Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Reitsport: Fachbegriffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Reitsport: Fachbegriffe

    Hey,
    es ist mir ein bisschen peinlich:
    Ich reite eigentlich schon länger und mache jetzt eine Reiterprüfung.
    Aber ich habe noch nie das Wort: "Über die Schulter ausbrechen" gehört?
    Was heisst das denn? Oder was eine "Maulspalte" ist?
    Wäre froh, wenn ihr mir helfen könntet,
    Ganz liebe Grüsse,
    Shan_5elle

    #2
    Also der Begriff Maulspalte beschreibt einfach gesagt die Öffnung des Pferdemauls...also praktisch da wo du das Gebiss '' einführst'' wenn du das Pferd von der Seite anschaust und das Maul ansiehst diesen Schlitz praktisch....tut mir leid...kann's nich einfacher erklärn...

    Hey und um deine Frage mit über die äußere Schulter ausbrechen habe ich im Internet diese Erklärung gefunden, die das, was ich dir nur noch komplizierter gemacht hätte vereinfacht :

    Vom „über die Schulter ausfallen“ spricht man, wenn das Pferd, anstatt sauber gestellt und gebogen auf einer gebogenen Bahn zu laufen in der Wirbelsäule gerade bleibt, weiterhin geradeaus läuft und sich im Genick verwirft. Das bedeutet, der Hals ist gebogen, die Ohren zeigen aber aus dem Kreis heraus bzw. vom Bogen weg, die Nase hingegen in den Kreis hinein bzw. zum Bogen hin. Manche Pferde geraten dabei mit der Stirn-Nasen-Linie deutlich hinter die Sekrechte, andere nicht. Dies ist also nur ein hinreichender, aber kein zwingend notwendiger Hinweis auf das Ausfallen über die Schulter.


    Willst du noch irgendwas wissen ? welche Prüfung machst du denn ? (;

    Kommentar


      #3
      Hey danke, hat mir echt weitergeholfen
      Ja, ebenfalls peinlich:
      Was ist eine Senkrechte?
      Ich weiss, die einfachsten Begriffe... Habe sie eigentlich
      schon oft gehört, aber noch nie wirklich begriffen
      Ich reite in der Schweiz und mache das Brevet.
      Sozusagen die Vorbereitung für die ersten Lizenzen.
      Ich weiss, ist noch nicht so weit, allerdings muss ich eben auch
      einen dicken Ordner wälzen
      In Deutschland heissen die Abzeichen glaube ich anders, oder?
      Na ja, kommt drauf an wo man reitet...

      Kommentar


        #4
        Zitat von Shan_5elle Beitrag anzeigen
        Hey danke, hat mir echt weitergeholfen
        Ja, ebenfalls peinlich:
        Was ist eine Senkrechte?
        Ich weiss, die einfachsten Begriffe... Habe sie eigentlich
        schon oft gehört, aber noch nie wirklich begriffen
        Ich reite in der Schweiz und mache das Brevet.
        Sozusagen die Vorbereitung für die ersten Lizenzen.
        Ich weiss, ist noch nicht so weit, allerdings muss ich eben auch
        einen dicken Ordner wälzen
        In Deutschland heissen die Abzeichen glaube ich anders, oder?
        Na ja, kommt drauf an wo man reitet...
        Das ist doch nicht peinlich (;
        Frag ruhig, ist doch nicht schlimm...


        Die Bezeichnung "an der Senkrechten" bezieht sich im Reitsport auf die Kopfhaltung des Pferdes. In der Dressur gibt es gewissermaßen ein Idealbild wie die Haltung des Pferdes auszusehen hat, zumindest wenn man sämtliche anderen Werte wie Durchlässigkeit, Losgelassenheit, Takt, usw. erstmal ausser Acht lässt.

        "An der Senkrechten" bedeutet, dass das Pferd den Kopf so hält, dass die Stirnlinie (Stirn - Nasenrücken, von der Seite aus betrachtet) fast senkrecht ist, also knapp davor (Nase zeigt ganz leicht nach vorne). Es gibt auch Pferde die "hinter der Senkrechten" geritten werden, also sind die Ohren (von der Seite betrachtet) vor dem Maul. Hoffe, ich konnte das halbwegs verständlich erklären.


        Naja und dieses hinter der Senkrechten reiten ist sehr schädlich für das Pferd -.-
        Is es verständlich erklärt ?
        Und gibt's noch ungeklärte Begriffe ?? (;

        Kommentar


          #5
          Nein, ich glaube jetzt ist alles klar
          Danke

          Kommentar


            #6
            Doch, jetzt habe ich doch noch eine Frage:
            Was ist der Unterschied zwischen einem
            Stoss-, Ausbinde- und Dreieckszügel?
            Ich meine klar, man verschnallt sie anders...
            Aber wann braucht man welchen?

            Kommentar


              #7
              Sieh mal hier :
              Also alle 3 Hilfszügel darfst du weder beim Springen noch im Gelände verwenden (;


              http://www.pferdewissen.ch/pdf/hilfszuegel.pdf

              immer noch Fragen ??

              Kommentar


                #8
                Bei den Ausbinder ist wie gesagt noch zu sagen, dass sie alle anders wirken und ich selber finde, dass sie auch unterschiedlich stark helfen zu korrigieren, denn ein Stoßzügel gibt wesentlich weniger Freiraum als ein Dreieckszügel.

                Kommentar

                Lädt...
                X