Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Lehrer fertig machen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lehrer fertig machen

    Wie findest ihr es,wenn Lehrer von Schülern fertig gemacht werden?
    Erlebt ihr das manchmal? Freut ihr euch,wenn sie ausflippen?

    #2
    Ehrlich gesagt kenn ich das nicht aus persönlicher Erfahrung.
    Wir haben eigentlich ein ziemlich gutes Verhältnis zu den Lehrern, die uns dann natürlich auch gerecht behandeln und auf unsere Wünsche eingehn. Wär schön schlimm, wenns in der Maturaklasse anders wär :'D

    Kommentar


      #3
      ich muss zugeben, ih finde es immer ziemlich amüsant, wenn lehrer ausflippen und kann mir dann das lachen nur selten verkneifen. (am besten war ja immernoch unser mathelehrer letztes jahr, der, wenn er wütend war, immer durchs klassenzimmer gehüpft ist und dabei seltsame "huuuuu"-geräusche von sich gegeben hat )
      auf der einen seite kann ich die lehrer schon verstehen, mir würde es auch nicht gefallen, wenn ich versuche, jemandem was beizubringen, und der dann nicht aufpasst oder so. aber andererseits - meine güte, wir schüler sind auch nur menschen, und man kann nicht verlangen, dass wir 8 stunden pro tag still da sitzen, immer unsere hausaufgaben dabei haben und natürlich nie unsere bücher vergessen. manche lehrer übertreiben einfach und machen sich selber das leben schwer, indem sie sich aufregen, wenn jemand mal irgendwas falsch macht.

      meine klasse hat auch schon mal mehrere lehrer zum heulen gebracht... naja, gefreut hab ich mich nicht, aber mitleid hatte ich auch nicht, muss ich ganz ehrlich zugeben.^^

      Kommentar


        #4
        kommt auf den Lehrer an. Generell würde ich sagen, dass ein respektvoller Umgangston wichtig ist. Lehrer, die wirklich fertiggemacht werden, weil sie "schwach" sind oder die Schüler irgendwie mit ihrer Art belustigen, tun mir Leid.

        Kommentar


          #5
          Total witzig! am Coolsten ist es, wenn es noch gefilmt und auf youtube gestellt wird

          Kommentar


            #6
            Kindisch sowas.
            Ich bin nicht ganz bewandert in wie fern man im Studium auf sowas vorbereitet wird, aber ich bin dafür das spetiell dieses Thema in die Aubildung mit eingeführt wird um Verhaltensmaßnahmen zu proben.

            Ich kann mich an meine erste Stunde Astronomie erinnern ^^ Da hatten einige sowas auch bei einem Lehrer versucht. Scheiße, das haben die nur einmal gemacht und danach für die nächsten 2 Jahre keine Sonne mehr in seinem Unterricht gesehen.
            Ein knallharter, alter Knochen war der Typ. Einer von der alten Schule der sich schon vor 40 Jahren mit meinem Vater im Unterricht ganze Kämpfe geliefert hat
            Alleine wegen meinem Nachnamen und der Erinnerung an meinen Vater war ich deswegen schon unten durch bei ihm ^^

            Kommentar


              #7
              Wir haben in der 11ten unseren "Mathestudenten" geärgert. Das fand ich auch absolut gerechtfertigt, der Typ warn Vollpfosten.
              Aber ich habe damals zu meiner Hauptschulzeit auch Sachen mitgekreigt, die definitiv unter die Gürtellinie gingen. Wenn sich 3 kleine, hirnlose Mädchen zusammenschließen und meinen einem Lehrer sexuelle Belästigung unterstellen zu müssen, die übrigens nicht gestimmt hat und fast seinen Job gekostet hätte, dann finde ich das nicht mehr witzig.

              Kommentar


                #8
                wir haben eine von allen gehasste mathelehrerin und sie wurde gefilmt wie sie gerade jemandem etwas erklärt und ein asxchüler hinter ihr sagen wir mal gesten macht. das ganze wurde dann auf youtube online gestellut und die ganze schule hat es gesehen aber naja ivch mag sie auch nuicht, weswegen ich es zwar gemein aber lustig fand.

                Kommentar


                  #9
                  Finde ich nicht gut, ist einfach nur albern, kindisch und fies.
                  Ich mag auch nicht alle Lehrer, mit einem komme ich 0 klar. Wir mögen uns gegenseitig nicht. Trotzdem habe ich Respekt, bin freundlich, provoziere sie nicht usw.
                  Wenn man Lehrer richtig fertig macht, ist das einfach nicht mehr lustig.
                  Gerade wenn es ums Filmen/Fotografieren und danach veröffentlichen geht. Das sind dann meist die Leute, die bei soetwas am schnellsten heulen würden. Da würde ich auch mal ganz doll aufpassen, dass es nicht mit einer Anzeige endet.
                  Gegen kleine Streiche spricht natürlich nichts, aber die macht man ja auch mit Lehrern, die man mag.
                  Aber von den meisten Aktionen hat man selbst ja nichts, denn oft stört soetwas den Unterricht. Davon ist dann die Folge, dass man den Unterrichtsstoff der Stunde halt nicht lernt....

                  Kommentar


                    #10
                    mein deutschlehrer sagte mal, man wird im referendariat ins kalte wasser geworfe, weil man im sutdium den umgang mit schülern quasi gar nciht gelehrt bekommt.
                    ich pers. halte viel von respekt und erwarte von meinen lehrern, dass sie mich so behandeln, wie ich sie behandel.
                    da ich selbst in erwägung ziehe, lehrer zu werden, und natürlich auch begreife, dass lehrer auch mitmenschen sind, finde ich es sabsolut nicht ok und nachvollziehbar

                    aber mittelstufenlehrer würde ich auch nie werden wollen, da können sich meinetwegen andere mit denpubertierenden kindern auseinandersetzen

                    Kommentar


                      #11
                      find ich nicht ok !!

                      Kommentar


                        #12
                        naja, ein bisschen spaß kann ich ja noch verstehn, aba irgendwann ist´s ja doch zu viel. wir ärgern unsre lehre zwischendurch mal, aber auch nich zu viel.
                        "in der schule sind lehrer und schüler doch irgendwie ´leidensgenossen´" hat unser geographielehrer mal gesagt, und das stimmt. aber manche lehrer übertreiben wirklich, z.b. hatten wir mal nen echt harten geschichtslehrer und den konnt ich dann echt nich mehr verstehn was der bei jedem scheiß austickt.
                        ma schaun, vielleicht werd ich später auch mal lehrerin...

                        Kommentar


                          #13
                          nein, ich hab´s noch nicht so erlebt. Bei uns auf der Schule ist es immer anders rum

                          Kommentar


                            #14
                            Bei uns werfen einige Jungs unseren Physiklehrer manchmal mit Stiften o.Ä. ab. Viele können den einfach nicht leiden. Er lässt das alles über sich ergehen und gibt dann am Ende des (Halb-)jahres erstmal so einige 5-er auf dem Zeugnis...
                            Ansonsten werden bei uns keine Lehrer "gemobbt".

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Wonderwanda Beitrag anzeigen
                              Total witzig! am Coolsten ist es, wenn es noch gefilmt und auf youtube gestellt wird
                              Ja, so cool und total erwachsen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X