Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

verliebt in einen guten Freund

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    verliebt in einen guten Freund

    Hallo,

    Kennt ihr das, wenn ihr jemand neues kennenlernt und dann am Anfang, wenn ihr miteinander schreibt, auf jeden Grammatikalischen Fehler achtet und euch gebildet ausdrückt?

    Nun ja, ich habe mich in einen langjährigen Freund verguckt und fange an auch in so einem Stil mit ihm zu schreiben, mit der Hoffnung da etwas aufblühen zu lassen. Denkt ihr, dass kommt komisch, oder kann es funktionieren?

    Gruß
    Anna

    #2
    Zitat von Anna1309 Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das, wenn ihr jemand neues kennenlernt und dann am Anfang, wenn ihr miteinander schreibt, auf jeden Grammatikalischen Fehler achtet und euch gebildet ausdrückt?

    Nun ja, ich habe mich in einen langjährigen Freund verguckt und fange an auch in so einem Stil mit ihm zu schreiben, mit der Hoffnung da etwas aufblühen zu lassen. Denkt ihr, dass kommt komisch, oder kann es funktionieren?
    Nachts um ein Uhr sicher nicht, Anna.

    Ich selber achte weniger auf Grammatikfehler bei Anderen, wenn diese sich nicht allzusehr häufen. Aber selber versuche ich sie eher zu vermeiden. Hat aber weder etws mit gebildet Ausdrücken zu tun noch mit Kennenlernen alter Freunde.

    In meinen Augen ist es ein Gebot des Respekts, sich verständlich auszudrücken und dem Leser nicht einen Wust von kryptischen Zeichenfolgen (möglichst noch ohne Punkt und Komma) vor die Füsse zu werfen.

    Einen langjährigen Freund mit etwas beeindrucken zu wollen, was ich eigentlich für selbstverständlich halte, finde ich ehrlich gesagt albern.

    Kommentar


      #3
      Ich glaube ich habe mich etwas Falsch ausgedrückt... die Rechtschreibung ist bloß ein Beispiel dafür, dass wenn man jemanden neues kennenlernt auf sowas achtet.


      Mein Problem ist es, dass wir schon eine Weile befreundet sind und wir noch nie über solche Dinge gesprochen oder geschrieben hat, über die man schreibt wenn man jemanden kennenlernt. Bspw. ehemalige Beziehung, wie es momentan aussieht etc.
      Wenn man jemanden kennenlernt Anden man Interesse hat, sind die Gesprächsthemen oft anders als wenn man sich nur so ohne jegliche Absichten kennenlernt.

      Nun ja, ich möchte unsere Freundschaft Quasi auf ein neues Level bringen, nur weiß ich nicht genau wie ich das anstellen soll.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Anna1309 Beitrag anzeigen
        Wenn man jemanden kennenlernt Anden man Interesse hat, sind die Gesprächsthemen oft anders als wenn man sich nur so ohne jegliche Absichten kennenlernt.

        Nun ja, ich möchte unsere Freundschaft Quasi auf ein neues Level bringen, nur weiß ich nicht genau wie ich das anstellen soll.
        Und warum fängst du dann nicht selber mit solchen Themen an, die du in deinem ersten Satz beschrieben hast? Wäre eigentlich naheliegend.

        Kommentar


          #5
          Und wie soll ich das anstellen, ohne das es zu überrumpelt rüberkommt?
          Zuletzt geändert von Anna1309; 09.12.2019, 13:23.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Anna1309 Beitrag anzeigen
            Und wie soll ich das anstellen, ohne das es zu überrumpelt rüberkommt?
            Was sind das denn für Themen, wenn ich fragen darf?

            Kommentar


              #7
              Zitat von Ally Beitrag anzeigen

              Was sind das denn für Themen, wenn ich fragen darf?
              Naja, ehemalige Beziehungen bspw. oder Kindheitserinnerungen, Ängste, Zukunft

              Kommentar


                #8
                Zitat von Anna1309 Beitrag anzeigen

                Naja, ehemalige Beziehungen bspw. oder Kindheitserinnerungen, Ängste, Zukunft
                Also über Ängste und Zukunft kannst du ja mit ihm schreiben.
                Ehemalige Beziehungen kommen schnell ins Gespräch, wenn du ne Story von deinem Ex erzählst.. Und Erinnerungen sind immer nen schönes Thema.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Ally Beitrag anzeigen

                  Also über Ängste und Zukunft kannst du ja mit ihm schreiben.
                  Ehemalige Beziehungen kommen schnell ins Gespräch, wenn du ne Story von deinem Ex erzählst.. Und Erinnerungen sind immer nen schönes Thema.
                  Ich bin mir nur unsicher wie ich das Gespräch anfangen soll bzw. auf so ein Thema lenken kann, wenn man vorher nie über soetwas geredet oder geschrieben hat. Erinnerungen würde ich wissen wie man da zum Gespräch kommt, aber Beziehungen ?

                  Kommentar


                    #10
                    Also als Mann muss ich jetzt nichts darüber hören, wie toll die Zeit mit dem Ex-Freund war, oder schöne Erlebnisse mit ihm anhören.

                    Ein Thema anzusprechen ist aber gar nicht so schwer, und wenn ihr eh schon über viele (andere) Dinge gesprochen habt kannst du ja auch mal so etwas schreiben wie 'ich weiß nicht, ob ich das Fragen sollte, aber...', 'Wir haben noch nie über xy gesprochen...', 'Es ist mir zwar etwas peinlich das zu Fragen / anzusprechen, aber...'.
                    Da muss man nur etwas kreativ sein. Und wenn dann erst mal etwas angesprochen ist, kannst du ja schauen, wie sich das Gespräch weiter entwickelt, und dich dann eventuell noch etwas weiter vorwagen.
                    Wenn ich euch eh gut versteht kann ich mir auch kaum vorstellen, dass er da sofort abblockt, oder ähnliches.
                    Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von AlanSmithee Beitrag anzeigen
                      Also als Mann muss ich jetzt nichts darüber hören, wie toll die Zeit mit dem Ex-Freund war, oder schöne Erlebnisse mit ihm anhören.

                      Ein Thema anzusprechen ist aber gar nicht so schwer, und wenn ihr eh schon über viele (andere) Dinge gesprochen habt kannst du ja auch mal so etwas schreiben wie 'ich weiß nicht, ob ich das Fragen sollte, aber...', 'Wir haben noch nie über xy gesprochen...', 'Es ist mir zwar etwas peinlich das zu Fragen / anzusprechen, aber...'.
                      Da muss man nur etwas kreativ sein. Und wenn dann erst mal etwas angesprochen ist, kannst du ja schauen, wie sich das Gespräch weiter entwickelt, und dich dann eventuell noch etwas weiter vorwagen.
                      Wenn ich euch eh gut versteht kann ich mir auch kaum vorstellen, dass er da sofort abblockt, oder ähnliches.
                      Hmm das ist eine Möglichkeit
                      Ja abblocken denke ich jetzt auch nicht, nur was Beziehungen angeht wohl eher
                      sollte man über solche Themen eher schreiben, oder doch lieber persönlich miteinander reden?

                      Kommentar


                        #12
                        Ich selbst bin immer dafür, dass man persönlich miteinander redet, bzw. würde das vorziehen, wenn die Möglichkeit besteht.
                        Beim Schreiben hat man nicht die Möglichkeit die Reaktion des anderen zu sehen, was z.B. Körpersprache, Betonung und ähnliches betrifft.
                        Andererseits kann es einfacher sein so etwas zu schreiben (die Überwindung ist geringer), als wenn man es in einem persönlichen macht.

                        Wenn du dir also eh schon etwas unsicher bist, würde ich vorschlagen, dass du ein Thema (oder mehrere) erst mal über das schreiben ansprichst, und dann später in einem persönlichen Gespräch das geschriebene dann noch etwas vertiefst / weiterführst, da dann der erste Schritt ja schon gemacht ist.
                        Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von AlanSmithee Beitrag anzeigen
                          Ich selbst bin immer dafür, dass man persönlich miteinander redet, bzw. würde das vorziehen, wenn die Möglichkeit besteht.
                          Beim Schreiben hat man nicht die Möglichkeit die Reaktion des anderen zu sehen, was z.B. Körpersprache, Betonung und ähnliches betrifft.
                          Andererseits kann es einfacher sein so etwas zu schreiben (die Überwindung ist geringer), als wenn man es in einem persönlichen macht.

                          Wenn du dir also eh schon etwas unsicher bist, würde ich vorschlagen, dass du ein Thema (oder mehrere) erst mal über das schreiben ansprichst, und dann später in einem persönlichen Gespräch das geschriebene dann noch etwas vertiefst / weiterführst, da dann der erste Schritt ja schon gemacht ist.

                          Das klingt richtig für mich, vielen Dank!
                          Ich denke, ich werde das genauso angehen

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Anna1309 Beitrag anzeigen
                            Und wie soll ich das anstellen, ohne das es zu überrumpelt rüberkommt?
                            Wenn du es schon nicht weisst obwohl du ihn kennst, wie sollen ausgerechnet wir das wissen?

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von AlanSmithee Beitrag anzeigen
                              Also als Mann muss ich jetzt nichts darüber hören, wie toll die Zeit mit dem Ex-Freund war, oder schöne Erlebnisse mit ihm anhören.
                              Das sowieso nicht.

                              Zitat von AlanSmithee Beitrag anzeigen
                              Ein Thema anzusprechen ist aber gar nicht so schwer, und wenn ihr eh schon über viele (andere) Dinge gesprochen habt kannst du ja auch mal so etwas schreiben wie 'ich weiß nicht, ob ich das Fragen sollte, aber...', 'Wir haben noch nie über xy gesprochen...', 'Es ist mir zwar etwas peinlich das zu Fragen / anzusprechen, aber...'.
                              Da muss man nur etwas kreativ sein. Und wenn dann erst mal etwas angesprochen ist, kannst du ja schauen, wie sich das Gespräch weiter entwickelt, und dich dann eventuell noch etwas weiter vorwagen.
                              Ich selber hätte Probleme mit einer, die auf den ersten Blick originell und fantasievoll wirkt, auf den zweiten Blick aber letztendlich nur Vorschläge von Anderen nachplappert. Das wäre überhaupt ncht mein Ding. Ausserden halte ich es grundsätzlich für falsch sich mit fremden Federn schmücken zu wollen. Wenn man nicht so fantasievoll ist, dann sollte man lieber auf gebieten punkten, die einem tatsächlich liegen. Der vermeintlich spätere Partner wird es einem sicher danken.

                              Zitat von AlanSmithee Beitrag anzeigen
                              Wenn ich euch eh gut versteht kann ich mir auch kaum vorstellen, dass er da sofort abblockt, oder ähnliches.
                              Eben. Genau deswegen finde ich die Frage auch einfach überflüssig.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X