Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

sexlose beziehung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    sexlose beziehung?

    hi,
    ich bin neu hier.

    ich bin mit meiner freundin vor knapp einem jahr zusammen gezogen, alles war super. seit wir zusammengezogen sind, läufts aber echt schlecht. wir sind kaum noch intim und sie ist ständig schlecht drauf. sie möchte kaum sex. die ersten 3 monate, als wir zusammengezogen sind, gab es das nur einmal. jetzt seit dezember haben wir auch nur einmal zusammen "geschlafen".
    ich bin ratlos. ich hab sie desöfteren darauf angesprochen, sie ist gestresst, lustlos oder wirft mir vor, dass ich ständig frage oder immer zum falschen zeitpunkt. einmal hat sie mich sogar als sexsüchtig betitelt. das hat mich absolut verletzt und ich hab dann auch für einen monat nicht mehr gefragt oder etwas anstoßen wollen. sie hat, seit wir zusammengezogen sind vielleicht 2mal von sich aus gefragt, sonst bin ich immer derjenige, der es will/wollte. wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht so recht weiter, denn bevor wir zusammengezogen sind, war alles super. immer wenn wir uns sahen, also mindestens 2-3mal die woche gabs sex, wir haben zur begrüßung und zur verabschiedung immer eine nummer geschoben.
    es nervt mich und macht mich total traurig, denn ich liebe sie, ich mag sie, sie ist mein herzblatt, aber diese verschwiegenheit oder diese "abneigung" von ihr... damit kann ich nicht umgehen. weiß eine/r rat?

    #2
    Hast du nur diese eine Freundin?

    Stell dir vor du hast Bock eine zu rauchen. Du willst dir eine Zigarette anzünden, hast aber nur ein Feuerzeug und das ist schon seit längerer Zeit leer.

    Was tust du?

    Kommentar


      #3
      Zitat von S.A.M Beitrag anzeigen
      Hast du nur diese eine Freundin?

      Stell dir vor du hast Bock eine zu rauchen. Du willst dir eine Zigarette anzünden, hast aber nur ein Feuerzeug und das ist schon seit längerer Zeit leer.

      Was tust du?
      Er wird Nichtraucher?

      Kommentar


        #4
        Zitat von Natanja Beitrag anzeigen

        Er wird Nichtraucher?
        Rauchen macht eh impotent. Also ich bin dann mal kurz weg, hab ja zum Glück immer ne Schachtel Streichhölzer für den Notfall.

        Kommentar


          #5
          Klingt nach keiner guten Basis für eine Beziehung. Jetzt mal abgesehen von dem Sex, scheint sie dich auch nicht als richtigen Ansprechpartner zu sehen für mögliche Probleme, trotz mehrfacher Nachfrage. Vor allem da das ganze schon ein ganzes Jahr so läuft und sie konsequent scheiße drauf ist.

          Ich will ehrlich sein. Ich würde mich von ihr trennen und ihr dadurch die Möglichkeit geben zu überlegen, ob sie was an ihrer Einstellung ändert. Denn du kannst von dir ja nicht behaupten, dass du nicht zuvorkommend wärst; du sprichst sie mehrmals darauf an und sie macht dir noch 'nen Vorwurf draus. Vielleicht merkt sie was sie an dir hat, wenn du erst mal weg bist. Aber ich persönlich würd mich trennen angesichts der Tatsache dass es ein Jahr so geht und nicht erst nen Monat.

          Kommentar


            #6
            ok, ich dachte, hier wird weniger getrollt und mehr real talk betrieben. bislang hat mir nur Light eine einigermaßen akzeptierbare antwort geliefert. es ist in der tat richtig, es ist keine basis, wenn meine wünsche eben außer acht gelassen werden. ich weiß wenn ich ehrlich bin nicht weiter.

            Kommentar


              #7
              Zitat von lolmo Beitrag anzeigen
              ich weiß wenn ich ehrlich bin nicht weiter.
              Ohhhhhhhhhh

              Kommentar


                #8
                ich würde vielleicht noch ein letztes mal versuchen, das gespräch zu suchen und darin auch ansprechen, dass du insgesamt mit der situation nicht zufrieden bist... also auch mit der art der beziehung (wenn sie nicht mit dir redet, dir vorwürfe macht) und der situation des zusammen lebens. wenn das aber auch zu keinem ergebnis oder besserung führt, dann hast du alles getan, was man hätte tun können, und dann wäre eine (temporäre) trennung wohl das beste
                smd's süßer und beliebter gender swap account

                Kommentar


                  #9
                  Frag sie mal in aller Ruhe, ob sie generell keine Lust mehr auf Sex hat oder es einen anderen Grund gibt, vielleicht hat sie auch Probleme, von denen du nichts weißt, die nichts damit zu tun haben. Ihr müsst in Ruhe darüber reden und ehrlich zueinander sein. Du solltest auch versuchen, wenn du nachfragst, es nicht auf Jetzt zu beziehen, sodass es sich anhört, als würdest du fragen, warum sie jetzt nicht sofort Sex will, sondern es muss klar sein, dass es allgemein darum geht. Du darfst sie auf keinen Fall zu etwas drängen oder ihr das Gefühl geben, sie "muss" mit dir Sex haben. Dass sie so unfreundlich wirkt, Vorwürfe macht und Ähnliches, könnte heißen, dass sie sich von dir zu etwas gedrängt fühlt. Zeig ihr, dass du auf jeden Fall warten kannst, bis sie es selber will, egal wie lange es dauert. Das solltest du auch akzeptieren können, Sex sollte nicht das Wichtigste in eurer Beziehung sein. Falls du das nicht kannst, bist du aber nicht der Richtige für sie. Auch wenn ihr schon mal häufig Sex hattet, kann es sein, dass sie jetzt im Moment gar nicht mehr bereit dafür ist.Erst mal musst du aber mit ihr darüber reden und es schaffen, dass ihr offen und ehrlich zueinander über das Problem sprecht. Du sagst ihr, was du dir wünscht und was dich im Moment stört, und sie sagt es dir ebenfalls.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von iPanda Beitrag anzeigen
                    Zeig ihr, dass du auf jeden Fall warten kannst, bis sie es selber will, egal wie lange es dauert. Das solltest du auch akzeptieren können, Sex sollte nicht das Wichtigste in eurer Beziehung sein.
                    genau das find ich schwierig. "egal wie lange es dauert" ist für ihn keine option, sonst würde es diesem thread hier nicht geben. und sein problem ist ja nicht, dass er ein paar tage auf sex verzichtet hat, sondern mehrere monate. und er ist damit nicht glücklich, und das ist auch okay so. ihm jetzt einreden zu wollen, dass er das problem ist, wenn er nicht bereit ist, weitere monate zu verzichten und unglücklich zu sein, ist sicher auch nicht der richtige weg.
                    wie du darauf kommst, dass für ihn sex das wichtigste in der beziehung ist, erschließt sich mir jetzt nicht. die situation dauert bereits einige monate, und er ist nach wie vor bei ihr, scheint treu zu sein und fragt hier um rat. das spricht wohl dafür, dass ihm mehr an ihr liegt als nur sex. er hat ja schon gesagt, dass er mehrmals versucht hat, mir zu reden.

                    edit: ich könnte mir vorstellen, dass ihr vielleicht etwas in richtung sexuelle belästigung/übergriff widerfahren ist, und sie deshalb dauerhaft keinen sex will und ständig schlecht drauf ist und auch nicht über die sache redet. aber das ist auch nur eine mutmaßung und selbst wenn es so wäre, wenn sie nicht darüber reden kann oder will, sollte ihr freund nicht gezwungen sein, bei ihr zu bleiben, wenn er unglücklich ist.
                    smd's süßer und beliebter gender swap account

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                      genau das find ich schwierig. "egal wie lange es dauert" ist für ihn keine option, sonst würde es diesem thread hier nicht geben. und sein problem ist ja nicht, dass er ein paar tage auf sex verzichtet hat, sondern mehrere monate. und er ist damit nicht glücklich, und das ist auch okay so. ihm jetzt einreden zu wollen, dass er das problem ist, wenn er nicht bereit ist, weitere monate zu verzichten und unglücklich zu sein, ist sicher auch nicht der richtige weg.
                      Wenn die Partnerin nicht will, muss er nun mal auch drauf verzichten, auch wenn er damit nicht glücklich ist. Oder man beschließt, dass Sex einem wichtiger ist, als zusammenzubleiben, trennt sich und sucht eine neue Freundin. Aber wenn er das wollen würde, würde er auch nicht erst mal in dem Thread nachfragen, denke ich. Niemand von den beiden ist das Problem, es ist ihr gutes Recht, keinen Sex zu wollen und er hat das zu akzeptieren. Er kann aber entscheiden, ob er damit leben kann oder die Beziehung beendet. Ich wollte nicht, dass es so rüberkommt, als denke ich, er sei schuld daran.
                      Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                      wie du darauf kommst, dass für ihn sex das wichtigste in der beziehung ist, erschließt sich mir jetzt nicht. die situation dauert bereits einige monate, und er ist nach wie vor bei ihr, scheint treu zu sein und fragt hier um rat. das spricht wohl dafür, dass ihm mehr an ihr liegt als nur sex. er hat ja schon gesagt, dass er mehrmals versucht hat, mir zu reden.
                      Das habe ich nicht so gesagt, ich wollte niemandem unterstellen, so zu denken. Besser wäre es wohl formuliert: falls er sich dazu entscheidet, es zu akzeptieren und abzuwarten, ob es sich doch noch ändert und sie wieder Lust auf Sex hat, können sie ja trotzdem glücklich werden, denn Sex ist nicht das Wichtigste in der Beziehung. Wenn er sich dagegen entscheidet und sich nicht vorstellen kann, die "sexlose" Beziehung weiterzuführen, muss er sich wohl oder übel trennen.
                      Ich hatte auch das Gefühl, dass er eine Lösung sucht, wie seine Freundin und er wieder Sex haben können, aber da kann ihm niemand helfen, denn das muss von ihr kommen.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von iPanda Beitrag anzeigen
                        Wenn die Partnerin nicht will, muss er nun mal auch drauf verzichten, auch wenn er damit nicht glücklich ist. Oder man beschließt, dass Sex einem wichtiger ist, als zusammenzubleiben, trennt sich und sucht eine neue Freundin. Aber wenn er das wollen würde, würde er auch nicht erst mal in dem Thread nachfragen, denke ich. Niemand von den beiden ist das Problem, es ist ihr gutes Recht, keinen Sex zu wollen und er hat das zu akzeptieren. Er kann aber entscheiden, ob er damit leben kann oder die Beziehung beendet. Ich wollte nicht, dass es so rüberkommt, als denke ich, er sei schuld daran.

                        Das habe ich nicht so gesagt, ich wollte niemandem unterstellen, so zu denken. Besser wäre es wohl formuliert: falls er sich dazu entscheidet, es zu akzeptieren und abzuwarten, ob es sich doch noch ändert und sie wieder Lust auf Sex hat, können sie ja trotzdem glücklich werden, denn Sex ist nicht das Wichtigste in der Beziehung. Wenn er sich dagegen entscheidet und sich nicht vorstellen kann, die "sexlose" Beziehung weiterzuführen, muss er sich wohl oder übel trennen.
                        Ich hatte auch das Gefühl, dass er eine Lösung sucht, wie seine Freundin und er wieder Sex haben können, aber da kann ihm niemand helfen, denn das muss von ihr kommen.
                        es geht nicht darum, ob ihm sex wichtiger ist als seine freundin als mensch oder nicht. es geht darum, dass er seit monaten in einer beziehung und wohnung !! ist, in der er sich nicht mehr wohl fühlt und seine bisherigen versuche, das zu ändern, an ihr gescheitert sind. es geht ja nicht allein um den fehlenden sex, sondern um die fehlende kommunkation. sie redet nicht mit ihm darüber, sondern macht ihm auch noch vorwürfe.
                        wenn ich von dem einen auf den anderen tag mein gut funktionierendes sexleben mit meiner freundin verliere, das seit beinahe einem jahr so geht und meine freundin mir nicht sagt, was los ist, dauerhaft schlecht gelaunt ist und mir vorwürfe macht, dann kann ich sie verlassen, ohne am ende derjenige zu sein, der nur einfahc nicht bereit war, lange genug zu warten. zu einer beziehung gehören wie gesagt immer zwei, und von ihr scheint da ja absolut nichts zu kommen.
                        smd's süßer und beliebter gender swap account

                        Kommentar


                          #13
                          Ich würde auf jeden Fall nochmal versuchen, mit ihr zu reden, eventuell auch mal versuchen, die richtige Gelegenheit zu finden und einen Moment abzuwarten, in der sie nicht schlecht gelaunt ist.
                          Wenn sie sich gar nicht ändert und du auf Dauer unglücklich bist, wäre eine Trennung aber wohl eine Überlegung wert. Das wäre allerdings schade, da es so aussieht, als ginge es deiner Freundin in letzter Zeit nicht gut. Plötzlich keine Lust mehr auf Sex, obwohl ihr früher mehrmals pro Woche (!) welchen hattet, Gestresstsein, schlechte Laune und Reizbarkeit deuten halt wirklich darauf hin, dass bei ihr etwas nicht stimmt. Immerhin hatte sie nicht bloß 2-3 Mal Sex mit dir und möchte jetzt doch nicht mehr, das wäre noch halbwegs normal, da könnte man vielleicht meinen, ihr gefällt Sex einfach nicht so. Aber bei ihr ist es ja doch etwas extremer, dazu kommt noch die ständige schlechte Laune usw. Es wäre schön, wenn ihr dieses Problem gemeinsam lösen könnt, aber dazu muss sie sich dir öffnen und ehrlich sein. Wenn das auf lange Sicht nicht klappt, trotz mehrmaliger Versuche, passt ihr wohl doch nicht auf Dauer zusammen. Mit seinem festen Freund, mit dem man zusammenzieht, sollte man eigentlich schon darüber reden können, wenn man irgendwelche Probleme hat.
                          Ich würde allerdings nichts überstürzen und ihr noch eine Chance geben. So eine psychische Down-Phase kann sich schon mal über einige Monate hinweg ziehen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                            edit: ich könnte mir vorstellen, dass ihr vielleicht etwas in richtung sexuelle belästigung/übergriff widerfahren ist, und sie deshalb dauerhaft keinen sex will und ständig schlecht drauf ist und auch nicht über die sache redet. aber das ist auch nur eine mutmaßung und selbst wenn es so wäre, wenn sie nicht darüber reden kann oder will, sollte ihr freund nicht gezwungen sein, bei ihr zu bleiben, wenn er unglücklich ist.
                            Das wäre vielleicht ein Grund. Es würde auch erklären, wieso sie nicht darüber redet, viele Opfer schämen sich (unbegründet!) dafür oder trauen sich nicht, ihrem Partner davon zu erzählen - vor allem, wenn sie das Gefühl haben, sie hätten sich nicht richtig verhalten.
                            So was würde ich auf jeden Fall mal (sehr vorsichtig und in einer ruhigen Situation!) ansprechen und ausschließen, bevor du dich dafür entscheidest, sie eventuell zu verlassen.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen

                              es geht nicht darum, ob ihm sex wichtiger ist als seine freundin als mensch oder nicht. es geht darum, dass er seit monaten in einer beziehung und wohnung !! ist, in der er sich nicht mehr wohl fühlt und seine bisherigen versuche, das zu ändern, an ihr gescheitert sind. es geht ja nicht allein um den fehlenden sex, sondern um die fehlende kommunkation. sie redet nicht mit ihm darüber, sondern macht ihm auch noch vorwürfe.
                              wenn ich von dem einen auf den anderen tag mein gut funktionierendes sexleben mit meiner freundin verliere, das seit beinahe einem jahr so geht und meine freundin mir nicht sagt, was los ist, dauerhaft schlecht gelaunt ist und mir vorwürfe macht, dann kann ich sie verlassen, ohne am ende derjenige zu sein, der nur einfahc nicht bereit war, lange genug zu warten. zu einer beziehung gehören wie gesagt immer zwei, und von ihr scheint da ja absolut nichts zu kommen.
                              Aber es hört sich so an, als würden die schlechte Laune und die Kommunikationsprobleme damit zusammenhängen, dass er Sex will und sie nicht. Wenn er also ihr zuliebe darauf verzichtet, bis sie vielleicht von selbst aus mal wieder fragt, könnte man das Problem in den Griff bekommen, dann hätten sie weniger Streit, sie fühlt sich zu nichts gedrängt und er ist auch glücklicher, weil das angespannte Verhältnis sich bessert.
                              Es kann auch sein, dass seine Freundin unabhängig von der Sexdiskussion so gereizt ist, aber im Ausgangspost klingt es nicht so.
                              Wenn ihm seine Freundin wichtiger als Sex ist, wird er das Leben mit ihr auch ohne Sex genießen können.

                              Wir wissen nicht, was von ihr kommt. Dass sie schlecht gelaunt und gestresst reagiert, wenn er das Sexproblem anspricht, heißt nicht, dass sie sonst genauso ist und von ihr sonst keine Initiative kommt, sie ihm nie Zuneigung zeigt oder Ähnliches. Falls doch, stimme ich dir zu. Aber im Moment hat er noch nichts/kaum etwas darüber gesagt, wie die Beziehung abgesehen vom Sexleben und der Diskussion darüber läuft.
                              Ich kann auch verstehen, dass man den Freund irgendwann sexsüchtig nennt, wenn er immer wieder in kurzen Abständen danach fragt, obwohl man deutlich Nein sagt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X