Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

An alle Ex-Schüler

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    An alle Ex-Schüler

    Da ihr ja vom anderen Thema wisst dass ich die Schule ganz hinter mir habe und ich froh bin endlich draußen zu sein wollte ich euch fragen ob die die die Schule auch fertig haben, die Schule sich zurückwünschen bzw. wieder gerne zur Schule gehen würden oder auch froh sind dass sie endlich von dort weg sind und studieren/arbeiten gehen. Also schreibt eure ehrliche Meinung über die Schule^^

    #2
    Ich würde gerne nochmal zurück und mich für ein paar Stunden berieseln lassen.

    Kommentar


      #3
      Als ich mit der Realschule fertig war, war ich auch froh. Danach hab ich dann mein Abi gemacht auf einem Berufskolleg (In Verbindung mit der Erzieherausbildung) und dort ging ich einfach super gerne zur Schule. Ich hab meine Klasse geliebt, viele Lehrer fand ich klasse und der Unterricht war meistens auch gut. Diese Schulzeit war einfach eine sehr tolle und wichtigte Zeit und auch, wenn mir die Arbeit sehr viel Spaß macht, vermisse ich die Schule doch schon sehr. Mir fehlen meine Klassenkameraden und vieles war damals auch noch leichter.

      Ich bin also mit einem lachendem und einem weinenden Auge gegangen.

      Kommentar


        #4
        Nach der mittleren Reife war ich total froh, nie wieder in die Schule zu müssen. Nach der Ausbildung bin ich freiwillig wieder dahin gegangen^^
        Und jetzt studier ich Lehramt, weil ich nie wieder in einer Firma arbeiten wollte.
        Allerdings ist es als Lehrer völlig anders und daher weiß ich noch nicht so ganz, was ich davon halten soll^^

        Kommentar


          #5
          ich war richtig happy,nach der 10. ne ausbildung machen zu können - hab die aber abgebrochen weils nix für mich war und bin dann jetzt wieder in der schule gelandet...

          Kommentar


            #6
            Hat positve und negative Seiten.

            Einerseits bin ich froh, dass ich jetzt eine Ausbildung mache, allerdings wenn ich gerade eine "Tiefpunktphase" habe, möchte ich auch wieder gerne zurück. Aber prinzipiell bin ich schon froh, dass ich nur mehr 2x die Woche zur Berufsschule muss. Da gefällt mir der Unterricht allerdings meistens, hat mir im Gym zwar auch oft gefallen, dass war aber was total anderes. Ich habe auch noch Kontakt zu ehemaligen Mitschülern und bin über alles, was in meiner alten Schule passiert bestens informiert. Einmal hat meine beste Freundin vergessen, wann sie eine Englischarbeit schreibt, und ich habe es gewusst. (sie hatte mir 2 Wochen davor davon erzählt)

            Kommentar


              #7
              An der Schule vermisse ich nur die Ferien und das man früher nachhause kommt. Ansonsten gehe ich viel lieber arbeiten und muss am Abend nichts mehr für die Schule lernen oder Hausaufgaben machen.

              Kommentar


                #8
                Einerseits bin ich froh, andererseits vermisse ich die anderen Schüler sowie die Lehrer schon ein wenig.
                Ich bin noch nicht lange von der Schule weg, vondaher kommt es mir eher vor, als hätte ich Ferien oder so, da ich da einfach nicht mehr hinmuss, keine Hausaufgaben mehr erledigen muss, für nichts mehr lernen muss usw.

                Kommentar


                  #9
                  inzwischen bin ich sehr froh mit meiner firma. aber das heißt eben auch verantwortung und vieles mehr, was auf der schule eben nicht der fall war. ja, manchmal wünsche ich mir, wieder zur schule zu gehen, doch eigentlich will ich es nicht anders, als es jetzt ist.
                  naja, eigentlich hätte ich es mir doch ganz anders gewünscht. wenn es so gehen würde, wie ich gewollt hätte, hätte ich noch abitur gemacht und würde jetzt studieren.

                  das konnte ja niemand ahnen, dass ich kurz vor dem abi von der schule und alleine zurecht kommen muss.

                  Kommentar


                    #10
                    Also ich würde mir um nichts in der Welt die Schule zurückwünschen.
                    Man wird in dieser Einrichtung regelrecht am Lernen gehindert und darf stumpfsinnigen Wiederholunen lauschen.

                    Kommentar


                      #11
                      Naja,ich geh ja noch weiterhin zur Schule,aber halt nur 2 mal die Woche und ich muss sagen,Schule macht mir viiiiiiiel mehr Spaß als arbeiten gehn,was aber auch an der Arbeit liegen kann
                      Auf jeden Fall freu ich mich sehr,wenn ich dann in der 12ten wieder jeden Tag Schule haben muss,was auch zum großen Teil an meiner tollen Klasse liegt

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von green_ Beitrag anzeigen
                        An der Schule vermisse ich nur die Ferien und das man früher nachhause kommt. Ansonsten gehe ich viel lieber arbeiten und muss am Abend nichts mehr für die Schule lernen oder Hausaufgaben machen.
                        jap genau wobei ach mal so nen Monat wieder als Schüler hätt ich jetzt auch kein problem damit

                        Kommentar


                          #13
                          Ich bin unheimlich gerne zur Schule gegangen. Trotzdem vermisse ich die Schule nicht.

                          Natürlich war es schön, nichts zu tun zu haben, eben die Hausaufgaben zu erledigen und dann nichts zu tun zu haben, für Klausuren 2 Tage vorher anzufangen zu lernen (oder gar nicht zu lernen) und diese wundervolle Definition von "Lernen" zu haben, die ich leider nun ablegen musste.

                          Aber ich bin unfassbar gerne Studentin. Ich habe mir mein Studium selbst ausgesucht und kann deshalb nicht mehr der Ungerechtigkeit wegen meckern, ich habe sehr objektive Klausuren und überhaupt, Studentenleben ist wunderbar.

                          Auch wenn ich vielleicht noch zufriedener wäre, wenn ich meine Definition von "lernen" nicht hätte ändern müssen

                          Kommentar


                            #14
                            Ich fand Schule eigentlich ganz nett, Studieren gefällt mir aber besser. Auch wenns mehr Verantwortung ist, vor allem Eigenverantwortung.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich bin unheimlich froh, dass ich nie wieder zur Schule muss. Die Schulzeit war purer Horror, ich wurde gemobbt und ausgegrenzt, was alles in allem keine schöne Zeit war. Selbst auf der Berufsschule nahm dies noch seinen Lauf, vondaher bin ich mit meiner jetzigen Situation umso froher. Ich mag meinen Beruf, ich habe ihn mir selbst ausgesucht, wenn auch meine eine Kollegin mir und ich ihr nicht in den Kram passt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X