Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gründe, aus denen man Mathe mögen könnte.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von _Lotusblume_ Beitrag anzeigen
    Weil es einfach so wunderbar logisch ist. Es gibt im Normalfall nur eine richtige Lösung, es gibt kein möglicherweise. Man kann nach logischen Formeln vorgehen...
    Wenn ich mir dagegen meine momentanen anderen Hauptfächer, wie Pädagogik, Psychologie, Heilpädagogik oder ähnliches.. da fre ich mich über jede Mathe-Stunde.
    Hey
    Ich studiere auch Erziehungswissenschaften und habe genau dieselben Fächer wie du, ausser Mathe. Wie kommt es, dass du Mathe belegen kannst? Bei mir stand es noch nicht mal zur Auswahl.

    Kommentar


      #32
      ohne mathe wären wir nur dreckfressende höhlenmenschen xD(zitat aus ned´s ultimativen schulwahnsinn)

      Kommentar


        #33
        Zitat von dieMeike Beitrag anzeigen
        Buchstaben sind wundervoll. Und Buchstaben bringen mich nicht so durcheinander wie Zahlen.
        stimmt schon, aber sie sind nur in deutsch wundervoll.

        vielleicht würden mir 100 euro für eine richtig gelöste aufgabe helfen. ich bezweifel es aber.

        Kommentar


          #34
          Zitat von reh_ Beitrag anzeigen
          stimmt schon, aber sie sind nur in deutsch wundervoll.

          vielleicht würden mir 100 euro für eine richtig gelöste aufgabe helfen. ich bezweifel es aber.
          Ich fürchte auch, selbst das würde nichts bringen - Es ist und bleibt nunmal Mathe.

          Kommentar


            #35
            ich weiß nicht, Mathe ist bei mir so eine Sache. Wenn ich was verstehe, liebe ich Mathe, dann ist alles plötzlich total interessant und mir macht es Spaß an einer Aufgabe zu knobeln. Wenn ich aber nicht durchblicke, dann könnte ich echt kotzen und die Zeit geht gar nicht rum, dann kann mich auch nichts motivieren.

            Kommentar


              #36
              Zitat von _Lotusblume_ Beitrag anzeigen
              Weil es einfach so wunderbar logisch ist.
              Da wird wohl der Hund begraben liegen; logisches Denken lag mir nämlich noch nie Und mittlerweile kann ich in Mathe die angeblich vorhandene Logik auch nicht einmal mehr erkennen. Allerdings habe ich das Glück, dass sich mein Unverständnis nicht auf meine Noten niederschlägt. Nachdem ich die Klausur heute herausbekommen habe, bin ich felsenfest der Meinung, dass es erst dann gut wird, wenn ich keine Ahnung habe, was ich da rechne... Fragt mich nicht wieso, es ist mir selbst ein Rätsel

              Kommentar


                #37
                Zitat von reh_ Beitrag anzeigen
                stimmt schon, aber sie sind nur in deutsch wundervoll.

                vielleicht würden mir 100 euro für eine richtig gelöste aufgabe helfen. ich bezweifel es aber.
                Das ist ja auch nur mein persönlicher Grund - ich mag mathe nämlich erst, seit wir angefangen haben, mit buchstaben zu rechnen.

                Buchstaben kann man nicht verschleppen, keine Abweichungen durch Rundungsfehler und as lassenn sich viel schöner wegkürzen als 2en.

                In Deutsch gingen mir Buchstaben auf den Sack, lange Texte schreiben war mir immer lästig wg Krämpfen in der Hand.

                Kommentar


                  #38
                  Bei mir ist es so ähnlich, alle Fächer eins oder zwei und in Französisch eine vier

                  Ich mag Mathe nicht, aber genauso wie in Physik und Informatik fällt es mir einfach sehr, sehr leicht logische Zusammenhänge zu verknüpfen.

                  Ich finde in Mathe ist alles logisch, war aberauch das einzig tolle daran ist.

                  Kommentar


                    #39
                    Mathe ist auch mein Hassfach, schon immer gewesen und ich hab Mathe mündlich im Abitur

                    Kommentar


                      #40
                      .
                      Zuletzt geändert von vfl-girl; 22.04.2011, 09:41.

                      Kommentar


                        #41
                        mathe ist toll, weil es bestimmte regeln gibt an die man sich halten muss
                        weil es nur richtig oder falsch gibt

                        Kommentar


                          #42
                          Zitat von MrLeft Beitrag anzeigen
                          Ich bin doch nicht lebensmüde. Jeder der Mathe studiert verdient höchsten Respekt oder Mitleid, je nachdem. Das Mathe vor dem die meisten hier Angst haben, ist rein gar nichts gegen die wirklich hohe Mathematik (als Hauptfach) an einer Universität. Ich hatte es Gott sei dank nur im Nebenfach während meines Studiums.
                          Den gesamten Matura/Abistoff von Mathe macht man in den ersten 2 Wochen Studium durch.

                          Kommentar


                            #43
                            Mathe ist bei mir seit der 5. Klasse mein Feind geworden (wie jetzt auch Latein). Bei mir kommt's ganz auf's Thema an. Wenn ich was versteh, dann macht's mir Spaß, aber in Schulaufgaben und Exen bin ich meist echt schlecht

                            Kommentar


                              #44
                              Ganz einfach - die gibt es nicht. Zumindest braucht man das, was man ab der 8. Klasse lernt, in kaum einem Beruf.

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von mausi_xD Beitrag anzeigen
                                mathe ist toll, weil es bestimmte regeln gibt an die man sich halten muss
                                weil es nur richtig oder falsch gibt
                                stimmt, das ist ein seeehr guter Grund

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X