Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vater rastet wiederholt aus gegen meinen Freund!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vater rastet wiederholt aus gegen meinen Freund!

    Ich weiß nicht, wo das Thema hingehört (Eltern/Freundschaft oder Beziehung?), es hat aber eher mit meiner Beziehung zu tun, da spielt mein Vater nur mit rein. Ich stelle es mal hier und hoffe es passt.

    Mein Vater und ich haben ein schwieriges Verhältnis, ich habe deswegen auch kaum mehr Kontakt. Er hat gute Phasen, dann wieder schlechte, in denen er aggressiv ist. Wir hatten fast zwei Wochen keinen Kontakt, haben uns wenig zu sagen. Seit ich meinen Freund habe und nicht mehr die Köchin und Putzfrau und Terminplanerin meines Vaters bin, ist er beleidigt und ließ mich das heute bei einem Anruf spüren. Er sagte, er möchte es nicht und lässt es nicht zu, dass ich so viel von meinem Freund annehme - es geht nicht um Geld, sondern um "menschliches" wie sein Interesse an klassischer Musik oder langen Spaziergängen oder "Sachen, die alte Leute machen", wie mein Vater meint. Er sagte auch, dass "dieser junge Mann, der wie ein alter Mann ist" nicht der Richtige für mich sei, er sich weigere, auf diese Hochzeit zu kommen, er beleidigt sei, dass ich meinen Geburtsnamen nicht behalte und ich ihn damit sehr getroffen und beleidigt hätte.

    Was ich mache, ist für ihn eine Beleidigung, egal was es ist. Ich hatte heute wieder mehrfach gesagt, dass es keine Beleidigung gegen ihn sein soll, worauf er fast gesungen und gewinselt hat und "doch, ist es" rief und als ich sagte, nciht frech zu sein rief er nur "doch, biste - doch, biste" im selben Sängertonfall. Es war unmöglich. Ich glaube nicht, dass er wieder betrunken war, weil er sich gut artikuliert hat, aber es stinke ihm, was ich "abziehe" und dass ich meinen Freund habe, stört ihn auch, weil das so ein komischer Mensch sei, der nicht der Richtige sei und kein knackiger Partyrocker, sondern ein ruhiger Hemdenträger, der dazu noch ein duales Studium hinter sich hat. Mein Vater ist unmöglich in so was! Er wurde beleidigend und beschimpfte meinen Freund am Telefon mit übelster Wortwahl.

    Als ich versuchte, ihm freundlich zu sagen, dass er nicht schreien muss oder aufhören sollte, meinte er, er schreit gleich so richtig los, schreit, wann er will, würde das dürfen und ich sei diejenige, die immer am Schimpfen ist, er aber nicht.

    Am Ende sagte er, wenn mir dieser Mann gut tun würde, soll es so sein, aber er ist der Meinung, mein Freund sei ein schlechter Umgang und würde mich verderben - er frage sich, warum ich mir nicht irgendeinen reichen Bauernsohn auf einem Dorffest geangelt hätte, ich sei ja so hübsch und lieb und eine tolle Köchin und würde mich verschenken an einen Typen, der den Tod seines eigenen Bruders noch nicht verarbeitet hat und weder Interesse an sportlichen Autos noch an teuren Klamotten oder Rockmusik hätte, wie das ein Mann mit 29 haben sollte, so mein Vater.

    Obwohl ich weiß wie er ist, hat mich das sehr verletzt, wie er über meinen Freund denkt. Mein Freund, mit dem ich auch drüber redete meinte, nicht ernst nehmen und nach vorne blicken, wir haben uns und dass mein Vater mir nicht gut tut und ein unangenehmer Mensch ist, hat er schon 2013 erfahren, als wir uns kennen lernten. Ich bin trotzdem geschockt von dem, was sich mein Vater heute leistete. Er soll uns doch in Ruhe lassen, wie wir ihn in Ruhe lassen. Ich finde es auch peinlich, wie er sich gibt und dass er mit 60 meint, 30 zu sein und sich mit jungen Frauen treffen zu müssen, die ein paar Jahre älter sind als ich und so - aber wir lassen ihn in Ruhe.

    Mit dem heutigen Tage hat er das Maß überschritten, nachdem es bisher schon kritisch gewesen war. Den Ausschlag gab ein minutenlanger Satz, der zum größten Teil aus Beschimpfungen und Fäkalsprache gegen meinen Freund und mich bestand.

    Ich mache mir da keinen Kopf mehr und weiß, wie er ist, aber ich wollte fragen, was ihr davon haltet und was sein Grund für solche Ausraster sein kann, um es besser zu verstehen.

    Was kann sein Problem sein? Warum kommt er damit nicht klar?
    So schlecht geht es ihm doch gar nicht...
    Zuletzt geändert von die-Aileen; 23.11.2019, 17:35.

    #2
    Väter trennen sich oft sehr ungern von ihren Töchtern. Der Schwiegersohn ist darum quasi ein unerwünschter Rivale gegen den man nicht ankommt.

    Kommentar


      #3
      Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
      Väter trennen sich oft sehr ungern von ihren Töchtern. Der Schwiegersohn ist darum quasi ein unerwünschter Rivale gegen den man nicht ankommt.
      Ja, das verstehe ich, aber muss er deswegen so aggressiv sein? Mein Freund nimmt ihm doch nicht die Tochter bzw. mich weg. Ich fand es schlimm, dass mein Vater nur noch beleidigend gewesen ist und gepöbelt hat. Er hat dazu einen Hang, das weiß ich, aber es war nur noch eklig, was er heute vom Stapel ließ.

      Kommentar


        #4
        Zitat von die-Aileen Beitrag anzeigen

        Ja, das verstehe ich, aber muss er deswegen so aggressiv sein? Mein Freund nimmt ihm doch nicht die Tochter bzw. mich weg. Ich fand es schlimm, dass mein Vater nur noch beleidigend gewesen ist und gepöbelt hat. Er hat dazu einen Hang, das weiß ich, aber es war nur noch eklig, was er heute vom Stapel ließ.
        Doch.
        Es lief doch schon ganz lange mies zwischen dir und deinem Vater. Aber erst als du deinen Freund wiedergefunden hast, bist du quasi fluchtartig ausgezogen.

        Ist trotzdem Quatsch, aber nachvollziehbar.

        Warum telefoniert ihr denn? Rufst du ihn an oder anders herum?

        Kommentar


          #5
          Zitat von die-Aileen Beitrag anzeigen
          Ja, das verstehe ich, aber muss er deswegen so aggressiv sein?
          Das ist ein Zeichen seiner Hilflosingkeit
          Mein Freund nimmt ihm doch nicht die Tochter bzw. mich weg.
          Er empfindet es aber so
          Ich fand es schlimm, dass mein Vater nur noch beleidigend gewesen ist und gepöbelt hat. Er hat dazu einen Hang, das weiß ich, aber es war nur noch eklig, was er heute vom Stapel ließ.
          Sein Verhalten ist wirklich nicht akzeptabel.

          Das Verhalten Deines Vater ist, abgesehen von seiner Schärfe, nicht so selten. Da hilft leider nur der Abbruch der Kontakte, wenn Du Ruhe haben willst.

          Oft ändert sich in solchen Fällen das Verhalten erst nach der Geburt eines Enkelkinds.

          Kommentar


            #6
            Er ruft mich immer wieder mal an, ich selbst suche den Kontakt eigentlich nicht weil ich weiß, wie das endet und wie beleidigend er nach wenigen Sätzen wird. Ich habe da keinen Aktionismus mehr, weil mich solche Gespräche in der Vergangenheit, egal ob persönlich oder per Telefon, zu sehr beschäftigt und verletzt hatten. Aber wenn er anruft, gehe ich aus Höflichkeit doch ran - es könnte ja auch was ernstes sein und ein Gesuch um Hilfe.

            Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
            Ist trotzdem Quatsch, aber nachvollziehbar.
            Was ist Quatsch, der Umzug oder sein Benehmen? Ja, das fluchtartig stimmt aber und beschreibt's gut. Mein Freund hat mir nach wenigen Wochen angeboten, bei ihm zu leben. Es klappt auch sehr gut und ich merke, dass ich durch ihn schon viel weiter gekommen bin, ausgeruhter und lockerer. Vor wenigen Monaten noch hätte mich ein solches Gespräch mit meinem Vater komplett fertig und fast unansprechbar gemacht.

            Kommentar


              #7
              Zitat von die-Aileen Beitrag anzeigen

              Was ist Quatsch, der Umzug oder sein Benehmen? Ja, das fluchtartig stimmt aber und beschreibt's gut. Mein Freund hat mir nach wenigen Wochen angeboten, bei ihm zu leben. Es klappt auch sehr gut und ich merke, dass ich durch ihn schon viel weiter gekommen bin, ausgeruhter und lockerer. Vor wenigen Monaten noch hätte mich ein solches Gespräch mit meinem Vater komplett fertig und fast unansprechbar gemacht.
              Sein Verhalten und diese Sichtweise.

              Hast du ihm gesagt, dass du keinen Kontakt möchtest?
              Du hast doch Kontakt zu deiner Tante, das wäre doch eine gute Notfall-Verbindung falls wirklich Mal was ist. Dann könntest du seine Nummer blockieren.

              Kommentar


                #8
                für mich klingt das sehr stark nach einem alkoholproblem, darüber hinaus wird er wohl frustriert und überfordert sein, dass du nicht mehr zuhause wohnst und ihm als haushaltshilfe dienst.
                smd's süßer und beliebter gender swap account

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen

                  Sein Verhalten und diese Sichtweise.

                  Hast du ihm gesagt, dass du keinen Kontakt möchtest?
                  Du hast doch Kontakt zu deiner Tante, das wäre doch eine gute Notfall-Verbindung falls wirklich Mal was ist. Dann könntest du seine Nummer blockieren.
                  Bisher nicht, nein. Aber du hast Recht, ich müsste auch bei meinem Vater viel härter sein. Ich habe in letzter Zeit so viele Nummern blockiert, dass es fast zu viel war - aber ich merkte, dass ich seitdem viel entspannter und ausgeruhter bin. Ich glaub, das mach ich nachher, wenn ich sowieso auf dem Sofa liege und die Zeit finde . Wie es geht weiß ich ja inzwischen.

                  Zitat von pumpkinspicedlatte Beitrag anzeigen
                  darüber hinaus wird er wohl frustriert und überfordert sein, dass du nicht mehr zuhause wohnst und ihm als haushaltshilfe dienst.

                  Da weiß ich sogar, dass es genau so ist und er total überfordert ist, gerade so am Limit alles hinkriegt und sich de facto nur noch zwischen Garage/Hobbyraum, Wohnzimmer, Schlafzimmer, und Badezimmer bewegt. Er isst in der Regel, das hat er mir letztens gesagt, in einem Lokal zu Mittag das Tagesessen und nutzt die Küche zuhause kaum.

                  Kommentar


                    #10
                    Wie viele User oben schon gesagt haben, hat er wohl ein Problem damit, dass du ihn sozusagen „versetzt“ hast. Er hat dich nicht mehr in der Hand und kann nichts machen. Ihm bleibt nur noch das Schimpfen übrig! Ich glaube das ist eine natürliche Reaktion. Ich würde einfach so weitermachen wie bisher, den Kontakt aufs Nötigste beschränken und das machen, was du für gut hälst. Mach dir nicht so viel aus der Meinung anderer Menschen auch wenn‘s dein Vater ist.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von ZickeXD Beitrag anzeigen
                      Mach dir nicht so viel aus der Meinung anderer Menschen auch wenn‘s dein Vater ist.
                      Versuche ich, danke . BIn mir eigentlich sicher, dass es klappt. Ich bin schon viel sicherer und zufriedener geworden seit der Kontakt so gering gehalten ist und mein Freund gibt sein Übriges dazu.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von die-Aileen Beitrag anzeigen
                        Versuche ich, danke . BIn mir eigentlich sicher, dass es klappt. Ich bin schon viel sicherer und zufriedener geworden seit der Kontakt so gering gehalten ist und mein Freund gibt sein Übriges dazu.
                        Ich hab jetzt noch ein paar ältere Beiträge von dir im Kopf und finde, du hast dich gut gemacht. Nur Mut! Nicht jeder Mensch der dich schief anguckt will dir Böses und nicht jeder Mensch, der Böses sagt hat auch Recht.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von ZickeXD Beitrag anzeigen

                          Ich hab jetzt noch ein paar ältere Beiträge von dir im Kopf und finde, du hast dich gut gemacht. Nur Mut! Nicht jeder Mensch der dich schief anguckt will dir Böses und nicht jeder Mensch, der Böses sagt hat auch Recht.
                          Danke . Das ist weniger mein Verdienst, sondern mehr Erwins Verdienst - ein ganz toller Mensch, der mir viel Last abnimmt durch seine liebe und positive Art die Welt zu sehen und zu gestalten . Ich bin zuversichtlich und optimistisch. Da ich zur Zeit krankgeschrieben bin, voraussichtlich eine Woche noch, bin ich sehr viel am Nachdenken und habe mir in der Zeit bisher vieles erklären können, weil ich einfach Zeit zur "inneren Einkehr" hatte und das hat mir bisher so richtig gut getan.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von die-Aileen Beitrag anzeigen

                            Danke . Das ist weniger mein Verdienst, sondern mehr Erwins Verdienst - ein ganz toller Mensch, der mir viel Last abnimmt durch seine liebe und positive Art die Welt zu sehen und zu gestalten . Ich bin zuversichtlich und optimistisch. Da ich zur Zeit krankgeschrieben bin, voraussichtlich eine Woche noch, bin ich sehr viel am Nachdenken und habe mir in der Zeit bisher vieles erklären können, weil ich einfach Zeit zur "inneren Einkehr" hatte und das hat mir bisher so richtig gut getan.
                            Klingt doch großartig! Lass dich nur nicht verunsichern!

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von ZickeXD Beitrag anzeigen

                              Klingt doch großartig! Lass dich nur nicht verunsichern!
                              Ist es auch . Verunsichern lass' ich mich sowieso nicht - auch von meinem Vater nicht. Mein Freund war der einzige Junge/Mann, bei dem ich mich jemals so zuhause und so geliebt gefühlt habe wie ich es täglich tun kann. Das einzige, was mich stört, ist nur mitunter diese aggressive Art mit der mein Vater versucht, Antistimmung zu machen. Ich weiß zwar, er kann nicht anders und ist charakterlich ein ewiger Nörgler und Besserwisser (meine Eltern sind beide so, ich bin immer wieder froh, ganz anders zu sein und charakterlich total die Oma-Gene geerbt zu haben), aber es kränkt je nach Stimmung eben doch.

                              Nächstes Jahr wird geheiratet .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X