Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Die richtigen Laufschuhe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die richtigen Laufschuhe?

    Ich hab da mal ein paar Fragen. Welche Laufschuhe benutzt ihr?
    Ich hab wahrscheinlich einen großen Fehler gemacht, und zwar damit, jetzt bestimmt 2-3 Monate in normalen Schuhen gelaufen zu sein. Aber 1. habe ich für Laufschuhe im Moment echt kein Geld und 2. wüsste ich nicht, welche Laufschuhe gut wären.
    Ich hab gelesen, dass man da so eine Laufbandanalyse machen soll, stimmt das und bringt die wirklich was? Wo kann man die machen? Gibt es sowas auch im Intersport oder so? Weil hier haben wir nicht allzu viele Sportläden.
    Mit welchen Kosten muss man so ungefähr rechnen?

    Danke schonmal.

    #2
    Ich habe Anfängerlaufschuhe für Frauen von Alex(bin davor mit allen möglichen anderen Schuhen gelaufen). Geh einfach in ein Sportgeschäft und lass dich beraten.

    Kommentar


      #3
      Meine Laufschuhe sind von asics und das Geld war es absolut wert, man läuft echt wie auf Wolken! Außerdem entlastet das total die Gelenke. Ich würd an deiner Stelle mich auch im Sportgeschäft beraten lassen.
      Zu der Laufbandanalyse kann ich nicht viel sagen. Mein Vater hat mal eine machen lassen, ob es ihm was gebracht hat weiß ich allerdings nicht,

      Kommentar


        #4
        gut erkannt
        in normalen straßenschuhe zu laufen ist absolut tödlich für die füße...
        gerade bei vorhanden fußfehlstellungen ist da echt vorsicht geboten. ne laufband analyse ist gerade aus diesem punkt absolut sinnvoll um eventuelle fehlstellungen durch den schuh ausgleichen zu können. intersport ist sicher ne möglichkeit was allerdings von der größe des shops abhängt. ich persönlich bin treuer abnehmer bei runner´s point die bieten sowas logischerweise - weil auf laufen spezialisiert an. der kostenpunkt fürn guten laufschuh liegt bei ab 100 euro es sei denn man erwischt reduzierte modelle die dann bei ca 70 euro liegen können.
        ich hoffe ich konnt helfen(:

        Kommentar


          #5
          Meine Laufschuhe sind auch von Asics. habe damals eine Laufbandanalyse machen lassen und muss sagen die schuhe sind echt top weil die halt wirklich gut passen. kosten liegen bei guten 100 euro

          Kommentar


            #6
            Meine sind auch Asics. Am besten lässt du dich wirklich beraten, es gibt so viele verschiedene Modelle... Ich wollte besonders gut gedämpfte, du willst vielleicht besonders leichte oder welche mit Verstärkung an den Zehen, weil du im Gelände läufst...

            Laufbandanalyse finde ich nicht gut, weil ich die ersten paar 100 Meter anders laufe als später, wenn ich warm bin, da kann ich genauso gut im Laden hin und her gehen. Mir reicht das und bisher hab ich mich noch nie 'vergriffen'.

            Kommentar


              #7
              es sind schon barfuß olympiasieger geworden (abebe bikila)


              die schuhe und das gesamtequipment allgemein ist ein riesig kommerzieller markt der deutlich überbewertet ist und vieles, nahezu alles unnützes verkauft...

              laufschuhe werden dich nicht schneller machen als normale schuhe, wenngleich du dir auf dauer schon laufschuhe anlegen solltest.. du erkennst sie daran das sie atmung haben (so offene poren) und das sie eine robuste sohle haben, gleichzeitig aber superleicht sind (wobei robust vor leicht immer gelten sollte mit zunehmender laufdistanz, also schon ab 1km besser imma die scheinbar schweren laufschuh wöhlen! meine erfahrung) und naja der ganze dämpfungskram heutzutage is auch eher kategorie glaubenssache..


              hab mir damals für 10€ bei lidl laufschuhe geholt und die haben keine größere abnutzung als markenschuhe von ascis, puma, nike, adidas, whatever also ob du 10 oder 150€ ausgibst ist nur eine modefrage... natürlich sehn einige asics modelle schöner aus als discounterschuhe, schneller aber machen sie nicht und ob sie besser sind? naja, eher nein! und ich bin in den letzten jahren immer 100-200km wöchentlich gelaufen und das war zumindest mein ergebnis, weswegen ich auch weiterhin die 10-20€ schuhe vom discounter vornehmlich nutze.. die markenschuhe sind nur für wettkömpfe zum schick sein

              Kommentar


                #8
                Zitat von Otze Beitrag anzeigen
                es sind schon barfuß olympiasieger geworden (abebe bikila)


                die schuhe und das gesamtequipment allgemein ist ein riesig kommerzieller markt der deutlich überbewertet ist und vieles, nahezu alles unnützes verkauft...

                laufschuhe werden dich nicht schneller machen als normale schuhe, wenngleich du dir auf dauer schon laufschuhe anlegen solltest.. du erkennst sie daran das sie atmung haben (so offene poren) und das sie eine robuste sohle haben, gleichzeitig aber superleicht sind (wobei robust vor leicht immer gelten sollte mit zunehmender laufdistanz, also schon ab 1km besser imma die scheinbar schweren laufschuh wöhlen! meine erfahrung) und naja der ganze dämpfungskram heutzutage is auch eher kategorie glaubenssache..


                hab mir damals für 10€ bei lidl laufschuhe geholt und die haben keine größere abnutzung als markenschuhe von ascis, puma, nike, adidas, whatever also ob du 10 oder 150€ ausgibst ist nur eine modefrage... natürlich sehn einige asics modelle schöner aus als discounterschuhe, schneller aber machen sie nicht und ob sie besser sind? naja, eher nein! und ich bin in den letzten jahren immer 100-200km wöchentlich gelaufen und das war zumindest mein ergebnis, weswegen ich auch weiterhin die 10-20€ schuhe vom discounter vornehmlich nutze.. die markenschuhe sind nur für wettkömpfe zum schick sein
                Es geht nicht darum, schneller oder besser zu sein, sondern darum, die Gelenke zu schonen. Und das kann man nicht so einfach wegdiskutieren. Natürlich kann man auch barfuß schnell laufen, wenn man aber dauerhaft barfuß insbesondere auf Asphalt joggen würde, dann würden sich die Knie und die Füße recht schnell bedanken.
                Ob Discounterschuhe was taugen, weiß ich nicht - ich hab nie welche ausprobiert.

                Zum Thema: Beraten lassen ist auf jeden Fall sinnvoll. Und vorallem anprobieren. Als ich vor einigen Jahren meine neuen Laufschuhe gekauft habe, hab ich direkt beim ersten Anpobieren gemerkt, dass das absolut die richtigen sind. Einfach schon vom ersten Tragekomfort. Du wirst sehen wie groß der Unterschied ist, wenn du das erste Mal mit Schuhen läufst, die eine gut federnde Sohle haben. Du wirst das Gefühl haben, auf Wolken zu laufen
                Eine Laufbandanalyse muss da nicht zwingend sein, ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das immer so viel bringt. Mir geht es z.B. wie nudelsuppe: Ich laufe anfangs anders als am Ende. Da würde es mir wenig bringen, wenn ich einen Schuh habe, der für den Anfang perfekt ist. Außerdem laufe ich lieber im Wald und auf unebenem Gelände läuft es sich ja auch nochmal anders als auf dem Laufband.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von nudelsuppe Beitrag anzeigen
                  Laufbandanalyse finde ich nicht gut, weil ich die ersten paar 100 Meter anders laufe als später, wenn ich warm bin, da kann ich genauso gut im Laden hin und her gehen. Mir reicht das und bisher hab ich mich noch nie 'vergriffen'.
                  Bei der Laufbandanalyse gehts ja meistens eher darum, zu sehen wie man im Schuh steht, sodass man mehr nach außen oder innen gepolsterte Schuhe etc haben kann.

                  Ich bin in meinen Laufschuhen, bevor ich orthopädische Einlagen hatte, unheimlich gut gelaufen, in denen ohne Analyse wars schmerzhaft. jetzt, mit den Einlagen, ists wieder egal, da ich "Normalschuhe" haben kann, die quasi gerade gepolstert sind, aber wer keine Einlagen hat, kann davon total profitieren!

                  Kommentar


                    #10
                    Man kann nicht pauschal eine Firma oder sogar DEN optimalen Schuh empfehlen.
                    Das ist von zig Faktoren abhängig.

                    Eine gute Beratung (und die schliesst eine Laufanalyse ein!) ist unbedingt empfehlenswert, sonst kann das Laufen am Ende mehr schaden als nützen.
                    Entscheidend sind der Körperbau/Gewicht, deine Fuß- und Beinstatik, dein Laufstil und der Untergrund.
                    Ein leichter Vorfußläufer braucht auf Waldboden logischerweise kaum Dämpfung, ein übergewichtiger Fersenläufer auf Asphalt hingegen schon. Knickst Du mit den Füßen nach innen (Pronation), muss der Schuh dort entsprechend stabilisieren usw.

                    Optimalerweise lässt man sich orthopädische Einlagen anfertigen, die genau auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden und sucht sich damit dann den passenden Neutralschuh.

                    Alles in allem braucht das etwas Zeit, die sich aber 100%ig auszahlt.
                    Einfach so loslaufen ist keine gute Maßnahme!

                    Und wenn ich sowas lese, dass die Schuhe egal sind und Billigschuhe nicht schneller verschleissen, kräuseln sich mir schon wieder die Fußnägel...
                    Die Schuhe verschleissen vielleicht nicht aber deine Knochen und Gelenke, Du Experte!

                    Kommentar


                      #11
                      Alex

                      Kommentar


                        #12
                        Bei guten Lauf-/Sportschuhen setze ich auch auf Markenschuhe.
                        Wenn man weiß, welche Schuhe gut für einen sind, kann man auch gut ältere Modelle günstig im Intertnet erwerben. Zumindest habe ich das schon ein paar Mal so gemacht und mir meine alten Lieblingslaufschuhe neu gekauft.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von dieMeike Beitrag anzeigen
                          Bei der Laufbandanalyse gehts ja meistens eher darum, zu sehen wie man im Schuh steht, sodass man mehr nach außen oder innen gepolsterte Schuhe etc haben kann.

                          Ich bin in meinen Laufschuhen, bevor ich orthopädische Einlagen hatte, unheimlich gut gelaufen, in denen ohne Analyse wars schmerzhaft. jetzt, mit den Einlagen, ists wieder egal, da ich "Normalschuhe" haben kann, die quasi gerade gepolstert sind, aber wer keine Einlagen hat, kann davon total profitieren!

                          Gut, ich hab sicher auch sehr anspruchslose Füße, die machen keinen Ärger Allerdings lauf ich die ersten Meter wirklich wahnsinnig verkrampft, ich glaube echt nicht, dass man daraus irgendwas ableiten sollte.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von nudelsuppe Beitrag anzeigen
                            Gut, ich hab sicher auch sehr anspruchslose Füße, die machen keinen Ärger Allerdings lauf ich die ersten Meter wirklich wahnsinnig verkrampft, ich glaube echt nicht, dass man daraus irgendwas ableiten sollte.
                            Mir ist beim Anschauen des Videos mit den falschen Schuhen fast übel geworden, das sah aus, als würde ich mir bei jedem Schritt das Bein brechen

                            --> so in etwa

                            Kommentar


                              #15
                              Es geht nicht darum, schneller oder besser zu sein, sondern darum, die Gelenke zu schonen. Und das kann man nicht so einfach wegdiskutieren. Natürlich kann man auch barfuß schnell laufen, wenn man aber dauerhaft barfuß insbesondere auf Asphalt joggen würde, dann würden sich die Knie und die Füße recht schnell bedanken.

                              adidas adipure adapt - Google-Suche

                              adidas scheint das auch etwas anders zusehen



                              im übrigen is mein eindruck, dass hier zu sehr schuhequipment als wissenschaft betrachtet wird, ist es aber nicht... da is wenn noch die ergonomie/laufstil deutlich wichtiger

                              man kanns sich aber auch zwecks des gewissens einfach schönreden, aber ich bin jahrelang mit einem paar lidlschuhe für 10€ die sogar etwas zu groß waren - leider gabs meine größe nich mea - jede woche 150km gelaufen und an den füßen/fußgelenken hat ich wirklich nie probleme

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X