Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heiratsantrag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Heiratsantrag

    Mich würde interessieren, wie viele von euch sich einen klassischen Heiratsantrag wünschen und wem das überhaupt nicht wichtig wäre. Oder wer sich vorstellen kann, selbst einen zu machen. Legt ihr da Wert drauf? Hypothetische Antworten pls auch.

    #2
    Also bei uns war es so, dass wir immer mal wieder darüber gesprochen haben, für mich muss es aber überhaupt nicht gross und aufwendig sein. Irgendwann, hat er mir dann einen Ring geschenkt, aber ich wusste ja irgendwie von Anfang an, dass ich mein Leben mit ihm verbringen möchte. Ich nenne ihn auch nicht meinen Verlobten oder so, weil das für mich irgendwie komisch klingt, weil ich sonst nicht so der traditionelle Typ bin. I mean, wir führen die selbe Beziehung, für mich ist er einfach mein Partner und das wird er immer sein. Lege nicht viel Wert auf eine Bezeichnung oder so. Theoretisch bräuchte ich auch keine Hochzeit oder kein Papier, dass uns beweist, dass wir aneinader gebunden sind, aber da er sich das wünscht und ich nichts gegen einen Tag habe, an dem unsere Liebe (im engsten Kreis) gefeiert wird, werde ich ihn heiraten.
    I'm telling you, the government has a car that runs on water men!

    - Steven Hyde

    Kommentar


      #3
      Also wichtig ist es mir nicht, weder die Verlobung noch die Heirat, da so was ja letztendlich keinen Unterschied macht, da die Beziehung genauso schnell kaputt gehen kann.

      Wünschen würde ich mir schon einen Antrag, einfach weil es ein schönes Gefühl ist, zu sehen, dass der Partner an die Beziehung glaubt.

      Ich selbst würde keinen Antrag, einfach weil ich zu große Angst habe, dass die Person nein sagt.

      Eine Hochzeit an sich kann meiner Meinung nach auch ausbleiben, das ist für mich nicht relevant.

      Kommentar


        #4
        Für mich ist dieses Szenario noch sehr weit weg und ich bin auch niemand, der da im Vorhinein viele Gedanken dran verschwendet. In meiner jetzigen Beziehung würde ich mir den Antrag nur von seiner Seite aus vorstellen können, andersherum nicht. Ob das in jedem Fall - also mit jedem anderen Menschen - auch so wäre, weiß ich nicht.

        Generell lege ich auf das ganze Thema aber wenig Wert, glaube ich. Will auch keine Hochzeitsfeier und nichts. Lass den Scheiß unterschreiben und ab dafür.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Bellastardust Beitrag anzeigen
          Also bei uns war es so, dass wir immer mal wieder darüber gesprochen haben, für mich muss es aber überhaupt nicht gross und aufwendig sein. Irgendwann, hat er mir dann einen Ring geschenkt, aber ich wusste ja irgendwie von Anfang an, dass ich mein Leben mit ihm verbringen möchte. Ich nenne ihn auch nicht meinen Verlobten oder so, weil das für mich irgendwie komisch klingt, weil ich sonst nicht so der traditionelle Typ bin. I mean, wir führen die selbe Beziehung, für mich ist er einfach mein Partner und das wird er immer sein. Lege nicht viel Wert auf eine Bezeichnung oder so. Theoretisch bräuchte ich auch keine Hochzeit oder kein Papier, dass uns beweist, dass wir aneinader gebunden sind, aber da er sich das wünscht und ich nichts gegen einen Tag habe, an dem unsere Liebe (im engsten Kreis) gefeiert wird, werde ich ihn heiraten.
          Jeder Satz davon macht dich irgendwie noch sympathischer.

          Kommentar


            #6
            also irgendwie gibts das bei mir glaub auch nicht, also es ist irgendwie obvious dass wir heiraten werden und irgendwann war das eh wie beschlossen, i mean steuervorteile und so, aber halt erst in 2 jahren, i mean bafög und so

            Kommentar


              #7
              Eine Heirat ist kein Todesurteil für die Liebe.

              Kommentar


                #8
                Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                Eine Heirat ist kein Todesurteil für die Liebe.
                Ja? Wer hat das denn gesagt und inwiefern beantwortet das ansonsten meine Frage?

                Kommentar


                  #9
                  Wir haben da sehr viel drüber geredet. Er will eigentlich nicht unbedingt Heiraten, ich schon. Wir werden wohl unsere Namen behalten, außer er hat doch Lust alle Personalien zu ändern. Aber die Kinder bekommen meinen Name

                  Er meinte Mal, dass er einen Antrag machen will und macht immer so kryptische Andeutungen, dass es im Urlaub so weit sein könnte.... Danke Corona.

                  ​​​​​Wir wollten eigentlich in die Alpen und ich würde einen Heiratsantrag dort soooo lieben.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Donatella Beitrag anzeigen
                    Ja? Wer hat das denn gesagt und inwiefern beantwortet das ansonsten meine Frage?
                    Es war keine Antwort auf Deine Frage, sondern eher eine Replik auf gegebene Antworten.

                    Aber wenn Du es gerne möchtest: Ja, ein Antrag ist etwas sehr Schönes. Und dabei lasse ich dem Mann gerne den Vortritt.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen

                      Es war keine Antwort auf Deine Frage, sondern eher eine Replik auf gegebene Antworten.

                      Aber wenn Du es gerne möchtest: Ja, ein Antrag ist etwas sehr Schönes. Und dabei lasse ich dem Mann gerne den Vortritt.
                      Hm. Hab ich irgendwo nirgends rauslesen können.

                      Sehe ich auch so.

                      Kommentar


                        #12
                        Also ich finde es schön, wenn man sich verlobt und heiratet.
                        Hier ist dies üblich, dass erst spät und eher nur mit der Familie zu feiern - vielleicht auch noch mit Begleitung des Musikvereins oder anderen Vereinen, wenn man da Mitglied ist.
                        Mein Freund und ich sind nun etwas mehr als 2 Jahre zusammen, natürlich spricht man da das Thema mal an, aber ich finde wir haben da noch Zeit dazu - vor allem bis wir dann mal so 25 Jahre alt sind und das dauert noch 3-4 Jahre - da kann man sich, meiner Meinung nach, dann schon etwas genauer damit befassen/darüber reden usw.
                        Ich finde es erstmal wichtig, dass man sich versteht und sich in allen Lebenslagen (ob nun hoch- oder Tiefpunkt) auf den anderen verlassen kann/ ihm zur Seite steht.
                        Als Mädchen wünsche ich mich natürlich einen Antrag von ihm, aber ich denke wenn wir mit 30 immer noch nicht verlobt sind, würde ich den Antrag auch selbst an ihn machen.
                        Entscheidend ist natürlich auch die momentane Familienlage, also hat man bereits Kinder oder ist sonst was familiär passiert, dass man momentan nicht heiraten will oder es eben nur im kleinen Rahmen/ oder nur Standesamtlich macht.
                        Einen kleinen Rahmen finde ich eigentlich auch sehr schön. Vor allem beim Standesamt stelle ich es mir schön vor, entweder nur mein Freund und ich, oder eben nur mit der Familie (ohne große Verwandtschaft). Die Hochzeit ob nun kirchlich oder freie Trauung kann dann finde ich mit der ganzen Familie/Verwandtschaft sein.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                          Und dabei lasse ich dem Mann gerne den Vortritt.
                          Bei meinen Nachbarn wurde der Kerl an Weihnachten vor der versammelten Verwandschaft von seiner Freundin gefragt.
                          Das fand ich auf so vielen Ebenen verkehrt.

                          Nen besonderen Ort oder Ereignis würde ich vermutlich schon wählen aber bitte ohne Publikum und viel Trara.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen

                            Bei meinen Nachbarn wurde der Kerl an Weihnachten vor der versammelten Verwandschaft von seiner Freundin gefragt.
                            Das fand ich auf so vielen Ebenen verkehrt.

                            Nen besonderen Ort oder Ereignis würde ich vermutlich schon wählen aber bitte ohne Publikum und viel Trara.
                            Vor allem wenn der oder die dann nein sagt…
                            Oder man fühlt sich unter Druck gesetzt "Ja" zu sagen, obwohl man gar nicht will…

                            Kommentar


                              #15
                              sry falls die frage dumm ist, aber was ist ein klassischer antrag für euch überhaupt?

                              abgesehen davon dass ich eh keine feste beziehung hab: wenn, müsste der antrag von ihm kommen, weil ich mir eh nichts aus heiraten mache. nur paar steuervorteile wären für mich jetzt kein grund, aber wenn mich mein zukünftiger freund zum richtigen zeitpunkt fragt, why not. glaube besonderer ort oder ereignis oder datum wären mir nicht wichtig, bitte auch nicht (überraschend) vor publikum, das fänd ich sau unangenehm. schöner ring wäre nice.
                              ihr wisst, wo ihr mich findet xx

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X