden sie es halt wirklich so, auch wenn man selbst sich denkt "Das ist doch Kindergarten".
          Zuletzt geändert von warheart; 11.06.2014, 10:52.

          Kommentar


            #6
            Zitat von warheart Beitrag anzeigen
            Wie soll man also wissen, dass es wirklich für immer sein wird? Das kann man nicht. Ich hab beide aufrichtig geliebt und sie mich zurück, was doch eigentlich das Richtige sein sollte, zumindest glaubt man das anfangs, bevor dann Probleme sichtbar werden, die sich evtl leider nicht ändern lassen.
            Eben.
            Wenn man in diesem Moment davon überzeugt ist, dann ist er/sie ja auch der/die Richtige, vlt. nicht für immer, aber das kann man ja nicht wissen.
            Eine Beziehung zu führen, weil man Langeweile hat,"cool" sein will etc., finde ich allerdings bescheuert und würde ich auch nie tun.

            Kommentar


              #7
              Ich finds witzig, dass hier im Forum immer weider hinterfragt wird ob ALLLE jugendlichen denn nun gleich seien oder nicht.
              Also noch mal es sind nicht, niemals, auf keinen Fall alle jugendlichen gleich, und nur weil der Trend zu schnell wechselnden Beziehungen geht (was aber eigentlich gar nicht mal der Fall ist), heißt es nicht dass es keine Jugendlichen gibt die das Ganze "romantischer" angehen.

              Ich hab für meine Beziehung auf den Richtigen gewartet, also den Kerl den ich wirklich Liebe, und mit dem ich auch den Rest meines Lebens verbringen will. Das war so weil eine Beziehung für mich extrem viel Wert hat. Ich habe aber nie einen Sinn darin zu gesehen, bei meinen Erfahrungen auf irgendwas oder irgendjemanden zu warten. So wichtig und romantisch sehe ich das nicht. War bei mir also 50/50, könnte man sagen.

              Kommentar


                #8
                Ich finde, ob jemand der "Richtige" ist bzw. war kann man immer nur im Nachhinein sagen. Und sonst tun das doch die meisten, solange sie nicht vielleicht 13 sind? Ich kenne wenige, die eine Beziehung eingehen obwohl sie wissen, dass sie den Kerl gar nicht so wirklich mögen. Von Liebe kann man da zwar nicht sprechen, aber ich finde das kann man nie, denn wirkliche Liebe ist meiner Meinung nach etwas, dass sich über einen langen Zeitraum (in einer Beziehung) entwickeln muss. Ich kenne eigentlich niemanden, oder weiß von niemanden und habe auch von niemandem den Eindruck (die dreizehnjährigen lasse ich mal raus), dass sie nur in einer Beziehung sind, weil sie "nichts besseres mit sich anfangen können".
                Und selbst wenn, was ist daran so schlimm, sich auszuprobieren? Das gehört doch irgendwie auch zum Leben dazu, dass Beziehungen scheitern, dass man sich irrt und neu verliebt.
                Ich kann von mir selbst behaupten, dass ich nie nur aus Langeweile, Spaß, Neugier oder weil ich nicht allein sein will eine Beziehung eingehen würde, und das es meinen Bekannten genauso geht. Aber ich finde es auch falsch, mit dem Anspruch zusammenzukommen, dass man sich nicht trennt und möglichst lange zusammenbleibt. Das kann man meiner Meinung nach hoffen, aber ich finde man hat unglaubliches Glück wenn man den wirklich "Richtigen" gefunden hat.
                Rummachen ist ne finde ich völlig andere Sache. Da geht es meiner Meinung nach nur darum, an dem Abend Spaß zu haben, da liegt einem ja weniger an der Person mit der man es tut. Wenn man das weiß, finde ich da aber auch nichts falsches dran.

                Kommentar


                  #9
                  Woher will man denn wissen ob die andere Person die Richtige ist, wenn man nie mit ihr zusammen wahr, sie nie geküsst hat, nie mit ihr Sex hatte und nie über längere Zeit mit ihr zusammen gewohnt hat. Würdest du etwa ein Auto kaufen ohne vorher ne Probefahrt zu machen?

                  Ob man wirklich zusammen passt kann man nur herausfinden, indem man eine Beziehung eingeht, denn nur so kann man die Person wirklich kennenlernen. Außerdem verändern sich Menschen im Laufe der Jahre. Man kann 10 Jahre das perfekte Paar gewesen sein und plötzlich klappt es nicht mehr. Beziehungen sind in der Regel nicht für die Ewigkeit gemacht.

                  So gesehen gibt es nicht den richtigen Partner, sondern viele für die jeweilige Lebensphase richtige Partner. Wenn jemand nur Sex will, dann ist für den eine Person die ebenfalls nur Sex will genau richtig. Mit 30 will die selbe Person aber auf einmal Kinder und sucht sich jemanden mit dem sie diesen Wunsch teilt.

                  Meine Freundin ist derzeit genau die Richtige für mich. Ob wir in 10 Jahren noch zusammen sind kann man nicht sagen, aber das ist auch egal, denn wir haben jetzt eine schöne Zeit zusammen und das ist es was zählt. Wenn es nicht mehr passt, dann geht man halt getrennte Wege. Eine Trennung ist im Prinzip nichts Schlimmes, nur meistens ist nur einer der Meinung, dass man nicht mehr zusammen passt.

                  Kommentar


                    #10
                    ich denke, dass es mehr mädchen bzw jungen gibt, die auf die richtige liebe warten, als die, die (im übertriebenen sinn) jeden monat einen neuen/eine neue haben.

                    Also manchmal denke ich echt, dass bei unserer Gesellschaft nur noch einseitiges Denken vorliegt.
                    Z.B. denkt man nur dass man dünn sein muss, dass man sich gesund ernähren muss, dass junge mädchen heutzutage schon mehr mit sex oder was auch immer zu tun haben als damals.
                    Dabei gibt es die gegenseite immer noch. Es wird immer beides geben.

                    Man sollte mal mehr Lebenserfahrung sammeln oder sich mehr umhören, dann brauch man erst garnicht fragen, ob es solche Menschen noch gibt, die auf die echte liebe warten.

                    Kommentar


                      #11
                      Naja hier gibt es sicher einige Mädchen die auf den richtigen warten oder mal geglaubt haben, den richtigen gefunden zu haben.
                      Nach dem zweiten dritten oder auch zehnten richtigen ist man dann 18 und muss sich anhören eine Schlampe zu sein. Oder einen Typen haben der ein Drama da drum macht, das sie schon mehrere Jungs hatte.

                      Letzendlich spielt, das doch alles keine Rolle.
                      Meistens muss man erst verschiedene Typen ausprobieren um Vergleiche zu haben um den Weg zum Richtigen zu finden und selbst von dem kann man sich nach 20 Jahren wieder scheiden lassen.
                      Thats Life....

                      Kommentar


                        #12
                        Ja, natürlich gibt es die. Ich habe auch immer von der "großen Liebe" geträumt und wollte keinen "Dahergelaufenen" für ne ernsthafte feste Beziehung haben. Ich wollte und will mich auch nicht austoben oder Erfahrungen sammeln, so bin ich einfach nicht. Ich hatte Schwämereien, aber ich wusste immer im Hinterkopf, dass das nichts "Besonderes" ist und deshalb nichts das auf Dauer funktionieren kann.
                        Ich finde den Begriff "der Richtige" nur etwas schwer. Das zu definieren, ist nicht so einfach. Vielleicht auch unmöglich.
                        Bei meinem Freund und mir zum Beispiel, passt wirklich alles zu 100%. Er ist der Richtige für mich. Aber trotzdem kann es ja sein, dass wir uns in den nächsten 20 Jahren total verändern und dann nicht mehr so gut zusammen passen. Eine hundertprozentige Garantie hat man da nie.

                        Kommentar


                          #13
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0_big.jpg
Ansichten: 1
Größe: 38,0 KB
ID: 11982967

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X