Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vernunftsbeziehung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vernunftsbeziehung

    Hallo ihr,
    Ich habe mich vorhin gefragt, ob eine Vernunftsbeziehung überhaupt funktionieren kann, wenn nur der Kopf ohne das Herz da drin steckt.
    Wart ihr schon mal in solch einer Situation? Was denkt ihr über Vernunftsbeziehungen?

    Ich persönlich war in einer und es hielt nicht lange, denn mein Herz hatte andere Pläne und ich gab nach... Aber dafür bin ich ja jetzt in einer glücklichen Beziehung. (:
    Daraus habe ich gelernt, dass selbst bei Kopfmenschen manchmal das Herz siegt...

    #2
    Vernunftsbeziehung klingt für mich ziemlich unvernünftig.

    Kommentar


      #3
      Ist eine dumme Sache.

      Kommentar


        #4
        was ist denn eine vernunftsbeziehung?

        Kommentar


          #5
          Nicht schlau
          An eye for an eye will only make the whole world blind.
          This is... were it ends!

          Kommentar


            #6
            Zitat von hate_everyone Beitrag anzeigen
            was ist denn eine vernunftsbeziehung?
            Vielleicht jemanden mit richtig viel Kohle zu heiraten, egal ob man ihn liebt oder nicht?

            Kommentar


              #7
              Zitat von hate_everyone Beitrag anzeigen
              was ist denn eine vernunftsbeziehung?
              Eine Vernunftsbeziehung hat man mit jemandem, den man nicht liebt, aber aus irgendwelchen Gründen ist man trotzdem mit der Person zusammen - in meinem Fall war es ein guter Freund, mit dem ich zusammen kam, obwohl die Liebe einseitig war. Ich dachte, da ich ziemlich hohe Ansprüche habe, würde ich mich sowieso nicht verlieben und selbst wenn könnte mich derjenige wahrscheinlich nicht akzeptieren, da ich so speziell bin. Also dachte ich mir, es sei vernünftig, diesen guten Freund glücklich zu machen. Aber natürlich klappte das nicht so wie gedacht...

              Kommentar


                #8
                naja wen ichs mir so recht überlege. ich wär lieber mit meinen besten freund verheiratet der mich eben kennt und mit dem man blödsinn machen kann anstatt mir jemanden der von meinen hormonen "ausgesucht" wurde.

                Kommentar


                  #9
                  Wenn man irgendwann ein noch nicht abbezahltes Haus im Garten stehen, und vielleicht das eine oder andere nervige Kind zu versorgen hat, wäre es vernünftig gute Miene zum bösen Spiel zu machen.

                  Bis dahin sollte Sex, oder meinetwegen auch Gefühle, Grundlage für eine Beziehung sein.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Milana19 Beitrag anzeigen
                    Vernunftsbeziehung klingt für mich ziemlich unvernünftig.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
                      Ist eine dumme Sache.
                      Dito.

                      Kommentar


                        #12
                        Niemals.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von FleurDeVie Beitrag anzeigen
                          Niemals.
                          Ganz meine Meinung !

                          Kommentar


                            #14
                            ne reine Vernunftsbeziehung KANN eig. garnich funktionieren.. es sei denn aus der Vernunft wird doch i.wann mal echte Liebe..

                            ich bin persönlich nich sooo davon überzeugt.. weil i.was des ma aus vernunft macht meistens nich sooo viel Freude macht..es muss nich immer vernunft des wichtigste sein..

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Milana19 Beitrag anzeigen
                              Vielleicht jemanden mit richtig viel Kohle zu heiraten, egal ob man ihn liebt oder nicht?
                              Zitat von Platypus Beitrag anzeigen
                              Eine Vernunftsbeziehung hat man mit jemandem, den man nicht liebt, aber aus irgendwelchen Gründen ist man trotzdem mit der Person zusammen - in meinem Fall war es ein guter Freund, mit dem ich zusammen kam, obwohl die Liebe einseitig war. Ich dachte, da ich ziemlich hohe Ansprüche habe, würde ich mich sowieso nicht verlieben und selbst wenn könnte mich derjenige wahrscheinlich nicht akzeptieren, da ich so speziell bin. Also dachte ich mir, es sei vernünftig, diesen guten Freund glücklich zu machen. Aber natürlich klappte das nicht so wie gedacht...
                              Danke für die Erklärung.

                              Kann mir sowas jetzt zwar nicht vorstellen, im höheren Alter aber schon.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X