Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

An alle Kampfsportler!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    An alle Kampfsportler!

    Hallo liebe Kampfsportler!

    Mich wuerde mal interessieren, was euch inspirirt hat, Kampfsport zu treiben. Auch wenn ihr noch keinen macht, welchen wollt ihr anfangen, und warum?

    Also: Warum macht ihr Kampfsport, und welchen?

    Danke, SingGirl

    P.S. Mach' selber selber welchen, deswegen

    #2
    Ich habe mal Karate gemacht, jetzt gerade aus Zeitmangel nicht.


    Ein Freund hat mich eingeladen, mal zuzuschauen, dann bin ich dahingegangen, habe mitgemacht und war begeistert. Ich finde es faszinierend, wieviel Disziplin dabei aufgewandt werden muss, und wie sehr man nachdenken muss. Außerdem ist es eine schöne Mischung zwischen "Theorie" (das Lernen der Katas) und Praxis (also das in einer Situation im Dojo anwenden).
    Außerdem ist es kein Teamsport, womit ich persönlich gar nicht klarkomme, aber man ist trotzdem unter Menschen und kann von ihrer Erfahrung profitieren.

    Kommentar


      #3
      Ich mache Aikido, und das, weil es mir gefällt. Ich finde es ist sowohl Entspannung als auch Anstrengung. Man findet zu sich selbst, es gibt Sicherheit und man wird gefordert.

      Kommentar


        #4
        Mein Bro hat mir mal Kickboxen beigebracht haha
        Damit ich mich verteidigen soll,falls etwas passiert.

        Kommentar


          #5
          ich habe mal 3 jahre lang judo gemacht und hatte keine lust mehr.also habe ich mit taekwondo angefangen.ich liebe diesen sport und das kämpfen.es ist ein teil meines lebens geworden und ich könnte mir auch kein leben ohne vorstellen.

          Kommentar


            #6
            -closed-

            SingGirl

            Kommentar


              #7
              In meiner Grundschulzeit hab ich Taekwondo gemacht, da meine Mutter mich dort hingeschickt hat, weil sie es "gut für mich" fand.
              Heute mach ich aber lieber Boxen und Muay Thai, wobei mir ersteres viel mehr gefällt =)
              Beweggrund hierfür war es dass es immer mehr Schlägertypen und somit auch gewisse Leute gibt, die dir ans Leder wollen.. um sich da nichts gefallen zu lassen, führt eigentlich kein Weg dran vorbei, Kampfsport zu lernen!
              Ansonsten kannst du es vergessen dich und andere im schlimmsten Falle erfolgreich zu verteidigen
              Und natürlich weils Spaß macht!

              Kommentar


                #8
                Ich hab bis vor kurzem Kickboxen gemacht. Habe aber aufgehört.
                Meine ehemalige beste Freundin hat mich mitgeschleppt.

                Kommentar


                  #9
                  Meine Mama hat mich vor 13 jahren in ein Ferientraining gesteckt (eig. wolllte ich gar nicht aber es hat mir dann doch viel spaß gemacht also habe ich mit taekwondo angefangen.ich liebe diesen sport .es ist ein teil meines lebens geworden und ich könnte mir auch kein leben ohne vorstellen

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
                    Ich habe mal Karate gemacht, jetzt gerade aus Zeitmangel nicht.


                    Ein Freund hat mich eingeladen, mal zuzuschauen, dann bin ich dahingegangen, habe mitgemacht und war begeistert. Ich finde es faszinierend, wieviel Disziplin dabei aufgewandt werden muss, und wie sehr man nachdenken muss. Außerdem ist es eine schöne Mischung zwischen "Theorie" (das Lernen der Katas) und Praxis (also das in einer Situation im Dojo anwenden).
                    Außerdem ist es kein Teamsport, womit ich persönlich gar nicht klarkomme, aber man ist trotzdem unter Menschen und kann von ihrer Erfahrung profitieren.
                    genau meien Meinung, außer dass ich regelmäßig ins Training gehe. Ich mache hauptsächlich Katas, wo man sich ja trotzdem verteidigen lernt, weil man es instinktiv drauf hat.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich mache Schwertkampf, weil ich mich lange mit dem Mittelalter beschäftigt habe. Es ist eine Sportart, bei der man auch an Mittelalterevents auftreten kann, und so die Zuschauer näher an diese Zeit bringen kann.
                      Manchmal werden auch noch Elemente mit der Axt oder Wuchtwaffen 'durchkämpft'.
                      Zuletzt geändert von Lucifer_der_Seelenlose; 07.07.2011, 14:18.

                      Kommentar


                        #12
                        schwertkampf und so klingt cool

                        ich hab ne zeit lang Karate gemacht und bin vor nem Jahr zum Judo/Jiu JItsu gewechselt. Hab mit Kampfsport angefangen wegen meiner ma, weil die das damals auch gemacht hat. Mittlerweile mache ich es um mich im Ernstfall verteidigen zu können, aber auch weil es einfach spaß macht, sich zb. im Bodenkampf mit anderen messen zu können.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hab jetzt vor mit meiner besten Freundin Wing Tsun anzufangen. Des ist auch so was ähnliches wie Karate. Wir haben uns des jetzt mal auf unsrem Schulsporttag angschaut und fandens eigentlich voll gut. Ich möchte es einfach machen, damit man weiß, wie man sich verteidigen kann, falls man angegriffen wird oder festgehalten wir. Zudem wollte ich schon länger mal was mit meiner Freundin unternehemen .

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Zitronenbiscuit Beitrag anzeigen
                            Ich hab jetzt vor mit meiner besten Freundin Wing Tsun anzufangen. Des ist auch so was ähnliches wie Karate.

                            Nein, das ist es nicht.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich war mal in einen Kampfsport Verein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X