Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Könntet ihr mit einer transsexuellen Person eine Beziehung führen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Könntet ihr mit einer transsexuellen Person eine Beziehung führen?

    Hallo

    Ich denke ihr habt die Frage schon gelesen und ich wollte einfach mal eure Meinung dazu hören.

    Ich bin seit kurzem mit einem Mann zusammen, der transsexuell ist. Es war für mich zugegebenermaßen schon ein kleiner Schock als er mir das gesagt hat, aber nicht direkt wegen der Tatsache, dass er transsexuell ist sondern eher weil ich damit nicht gerechnet hatte. Ich war zwar etwas irritiert und verunsichert aber es war für mich nie etwas "schlimmes". Ich habe auch nicht wirklich darüber nachgedacht ob ich mit "so jemandem" eine Beziehung führen kann oder nicht. Er war nachdem er mir das erzählt hat für mich der gleiche Mensch wie vorher auch und das hat an meiner Verliebtheit nichts geändert.

    In meinem Freundeskreis ist das ganze aber anscheinend ein sehr großes Thema. Er geht damit sehr offen um und deswegen durfte ich meinem Freundeskreis auch davon erzählen. Viele von meinen Freunden finden das total schlimm, komisch, können es nicht verstehen usw. Die sind plötzlich teilweise total intolerant obwohl sie eigentlich sehr tolerant sind (z.B. hat auch niemand etwas gegen Homosexualität etc.).

    Ich wüsste gerne mal von anderen Leuten also von euch wie ihr dazu steht. Seht ihr das eher so wie ich oder wie mein Freundeskreis?

  • Taitoblau
    antwortet
    Zitat von Happy.Life Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich denke ihr habt die Frage schon gelesen und ich wollte einfach mal eure Meinung dazu hören.

    Ich bin seit kurzem mit einem Mann zusammen, der transsexuell ist. Es war für mich zugegebenermaßen schon ein kleiner Schock als er mir das gesagt hat, aber nicht direkt wegen der Tatsache, dass er transsexuell ist sondern eher weil ich damit nicht gerechnet hatte. Ich war zwar etwas irritiert und verunsichert aber es war für mich nie etwas "schlimmes". Ich habe auch nicht wirklich darüber nachgedacht ob ich mit "so jemandem" eine Beziehung führen kann oder nicht. Er war nachdem er mir das erzählt hat für mich der gleiche Mensch wie vorher auch und das hat an meiner Verliebtheit nichts geändert.

    In meinem Freundeskreis ist das ganze aber anscheinend ein sehr großes Thema. Er geht damit sehr offen um und deswegen durfte ich meinem Freundeskreis auch davon erzählen. Viele von meinen Freunden finden das total schlimm, komisch, können es nicht verstehen usw. Die sind plötzlich teilweise total intolerant obwohl sie eigentlich sehr tolerant sind (z.B. hat auch niemand etwas gegen Homosexualität etc.).

    Ich wüsste gerne mal von anderen Leuten also von euch wie ihr dazu steht. Seht ihr das eher so wie ich oder wie mein Freundeskreis?
    Hätte ich kein Problem mit, ob das jetzt die Regel ist weiß ich nicht, aber wenn eine Frau jetzt ein Mann ist weiß Sie in unserer Beziehung was sich gehört

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ichhaltt
    antwortet
    Nein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Happy.Life
    antwortet
    Zitat von lost-boy Beitrag anzeigen

    Und du?
    Ich bin 24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lost-boy
    antwortet
    Zitat von Happy.Life Beitrag anzeigen

    Er ist ein bisschen älter als ich. Er ist 34.
    Und du?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Happy.Life
    antwortet
    Zitat von Silvercat Beitrag anzeigen

    Dann stellt sich mir die Frage, ob deine Freunde überhaupt in unserem Alter sind......
    Er ist ein bisschen älter als ich. Er ist 34.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Silvercat
    antwortet
    Zitat von Happy.Life Beitrag anzeigen

    Ich kenne mich jetzt ehrlich gesagt nicht so mit Studien und dem ganzen Fachwissen dahinter nicht aus, weil es für mich nicht so relevant ist. Ich liebe meinen Freund ja trotzdem. Er nimmt die Hormone aber schon seit 20 Jahren und das ist ja wirklich schon eine lange Zeit.
    Dann stellt sich mir die Frage, ob deine Freunde überhaupt in unserem Alter sind......

    Einen Kommentar schreiben:


  • Happy.Life
    antwortet
    Zitat von Cheekyside Beitrag anzeigen

    Allerdings bin ich stutzig, was die Einnahme von Testosteron bei Frauen oder die Einnahme von Östrogenen bei Männern angeht. Es gibt soweit ich weiß keine richtigen Langzeitstudien und man weiß noch nicht so recht, ob das auf Dauer überhaupt gut gehen kann. Wäre blöd, wenn man sich dann verliebt, heiratet usw. und die Person es dann irgendwann wieder aus gesundheitlichen Gründen absetzen muss. Dann würde der Mann, den ich an meiner Seite hätte wieder zur Frau werden, was nicht mein Fall wäre, da ich komplett hetero bin.
    Ich kenne mich jetzt ehrlich gesagt nicht so mit Studien und dem ganzen Fachwissen dahinter nicht aus, weil es für mich nicht so relevant ist. Ich liebe meinen Freund ja trotzdem. Er nimmt die Hormone aber schon seit 20 Jahren und das ist ja wirklich schon eine lange Zeit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cheekyside
    antwortet
    Hab mich zufälligerweise mit dem Thema in der letzten Zeit beschäftigt, da mir immer wieder Videos auf Youtube vorgeschlagen wurden.

    Vor kurzem hätte ich noch gesagt nein auf keinen Fall. Aber da ich jetzt häufig gesehen habe, wie attraktiv viele Männer sind, die mal eine Frau waren und wie männlich sie wirken bzw sein können durch das Testosteron (Stimme, Bartwuchs und selbst ein Adamsapfel kann wachsen), bin ich mir da gar nicht mehr so sicher, ob ich es komplett ausschließen würde. Allerdings nur, wenn die Person wirklich sehr männlich wäre und ich nicht mal erahnen würde, dass es vorher eine Frau war. Das heißt auch dass es bereits eine geschlechtsangleichende OP gab.

    Sagen wir es so, ich bin nicht auf der Suche nach sowas, aber sag niemals nie.

    Allerdings bin ich stutzig, was die Einnahme von Testosteron bei Frauen oder die Einnahme von Östrogenen bei Männern angeht. Es gibt soweit ich weiß keine richtigen Langzeitstudien und man weiß noch nicht so recht, ob das auf Dauer überhaupt gut gehen kann. Wäre blöd, wenn man sich dann verliebt, heiratet usw. und die Person es dann irgendwann wieder aus gesundheitlichen Gründen absetzen muss. Dann würde der Mann, den ich an meiner Seite hätte wieder zur Frau werden, was nicht mein Fall wäre, da ich komplett hetero bin.
    Zuletzt geändert von Cheekyside; 23.05.2020, 22:57.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Happy.Life
    antwortet
    Zitat von die-Aileen Beitrag anzeigen

    Ich bewundere das wirklich sehr, weil ich das nicht könnte! Ich könnte nicht mit einem Mann zusammen sein, der als Frau zur Welt gekommen ist. Ich bin vielleicht auch zu konservativ in meinen Ansichten (das gebe ich zu). Ich habe nichts gegen Transsexuelle und bewundere deren Mut, alles zu verändern und so etwas "durch zu ziehen", doch könnte ich mir keinen transsexuellen Partner vorstellen.
    Ich finde bewundern ist das falsche Wort dafür. Mein Freund unterscheidet sich nicht von einem "normalen" Mann außer, dass er keine Kinder zeugen kann. Das ist der einzige Unterschied und das ist für mich kein Problem.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pearl Jam
    antwortet
    Eher nein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Light
    antwortet
    Habe auch schon Transfrauen gesehen bei denen ich dachte, es sind mitunter die schönsten Frauen die ich je gesehen hab. Lol. Also wenn das zwischen den Beinen operativ angepasst wurde, will ich es gar nicht mal ausschließen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • die-Aileen
    antwortet
    Zitat von Schlumpfxxx Beitrag anzeigen
    Ich habe eine mittlerweile sehr gute Freundin, die transsexuell ist. Also von Geburt an männlich, fühlt sich jedoch als Frau. Sie hat bereits Hormonbehandlungen hinter sich, sowie eine Brust-OP. Nur der Penis ist noch vorhanden, aber die geschlechtsumwandelnde OP ist noch nicht in Sicht.
    Sie ist hübscher als manch "echte" Frau und wird dementsprechend auch öfter mal von Männern angemacht. Ob ich mir eine Beziehung mit ihr vorstellen könnte? Aktuell wohl eher nicht. Menschlich ja, auf jeden Fall. Aber zu einer Beziehung gehört halt auch der Sex und das ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Und ganz ehrlich, ich möchte beim Akt nicht unbedingt einen zweiten Penis sehen...
    Wenn sie dann mal operiert ist, könnte ich mir das prinzipiell vorstellen. In ihrem Fall allerdings wohl eher nicht, da ich lediglich freundschaftliche Gefühle für sie habe.
    Ich bewundere das wirklich sehr, weil ich das nicht könnte! Ich könnte nicht mit einem Mann zusammen sein, der als Frau zur Welt gekommen ist. Ich bin vielleicht auch zu konservativ in meinen Ansichten (das gebe ich zu). Ich habe nichts gegen Transsexuelle und bewundere deren Mut, alles zu verändern und so etwas "durch zu ziehen", doch könnte ich mir keinen transsexuellen Partner vorstellen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alice
    antwortet
    Nein.

    Entweder Mann oder Frau. Mischformen und Durcheinander sind nicht mein Ding.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Crashtest Dummy
    antwortet
    Freundschaft ja, Beziehung nein. Zu einer Beziehung gehört für mich nunmal auch Sex, und wenn die Person nicht die Art von Geschlechtsteilen an sich trägt die ich erotisch finde kann ich da einfach nicht aus meiner Haut raus.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X