Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Physik- Impuls

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Physik- Impuls

    Hey
    Es gibt doch bestimmt einige Leute da draußen, die um einiges intelligenter sind als ich, wenn es um Physik gehtoder? Bitte, ich brauch eure Hilfe. Ich schreibe am Mittwoch eine Arbeit und lese eine Aufgabe und verstehe echt nur Bahnhof.
    Ich kann die Formln zwar raus suchen, aber kann nchts mit denen anfangen
    Könnt ihr mir anhand der folgender Aufgaben erklären, wie man vor gehen muss?

    Aufgabe: Frau Meier(m=75 kg) möchte ihr Auto (m=1325 kg) im Rhein versenken. ZUnächst fährt sie am Ufer entlang mit 30 km/h nach Norden. Dann lenkt sie nach links und beschleunigtdabei, so dass sie anschließend mit 50 km/h Richtung Westen fährt.
    a) Konstruiere den Vektorpfeil des IMpulses, den das Auto während dem Durchfahren der Kurve erhält. Woher kommt dieser Impuls?

    Frau Müller schießt mit ihrem Kleinkalibergewehr von hinten in eine Holzspielzwuglock. Die Kugel bleibt stecken und die Lock fährt mit 1,6 m/s los.
    a) Warum fängt die lock an, sich zu bewegen?
    b) Bestimme die Geschwindigkeit der Kugel vor dem Einschlag inm die Lock, wenn die KUgel 1g und die Lok 250 g schwer sind.

    Noch eine Frage: Was ist eine Impulspumpe? ich hab zwar aufgeschrieben, dass der Motor eine wäre, aber wie soll ich das verstehen?
    Ich bin echt verzweifelt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Vielen Dank

    #2
    Zitat von Moeglicherweise Beitrag anzeigen
    Hey
    Es gibt doch bestimmt einige Leute da draußen, die um einiges intelligenter sind als ich, wenn es um Physik gehtoder? Bitte, ich brauch eure Hilfe. Ich schreibe am Mittwoch eine Arbeit und lese eine Aufgabe und verstehe echt nur Bahnhof.
    Ich kann die Formln zwar raus suchen, aber kann nchts mit denen anfangen
    Könnt ihr mir anhand der folgender Aufgaben erklären, wie man vor gehen muss?

    Aufgabe: Frau Meier(m=75 kg) möchte ihr Auto (m=1325 kg) im Rhein versenken. ZUnächst fährt sie am Ufer entlang mit 30 km/h nach Norden. Dann lenkt sie nach links und beschleunigtdabei, so dass sie anschließend mit 50 km/h Richtung Westen fährt.
    a) Konstruiere den Vektorpfeil des IMpulses, den das Auto während dem Durchfahren der Kurve erhält. Woher kommt dieser Impuls?

    Frau Müller schießt mit ihrem Kleinkalibergewehr von hinten in eine Holzspielzwuglock. Die Kugel bleibt stecken und die Lock fährt mit 1,6 m/s los.
    a) Warum fängt die lock an, sich zu bewegen?
    b) Bestimme die Geschwindigkeit der Kugel vor dem Einschlag inm die Lock, wenn die KUgel 1g und die Lok 250 g schwer sind.

    Noch eine Frage: Was ist eine Impulspumpe? ich hab zwar aufgeschrieben, dass der Motor eine wäre, aber wie soll ich das verstehen?
    Ich bin echt verzweifelt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Vielen Dank
    Hey, also bei frage 2a):
    Die Lock fängt an sich zu bewegen, weil die kugel ihren Impuls, den sie vorher hatte an die lock abgibt.
    bei b bin ich noch am rechnen, da mein physikheft in rätseln zu mir spricht.

    Kommentar


      #3
      Zitat von sun-chan09 Beitrag anzeigen
      Hey, also bei frage 2a):
      Die Lock fängt an sich zu bewegen, weil die kugel ihren Impuls, den sie vorher hatte an die lock abgibt.
      bei b bin ich noch am rechnen, da mein physikheft in rätseln zu mir spricht.
      Oder weil der Tisch wegen eines Erdbebens umkippt.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
        Oder weil der Tisch wegen eines Erdbebens umkippt.
        Oder weil Harry Potter die Lock verzaubert hat.

        Kommentar


          #5
          Zitat von sun-chan09 Beitrag anzeigen
          Oder weil Harry Potter die Lock verzaubert hat.
          Harry Potter is Phantasie...
          Pff

          Ich find die Aufgaben ein wenig seltsam "Will ihr Auto im Rhein versenken"

          Kommentar


            #6
            Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
            Harry Potter is Phantasie...
            Pff

            Ich find die Aufgaben ein wenig seltsam "Will ihr Auto im Rhein versenken"
            Da sind zwei der Beispielaufgaben meines tollen Physiklehrers xD

            Kommentar


              #7
              Zitat von Moeglicherweise Beitrag anzeigen
              Da sind zwei der Beispielaufgaben meines tollen Physiklehrers xD
              Is er humorvoll und nett und du in Physik gut?

              Dann sowas wie:
              a) "Nunja, ich hab mir als erstes überlegt wieso sie das Auto im Rhein versenken will. Ich kam zu dem Entschluss weil sie fliehen wollte (die 50km/h Fluchtgeschwindigkeit ergeben sich daher, dass sie in einer kurvenreichen Straße unterwegs ist). An einer Kurve konnte die Polizei aber aufschließen und gab ihr einen "Impuls" mit.

              Kommentar


                #8
                oder schreib gleich dass du solche aufgaben nicht machen willst, weil du selbsmord nicht unterstützt...

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von sun-chan09 Beitrag anzeigen
                  oder schreib gleich dass du solche aufgaben nicht machen willst, weil du selbsmord nicht unterstützt...
                  Viel zu unkreativ!
                  Du musst eine Geschichte entwickeln.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Emanzenboss Beitrag anzeigen
                    Viel zu unkreativ!
                    Du musst eine Geschichte entwickeln.
                    bin nicht unkreativ *schmoll*
                    war nur ein Impuls zu einer Geschichte

                    Kommentar


                      #11
                      Irgendwelche Ansätze? Vorsagen geht ja schlecht. Zudem hatte ich das Impulszeug nie richtig behandelt...

                      Zitat von Moeglicherweise Beitrag anzeigen
                      Aufgabe: Frau Meier(m=75 kg) möchte ihr Auto (m=1325 kg) im Rhein versenken. ZUnächst fährt sie am Ufer entlang mit 30 km/h nach Norden. Dann lenkt sie nach links und beschleunigtdabei, so dass sie anschließend mit 50 km/h Richtung Westen fährt.
                      a) Konstruiere den Vektorpfeil des IMpulses, den das Auto während dem Durchfahren der Kurve erhält. Woher kommt dieser Impuls?
                      Mit einem Vektorpfeil stellst du eine Einheit mit einem Pfeil dar.
                      Die Geschwindigkeitsangabe allein wäre je ein Pfeil nach Norden und nach Westen, dort wo der nördliche aufhört fängt der westliche an.
                      Als Einheit kann z.B. 10km/h = 1cm genommen werden.

                      Wie man das auf Impulse überträgt weiß ich nicht.

                      Zitat von Moeglicherweise Beitrag anzeigen
                      Frau Müller schießt mit ihrem Kleinkalibergewehr von hinten in eine Holzspielzwuglock. Die Kugel bleibt stecken und die Lock fährt mit 1,6 m/s los.
                      a) Warum fängt die lock an, sich zu bewegen?
                      b) Bestimme die Geschwindigkeit der Kugel vor dem Einschlag inm die Lock, wenn die KUgel 1g und die Lok 250 g schwer sind.
                      a.) Energieerhaltung, nichts geht verloren. Ein Teil der Energie geht in die Deformation der Kugel/Lock über, ein Teil in Wärme und ein anderer sorgt für die Bewegung durch den Impuls.
                      b.)p=m*v
                      Damit erstmal versuchen, ein bisschen logisches Denken

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von statist Beitrag anzeigen
                        Irgendwelche Ansätze? Vorsagen geht ja schlecht. Zudem hatte ich das Impulszeug nie richtig behandelt...



                        Mit einem Vektorpfeil stellst du eine Einheit mit einem Pfeil dar.
                        Die Geschwindigkeitsangabe allein wäre je ein Pfeil nach Norden und nach Westen, dort wo der nördliche aufhört fängt der westliche an.
                        Als Einheit kann z.B. 10km/h = 1cm genommen werden.

                        Wie man das auf Impulse überträgt weiß ich nicht.



                        a.) Energieerhaltung, nichts geht verloren. Ein Teil der Energie geht in die Deformation der Kugel/Lock über, ein Teil in Wärme und ein anderer sorgt für die Bewegung durch den Impuls.
                        b.)p=m*v
                        Damit erstmal versuchen, ein bisschen logisches Denken
                        Danke für deine Antwort
                        bei b) bin ich auch schon soweit gekommen, den insgesamten Impuls von "Endstnad wäre errechenbar, p= 0,251kg* 1,6 m/s; das ergibt dann den Impuls. Aber wie übertrage ich es auf den ursprüngichen Impuls? Muss ich einfach nur 0,01 kg* 1,6 m/s rechnen?

                        Kommentar


                          #13
                          Der Impuls bezieht sich auf eine Masse in Kombination mit seiner Geschwindigkeit (m*v).
                          p=m*v
                          p=0.251kg*1.6m/s
                          p=4,016 kg*m/s = 4,016 N*s (Newtonsekunde)
                          Das wäre der Impuls der fahrenden Lock.

                          Um Lock+Kugel auf diesen Impuls zu bringen, muss die Kugel ja eine bestimmte Geschwindigkeit erreichen. Jetzt hast du p und m gegeben, einfach die Gleichung umstellen


                          Edit:
                          Zitat von Moeglicherweise Beitrag anzeigen
                          Muss ich einfach nur 0,01 kg* 1,6 m/s rechnen?
                          Damit hättest du ja nur den Impuls einer Kugel mit 1.6m/s.
                          Wenn du dir mal vorstellst, dass dann eine kleine Kugel einen Gegenstand mit gleicher Geschwindigkeit bewegt, der allerdings 250 mal so viel wiegt, wird dir das selbst unrealistisch vorkommen. :P
                          Hätte was von einer Babykatze, die dich überrennt.
                          Zuletzt geändert von statist; 15.01.2011, 22:15.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von statist Beitrag anzeigen
                            Der Impuls bezieht sich auf eine Masse in Kombination mit seiner Geschwindigkeit (m*v).
                            p=m*v
                            p=0.251kg*1.6m/s
                            p=4,016 kg*m/s = 4,016 N*s (Newtonsekunde)
                            Das wäre der Impuls der fahrenden Lock.

                            Um Lock+Kugel auf diesen Impuls zu bringen, muss die Kugel ja eine bestimmte Geschwindigkeit erreichen. Jetzt hast du p und m gegeben, einfach die Gleichung umstellen
                            ergibt 0,251kg*1,6m/s nicht 0,4016? Ach, und ist die Einheit Huygens und Newtonsekunde dasselbe?
                            und dann müsste ich diesen Impuls durch das Gewicht der Kugel teilen.
                            Vielen Dank für deine Antworten bisher

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von statist Beitrag anzeigen

                              Damit hättest du ja nur den Impuls einer Kugel mit 1.6m/s.
                              Wenn du dir mal vorstellst, dass dann eine kleine Kugel einen Gegenstand mit gleicher Geschwindigkeit bewegt, der allerdings 250 mal so viel wiegt, wird dir das selbst unrealistisch vorkommen. :P
                              Hätte was von einer Babykatze, die dich überrennt.
                              Okay, im Nachhinein wenn ich darübe nachdanke, stimmt's dass es ziemlich unrealistisch wirkt xD

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X