Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ich kann meinen Freund nicht mehr Vertrauen..

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich kann meinen Freund nicht mehr Vertrauen..

    Hallo zusammen, entschuldigt bitte diese lange Nachricht. Ich würde mich echt freuen eure Meinungen zu hören. Kann sein das es kindisch von mir ist, aber ich hoffe trotzdem das es da jemanden gibt der mich verstehen kann.
    Im Moment bin ich wirklich verzweifelt. Mein Freund hat mich die letzten 8 Monate jedesmal ins Gesicht gelogen und mein Vertrauen missbraucht. Jetzt weiß ich nicht, wie es weitergehen soll.

    Von vorne: ich bin 21 Jahre und mein Freund 26. Wir sind seit 4 Jahren ein Paar und wohnen seit 1 Jahr zusammen. Vorher führten wir eine Fernbeziehung und haben uns nur am Wochenende gesehen. Eigentlich dachte ich immer, dass alles gut läuft. Natürlich gab es auch Streit, aber sowas sollte normal in einer Beziehung sein. Ich gebe zu, ich war oft nicht so gut drauf, da ich echt viel Stress habe. Ich habe trotzdem für mein Freund das beste gewollt und getan. Ich sage auch nicht das er ein schlechter Mensch ist, er hat auch vieles für mich getan. Es bestand jedoch trotzdem diese Angst, dass er es tut. Damals als wir noch grad mal 6 Monate zusammen waren, hat er sich pornos angeschaut und er hatte Bilder von seiner ex auf seinem Handy gehabt. Dabei war die Beziehung schon 3 Jahre her. Das hat mich alles zutiefst verletzt, aber ich habe es ihm trotzdem irgendwie verziehen, da er nicht wusste das mich sowas verletzt.
    Vor einer Woche beim Abendessen ist ihm beim quatschen was rausgerutscht und da wusste ich, er hat es wieder getan. Er hat mich die letzten 8 Monate verarscht und hintergangen, bei einer Sache, die mir von Herzen wichtig war.Er wusste, das es mir wichtig ist und er hat mir hoch und heilig geschworen, es zu respektieren. Wir haben uns damals '' Regeln'' gesetzt, wo beide damit einverstanden waren.
    Zuerst wollte er sich sogar rausreden und hat wirre Dinge erfunden, aber schon bald hat er bemerkt, dass er sich da nicht mehr rauslügen kann. Er hat es letztendlich zugegeben.
    Den ganzen Tag war ich nur am Heulen, wollte ihn nicht sehen und wusste weder ein noch aus. Er hat mich teilweise bedrängt, wollte sich entschuldigen und erklären. Aber ich konnte unmittelbar danach nicht. Ich wollte es einfach nicht hören und ihn nicht in meiner Nähe haben. Wir haben dann auch richtig gestritten.
    Er hat es den Tag lang noch weiter versucht und meinen Wunsch, alleine zu sein, nicht akzeptiert. Was die Sache nur noch verschlimmert hat. Am Ende hat er mir allerhand Vorwürfe gemacht, was mich echt runter gezogen hat, da ICH in der Geschichte das Opfer war, und er sich noch die Frechheit heraus genommen hat, meine Reaktion auf diesen Beschiss zu kritisieren. Er ist so schlimm durchgedreht, dass er sogar handgreiflich wurde.
    Den nächsten Tag haben wir kaum ein Wort gewechselt, ich war am Ende mir ging es gar nicht gut. Ich konnte 2 Tage nichts essen. Irgendwie haben wir still nebeneinander gelebt und da wir gerade beide Urlaub haben, musste keiner so wirklich außer Haus.
    Am Abend dann bin ich dann wieder zusammengebrochen und er hat es dann auch gesehen und er musste auch weinen, sodass sogar ICH Ihn dann noch getröstet habe. Wir haben dann wieder ein wenig Nähe aufgebaut. Später bin ich dann endgültig schwach geworden und wir sind dann im Bett gelandet. Ich brauchte die Nähe unbedingt.
    Dann war alles wieder recht neutral, wir haben auch zwischendurch geredet und ich habe ihm klar gemacht, dass ich VIEL Zeit brauche, um alles zu verarbeiten. Wir haben auch dann wieder miteinander geschlafen, jedoch bin ich mittendrin zusammengebrochen und weggelaufen. Ich konnte das nicht. So tun, als wäre nichts passiert. Ich musste ständig daran denken wie er sich von anderen Frauen aufgegeilt hat. Das machte mich so fertig und ich habe mich automatisch in meinem Körper unwohl gefühlt. Ich habe echt schlimme komplexe deswegen.
    Ich bin so unsicher, was ich jetzt tun soll. Ich bin maßlos enttäuscht von ihm, ständig traurig und antriebslos, schaue nur leer durch die Gegend, tu nichts Sinnvolles. Er hat mich unendlich verletzt und ich kenne ihn nicht mehr. Ich hätte für ihn meine Hand ins Feuer gelegt. Ich sehe es nur noch bildlich vor Augen wie er es sich sowas anschaut.
    Mein Vertrauen ist KOMPLETT gebrochen, ich kann ihn kaum ansehen, mein Ego ist kaputt. Ich weiß einfach nicht wie ich es ihm verzeihen soll. Einfach so tun als wär alles gut, dafür hab ich keine Kraft für längere Zeit.
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihm jemals wieder vertrauen kann. Ich glaube ihm im Moment gar nichts, genauso erinnere ich mich an alle Dinge, die er im letzten halben Jahr gesagt hat oder was wir zusammen gemacht haben, und denke mir nur, dass das alles nichts wert war. Weil er zu dem Zeitpunkt schon eiskalt gelogen hat, jeden Tag, und ich habe bis vor ein paar Tagen NICHTS bemerkt. Wie kann er zu sowas fähig sein, wie konnte er mir ein halbes Jahr lang in die Augen schauen?
    Kann mein Vertrauen jemals wieder wachsen? Hat jemand Ähnliches erlebt und es wahrhaftig verarbeitet? Oder hat das mit uns keinen Sinn mehr? Oder bin ich einfach nur dumm wegen sowas verletzt zu sein?
    Ich weiß das einige sowas normal finden, wenn Männer sich irgendwelche Frauen im Internet anschauen. Ich finde das nicht normal in einer Beziehung. Ich habe alles für ihn getan was er sich gewünscht hat, selbst wenn ich etwas ungern gemacht habe, war das aus Liebe und gleichzeitig aus Angst damit er bloß sich sowas nicht anschaut. Und dennoch hat er es.

    Danke an alle die sich dafür Zeit genommen haben ❤️

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Alina ????

    #2
    Hey Alina,
    also erstmal will ich dir sagen, dass ich das total mutig finde und gut finde, dass du das teilest. Ich persönlich finde, dass diese Beziehung gar keinen Sinn mehr hat. Ich finde, dass er dich zu sehr verletzt hat und dich das kaputt gemacht hat. Die Beziehung tut dir nicht gut. Keiner verdient es betrogen zu werden. Klar machen Menschen Fehler, aber du vertraust ihm auch nicht und das ist bereits ein Zeichen, weshalb ich finde, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht. Er hat dich nicht respektiert und genug geliebt. Seine Taten beweisen das. Er macht dir Vorwürfe, er betrügt dich, er wurde auch noch handgreiflich. Macht er es einmal ist die Wahrscheinlichkeit noch da, dass er das wieder tun wird. Er respektiert auch nicht deinen Wunsch allein gelassen zu werden und drängt dich. Er hat meiner Meinung nach kein Einfühlungsvermögen.
    Ich finde aber auch, dass ihr offener miteinander reden solltet. Er wusste ja anscheinend nicht, dass du es nicht magst, wenn er Pornos guckt und Bilder von seiner Ex hat, oder?
    Ich habe sowas nicht erlebt wie du, aber eins kann ich dir sagen. Diese Beziehung macht dich innerlich kaputt, da du ständig traurig und antriebslos bist und nichts sinnvolles tust.
    Ich denke auch, dass du natürlich noch Gefühle für ihn hast, denn natürlich bist du nicht zu dumm, um wegen sowas verletzt zu sein. Was ist denn das für eine Frage? Er hat dich verletzt, egal wie er es gemacht hat. Fakt ist er hat dich verletzt. Das sind nun mal deine Gefühle und ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder sich so fühlen würde. Keiner möchte betrogen werden oder, dass sein Partner handgreiflich wird. Wenn du noch Hoffnung in ihm siehst, dann kannst du wenn du es für richtig hälts für die Beziehung kämpfen. Ich finde, aber du brauchst viel Zeit, um über all das nachzudenken und hoffentlich geht es dir dann besser und du kannst eine besser Entscheidung treffen.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
      Oder bin ich einfach nur dumm wegen sowas verletzt zu sein?
      Das fasst es eigentlich ziemlich gut zusammen, ja.

      Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
      Ich weiß das einige sowas normal finden
      Einige? Ich glaub fast jeder findet das mittlerweile normal ab und zu Pornos zu schauen.
      Du steigerst dich da echt in etwas rein. Klingt alles eher nach massiven Selbstwertproblemen deinerseits.
      Anstatt ihm Pornos zu verbieten, solltest du vielleicht lieber an dir und deiner Psyche arbeiten. Möglicherweise sogar mit professioneller Hilfe.

      Sollte dein Freund zudem tatsächlich handgreiflich geworden sein, kannst du ihn gleich mit zum Therapeuten schleppen. Paartherapie wär ne Idee.
      Und danach dann gemeinsam Pornos schauen. Viel Erfolg. ;D

      Kommentar


        #4
        Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen

        Das fasst es eigentlich ziemlich gut zusammen, ja.



        Einige? Ich glaub fast jeder findet das mittlerweile normal ab und zu Pornos zu schauen.
        Du steigerst dich da echt in etwas rein. Klingt alles eher nach massiven Selbstwertproblemen deinerseits.
        Anstatt ihm Pornos zu verbieten, solltest du vielleicht lieber an dir und deiner Psyche arbeiten. Möglicherweise sogar mit professioneller Hilfe.

        Sollte dein Freund zudem tatsächlich handgreiflich geworden sein, kannst du ihn gleich mit zum Therapeuten schleppen. Paartherapie wär ne Idee.
        Und danach dann gemeinsam Pornos schauen. Viel Erfolg. ;D
        Bullshit.

        Wenn Pornos für sie ein NoGo sind, dass ganz klar so formuliert wurde und auf dass er sich eingelassen hat, dann ist es nur verständlich dass sie ihm jetzt nicht mehr vertraut. Ihre Reaktion ist absolut normal und einen handgreiflichen Freund muss ich nicht zur Paartherapie schleppen. Verlassen wäre die Lösung.


        @TE
        Ich glaube nicht dass man Vertrauen das weg ist wieder aufbauen kann. Wer in einer Sache lügt, hat vermutlich auch keine Skrupel dies in einer anderen zu tun.

        Du musst die als gut überlegen ob und wie du die Beziehung weiter führen willst. Ihr solltet euch noch Mal über eurer "Regeln" unterhalten. Jeder hat eben seine eigenen Wünsche und Grenzen und manchmal besteht die Kunst darin einen Partner zu finden der diese respektieren kann und will.

        Du solltest aber wirklich noch Mal darüber nachdenken, warum dich Porno Konsum so stört. Du scheinst starke Minderwertigkeitskomplexe zu haben. Das ist etwas dass du für dich erst Mal lösen und aufarbeiten solltest.


        Und zuletzt. Was genau heißt habdgreiflich?

        Auf schlagende Typen solltest du unbedingt verzichten. Und egal ob es in Sex oder anderes geht, du solltest in einer Beziehung nie etwas tun, dass dir nicht Recht ist.
        ​​​​

        Kommentar


          #5
          Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
          Bullshit.
          Astreine Argumentation, muss ich dir lassen. ;D

          Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
          Wenn Pornos für sie ein NoGo sind, dass ganz klar so formuliert wurde und auf dass er sich eingelassen hat, dann ist es nur verständlich dass sie ihm jetzt nicht mehr vertraut.
          Dass sie ihm im Nachhinein nicht mehr vertraut, kann ich verstehen. Ändert aber nix daran, dass es unfassbar dumm und naiv ist, ihm Pornos verbieten zu wollen, nur weil sie Probleme mit sich selbst hat.

          Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
          Verlassen wäre die Lösung.
          Je nachdem wie handgreiflich er geworden ist, stimme ich dir da zu. Wenn ich jedoch sehe, wie sehr sie in ihrem Text überdramatisiert, möchte ich dazu kein Urteil abgeben.

          Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
          Du solltest aber wirklich noch Mal darüber nachdenken, warum dich Porno Konsum so stört. Du scheinst starke Minderwertigkeitskomplexe zu haben. Das ist etwas dass du für dich erst Mal lösen und aufarbeiten solltest.
          Ach, wenn ich das schreibe, ist es Bullshit, aber bei dir ists ein gut gemeinter Rat? Wie gemein. ;P

          Kommentar


            #6
            Ich finde aber auch, dass ihr offener miteinander reden solltet. Er wusste ja anscheinend nicht, dass du es nicht magst, wenn er Pornos guckt und Bilder von seiner Ex hat, oder?

            Danke für deine Antwort, das freut mich sehr

            Wir haben darüber schon vor drei und halb Jahren gesprochen und da hat er mir versprochen sowas nicht mehr zu machen und es zu respektieren. Und seinen Versprechen hat er vor 8 Monaten gebrochen. Ich habe ihm auch so einiges versprochen. Ich war in meiner ganzen Jugend nicht einmal feiern gewesen für ihn. Obwohl er weiß wie sehr ich es liebe zu tanzen. Laut ihm sind die Clubs nur zum flirten da und ich habe seine Meinung respektiert. Das tut schon weh..

            Kommentar


              #7
              Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
              Ich war in meiner ganzen Jugend nicht einmal feiern gewesen für ihn.
              Klingt nach einer super gesunden Beziehung...

              Kommentar


                #8
                Also mein Ex hat mich auch mehr mals verarscht im sinn von Betrogen, also er hat mit einer andren Frau geschlafen das ''Letzte'' Mal da hab ich es erfahren weil dabei was ''schief'' ging, die mit der er mich betrogen hat war 16/17 es war ihr erstes mal und sie wurde dabei schwanger und so kam das dann ins Rollen, für mich brach da eine Welt zusammen und war mit unter der Grund warum wir uns getrennt haben. Hinterher hab ich erfahren das er mich öfters mal betrogen hat, was es eigentlich nur noch schlimmer machte. Egal Klingt vll abgebrüht aber das Leben geht weiter. Nein ich will nicht mehr in meiner Vergangenheit herumwühlen es tut mir einerseits nicht gut und anderseits ich kanns ja auch nicht ändern das er ein blödes A war. Einziges was ich tun kann ist mein eigenen Weg gehen und schauen das sich unsere Wege wenn möglich nicht kreuzen, tun sie nicht ich wohn mittlerweile fast 100km weg von ihm.

                Auf dich und deine Frage bezogen, KA ich kann dich verstehen was du fühlst und wie es für dich ist, nur (meine Seite) ich finde jeder sollte in einer Beziehung eigene Freiräume haben, ich bin in einer Beziehung und ich lieb mein Freund wirklich sehr aber ich lauf nun deswegen nicht klösterlich mit Scheuklappen herum wenn ich auf den Strassen ein attraktiven Mann sehe dann schau ich vll mal ein zweites mal hin, das er es bei den Frauen tut weiss ich, ob es mich Stört? wenn ich dabei bin Ja aber sonst ich kanns ja nicht verhindern und somit KA wenn er dabei aber bei mir bleibt und mich nicht wie mein ex verarscht ist es mir aber auch egal.
                Aber ja ich will dich damit auch nicht in Frage stellen das du das ekelhaft findest das er sich Pornos anschaut kann ich nachvollziehen.

                Viel schlimmer finde ich das er dein Nein nicht akzeptiert hat, weil das hat dann iwo mit Respekt zu tun. wenn ich sage ich will etwas nicht dann mein ich das so und will nicht von einem Kerl immer vom Gegenteil überzeugt werden. Nein heisst nein.
                ich würde ihn aber nun vll nicht direkt verlassen, weil KA ich denke wenn ihr einen gemeinsamen Weg findet dann bringt euch das näher zusammen, als wenn es nun einfach aus ist.

                Excalibur

                Ja es mag sein das du recht hast, und es eine komplett creepy Beziehung ist die sie führt, aber kannst du das auch noch respektvoller sagen? Der Ton macht die Musik, sagt man zumindest.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen
                  Ja es mag sein das du recht hast, und es eine komplett creepy Beziehung ist die sie führt, aber kannst du das auch noch respektvoller sagen? Der Ton macht die Musik, sagt man zumindest.
                  Find meine Aussagen nicht respektlos.
                  Manchmal muss man die Dinge einfach klar benennen und wenn sie nach all dem, was sie hier so geschrieben hat, nicht selbst merkt, dass ihre Beziehung weder für sie noch für ihren Freund gut zu sein scheint... dann kann ihr hier auch niemand helfen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
                    Und seinen Versprechen hat er vor 8 Monaten gebrochen.
                    Ich finde, dass ist zusätzlich noch ein Grund, weshalb du die Beziehung definitiv hinterfragen solltest. Ich gehe mal nicht davon aus, dass er dass nach 3 Jahren vergessen haben sollte. Ich denke, dass er seine Bedürfnisse über deine gestellt hat. Er hat dich wie gesagt nicht respektiert. Er hätte das meiner Meinung nach mit dir einfach besprechen sollen, falls er das unbedingt machen möchte und dich nicht belügen sollte. Du hast auch nichts falsch gemacht. Du hast alles in der Beziehung gegeben und leider nichts zurück bekommen. Du hast seine Wünsche respektiert, das zeigt auch was für ein einfühlender Mensch du bist. Er hingegen nicht. Du wirst jemanden finden, der das schätzen wird und dir genauso viel geben wird wie du es getan hast. Alles Gute wünsche ich dir

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo.
                      Ich denke, verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen, ist sehr schwer.

                      Für mich wären Lügen ein absolutes No-Go, aber ich finde, dass ihr euch vielleicht zu strenge Regeln auferlegt habt. Pornos zu schauen, "trotz" Beziehung, ist meiner Meinung nach das Normalste der Welt und hat wirklich null mit Fremdgehen zu tun. Feiern gehen auch. Sei ehrlich, fast jeder denkt doch auch mal an andere, das heißt doch nicht, dass man den eigenen Partner nicht mehr liebt oder weniger attraktiv findet. Vielleicht würde es dir gut tun, auch mal wirklich mit jemand anderem zu flirten, um dein Selbstwertgefühl aufzupolieren.

                      Ich würde dir raten, diese Beziehung erst mal auf Eis zu legen und am besten sogar (vorübergehend) auszuziehen. Dann merkt dein Freund, dass er wirklich zu weit gegangen ist. Lass ihm das nicht durchgehen und kümmere dich erst mal verstärkt um dich. Wenn du ihm jetzt nachläufst, machst du es eher schlimmer, weil du ihm damit zeigst, dass er das mit dir machen kann.
                      Tu was für dein Ego, vielleicht probiere ein paar neue Workouts aus, um dich in deinem Körper besser zu fühlen. Alle paar Tage was zu machen, kann Wunder für das eigene Selbstbewusstsein bewirken, auch wenn man natürlich nicht gleich nach einer Woche einen Unterschied sieht.

                      Und falls ihr es dann nochmal versuchen solltet, dann handelt eure "Regeln" nochmal neu aus, so dass ihr euch auch wirklich daran halten könnt, ohne das Gefühl zu haben, dass ihr euch für den anderen stark einschränken oder (in seinem Fall) lügen müsst. So strenge Regeln führen mMn nur dazu, dass man auf den anderen dafür sauer ist, dass er einen so einschränkt. Wenn ihr (wieder) Vertrauen aufbauen wollt, müsst ihr über so was reden können, und auch du solltest für ihn Verständnis aufbringen und ihn nicht dafür verurteilen, dass er andere Frauen sexy findet.
                      Zeig ihm aber klipp und klar, wenn er eins deiner wichtigsten Prinzipien bricht, bist du endgültig weg. Aber nur bei Sachen, wo du das dann auch wirklich durchziehen würdest, sonst wirkst du nicht so glaubwürdig. Was diese Prinzipien sind, musst du dir selbst überlegen. Natürlich kannst du Pornos dazuzählen, wenn dir das wichtig ist, aber dann wird es wohl leider sehr schwer, überhaupt einen Freund zu finden, der dir gerecht wird.
                      Vielleicht willst/solltest du auch jetzt schon Schluss machen, das wäre jetzt nur meine Herangehensweise, wenn du ihm noch eine Chance geben willst. Wenn er dich wirklich geschlagen hat oder du das Gefühl hast, dein Vertrauen ist endgültig weg, würde ich wirklich Schluss machen.

                      Kommentar


                        #12
                        erst mal: wenn er handgreiflich geworden ist, renn. so schnell und weit du kannst. klar wissen wir nicht, was genau da vorgefallen ist, aber wenn er auf kritik so reagiert, ist halt die frage, wie man allgemein mit so jemandem umgeht. oder wie man mit jemandem zusammen leben kann, der scheinbar keine kritik verträgt.

                        klingt so, als ob ihr einfach nicht zusammen passt, weil ihr euch gegenseitig dazu zwingt, auf dinge zu verzichten, die ihr mögt und euch wichtig sind. und tbh, es sind halt auch dinge, bei denen es kompromisse gegeben hätte. er will nicht, dass du feierst, weil du fremdflirten könntest? erstens scheint er dir dann auch nicht zu vertrauen, zweitens hätte er ja auch ab und zu mitgehen können oder man einigt sich darauf, dass man nur alle x mal in zeit y geht und person a mitnimmt oder sich regelmäßig meldet oder oder oder. wenn du allerdings schon ein selbstwertproblem hast, weil er ab und zu pornos schaut, würde ich dir wie alle anderen hier auch empfehlen, daran zu arbeiten. natürlich können pornos ein no-go in einer beziehung sein, und jeder hat das recht, auch dinge festzulegen, die einfach nicht gehen. ich glaube aber auch, dass du es dir damit schwerer machst, als es sein muss. gerade weil du pornos ja nicht aus ethisch-moralischen dingen ablehnst, sondern weil dein ego damit nicht klarzukommen scheint.
                        smd's süßer und beliebter gender swap account

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
                          handgreiflich
                          Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
                          lügen
                          Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
                          respektieren
                          Zitat von Alina06 Beitrag anzeigen
                          Ich glaube ihm im Moment gar nichts, genauso erinnere ich mich an alle Dinge, die er im letzten halben Jahr gesagt hat oder was wir zusammen gemacht haben, und denke mir nur, dass das alles nichts wert war. Weil er zu dem Zeitpunkt schon eiskalt gelogen hat, jeden Tag, und ich habe bis vor ein paar Tagen NICHTS bemerkt.
                          Ich habe für mich persönlich die Dinge raus gefiltert, die ich für sehr wichtig halte.
                          Handgreiflich lügen und dem Gegenüber nicht Respekt zu zeigen nach der langen Zeit ist einfach ein No go.
                          Wer zur Hölle SCHLÄGT Menschen .... wtf, da bin sogar ich sprachlos, da ich ein Vertreter des "Ausredens" bin.

                          Akzeptiere die Vergangenheit, denn es bringt nichts vergangenens wieder und wieder durch zu kauen.
                          Nimm dir die Dinge raus, die du für deinen eigenen Charakter entnehmen kannst und entwickle dich als Mensch damit weiter.
                          Du kannst dir noch so viele Beiträge durchlesen und Tränen vergießen, aber es hilft nichts, du musst eine Entscheidung treffen.
                          Ich kann dir aus Erfahrung sagen, das Menschen wirklich ein Individuum sind und das dir deine Entscheidung sehr schwerfallen wird, aber(!) so oft seelisch verletzt zu werden tut deinem Körper und Geist in laufe der Zeit nichts Gutes.
                          Nach all den Jahren habe ich nie mehr so eine Person getroffen wie damals, ich kann dich da sehr gut verstehen, nicht loslassen zu wollen.

                          Zum Schluss:"Vergesse nicht, aber akzeptiere!"



                          Lindwurm
                          Aktiv wie eh und je....
                          Ich finde es super, dass du noch immer so kreative, qualitativ hochwertige Beiträge lieferst.
                          An eye for an eye will only make the whole world blind.
                          This is... were it ends!

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Excalibur Beitrag anzeigen

                            Astreine Argumentation, muss ich dir lassen. ;D



                            Dass sie ihm im Nachhinein nicht mehr vertraut, kann ich verstehen. Ändert aber nix daran, dass es unfassbar dumm und naiv ist, ihm Pornos verbieten zu wollen, nur weil sie Probleme mit sich selbst hat.



                            Je nachdem wie handgreiflich er geworden ist, stimme ich dir da zu. Wenn ich jedoch sehe, wie sehr sie in ihrem Text überdramatisiert, möchte ich dazu kein Urteil abgeben.



                            Ach, wenn ich das schreibe, ist es Bullshit, aber bei dir ists ein gut gemeinter Rat? Wie gemein. ;P
                            Du Schlingel! Wehe, du legst dich mit dem gefährlichen Lindwurm an, angeblich spuckt dieser Feuer, und Menschen erblinden bei bloßer Betrachtung dessen ungeheuerlichen Gestalt.
                            An eye for an eye will only make the whole world blind.
                            This is... were it ends!

                            Kommentar


                              #15
                              Puh... ziemlich viel text. Musste ihn mehrmals lesen, um das wichtigste heraus zu filtern.

                              Wirklich handgreiflich zu werden ist natürlich ein absolutes nogo. Aber was passiert ist, kann ich nicht genau rauslesen. Ist aber auch in Ordnung, wenn du darüber nichts schreiben willst.
                              Wenn er da etwas getan hat, dann ist richtig, dass Du ihm nicht mehr vertraust und nicht mehr willst. Übergriffe gehen gar nicht!

                              Beim Rest musste ich wirklich immer wieder lesen, wo das Problem liegt. Und ohne die anderen Antworten hätte ich das Problem wohl gar nicht erkannt.
                              Es ist wirklich, weil er sich pornos ansieht? Da muss ich leider sagen, dass ich das überhaupt nicht nachvollziehen kann. Gibt nur wenige männer, die das nicht machen und ist von fremdgehen oder betrügen so weit voneinander entfernt, wir die Erde von der Sonne. Er geht ja nicht mit ihnen ins Bett und hat einfach nur ein paar Minuten Spaß mit sich selbst. Ich gehe doch auch nicht blind durch die Gegend, nur weil ich einen Freund habe. Was ja nicht heißt, dass ich Gedanken daran habe mit jedem gutaussehenden Typen ins Bett zu gehen. Und ja... Natürlich schaue auch ich mir ab und zu so Filme ab... wieso auch nicht?
                              Verbietest du ihm auch selbstbefriedigung?
                              Wenn es in einer Beziehung für dich die höchste Priorität hat, dass ein Mann sich so etwas nicht ansieht, dann ist das natürlich völlig ok. Nur musst du dir dann einen Mann suchen, der das auch nicht mag. Allerdings wird da die Auswahl sehr klein werden.
                              Und das er gesagt hat, dass er das nicht mehr macht, weil du es nicht magst, ist für mich einfach nur eine EXTREM kleine Notlüge, um sich nicht wegen so einer Nichtigkeit zu streiten.

                              Was sind das für Bilder seiner ex? normale Bilder oder erotische? Bei erotischen Bildern könnte ich dich vielleicht noch irgendwie verstehen (aber persönlich auch nicht richtig nachvollziehen). Bei normalen Bildern... das ist doch normal. Soll er sein vorleben auslöschen, nur weil er dich jetzt hat? Es ist völlig normal, dass ein neuer Partner auch noch Bilder von seinen vorherigen Beziehungen hat.

                              Anders rum ist es ein nogo von ihm, wenn er will, dass Du nicht allein tanzen gehst. In einer Beziehung braucht JEDER seine Freiheiten. Es ist extrem wichtig auch Stunden mit "eigenen" Freundinnen/Freunden alleine zu verbringen. Du darfst ohne ihn tanzen und feiern gehen und er natürlich auch mit seinen kumpels.

                              Regeln in einer Beziehung sind durchaus wichtig und normal, aber in so einem (sorry) kleinkarierten Bereich schon echt heftig.
                              Wenn die Regeln nicht auf gegenseitige Akzeptanz stoßen, muss man sich trennen. Aber man muss auch aufpassen nicht für alles und wirklich extreme Nichtigkeiten eine regel aufzustellen.

                              Prinzipiell ist es immer sehr wichtig Dinge in einer Beziehung anzusprechen, die einen stören. Jedoch bitte nicht für jeden mückenschiss.
                              Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X