Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie weit darf die Freundschaft zwischen Frau und Mann gehen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie weit darf die Freundschaft zwischen Frau und Mann gehen?

    Ich bin ein null eifersüchtiger mensch, aber ich stelle mir in letzter zeit eben doch oft die frage, wann emotionaler betrug anfängt.

    wenn eine vergebene frau/ein vergebener mann eine freundschaft zu jemandem pflegen vom anderen geschlecht, ist das ja kein problem. wenn aber nun diese andere person...
    .. die erste anlaufstelle ist, wenns neuigkeiten gibt
    ...die person ist, die alle geheimnisse kennt
    ...die person ist, der man sich komplett anvertrauen kann und über alles reden kann über sachen, die der vergebene mann nicht mal mit der eigenen partnerin bespricht.

    wie würdet ihr euch verhalten, wenn es so eine person gibt, die sozusagen zwischen euch steht?
    I'm telling you, the government has a car that runs on water men!

    - Steven Hyde

    #2
    Ich könnte das nicht. Gerade der letzte Punkt ist schon furchtbar, wenn ich es mir nur vorstelle. Zweiteres ist okay, Freundschaft eben.
    Hab auch sehr enge Freundschaften zu männlichen Personen, mehr auch als zu weiblichen, aber mein Freund ist fuer mich definitiv fuer alles die erste Anlaufstelle. Muss vielleicht dazu sagen, dass wir jahrelang SEHR eng befreundet waren, bevor wir zusammenkamen, und da war es bei uns auch so, dass wir uns über damalige Partner gestellt haben. Man hätte wissen können, was das bedeutet, ne.

    Kommentar


      #3
      Ich frage mich, ob Mann und Frau wirklich nur allerbeste Freunde sein können, gerade wenn es so ist wie du schreibst?

      Kommentar


        #4
        Zitat von American Woman Beitrag anzeigen
        Ich frage mich, ob Mann und Frau wirklich nur allerbeste Freunde sein können, gerade wenn es so ist wie du schreibst?
        ja das ist ja die frage. Ist es schon ein emotionaler betrug oder einfach nur freundschaft...
        I'm telling you, the government has a car that runs on water men!

        - Steven Hyde

        Kommentar


          #5
          Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen
          Ich bin ein null eifersüchtiger mensch, aber ich stelle mir in letzter zeit eben doch oft die frage, wann emotionaler betrug anfängt.

          wenn eine vergebene frau/ein vergebener mann eine freundschaft zu jemandem pflegen vom anderen geschlecht, ist das ja kein problem. wenn aber nun diese andere person...
          .. die erste anlaufstelle ist, wenns neuigkeiten gibt
          ...die person ist, die alle geheimnisse kennt
          ...die person ist, der man sich komplett anvertrauen kann und über alles reden kann über sachen, die der vergebene mann nicht mal mit der eigenen partnerin bespricht.

          wie würdet ihr euch verhalten, wenn es so eine person gibt, die sozusagen zwischen euch steht?
          War SIE schon vorher da? Auch als bff?
          Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

          Kommentar


            #6
            Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

            War SIE schon vorher da? Auch als bff?
            nein...

            edit: tbh ich merk grad ich kenn die antwort eig. und hab auf was anderes gehofft
            I'm telling you, the government has a car that runs on water men!

            - Steven Hyde

            Kommentar


              #7
              Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen

              nein...

              edit: tbh ich merk grad ich kenn die antwort eig. und hab auf was anderes gehofft
              sorry, tut mir leid .....
              Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

              Kommentar


                #8
                Den zweiten Punkt würd ich noch in Ordnung finden. Den dritten in einigen Situation sogar auch noch, wenn's irgendwie ein Thema ist wo man vielleicht Angst hat mit dem Partner drüber zu reden. Also komischerweise würde ich den ersten Punkt am schlimmsten finden.

                Wenn die Freundschaft schon vor der Beziehung bestand, wäre auch alles etwas weniger schlimm. Wenn die Freundschaft aber erst nach der Beziehung zustande kam, dann ist's schon scheiße :/

                Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen
                tbh ich merk grad ich kenn die antwort eig. und hab auf was anderes gehofft

                Kommentar


                  #9
                  In Kombination ist das natürlich wieder etwas anderes, aber bei den einzelnen Punkte kann ich das durchaus nachvollziehen wieso man das macht.
                  Es gibt halt immer wieder einfach Dinge die man jetzt nicht direkt mit dem Partner besprechen will, aus verschiedensten Gründen, manchmal will man die andere Person nicht mit hinunterziehen, manchmal gehts bei den Problemen halt um den Partner, etc.
                  Zudem kann die Freundschaft ja auch schon länger bestehen und gerade am Anfang der Beziehung hat man dann ja idR. schon mehr Vertrauen zu langjährigen Freunden.
                  Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
                  - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

                  https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

                  Kommentar


                    #10
                    Mh. Also ganz leicht ist es meiner Meinung nach nicht. Die drei Punkte für sich genommen lösen für mich persönlich (!) keine Alarmsignale aus; auch nicht der dritte Punkt, zumindest nicht alles davon. Klar, wenn man sich bei einer Freundschaft mit dem Geschlecht, zu dem man sich hingezogen fühlt, wirklich komplett fallen lassen kann und sich ausnahmslos alles anvertraut (vor allem auch, bevor man es dem eigenen Partner erzählt), dann ist das schon sehr grenzwertig. Der letzte Teil des dritten Punkts ist für mich hingegen okay: Ich weiß, dass es immer Themen geben wird, bei denen ich vielleicht nicht der ideale Gesprächspartner bin oder auch mal nicht den besten Rat oder die beste emotionale Unterstützung geben kann und da ist es für mich in Ordnung, wenn mein Partner eine andere Person hat, bei der er das kann. Wäre vielleicht noch nice, wenn mir bei wichtigeren Dingen auch erzählt wird, dass sich damit wem anders anvertraut wird, aber das war's.

                    Bei den anderen Punkten kommt es für mich auf die Verhältnismäßigkeiten und die Umstände an. Ist diese andere Person stets die erste Anlaufstelle und freut sich der Partner regelrecht darauf, immer Neuigkeiten mit ihr zu teilen? Freut er sich bei einem selbst noch darauf, News zu teilen und sich gemeinsam zu freuen? Teilt er mit einem selbst noch emotionale Themen und lässt einen an sich teilhaben? Oder nur noch die andere Person? Und wenn die andere Person alle Geheimnisse kennt, kennt der Partner andersherum auch alle von der Person - einfach, weil sie sich vielleicht schon sehr lange kennen und super offen miteinander sind? Kennt man selbst auch alle Geheimnisse oder hat das Gefühl, man weiß viel weniger als diese andere Person? Wie geht der Partner generell mit Geheimnissen um? Eher offen und viele Leute wissen Bescheid oder bedeutet das etwas Besonderes, wenn er so offen ist?

                    So würde ich mich verhalten - mir solche Fragen stellen. Je nach dem, was für Antworten auf diese Fragen folgen, dann den Partner um ein Gespräch darüber bitten oder halt anderweitige Konsequenzen ziehen.

                    Zitat von tmpit Beitrag anzeigen
                    Wenn die Freundschaft schon vor der Beziehung bestand, wäre auch alles etwas weniger schlimm. Wenn die Freundschaft aber erst nach der Beziehung zustande kam, dann ist's schon scheiße :/
                    Übrigens auch ein wichtiger Punkt, ja.

                    Kommentar


                      #11
                      es ist halt einfach so, dass es halt nicht nur die kombination ist zwischen den drei sachen, sondern auch noch dazu kommt, dass ich nicht mehr so "oben" stehe bei ihm. er hat sie kennengelernt als wir ein einem streit waren vor einigen monaten, er hats mir nicht sofort erzählt aber irgendwann hat er mir dann sogar von sich aus erzählt, dass sie ihm während des streites echt geholfen hat usw. ich fands nicht schlimm, weil ich bin ja auch froh drüber, wenn er sich anderen leuten anvertrauen kann.

                      dann hatten die einige monate kontakt und ich fands überhaupt nicht tragisch.

                      ich habe dann aber gemerkt, dass er zunehmen am handy ist und immer weniger daran interessiert ist mir sachen zu erzählen. manchmal erzählt er mir rieser neuigkeiten erst tage danach und völlig ohne euphorie obwohls eig. tolle neuigkeiten sind. als ich ihn darauf angesprochen habe, hatten wir ein unglaublich langes gespräch. und da hat er mir eben erzählt, dass es ihm eben leichter fällt mir dieser anderen darüber zu sprechen, er kann mir wie nicht sagen, woran es liegt, er meint ja, dass ich nichts falsch mache und er mich trotzdem nicht verlieren will..

                      seither haben wir auszeit, weil weder er noch ich wissen wie wir damit umgehen sollen. Ich bin ihm ja nicht mal böse, er war trotz allem immer sehr ehrlich zu mir, aber es ist halt so ein gefühl von "ich bin nicht genug" ech bin nicht gut genug, dass er es gerne mir sagt oder sich gerne mit mir über etwas unterhält...
                      I'm telling you, the government has a car that runs on water men!

                      - Steven Hyde

                      Kommentar


                        #12
                        Hast du ihm deine Gefühle und Ängste schon so offen und direkt mitgeteilt wie jetzt uns? Oder war es eher ein "Hm ist schwierig, ich fühl mich damit etwas unwohl"-Ding, als ihr dieses lange Gespräch hattet? Wie fühlt er denn, weißt du das ganz genau? Könntet ihr bzw. könnte er herausfinden, woran es liegt, dass er dir weniger Dinge erzählt und auch mit weniger Freude?
                        Zuletzt geändert von Venom; 26.06.2020, 12:33. Grund: Schreibfehler

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Venom Beitrag anzeigen
                          Hast du ihm deine Gefühle und Ängste schon so offen und direkt mitgeteilt wie jetzt uns? Oder war es eher ein "Hm ist schwierig, ich fühl mich damit etwas unwohl"-Ding, als ihr dieses lange Gespräch hattet? Wie fühlt er denn, weißt du das ganz genau? Könntet ihr bzw. könnte er herausfinden, woran es liegt, dass er dir weniger Dinge erzählt und auch mit weniger Freude?
                          ja, dass alles kam im gespräch auch zu sprache. er fühlt sich halt extrem schuldig und meinte er wolle nicht, dass ich mich als nicht gebraucht fühle. er wolle ehrlich mit mir sein und er fühle sich halt emotional nicht mehr so verbunden mit mir, aber es gäbe nichts das ich anders machen könne. er meinte halt, dass er sich immernoch eine zukunft mit mir wünscht, aber er, anders als bei anderen streits, nicht weiss, wie wir das fixen sollen...

                          es ist alles so verschwommen idk. es ist als würden wir seiner meinung nach nicht mehr zusammenpassen aber er möchte das nicht. Als hätten wir uns auseinander gelebt.

                          edit: es ist halt extrem scheisse, weil genau das an unsere Beziehung so stark war, auch als wir offene Beziehung hatten, wir haben uns emotional nie aus den Augen verloren..und ich weiss halt nicht, wie sehr diese andere Frau damit zu tun hat. Oder ob sie ihn einfach besser versteht und glücklicher macht.
                          Zuletzt geändert von Bellastardust; 26.06.2020, 13:14.
                          I'm telling you, the government has a car that runs on water men!

                          - Steven Hyde

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen
                            es ist alles so verschwommen idk. es ist als würden wir seiner meinung nach nicht mehr zusammenpassen aber er möchte das nicht. Als hätten wir uns auseinander gelebt.
                            Mhm, das passt dazu:

                            Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen
                            er wolle ehrlich mit mir sein und er fühle sich halt emotional nicht mehr so verbunden mit mir
                            Ist auch ein leichter Widerspruch auf lange Sicht.

                            In die ganze Sache Klarheit zu bringen, ist jetzt gewissermaßen seine Aufgabe. Er sollte durch gutes Nachdenken herausfinden, was er eben wirklich und ehrlich will. Ob das Ganze früher oder später auch ohne die andere Person passiert wäre, also sie quasi etwas an's Licht gebracht hat, was er sich schon länger selbst vorenthalten hat? Da sind viele Fragen, die er sich stellen sollte. Du kannst nicht viel tun, außer dir über das klar werden, was in diesem Thread Thema war. Wie du das findest und was es dir langfristig bedeutet.

                            Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen
                            edit: es ist halt extrem scheisse, weil genau das an unsere Beziehung so stark war, auch als wir offene Beziehung hatten, wir haben uns emotional nie aus den Augen verloren..und ich weiss halt nicht, wie sehr diese andere Frau damit zu tun hat. Oder ob sie ihn einfach besser versteht und glücklicher macht.
                            Ja, das habe ich mir auch gedacht... Deswegen ist es meiner Meinung nach besonders wichtig, dass ihr beide (zum Großteil er) versucht, dahinterzublicken. Vielleicht ist es gar nicht so, dass sie ihn insgesamt besser versteht oder ihn glücklicher macht. Vielleicht hat sie seit dem Kennenlernen, als ihr beide im Streit wart, ein Bedürfnis von ihm erfüllt, dass du nicht erfüllen konntest. Und dann kam die Bindung zustande... Aber vielleicht misst er dem gerade auch zu viel Bedeutung bei, wenn er das große Ganze aus den Augen verliert. Don't know, sind so Gedanken.
                            Zuletzt geändert von Venom; 26.06.2020, 13:26.

                            Kommentar


                              #15
                              Wieso wird direkt die Annahme getroffen, dass die Person mit der man eine Beziehung eingeht das andere Geschlecht hat, als man selbst?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X