Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Medizinstudium in Österreich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Medizinstudium in Österreich

    Aalso. Ich würde sehr gerne Medizin studieren, und da wollte ich mich mal gerne informieren, wie das denn so ist (also in Österreich):
    -Auf welche Fächer kommt es denn bei den Aufnahmeprüfungen (z.B. in Graz) an?
    Mir ist schon klar, dass Biologie, Chemie etc. dabei sind, aber ist Mathematik auch dabei? (wär ein Problem für mich )
    -Muss man einen bestimmten Notendurchschnitt erfüllen?
    -Falls euch noch weitere Informationen einfallen, bittesehr.

    Zur Information, ich bin erst 15, mir ist schon klar, dass sich die Bedingungen noch ändern können, ebenso, wie mein Berufswunsch. Doch eigentlich bin ich mir sehr sicher, denn ich mag Biologie, interessiere mich sehr für Anatomie und nat., wie Krankheiten erkannt und therapiert werden, und auch strebe ich eine Ausbilung als Sanitäterin an. (bin in einer RK- Jugendgruppe.)

    Vielen Dank schonmal für die Antworten.

    P.S.: Oh und sorry, falls es so einen Thread schon gibt.

    #2
    Bitte Antworten.

    Kommentar


      #3
      wieso willst du denn in Österreich studieren? (:

      Kommentar


        #4
        Also ich komme aus Graz und kann dir sagen, wie es in ganz Österreich abläuft.


        Auf welche Fächer kommt es denn bei den Aufnahmeprüfungen (z.B. in Graz) an?
        Deine Noten sind egal, aber es ist natürlich von Vorteil, wenn du in Biologie, Chemie, Physik und Mathe immer gut aufpasst. Aus diesen Bereichen kommen nämlich Fragen bei der Aufnahmeprüfung.


        Mir ist schon klar, dass Biologie, Chemie etc. dabei sind, aber ist Mathematik auch dabei? (wär ein Problem für mich )
        Ja, Mathematik ist in JEDEM naturwissenschaftlichen Studium dabei. Ich studiere Psychologie, wo auch ganz viel Mathe dabei ist, war in der Schule immer eine Mathe-Niete, aber man schafft es trotzdem.

        -Muss man einen bestimmten Notendurchschnitt erfüllen?
        Nein, wie gesagt, in Österreich gibt es den Numerus Clausus nicht, du musst nur die Aufnahmeprüfung schaffen.

        -Falls euch noch weitere Informationen einfallen, bittesehr.
        Es gibt extra Kurse für die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung. Die ist nicht ohne, ich hatte viel Vorwissen und hab mal Beispielfragen im Internet gesehen, hab trotzdem viel nicht gewusst. Also so ein Kurs ist nur von Vorteil, kostet aber auch um die 600 Euro. Lohnt sich aber. Einfach so kommst du da nicht so locker durch. Und das Geld ist sicher nicht verschwendet, denn auch NACH der Aufnahmeprüfung wirst du das Wissen natürlich noch brauchen, dass du dir in dem Kurs angeeignet hast.

        Wichtig ist, dass du wirklich sehr viele Pflichtveranstaltungen hast und echt strebern musst, bei 6 Jahren Mindeststudienzeit. Sehr viel Freizeit bleibt da nicht.

        Kommentar


          #5
          Zitat von xsmiiLey Beitrag anzeigen
          wieso willst du denn in Österreich studieren? (:
          Weil ich in Österreich wohne

          Kommentar


            #6
            Zitat von lalumiere Beitrag anzeigen

            Mir ist schon klar, dass Biologie, Chemie etc. dabei sind, aber ist Mathematik auch dabei? (wär ein Problem für mich )
            Ja, Mathematik ist in JEDEM naturwissenschaftlichen Studium dabei. Ich studiere Psychologie, wo auch ganz viel Mathe dabei ist, war in der Schule immer eine Mathe-Niete, aber man schafft es trotzdem.
            Hm, okay, ich glaub, ich muss anfangen Mathe Nachhilfe zu nehmen. Unser Lehrer kann einem leider nichts beibringen.

            Dass es keinen NC gibt, ist gut, ich weiß nicht, ob ich das schaffen würde, ich meine,ich bin zwar gut in der Schule, aber 1,3...

            Naja, ich find das jetzt nicht wirklich teuer, wenns einem dabei hilft. Wissen ist immer gut.

            Kommen die Fragen beim Test dann eigentlich darauf an, welchen Schultyp man geht?

            Kommentar


              #7
              Ich weiß nicht, wie das Studium in Österreicht aufgebaut ist - aber ich studiere Medizin in Deutschland und alles, was über den 3-Satz hinaus geht habe ich in exakt 3 Klausuren benötigt.

              Chemie, Physik und einem Fach im klinischen Studienabschnitt, das Statistik, biometrische Informatik etc beinhaltete.

              Aber nirgends wurde höhere Mathematik verlangt - wenn man Gleichungen auswendig lernen, umstellen und ein bisschen anwenden kann, reicht das vollkommen aus.


              Ich weiß aber halt nicht, wie viel Mathe in den Aufnahmetests gefordert wird, von daher...
              Mal davon abgesehen ist es immer gut, sich Nachhilfe zu besorgen, wenn man in einem Fach nicht gut ist.

              Kommentar


                #8
                Zitat von dieMeike Beitrag anzeigen
                Ich weiß nicht, wie das Studium in Österreicht aufgebaut ist - aber ich studiere Medizin in Deutschland und alles, was über den 3-Satz hinaus geht habe ich in exakt 3 Klausuren benötigt.

                Chemie, Physik und einem Fach im klinischen Studienabschnitt, das Statistik, biometrische Informatik etc beinhaltete.

                Aber nirgends wurde höhere Mathematik verlangt - wenn man Gleichungen auswendig lernen, umstellen und ein bisschen anwenden kann, reicht das vollkommen aus.
                okay danke !

                was ist der 3- Satz?

                Kommentar


                  #9
                  Dreisatz? Den Dreisatz wirst du ja wohl kennen, cih war vorhin nur zu faul, es auszuschreiben

                  15 Äpfel kosten 5€ - wie viel kosten 20 Äpfel? Das rechnet man mit nem Dreisatz aus

                  Kommentar


                    #10

                    Naja, ich find das jetzt nicht wirklich teuer, wenns einem dabei hilft. Wissen ist immer gut.
                    600 Euro nicht teuer? Reiche Eltern, was?

                    Kommen die Fragen beim Test dann eigentlich darauf an, welchen Schultyp man geht?
                    Nein, jeder bekommt den gleichen Test. Schau mal auf die Website der Meduni Graz, dort gibt's irgendwo Links zu Beispielfragen, weiß nicht mehr, wo das genau war. Wobei man dazu sagen muss, die Beispielfragen sind leichter als die, die dann wirklich kommen.


                    Mathe braucht man bei uns auf jeden Fall mehr. Da ist Statistik zum Beispiel ein extra Fach und nicht wo mit drinnen wie bei dieMeike.

                    Wenn du in der Schule nicht so gut bist in Mathe, ist das aber auch nicht so tragisch. Wichtig ist, dass du auf der Uni immer in deiner Vorlesungen gehst, auch, wenn du nicht musst (Vorlesungen kann man schwänzen, so oft man will). Aber in so Mathe-Fächern - tu es bloß nicht. Eine Vorlesung verpasst, musst du schon voll viel nachlernen. Wenn du immer da bist und schön mitlernst, zuhause auch gleich Übungsbeispiele machst etc., dann schaffst du das auch.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von lalumiere Beitrag anzeigen

                      Mathe braucht man bei uns auf jeden Fall mehr. Da ist Statistik zum Beispiel ein extra Fach und nicht wo mit drinnen wie bei dieMeike.
                      Das Fach hatte einfach einen anderen Namen. Heißt "Epidemiologie, Biometrie, Medizinische Informatik" und war nichts anderes als Statistik. T-Tests, Box Plots, Regressionisgeraden, blah.

                      Allerdings ist die Klausur an meiner Uni eine "Kofferklausur", sprich wir dürfen alles mit reinnehmen was wir wollen. Und somit was dir Klausur recht gut zu bestehen
                      Hätten wir nichts mit reinnehmen dürfen hätte das schon wieder ganz anders ausgesehen und man hätte mehr als 2 Tage in das Fach investieren müssen.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von dieMeike Beitrag anzeigen
                        Dreisatz? Den Dreisatz wirst du ja wohl kennen, cih war vorhin nur zu faul, es auszuschreiben

                        15 Äpfel kosten 5€ - wie viel kosten 20 Äpfel? Das rechnet man mit nem Dreisatz aus
                        achso, das. ich nenns Schlussrechnung.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von lalumiere Beitrag anzeigen
                          600 Euro nicht teuer? Reiche Eltern, was?

                          Nein, aber ich hab noch Zeit zum sparen. :P

                          Nein, jeder bekommt den gleichen Test. Schau mal auf die Website der Meduni Graz, dort gibt's irgendwo Links zu Beispielfragen, weiß nicht mehr, wo das genau war. Wobei man dazu sagen muss, die Beispielfragen sind leichter als die, die dann wirklich kommen.


                          Mathe braucht man bei uns auf jeden Fall mehr. Da ist Statistik zum Beispiel ein extra Fach und nicht wo mit drinnen wie bei dieMeike.

                          Wenn du in der Schule nicht so gut bist in Mathe, ist das aber auch nicht so tragisch. Wichtig ist, dass du auf der Uni immer in deiner Vorlesungen gehst, auch, wenn du nicht musst (Vorlesungen kann man schwänzen, so oft man will). Aber in so Mathe-Fächern - tu es bloß nicht. Eine Vorlesung verpasst, musst du schon voll viel nachlernen. Wenn du immer da bist und schön mitlernst, zuhause auch gleich Übungsbeispiele machst etc., dann schaffst du das auch.

                          okay, danke für die Tipps.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X